Ableitung für thermische Ablaufsicherung

Diskutiere Ableitung für thermische Ablaufsicherung im Heizung 1 Forum im Bereich Haustechnik; Moin moin, meine Frau und ich beabsichtigen unseren alten Kaminofen gegen einen wassergeführten Kaminofen auszutauschen. Über die...

  1. #1 Devilsfool, 14. Juli 2011
    Devilsfool

    Devilsfool

    Dabei seit:
    14. Juli 2011
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Polizeibeamter
    Ort:
    Ahrensburg
    Moin moin,

    meine Frau und ich beabsichtigen unseren alten Kaminofen gegen einen wassergeführten Kaminofen auszutauschen. Über die Anschlussvoraussetzungen mache ich mich gerade schlau....

    Problem ist nun, dass in unserem Haus kein Keller vorhanden ist und somit die Zu- und Ableitungen unter der Zimmerdecke (verkleidet) verlegt werden müssen. Dies stellt soweit das geringste Problem dar.

    Meine Frage ist, ob die Ableitung der thermischen Ablaufsicherung schwerkraftgebunden, also zwingend mit einem Gefälle arbeiten muss (normales Abwasserrohr) oder ob sie mit mit dem normalen Wasserdruck (durch die Einführung in die Kühlschlange) beim Austritt aus dem Ofen auch einen (relativ kurzen) Weg unter der Zimmerdecke bis in den Wirtschaftsraum zum Abfluss nehmen kann???? Z. B. durch ein Kupferrohr o. ä. ....
    Im Wirtschaftsraum wäre die Einführung ins Abwassernetz.

    Alternative wäre das Aufgraben rund ums Haus und direkter Anschluss an das Kanalnetz.....verständlicherweise möchte ich mir den Aufwand (Gehwegplatten hochnehmen und tiefgraben auf gut 30m) sparen.

    Danke für die eure Antworten....

    PS: Ich hoffe, dass dieses Problem noch nicht woanders imForum beschrieben wurde?!?!?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
  4. #3 Devilsfool, 14. Juli 2011
    Devilsfool

    Devilsfool

    Dabei seit:
    14. Juli 2011
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Polizeibeamter
    Ort:
    Ahrensburg
    Danke für die schnelle Antwort. Aber das löst leider noch nicht mein Problem...oder ich kappier das einfach nicht....auch möglich....
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    EN12828, Abblaseleitung, schon wird alles klar.

    Also, die Frage ist erst einmal, Kaltwasserseite? (Du sprichst von "Kühlschlange"), oder WW-Seite?

    Die Abblaseleitung ist auf jeden Fall offen auszuführen.

    Gruß
    Ralf
     
  6. #5 Devilsfool, 14. Juli 2011
    Devilsfool

    Devilsfool

    Dabei seit:
    14. Juli 2011
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Polizeibeamter
    Ort:
    Ahrensburg
    Ich hätte doch etwas ordentliches lernen sollen!!! *g*

    Ok, ich kenne mich noch nicht so gut mit der Materie aus. ich habe angenommen, dass in der Wassertasche des Kaminofens eine Art "zweiter Kreislauf zur Notkühlung integriert ist. So dass sich das wasser nicht mischt...

    Das durch die Notkühlung entstandene heiße Wasser muss doch abgeführt werden...das war meine Frage zwecks kurze Strecke unter der Zimmerdecke (sofern es mit gleichem Druck aus dem OFen befördert werden würde. (???)

    wo die TAS angeschlossen wird ist mir nicht klar bzw. kann ich das entscheiden oder ist das bauartbedingt vorgegeben. Was macht am meisten Sinn???

    ISt mit Abblaseleitung dann das Sicherheitsventil gemeint? ISt das nicht etwas anderes als die TAS??? ICh dachte die TAS dient dazu, dass das Sicherheitsventil nicht ausgelöst wird.

    Danke für dein Geduld Ralf!

