Abfluss im Keller

Diskutiere Abfluss im Keller im Abdichtungen im Kellerbereich Forum im Bereich Neubau; Guten Abend Bauexperten, wir planen gerade Neubau mit dem Architekten und sind kurz vor dem Bauantrag. Der Keller soll als weisse Wanne...

  1. #1 Programmbastler, 22. Februar 2011
    Programmbastler

    Programmbastler

    Dabei seit:
    17. September 2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Bayern
    Guten Abend Bauexperten,

    wir planen gerade Neubau mit dem Architekten und sind kurz vor dem Bauantrag. Der Keller soll als weisse Wanne erstellt werden.
    Momentan bin ich etwas verunsichert, was das Thema Abfluss im Keller anbetrifft. In dem Mehrfamilienhaus (Bj. 196x), in dem wir (noch) wohnen, gibt es eine Waschküche im Keller. Die Abflussleitungen von den Waschmaschinen enden in einer ca. 15cm x 15cm Öffnung im Betonboden. Wenn ich es richtig verstehe, handelt es sich hierbei um eineinen Abfluss mit der Rückstausicherung.

    Unser Architekt empfiehlt uns einen solchen Abfluss im neuen Haus nicht, die Tiefe würde es aber erlauben.
    Hier seine Begründung:
    - Es bildet eine Schwachstelle im Sinne der Dichtheit eines Kellers
    - Ist nicht gerade billig (um die 1500EUR ?)
    - Muss vom Fachmann regelmäßig auf Funktion überprüft werden -> Wartungskosten. Andernfalls würde die Versicherung im Ernstfall gar nichts zahlen.
    - Sowas macht man heutzutage selten.

    Sein Vorschlag wäre ein Abfluss, der "an der Wand" ist. An dem kann man dann die Waschmaschine und so ein Becken für das Abwasser anschließen. In dem Fall benötigt man zwar auch eine Rückstausicherung, die wäre aber, angeblich, einfacher und billiger.

    Meine laienhaften Gegenargumente:
    - Bei meiner Verwandschaft war der Keller mit so einem Wandabfluss vollgelaufen (durch die Fenster) und ich war einer von den Helfer mit dem Eimer...
    Ich sage Euch ehrlich, ich will das nicht noch Mal durchmachen!! :irre Warum sie damals es nicht abgepumpt haben, ist mir ein Rätsel.

    - Erfordert die Rückstausicherung bei der "Wandlösung" keine regelmäßige Wartung vom Fachmann?

    Was meint Ihr dazu? Was ist "der richtige Weg"? Ist der Abfluss im Kellerboden wirklich als veraltet und problematisch anzusehen?

    Gruß Alex
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. fmw6502

    fmw6502

    Dabei seit:
    22. September 2007
    Beiträge:
    3.822
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Kipfenberg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    Hallo Alex,

    als BH (und Baulaie) standen wir vor ähnlichen Überlegungen. Wir haben dann die Waschmaschine ganz normal an das Abflußrohr angeschlossen und ein Ausgußbecken für Dreckwasser installiert.

    Vorteile
    - kein Geruch und Feuchtigkeit durch die Waschlauge
    - keine Rohre unter der Bodenplatte

    Natürlich ist bei einem Wasserschaden dann nur Naßsauger oder Wischlumpen möglich. Bei der Waschmaschine gibt es beim Zufluß AquaStop (oder vergleichbares), wenn der Abflußschlauch abreißt, ist die Menge eh begrenzt.

    Zum Eindringen durch das Fenster, wäre meine Lösung ganz einfach. Wenn diese Gefahr besteht, dann konstruktiv lösen, wenn nicht hast Du kein Problem - oder hast Du dann in jedem Raum ein Bodenabfluß?

    Gruß
    Frank Martin
     
  4. #3 Programmbastler, 23. Februar 2011
    Programmbastler

    Programmbastler

    Dabei seit:
    17. September 2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Bayern
    Hallo Frank,

    vielen Dank für die schnelle Antwort!

    Der Abfluss ist nur in einem Zimmer vorgesehen für die WaMa und Ausgussbecken. So wie es aussieht, werde ich zur Lösung tendieren die Du hast. Außer es meldet sich jemand mit vielen Gegenargumenten :)

    Und wegen dem Wasser durch die Fenster muss ich mir was überlegen. Denn ich würde gerne solche einbauen, die eine Lüftungseinheit für kontrollierte Frischluftzufuhr haben. Vom Hersteller mit 4 Buchstaben. Bei wasserdichten Fenstern hätte ich gar keine Belüftung im Keller und das wäre nicht gut. Mal schauen. :)

    Gruß

    Alex
     
Thema:

Abfluss im Keller

Die Seite wird geladen...

Abfluss im Keller - Ähnliche Themen

  1. Hauswasserwerk in Keller verlagern

    Hauswasserwerk in Keller verlagern: Hallo zusammen, ich habe mir vor 2 Jahren einen Brunnen bohren lassen. Da ich jetzt aktuell am Abdichten und Dämmen des Kellers von außen bin und...
  2. Risse in Betonwand Keller, Haus Neubau

    Risse in Betonwand Keller, Haus Neubau: Hallo zusammen, ich bräuchte mal Euren Rat. Ich bewohne seid 3 Monaten ein Neubau.Im Keller an der Außenwand (Wand aus Beton. Weiße Wanne) habe...
  3. Revisionsschacht Abwasser ? im Keller - mit Gestankentwicklung

    Revisionsschacht Abwasser ? im Keller - mit Gestankentwicklung: Hallo Zusammen, bei uns im Haus (BJ 1915) ist ab und zu ein schlechter Geruch unterwegs aus dem Keller. Nachdem es gestern ziehmlich stark...
  4. Übergangs- und Notlösung bei eindringendem Wasser in den Keller gesucht

    Übergangs- und Notlösung bei eindringendem Wasser in den Keller gesucht: Liebe Bauexperten, nach zweimal Starkregen steht Wasser an unserem Haus an, ca. 1,50 von der Oberfläche gemessen. Es versickert nur sehr sehr...
  5. Sockeldämmung angefressen / beschädigt

    Sockeldämmung angefressen / beschädigt: [ATTACH] Guten Tag, Unser Haus liegt am Hang, also ist das EG auf der anderen Seite komplett im Boden. An dieser Steigung wollte ich nun eine...