Abdichtung und neue Durchführung im Altbaukeller

Diskutiere Abdichtung und neue Durchführung im Altbaukeller im Abdichtungen im Kellerbereich Forum im Bereich Neubau; Hallo, nach langer Zeit gibt's auch bei mir wieder Arbeiten (und Beratungsbedarf). Es geht um eine Abdichtung einer neuen, noch herzustellenden...

  1. didi

    didi

    Dabei seit:
    28. Juni 2002
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    nach langer Zeit gibt's auch bei mir wieder Arbeiten (und Beratungsbedarf). Es geht um eine Abdichtung einer neuen, noch herzustellenden Mauerdurchführung und der alten nicht mehr benötigten Leitungen.

    Altbau mit Betonkeller, Hanglage. In der fraglichen Wandfläche (ca. 4x1,5m) sind 1 Gasanschluß, 2 alte Wasserleitungen (Guss), 1 Stromanschluß und demnächst eine neue Wasserleitung (PE). Alte Wasserleitungen und Strom sind von außen mit einem großen Betonklumpen (40x40x20) verdeckt, Horror für die geplante KMB-Abdichtung (teilweise stauendes Sickerwasser, nicht-drückend). Die Abdichtung will ich nur in diesem Bereich draufmachen, da dort Wanddurchfeuchtungen und eben teilweise Wassereintritt durch die Durchführungen auftreten. Der Keller wird in diesem Bereich als Heizungsraum/Garage verwendet (keine Wohnnutzung!).

    Dazu folgende Fragen:
    - Neuanschluß über Kernbohrung. Falls nur 1 PE-Leitung verlegt wird, wie sollte man dann wegen Abdichtung vorgehen?
    - Sollte ich da vielleicht auch den Stromanschluß hinneinlegen, wie bekommt man dann die Bohrung dicht? Welche Dichtung für die Medienrohre?
    - Ich werde den Betonklumpen und die alten Leitungen entfernen. Welche Vorkehrungen müßte ich treffen, um dort die Wand dauerhaft dicht zu bekommen? Meine Vorstellung: Löcher zubetonieren, aussen Beton spachteln (mit welchem Putz?).

    Und noch generell: auf der Wand gibt es Reste von einer "Schwarzbeschichtung", was könnte das sein (Baujahr 1955). Falls Teer müßte das wegen KMB natürlich weg; kann man das mechanisch machen (Abschleifen)?

    Würde mich über jede Hilfe freuen, gerne auch Hinweise zu Abdichtungskonzepten/methoden.

    Danke sagt
    Dieter
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Thomas Wille, 18. Mai 2006
    Thomas Wille

    Thomas Wille

    Dabei seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Abdichtungstechnik
    Ort:
    37547 Kreiensen
    1. Bei dem angegebenen Lastfall aufstauendes Sickerwasser (DIN 18195-6) ist eine Abdichtung mit KMB nicht zulässig. KMB geht dann nur, wenn man denn Lastfall mittels Drainage nach DIN 4095 auf nichtstauendes Sickerwasser (DIN 18195-4) reduziert.
    2. Teilabdichtungen (weil´s nur da "nass" aussieht) sind nicht empfehlenswert.
    3. Wegen der Abdichtung der neuen Wasserleitung mal bei www.doyma.de nachlesen.
    4. Beton mit Putzmörtel "verspachteln"? Des wird nix! Da gibt´s spezielle Betonspachtel.
    5. Altbeschichtung prüfen lassen ob Teer oder Bitumen. Abschleifen können Sie´s nicht, das schmiert doch wenn´s warm wird! :mauer
    6. Kleiner Tipp zu Abdichtungskonzepten:
    Lassen Sie sich mal vor Ort von einem Fachbetrieb beraten. :28:
     