    Gruß Christian
     
  7. papabaut

    papabaut

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    Zirndorf
    Hi Christian,

    die TAS (Thermische Ablauf Sicherung) sitzt in der Wassertasche im Ofen. Wenn das Wassser zu heiß wird, öffnet sie rein mechanisch das Ventil und das kalte Leitungswasser strömt durch die (wie auch immer angeordnete) Kühlschlangen in der Wassertasche.

    Bei mir wird das Notkühlwasser aus dem Ofen durch ein Rohr in den Keller zu so einem kleinen Auffangtrichter geführt. Dies sollte auch bei Dir gehen. Laß das aber bitte noch von einem Profi abnicken.

    Helge
     
  8. #7 Devilsfool, 14. Juli 2011
    Devilsfool

    Devilsfool

    Dabei seit:
    14. Juli 2011
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Polizeibeamter
    Ort:
    Ahrensburg
    Moin Helge,

    so einfach kanns sein, wenn man einen Keller hat...ich habe aber leider keinen Keller!!!

    Muss also entweder außen herum alles aufbuddeln und eine Abwasserleitung legen (zeitauffwändig und teuer) oder (mein Favorit, soferns klappt) das Notkühlwasser an der Zimmerdecke über eine Rohrleitung zum Abfluss im Wirtschaftsraum leiten....

    (dies funktioniert aber glaube ich nur, wenn das wasser mit ausreichend Druck abgeleitet wird...und dies auch zulässig wäre)
     
  9. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Das ist eine Variante. Dann wird die TAS fest mit dem Ofen verbunden, aber der "Ausgang der Kühlschlange" wiederum offen (einsehbar) an das Abwassersystem.

    Eine TAS ist auch eine Art Sicherheitsventil. Unter SV versteht man aber üblicherweise ein Ventil das bei Überdruck anspricht.

    Das sage ich mir auch jeden Tag. :(

    Gruß
    Ralf
     
  10. #9 Devilsfool, 14. Juli 2011
    Devilsfool

    Devilsfool

    Dabei seit:
    14. Juli 2011
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Polizeibeamter
    Ort:
    Ahrensburg
    Gut, soweit kann ich glaube ich folgen.....

    "Offen einsehbar" heißt dann anscheinend direkt am Ofen und nicht über die Decke zwei Räume weiter und dort dann offen (einsehbar)???

    Würde das theoretisch überhaupt funktionieren, so wie ich mir das vorstelle???? Keine Angst...ich würde das Einbauen lassen....soweit reicht mein handwerkliches Geschick noch nicht.

    Danke für eure Geduld....:respekt
     
  11. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Manchmal hilft auch ein Blick in die Montageanweisungen. Da finden sich dann solche Bemerkungen wie:

    oder so ähnlich.

    Es hat schon seinen Grund, warum das festgelegt wird.

    Gruß
    Ralf
     
  12. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Um´s kurz zu machen, NEIN.

    Gruß
    Ralf
     
  13. #12 Devilsfool, 14. Juli 2011
    Devilsfool

    Devilsfool

    Dabei seit:
    14. Juli 2011
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Polizeibeamter
    Ort:
    Ahrensburg
    Das war doch mal eine Aussage mit der ich was Anfangen kann.

    Danke schön!!!:bierchen:
     
  14. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Naja, dann schiebe ich noch einmal ein wenig Lesestoff nach :biggthumpup:

    Gruß

    Bruno Bosy
     
  15. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Hallo Bruno.

    Viel zu kompliziert. Ich beantworte Fragen zukünftig nur noch mit JA oder NEIN....s.o. :D

    Gruß
    Ralf
     
  16. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Moin Ralf,

    wer die TAS-Seite nicht versteht, denn sollte sich wirklich einen richtigen Fachman ins Haus holen :shades

    Gruß

    Bruno
     
  17. #16 passivbauer, 14. Juli 2011
    passivbauer

    passivbauer

    Dabei seit:
    14. September 2010
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Freiburg
    Ich muß jetzt nochmal definitiv nachfragen weil ich es auch schon einmal anders ausgeführt gesehen habe und das Thema zu wichtig bzw. immer wichtiger wird (weil immer öfter gewünscht). Nach den Quellenangaben darf die Ableitung der TAS also bis zum "Trichter" immer nur maximal 4 m (mit max. 3 Bögen) sein. Korrekt? Oder kann es sein, dass einige Hersteller von wassergeführten Kaminöfen eigene Zulassungen für längere Ableitungen ihrer TAS haben?
     
  18. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Das war von mir nur als Beispiel aus der Beschreibung eines bestimmten Modells kopiert. Ich habe auch schon Anleitungen gesehen, da war aufgrund des Querschnitts nur eine Ausblaseleitung bis 1m Länge erlaubt. Deutlich längere Ausblaseleitungen habe ich bisher noch nicht entdecken können.

    Gruß
    Ralf
     
  19. papabaut

    papabaut

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    Zirndorf
    Hallo Ralf,

    da der Fließwiderstand sich aus der Summe der Widerstände der Zu- und Ableitung ergibt, sollte es auch entsprechende Vorschriften für die Zuleitung geben? So mal rein aus dem physikalischen Bauch gefragt?

    Ich muß gleich mal bei meinem Ofen nachschauen.

    Helge
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 passivbauer, 15. Juli 2011
    passivbauer

    passivbauer

    Dabei seit:
    14. September 2010
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Freiburg
    Das sehe ich genauso - Ist denn der Strömungswiderstand der Gesamtleitung überhaupt in irgendeiner Form eine wirklich krtitische Größe (ausreichende Dimensionierung vorausgesetzt? Dann müßte der Mindestwasserdruck ja ebenfalls vorgegeben werden um eine schnelle Durchströmung sicher zu gewährleisten...

    Ich bin mir auch gar nicht sicher - aber da bin ich zu wenig in der Materie - ob sich die aufgeführten Längen nicht vor allem auf die Anwendungsfälle beziehen, in denen die Anlagen "in den Dampf" fahren?
     
  22. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Gibt es. So ist beispielsweise ein Mindestdruck von 2bar gefordert. Ich müsste jetzt aber auch nachlesen um jedes Detail hier nennen zu können. Man kann ja nicht jede Norm und Herstellerangaben auswendig kennen. ;)

    Gruß
    Ralf
     
Thema: Ableitung für thermische Ablaufsicherung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. abfluss tas

Die Seite wird geladen...

Ableitung für thermische Ablaufsicherung - Ähnliche Themen

  1. Badenplatte unter Haus und Dopppelgarage Thermisch trennen ja oder nein?

    Badenplatte unter Haus und Dopppelgarage Thermisch trennen ja oder nein?: Hallo, ich muss entscheiden, ob Haus und Garage eine Gemeinsame Bodenplatte bekommen oder ob sie Thermisch getrennt werden. Angedacht vom...
  2. Normierter Primärenergiebedarf oder thermischer, tatsächlicher Endenergieverbrauch?

    Normierter Primärenergiebedarf oder thermischer, tatsächlicher Endenergieverbrauch?: Zunehmend wird in Medien mit erheblichen Primärenergieeinsparungen bei Sanierungsmaßnahmen geworben. [Link entfernt] Dass normierter...
  3. Thermische Trennung Klinkerriemchen Klinker/Mauerwerk Fensterseiten

    Thermische Trennung Klinkerriemchen Klinker/Mauerwerk Fensterseiten: Hallo zusammen, für unsere Fenster links und rechts sind Klinkerriemchen vorgesehen. Um diese Riemchen jedoch zu legen, müsse eine Art...
  4. "Abdeckung" der Gastherme und der Zu- und Ableitungen zulässig?

    "Abdeckung" der Gastherme und der Zu- und Ableitungen zulässig?: Hallo, ein Kollege von mir hat in seinem HWR die Gastherme und die dazugehörigen Rohre in einen Schrank mit Tür gebaut, also er hat quasi den...
  5. Thermische Ablaufsicherung - lange Stichleitung

    Thermische Ablaufsicherung - lange Stichleitung: Hallo, die Thermische Ablaufsicherung meines Festbrennstoffvergasers bekommt zwangsläufig eine lange Stichleitung (ca. 20 Meter, Heizkessel ist...