Abgebot 3% bei Vorauskasse

Diskutiere Abgebot 3% bei Vorauskasse im Bauvertrag Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo zusammen, wir bauen mit einem Architekten ein Haus in Holzständerbauweise mit Keller. Wir sind jetzt soweit das wir alle Angebote...

  1. Seugen

    Seugen

    Dabei seit:
    02.05.2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techniker
    Ort:
    Lauffen
    Hallo zusammen,

    wir bauen mit einem Architekten ein Haus in Holzständerbauweise mit Keller.

    Wir sind jetzt soweit das wir alle Angebote zusammen haben und uns erstmal
    für einen Tiefbauer und einen Zimmereibetrieb entscheiden müssen.

    Die Anbieter bieten 3% Preisnachlass bei 80% Vorauskasse an.
    Dies wären in Summe ca 8.000 Euro Einsparung.

    - Welches Risiko gehen wir dabei ein ???
    - Gibt es Möglichkeiten dieses Risiko zu minimieren (Treuhandkonto) ???

    Über Infos bin ich sehr dankbar....

    Gruß
    Stephan
     
  2. #2 Gast036816, 10.08.2011
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    lass dir über den betrag der vorauskasse eine bürgschaft, bank oder versicherung, geben. empfehlenswert ist, dass ganze mit einem anwalt zu regulieren. 80 % vorauskasse ist schon ziemlich heftig.
     
  3. #3 Linda2010, 10.08.2011
    Linda2010

    Linda2010

    Dabei seit:
    30.03.2010
    Beiträge:
    684
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sekretärin
    Ort:
    Ba-Wü.
    Ne, würde ich nicht machen. Zahlungen nur nach Baufortschritt. 3% Skonto/Rabatt kriegst auch bei anderen Firmen ohne Vorauszahlung. Finde ich nicht Seriös!
     
  4. #4 Gast943916, 10.08.2011
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    3% bei 80% Vorauskasse finde ich etwas mager, aber nicht unbedingt unseriös,
    @Linda, hast du eine Ahnung wie oft wir Handwerker auf unser Geld warten müssen? Nein, hast du sicher nicht. Diese beiden Anbieter haben vielleicht aus der Vergangenheit gelernt.

    Ich würde den Vorschlag von Rolf favorisieren.
     
  5. #5 Baufuchs, 10.08.2011
    Baufuchs

    Baufuchs Gast

    @Gipser

    Zur Zahlungsbeschleunigung gibts das Mittel "Skonto".

    80% Vorauszahlung ist ein NoGo. Auch mit Bürgschaft.
     
  6. archi3

    archi3

    Dabei seit:
    23.09.2006
    Beiträge:
    390
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Bayern
    Vorauskasse immer mit Absicherung!

    Und Vertrag vernünftig machen, d.h. mit z.B.
    - verbindlichen Bauzeiten, Beginn am ... (oder x Wochen nach Genehmigung, wenn Dein Archi den Bauantrag stellt), Fertigstellung am ...
    - Vertragsstrafe bei Überschreitung x,x% pro Tag, max. 5%
    - Gewährleistungseinbehalt 5% der Schlussrechnungssumme, auszuzahlen gegen Gewährleistungsbürgschaft
    - Übergabe von Unterlagen, am Besten vor Baubeginn (Nachweis nach EnEV, Statik, Berechnungen DIN EN 12831, Auslegung Heizung, Werk- und Detailplanung - wenn die nicht Dein Archi macht, etc....)
    - ggf. Anwalt den Vertrag vor Unterschrift durchsehen lassen

    Das vermeidet während und hinterher evtl. viel Ärger....
     
  7. #7 ManfredH, 10.08.2011
    ManfredH

    ManfredH Gast

    Bei Bauverträgen ist eigentlich die (Teil-)Zahlung *nach* erfüllter Leistung das übliche. Verträge mit Vorkasse bzw. Anzahlung hatte ich in meiner gesamten Berufstätigkeit nur äusserst selten, und in Höhe von 80 % schon gleich gar nicht.

    Wär´s mein eigenes BV, ich würde mich wegen 3 % Nachlass nicht auf 80 % Vorauszahlung einlassen, sondern mein Geld auf ein Tagesgeldkonto legen; da liegen die Zinsen meines Wissens derzeit um die 2,5 %.
    Und wenn ich dann noch mehr als 0,5 % Skonto (ohne Vorauzahlung) vereinbaren kann, was wohl in den meisten Fällen erzielbar sein dürfte, dann fahre ich insgesamt sogar günstiger.
     
  8. #8 Thomas B, 10.08.2011
    Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Bei aller Liebe....auch bei meinen Bauherren gibt es zuweilen "Anzahlungen"..."Vorauszahlungen" (Beispiel: Schreiner macht Fenster; Anzahlung/ Vorauskasse in diesem Gewerk brachte den BH einen Nachlaß von 5%; das ist überschaubar, Firma gut bekannt...), aber nicht in dieser Höhe!

    Thomas
     
  9. #9 Ralf Dühlmeyer, 10.08.2011
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    8
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Das heisst, Du sollst von den 260.000 mal eben 208.000 € auf den Tisch des Hauses legen und bekommst als Gegenleistung eine Auftragsbestätigung. Das ist jetzt nicht Dein Ernst, oder?

    Sorry - absolutes NoGo! 3% Skonto bei Zahlung innerhalb von 7 Tagen nach Rechnungslegung für erbrachte Leistungen sind durchaus üblich.

    Was sagt denn Dein Architekt dazu? Wieso gibt der Dir überhaupt solche Angebote?
     