  4. didi

    didi

    Dabei seit:
    28. Juni 2002
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Hallo und danke,

    zu 1. ) es gibt kein Bodengutachten, das war meine Einschätzung der Lage. Es ist bindiger, lehmhaltiger Boden, wobei unterhalb noch eine Betonhangmauer steht. Deshalb bin ich davon ausgegangen, dass in diesem Bereich eine teilweise Aufstauung möglich ist.
    zu 2.) wegen Hanglage und Altbau möchte ich doch sagen, dass nur in diesem Bereich Feuchteschäden auftreten und ich deshalb nur hier abdichten möchte. Problem ist aber sicherlich, dass ich nur sehr schwer um die Hausecke komme.
    Zur Verdeutlichung: nahezu quadratischer Grundriss, Hangmauer etwa bei halber Breite oberhalb davon die fragliche Wandstrecke (4m) (Skizze wäre natürlich besser:-)

    zu 3.) ja, Doyma ist bekannt.
    zu 4.) danke
    zu 5.) hmm, ist ein Punkt. Vielleicht gehts aber auch mir der Stahlbürste runter (manuell). Mal schauen ...
    zu 6.) danke, ja, das wäre schon richtig. Tatsächlich ist es aber so, dass ich eigentlich auch ohne Abdichtung und mit dem verfärbten Innenputz in diesem Bereich leben kann (das gibts wahrscheinlich schon seit Erbauung).

    Fazit: Ich will mit möglichst geringem Mitteleinsatz einen Zustand erreichen, der deutlich besser ist als bisher, der aber nicht optimal sein muss. Insbesondere ist nicht abzuschätzen, welche Belastung über den Kellerboden eindringt (Haus steht auf Streifenfundamenten).

    Gruss
    Dieter
     
  5. didi

    didi

    Dabei seit:
    28. Juni 2002
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Neue Fragen

    Hallo,

    nun ist die Lage etwas klarer, deshalb die Fragen etwas präziser:

    Der Betonklumpen ist nun weg, die Kernbohrung steht an, rein soll dann eine Gummipressdichtung.
    - die Innenseite der Kernbohrung mit Aquafin einstreichen scheint wohl angebracht zu sein?!
    - Pressdichtung möglichst weit außen, wie aber mache ich da den Übergang zu KMB? Oder ist das gar nicht nötig?
    - es gibt z.B. von Doyma ein Dichteinsatz mit aussenliegendem Großring, den könnte man ja mit KMB anschließen, was mache ich aber wenn ich die Dichtung auswechseln müßte? Das würde ja von innen wohl gar nicht mehr gehen, oder?

    - mechanische Fixierung: die Dichteinsätze sind ja nicht dafür geeignet, wie aber kann ich eine mechanische Fixierung machen? Innen über eine Klemmschelle, kein Problem, aber aussen?

    Freue mich durchaus über jeden guten Hinweis. Dafür schon mal herzlichen Dank.

    Gruss
    Dieter
     
  6. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Abdichtung und neue Durchführung im Altbaukeller
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Durchführung Für wasserleitung

Die Seite wird geladen...

Abdichtung und neue Durchführung im Altbaukeller - Ähnliche Themen

  1. Neue Fenster verbaut - so in Ordnung?

    Neue Fenster verbaut - so in Ordnung?: Hallo zusammen, wir haben uns neue Fenster einbauen lassen, da gibt es aber noch Dinge, die uns stutzig machen: - Anstelle von PU-Schaum wird...
  2. Neue Garagentore, Abdichtung fehlt

    Neue Garagentore, Abdichtung fehlt: Hallo, mein Problem ist folgendes: Ich habe meine alten Garagentore aus Holz durch 2 Sektionaltore ersetzen lassen. Zwischen Innenwänden und...
  3. Wie kann ich einen neuen Beitrag schreiben?

    Wie kann ich einen neuen Beitrag schreiben?: Wie und wo kann ich hier im Forum einen neuen Beitrag schreiben?
  4. Abdichtung Außenfensterbank nur bis AK Mauerwerk - Mangel?

    Abdichtung Außenfensterbank nur bis AK Mauerwerk - Mangel?: Hallo liebe Bauexperten, wir lassen uns gerade ein Haus bauen. Der Fensterbauer hat auch die Außenfensterbänke eingebaut. Vorher hat er darunter...
  5. Neuen Estrich mit FBH vor Frost schützen?

    Neuen Estrich mit FBH vor Frost schützen?: Hallo, am Mittwoch wird bei uns der Zementestrich eingebaut. Das Aufheizprotokoll startet nach 21 Tagen. Kann ich vorher um den Bau insgesamt...