Abfluss verlegen

Diskutiere Abfluss verlegen im Sanitär Forum im Bereich Haustechnik; Hallo Freunde, habe bereits einige Informationen zu meiner Frage gesammelt, wollte nur noch einmal sicher gehen. In der Küche soll der...

  1. indy82

    indy82

    Dabei seit:
    22. Dezember 2008
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingnieur
    Ort:
    Menden
    Hallo Freunde,

    habe bereits einige Informationen zu meiner Frage gesammelt, wollte nur noch einmal sicher gehen.

    In der Küche soll der Abfluss um ca. 1,3m nach links verlegt werden (wg. neuer Küche geht's leider nicht anders). Im Anhang habe ich 2 Bilder von der Situation angefügt (alt/neu).

    Welche Konstellation ist am besten für die Verlegung? Rot scheidet wohl aus, aber welche Unterschiede gibt es bei grün und blau? Genügt ein 1° Gefälle oder sollte man etwas mehr nehmen? Welches HT-Rohr wird dazu benötigt (Beim 87,5er bekommt man ja mehr als 1° wenn ich nicht falsch gerechnet habe)?

    Gilt das Gefälle auch für den Abfluss im Bad und auch speziell für das WC oder gibt es da Unterschiede?

    Danke schon mal im Voraus!!!

    Grüße,
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Wo sind die erwähnten Bilder?

    P.S.
    Ich schenke Dir ein berufenes "e"... :winken
     
  4. indy82

    indy82

    Dabei seit:
    22. Dezember 2008
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingnieur
    Ort:
    Menden
    Hi Julius,

    sorry irgendwie bekomme ich hier die Bilder nicht hochgeladen. Fehlermeldung: Größe um 8kb überschritten (obwohl Bild in jpg nur 8kb hat und die Auflösung auch klein genug ist).

    Dann halt auf diesem Wege:
    alt
    neu

    P.S.: Leider kann man die Bezeichnung der Berufung nicht nachträglich ändern :wow
     
  5. #4 gunther1948, 9. Juli 2009
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    indy mach ne vorwandinstallation dann kannste in dem hohlraum rumwerkeln und mußt dich nicht mit mindestgefälle rumquälen vermutlich mußte auch die elektrik abändern und kannst dann alles relativ leicht unterbrigen. horizontale schlitze, daß da abwasserleitungen reingehen sind meines wissens nicht zulässig.
    schau mal bei knauf, rigips, geberit etc. nach da gibts beispiele oder geh zum sanilöter deines vertrauens.

    gruss aus de pfalz
     
  6. #5 Achim Kaiser, 9. Juli 2009
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Blau mit 2 % Gefälle ...

    und die Arbeitsplatte 7-8 cm tiefer damit sich hinter den Schränken ein Montageraum ergibt

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  7. stevie

    stevie

    Dabei seit:
    7. April 2009
    Beiträge:
    891
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing. (FH)
    Ort:
    nähe Bremen
    ...oder die 500€ für die tiefere Platte sparen und die Schränke ausklinken...
     
  8. #7 Achim Kaiser, 9. Juli 2009
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Wetten dass da ein Gerät diese Blitzidee zum scheitern verurteilt ?

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  9. indy82

    indy82

    Dabei seit:
    22. Dezember 2008
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingnieur
    Ort:
    Menden
    Hallo Leute,

    die Idee mit der Vorwandinstallation ist ja sehr gut. Wird das in der Küche eigentlich gemacht? Im Bad habe ich so etwas vorgesehen, aber in der Küche habe ich noch nie etwas davon gehört (muss ja nix heißen :D ).

    Noch einmal etwas zum Hintergrund. Es wird eh alles neu gemacht (Eigentum), die Wände sind noch aufgerissen und werden neu verputzt. Die Elektrik ist bereits neu. Sanitäter war schon da, hat aber nix von Vorwandinstallation vorgeschlagen. Wasserrohre kommen komplett neu und sollten eigentlich in der Wand verschwinden, genau wie das Abflussrohr.

    Wäre es denn empfehlenswert, die Wasserrohre und das Abflussrohr in der Vorwandinstallation verschwinden zu lassen, oder lieber doch in der Wand und dann verputzen. Von der realisierbarkeit her dürfte beides problemlos möglich sein.