  10. #10 Baufuchs, 10.08.2011
    Baufuchs

    Baufuchs Gast

    OT:

    Wenn die Truppe 5 solcher Verträge zusammen hat, fliegen die gemeinsam auf die Cayman Islands.:D
     
  11. #11 Thomas B, 10.08.2011
    Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Was man aber angesichts des kalten deutschen Sommers auch durchaus verstehen könnte!
     
  12. #12 Gast943916, 10.08.2011
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    @Baufuchs,
    ich nehm das
    jetzt mal als Witz, denn wer, innerhalb einer bestimmten Frist, nicht bezahlen will, zahlt auch nicht....

    da hab ich mich etwas unklar ausgedrückt, die Vorauskasse find ich nicht unseriös, die Höhe allerdings doch seltsam
     
  13. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Sehe ich auch so. Du finanzierst denen mal locker 200T€ für "lächerliche" 3%, und das noch ohne Absicherung. Als Gegenleistung hast Du ein Stück Papier und eine Forderung die eventuell (sehr wahrscheinlich?) nichts wert ist. Wenn es dann Stress gibt, stehst Du im Regen.

    Für mich riecht das schon nach Ärger.

    Gruß
    Ralf
     
  14. Rene'

    Rene'

    Dabei seit:
    13.11.2005
    Beiträge:
    914
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schlosser
    Ort:
    NRW
    Hi!

    Riecht für mich eher nach "Schneeballprinzip". Der Unternehmer braucht jetzt Kohle um andere Bauvorhaben erst mal fertig zu stellen.

    Wenn Du an der Reihe bist ist von deinen 80% nur noch die Hälfte da und bei Dir gehts erst "richtig" voran bis ein neuer Bauherr Vorkasse geleistet hat.

    War bei meinem Schreiner genau so. Für Haustüre und Treppe wollte er 3000€ Vorkasse für Material die ich auch zahlte. Als er endlich loslegen wollte redete er sich raus und rein das der Holzhändler das Material erst besorgen müsse. Würde noch 4-5 Wochen dauern. Ein Anruf beim Holzhändler brachte dann zu Tage das das Material schon seid 3 Wochen da liegt, der Schreiner aber keine Kohle hat.

    Gruß,
    Rene'

    PS: Ich persönlich würds auf gar keinen Fall machen! Mal abgesehen davon ob die finanzierende Bank so ein Spielchen überhaupt mitmacht.
     
  15. #15 BauBaer406, 10.08.2011
    BauBaer406

    BauBaer406

    Dabei seit:
    23.08.2010
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Nordheim
    Das Wichtigste hat ManfredH ja schon angedeutet (wobei die 2,5% etwas optimistisch sind ;) ).
    Du solltest auf jeden Fall gegenrechnen, was Dich die Vorauszahlung kostet.
    Wenn Du für diese nur 100.000 aufnehmen musst, zahlst Du bei 4% Zinsen schon pro Monat 400 €. Dazu die Zinsausfälle des Eigenkapitals. Und je mehr Du aufnehmen musst, umso weniger lohnt sich das Risiko.
     
  16. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ich würde hier nicht an die gesparten Kröten denken, egal welchen Anlagezins man einfahren könnte. Bei dieser Summe ist die Absicherung wichtiger, denn der mögliche Verlust ist viel höher als die gesparten Zinsen jemals sein könnten.

    Gruß
    Ralf
     
  17. #17 Linda2010, 10.08.2011
    Linda2010

    Linda2010

    Dabei seit:
    30.03.2010
    Beiträge:
    684
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sekretärin
    Ort:
    Ba-Wü.
    Ja, die Ahnung habe ich, denn ich habe länger in einem Handwerkerbetrieb gearbeitet. Aber sowas wurde von den Kunden nie verlangt. Immer Zahlung nach Bautenstand. Und bei Sonderleistungen bzw. Materialien die wir erst umständlich beschaffen muss bzw. die angefertigt werden, dann evtl. eine Vorauszahlung... aber die angemessen!
     
  18. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.212
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Und solange der Bauherr einen Gutteil des Geldes selbst aufnehmen muß (was die Regel ist), spart man überhaupt nichts! Oder zahlt trotz des "tollen" Skontos" sogar noch drauf. Das immense Risiko gibts gratis obendrein...

    Käme für mich niemals in Betracht. Auch nicht mit 5% oder mehr an Skonto.
     
  19. #19 Gast943916, 10.08.2011
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    @Linda
    ich hoffe, du hast das nicht als pers. Angriff verstanden, war es nämlich nicht.

    das ist Vergangenheit....
     
  20. #20 lordpaps, 10.08.2011
    lordpaps

    lordpaps

    Dabei seit:
    14.01.2011
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Eichstetten
    Vorrauskasse? Absolutes "Nein".
    Es gibt unzählige Beispiele wo das schiefgegangen ist (googel mal nach).
    Ich persönlich kenne genug arme Würstchen die jetzt 1. Schulden und 2. keinen Gegenwert haben. Im Extremfall wurde nicht 1 Stein bewegt nach Zahlung.
    Bei Baumängeln steht man ohne Druckmittel (da gibts leider nur das Druckmittel GELD) total schwach da.

    gruß Andreas
     
Thema: Abgebot 3% bei Vorauskasse
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. was ist ein abgebot

    ,
  2. fenster 5% skonto bei vorauszahlung

Die Seite wird geladen...

Abgebot 3% bei Vorauskasse - Ähnliche Themen

  1. I'm not amused about "abgebot"

    I'm not amused about "abgebot": Nicht die Sache an sich, aber die Art und Weise der Einführung. Hätte man ja *hier* vorher mal ankündigen können. Sei es 1 Tag vorher.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden