Abdichtung unmöglich ?

Diskutiere Abdichtung unmöglich ? im Abdichtungen im Kellerbereich Forum im Bereich Neubau; Ich betreue ein eigenartiges Bauvorhaben. Mein Kellerfundament und damit auch meine Aussenwand Keller läuft direkt an die Nachbars Mauer...

  1. smartass

    smartass

    Dabei seit:
    19. Januar 2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauleiter
    Ort:
    celle
    Ich betreue ein eigenartiges Bauvorhaben. Mein Kellerfundament und damit auch meine Aussenwand Keller läuft direkt an die Nachbars Mauer (Grenzmauer keine Hauswand, kann aber nicht entfernt werden). Ich habe nicht einmal 15cm luft zwischen den beiden Wänden. Damit kein Wasser zwischen die Wände läuft werden die Wände oben mit einer Kehle dicht gemacht. Was kann ich aber am unteren Anschluss machen, Fundament - Mauerwerk, das da keiner Wasser eintritt und mein Mauerwerk Ständig nass ist. Wie bekomme ich den Übergang am besten dicht?
    Ich komme ja später nicht mehr ran (15cm Luft) um es dicht zu "streichen".
    Was tun?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.517
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Hallo,
    mit was für Bodenfeuchte ist es den zu rechnen? Ich würde die seite örtlich einschalen und Betonieren. Alles andere wäre mir zu Unsicher.
    Mfg.
     
  4. smartass

    smartass

    Dabei seit:
    19. Januar 2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauleiter
    Ort:
    celle
    Bodenfeuchte

    Wir haben Druckwaser aus Grund- und Hochwasser. Habe an den anderen drei seiten Dränmaßnahmen geplant, kann aber keine an der speziellen Wand legen.
    Haben darüber hinaus noch einen felsigen Untergrund. Ein echter Alptraum.
    Also um es kurz zu fassen Gebäudesohle unter dem Bemessungswasserstand (Sicherheitszuschlag von +/- 30cm)
     
  5. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.517
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Im grundwasser bringt Ihre geplante Dränung gar nichts. Sie sollten mal Ihre planung neu durchdenken sonst wird es wirklich für sie und anderen zum Alptraum.
    Mfg.
     
  6. smartass

    smartass

    Dabei seit:
    19. Januar 2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauleiter
    Ort:
    celle
    Planung

    Die Dränung liegt nicht im Grundwasser, Entschuldigung, habe mich schlecht ausgedrückt. Aber wir rechnen mit hohem Grundwasser.

    Ich dachte auch schon nach, über die Wand zu giessen. Noch andere möglichkeiten?
    MfG
     
  7. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.517
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Sie rechnen mit hohem Grundwasser und planen Dränung. Das passt nicht zusammen.
    Andere möglichkeiten gibts es nicht, ich hätte auf jedenfall nichts anderes als ein gescheite Weisse-wanne.
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    ähhhh wer macht da mauerwerk? und wie soll dieses entsprechend der einschlägigen Regelwerke bei drückendem Wasser aus Grundwasser den abgedichtet werden???

    Abdichtungsanordnung außenseitig und umschließend....
     
  10. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Und die Frage nach der "oberseitigen Kehle" gegen eindingendem Oberfächenwasser ist? ernst bei Grundwasser?
     
Thema:

Abdichtung unmöglich ?

Die Seite wird geladen...

Abdichtung unmöglich ? - Ähnliche Themen

  1. Abdichten ehemaliger Durchgang

    Abdichten ehemaliger Durchgang: Hallo liebe Experten und Forummitglieder! Im Zuge der Modernisierung haben wir im neu geschaffenen Wohnraum unseres Altbaus neue Fenster und...
  2. Abluftrohr in Hauswand abdichten?

    Abluftrohr in Hauswand abdichten?: Hallo zusammen, nächte Woche wird eine Kernlochbohrung im Badezimmer bei uns gesetzt. Das Rohr welches dort eingesetzt wird, soll nachher für...
  3. Abdichtung einer feuchten Kellerwand

    Abdichtung einer feuchten Kellerwand: Hallo, bei uns im Keller ist eine Außenwand im unteren Bereich feucht (ganz unten). Wir vermuten, dass der Anschluss zur Bodenplatte nicht ganz...
  4. Abdichtung einer Dachterrasse

    Abdichtung einer Dachterrasse: Hallo, wir interessieren uns für ein älteres Einfamilienhaus (Baujahr: in den 50er Jahren). An das ursprüngliche Haus wurde Ende der 80er Jahre...
  5. Tür von der anderen Wohnung abdichten wegen den Geräuschen

    Tür von der anderen Wohnung abdichten wegen den Geräuschen: Hallo, im Flur (5meter lang und 4 meter breit) gibt es eine Tür (2 meter hoch), die zur andere Wohnung führt, aber die ist verschraubt, weil keine...