    Später soll auch in allen Räumen eine FBH instaliert werden, dann will ich an den entsprechenden Stellen keinen störenden Wasserrohre aus dem Estrich ragen haben.

    Danke nochmal und Grüße,
    indy
     
  10. #9 Achim Kaiser, 9. Juli 2009
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    In der Aussenwand haben die Rohrleitungen zunächst mal grundsätzlich nichts verloren ... Stichwort : Statik, Wärmeschutz

    Ne zusätzliche Verblendung als Vorwand brauchts nicht wirklich ...

    Es reicht der entstehende Platz wenn eine vertiefte Arbeitsplatte eingesetzt wird. Nachdem die Unterschränke eine Rückwand haben entsteht die *Verblendung* quasi automatisch.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  11. #10 Ralf Dühlmeyer, 9. Juli 2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Sagt mal, Leute. Haben Eure Küchen keinen Sockel??? Unter den Schränken sind in aller Regel min. 15 cm Platz. Und je nach Hersteller sitzen die Füsse auch nicht ganz hinten.
    Da kann man doch wunderbar alle Leitungen verziehen.
    Wo ist Euer Problem?
     
  12. #11 gunther1948, 9. Juli 2009
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo ralf
    aber scheee muß`s doch sinn.
    alle leitungen da unten hingnuddeln igitt.
    haste schon mal nach einigen jahren ne küche vorgerückt was sich da so alles sammelt?

    gruss aus de pfalz.
     
  13. #12 susannede, 9. Juli 2009
    susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    [​IMG]

    Wegen Sauberkeit, tendiere ich auch zu Vorsatzschale, und zwar halbhoch auf ca. +1,10 m über FFB (ca. 20 cm über Arbeitsplatte). Diese dann auf Arbeitsplatte umfliesen, da paßt der ganze Driss drauf, der immer auf der Arbeitsplatte rumsteht, aber beim Arbeiten stört.

    System Knauf W623, das ist ein UD am Boden, in das CD 60x27 um 90° gedreht reingestellt werden und mit Direktabhängern befestigt werden. Baut einlagig 4 cm Vorsatzschale plus Installationsraum (7-10 cm) auf, ergibt ne Ablage von 12-15 cm mit Fliese.

    Nachtrag: Mist, das Bild fehlt - muss ich erst in pdf suchen.
     
  14. #13 Ralf Dühlmeyer, 9. Juli 2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Jepp - mehr als eine.
    Aber meinst, die Leitung macht einen Unterschied beim Dreck? Nur wenn sie undicht ist :D
     
  15. #14 susannede, 9. Juli 2009
    susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
  16. #15 gunther1948, 9. Juli 2009
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    joo wenn abwasser umgelegt folgt ww+kw und neue steckdosenund anschluss für meinen ersatzmann=geschirrspüler.

    gruss aus de pfalz
     
  17. indy82

    indy82

    Dabei seit:
    22. Dezember 2008
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingnieur
    Ort:
    Menden
    Die alten Rohrleitungen waren aber tatsächlich in der Außenwand. Haus ist ca. 35 Jahre alt. Woher kommt der plötzliche Sinneswandel? Oder war es damals Stand der Technik und heute wird es anders gemacht? Macht es wirklich in Hinblick auf Statik und Wärmeschutz so viel aus, wenn 2 Wasserleitungen in der Wand verschwinden?

    Theoretisch richtig, aber irgendwie musst du ja von unten auch nach oben kommen, da musst du zwangsläufig durch die Böden der Schränke bohren. Da gefällt mir doch die Lösung mit dem Vorziehen um ca. 10cm deutlich besser.

    Die Verblendung ist ja dann wirklich nicht notwendig, da eh die Küchenschränke davor sitzen und diese auch eine Rückwand haben. Genügt es dann die Leitungen einfach vom Boden nach Oben zu ziehen und am Putz mit Schellen zu befestigen?

    Das Abflussrohr muss ja trotzdem dann verlegt werden. Wenn ich nochmal auf meine Zeichnung zurückkomme, wäre dann tatsächlich die "blaue Rohrverlegung" am besten geeignet mit einem 2° Gefälle?

    gunther1948 sagte, dass ich mir dies bei einer Vorwandinstallation sparen könnte. Wieso kommst du zu dieser Aussage? Das Gefälle muss doch trotzdem beibehalten werden oder habe ich da etwas falsch verstanden?

    Vielleicht wird's ja doch eine Vorsatzschale, muss mir das mal überlegen.

    @susannede: Hast du die Vorsatzschale auf der ganzen Länge der Arbeitsplatte oder nur einen kleinen Teil, wo die Installation ist?

    Grüße,
    indy



    Grüße,
    indy
     
  18. #17 susannede, 9. Juli 2009
    susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    Hallo Indy,

    als Bauleiter hat man in seinem Leben eine Menge Vorsatzschalen, auf ganzer Länge, auf halber Länge, Höhe, ach egal.
    Die eigene Küche/Wohnung sieht man als Baustellen-Wanderer eher selten.

    Vorsatzschale würde ich - wenn - auf der gesamten Raumbreite anlegen.

    Wenn einfach sein soll, so wie vorgeschlagen 10-12 cm abrücken, Raum hinter den Schränken nutzen, Arbeitsplatte in Sondertiefe bestellen.

    Nachteil: Du möchtest wirklich nie im Leben erfahren, wie's in diesem Bereich hinter den Schränken aussieht, oder wer da wohnt.

    Daher Vorschlag Vorsatzschale halbhoch, da ist alles sauber zu, und auch die Arbeitsplatte behält ihre normale 60er Tiefe.

    Und die Abstell-Ablage würde mir selbst gefallen.
     
  19. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Rauf und rüber geht, rüber und rauf genauso (jeweils unter Einhaltung des Gefälles von 2% bis 3%).
    Diagonal ist nicht normgerecht, funktioniert in solchen Fällen trotzdem meist, kann aber dazu führen, daß das Sperrwasser aus dem Sifon gesogen wird. Also vermeiden.

    Im Hinblick auf das ebenfalls nötige Verzieren der Frischwasseranschlüsse würde ich die Version erst rüber und dann rauf vorziehen.
    Dabei den Übergang senkrecht nach waagerecht möglichst nicht mit 87,5° ausführen, sondern als 2x45°. Ein eventuell nötiger Übergang waagerecht auf senkrecht (immer in Fließrichtung gesehen) kann hingegen einteilig sein. Man erkennt auf Deiner Skizze nicht eindeutig, in welcher Ebene das "Falloch" sitzt.
     
  21. #19 gunther1948, 9. Juli 2009
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    julius biste jetzt tanzlehrerin.
    ohne entlüftung der falleitung = rohr in falloch kannste eh probleme mit dem syphon kriegen.

    gruss aus de pfalz
     
Thema: Abfluss verlegen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. abfluss verlegen

    ,
  2. Wasserabfluss versetzen

    ,
  3. küche abflussrohr verlegen

Die Seite wird geladen...

Abfluss verlegen - Ähnliche Themen

  1. Kann ich Laminaten auf 4cm Styropor verlegen?

    Kann ich Laminaten auf 4cm Styropor verlegen?: Kann ich Laminat auf 4cm Styropor. Verlegen oder ist der Untergrund zu weich?
  2. Gipsfaserplatten horizontal verlegen?

    Gipsfaserplatten horizontal verlegen?: Hallo zusammen, Spricht etwas dagegen, in einem Treppenhaus Gipsfaserplatten horizontal zu verlegen, wenn die Holzunterkonstruktion (Abstand...
  3. Bruckstein in Dickbett verlegen

    Bruckstein in Dickbett verlegen: Hallo, Ich möchte gerne vor den haus bruchsteine in dickbett verlegen. der untergrund ist ca. 20 frostschutzkies und darüfer nochmal 20 cm...
  4. Kanal durch Bodenplatte verlegen

    Kanal durch Bodenplatte verlegen: Hallo ich bin neu hier und hätte eine Frage. Wir stehen kurz vor dem Beginn der Bauarbeiten. Jetzt ist uns leider aufgefallen, das der...
  5. Terrassenplatte Quarzitstone 120x60x2cm auf Betonplatte verlegen

    Terrassenplatte Quarzitstone 120x60x2cm auf Betonplatte verlegen: Gegebener Zustand ist eine betonierte Platte, auf die Keramikbodenplatten "Quarzitstone" verlegt werden sollen. Ist dies nach den technischen...