"Abluft" für Kamin?

Diskutiere "Abluft" für Kamin? im Heizung 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo zusammen, im Gespräch mit unserem Bauträger fragte ich ihn, wie es ausschaut, wenn wir einen Kamin haben wollen, in dem Raum sich aber...

  1. #1 Theo Retiker, 7. Juni 2010
    Theo Retiker

    Theo Retiker

    Dabei seit:
    2. Februar 2010
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    bei Bremen (NDS)
    Hallo zusammen,

    im Gespräch mit unserem Bauträger fragte ich ihn, wie es ausschaut, wenn wir einen Kamin haben wollen, in dem Raum sich aber auch die (offene) Küche mit Dunstabzugshaube befindet.

    Ich hatte von einem Bekannten gehört, dass man da u.U. eine entsprechende Sicherheitsschaltung verlegen lassen sollte, so dass wenn der Kamin in Betrieb ist, die Dunstabzugshaube nur noch dann funktioniert, wenn das Küchenfenster auf/auf Kipp ist.

    Der BT meinte, dies komme letztlich auf den Schornsteinfeger und dessen Vorgaben an, aber ein entsprechendes Kabel o.ä. verlegen wäre kein Problem.

    Dann erwähnte er die Möglichkeit - und ich hoffe, ich kann diese fachlich richtig wiedergeben - dass in der für den Kaminzug und Kamin schräg gemauerten/verkleideten Ecke eine Durchführung nach draußen gesetzt wird, so dass der Kamin sich so die Luft ziehen kann. Eine Schutzschaltung, wie oben erwähnt, wäre dann überflüssig.

    Kann da jemand etwas mit anfangen und mir einen Rat über Sinnhaftigkeit und Machbarkeit dieser Lösung geben?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Jessi75

    Jessi75

    Dabei seit:
    29. Januar 2009
    Beiträge:
    857
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm. Angestellte
    Ort:
    NRW
    Hallo

    ich hab zwar keine Ahnung davon aber ich kann dir sagen, was unser Schornsteinfeger dazu gesagt hat. Wir haben nämlich da selbe "Problem". Lt. seiner Aussage gibt es nur wenige Öfen die eine richtige externe Luftzufuhr haben. Angeboten werden wohl einige doch die haben nicht die "richtige" externe Luftzufuhr sondern so ein "Zwischending". Wie gesagt, ich hab keine Ahnung davon, daher weiß ich nicht mehr genau wie diese Dinge alle heißen. Er sagte aber, dass sich das vom finanziellen her nicht lohnt da diese Öfen wohl deutlich teurer sind die diese Normen einhalten. Wir werden es jetzt über den Schalter machen.
     
  4. WolfB

    WolfB

    Dabei seit:
    7. Juni 2006
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Teltow
    Ist ´ne richtig heiße Kiste...
    Im Kochforum laufen in Bezug auf Ablufthauben die Disskussionen anderes herum: Problem: offene Küche bedingt starke Ablufthaube, sonst kannste Dein Wohnzimmer in einigen Wochen vor Fett und Wrasen vergessen. Wir haben so eine Situation Zuhause (und deshalb keinen Kamin), bei maximaler Abluft zieht´s in den Kinderzimmern in der nächsten Etage die Fenster zu :)

    Jetzt kannst Du Dir vorstellen, was Dein Kamin so von sich gibt, wenn er keinen 100prozentig dichten Verschluss zum Raum und eigene Frischluftzufuhr hat. Deine Ablufthaube saugt Dir auch die Asche aus der Feuerstelle, es sei denn, Du machst ein Fenster auf und lässt einen Luftstrom von Fenster zu Haube entstehen. Insofern ist der Zwang eines geöffneten Fensters zu verstehen, der Schornsteinfegermeister wird Dir kaum die Unterbringung als CO-geschädigter Koma-patient bezahlen wollen...

    gruß wolf
     
  5. #4 Skeptiker, 7. Juni 2010
    Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Nicht sollte, sondern muss.

    Der Schornsteinfegermeister hat da keine Wahl: Entweder raumluftunabhängiger Ofen oder Schutzschaltung. Es gibt nicht ganz so viele raumluftunabhängige Öfen und diese sind immer an einen entsprechenden von wenigen zugelassenen Schornstein gebunden. Die Kabellösung ist also erstmal die erheblich billigere Vorgehensweise. Man sollte sich aber genau überlegen, an welches Fenster der Schalter gekoppelt wird, denn zwischen diesem und der Küchenhaube gibt's dann im Winter immer kalten Durchzug.
     
  6. #5 willi1048, 8. Juni 2010
    willi1048

    willi1048

    Dabei seit:
    30. April 2008
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Feinmechanikermeister
    Ort:
    Jüterbog
    Wenn der Kamin erst installiert wird und abgenommen ist, interressiert den Schorni die nachträglich instalierte Dunstabzugshaube nicht mehr.
    Unser Feger muß in der Küche den Kaminruß aus dem Schornstein schaufeln und ein kühles Getränk danach.
    Seid Jahren hängt in der Küche ein Abzug, den keiner übersehen kann.
    Aber bei der Abnahme werden alle deutschen Vorschriften pinglig gepüft, da der Schornsteinfegermeister ein kleiner Gernegroß ist.
     
  7. #6 Feuerteufel, 8. Juni 2010
    Feuerteufel

    Feuerteufel

    Dabei seit:
    10. Dezember 2004
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ofen- und Luftheizungsbaumeister
    Ort:
    Ascheberg
    Als erstes ist ein "raumluftunabhängiger" Kamin noch lange nicht "Dunstabzugshaubenunabhängig"!!! Ein raumluftunabhängiger Ofen wird auf einen Unterdruck von 8 Pa geprüft (und darf dabei noch eine gewisse Leckrate aufweisen), eine moderne Dunstabzugshaube schafft in einem Neubau allerdings einen Unterdruck von 20 Pa und mehr. Es kann also durchaus sein, dass der Schornsteinfegermeister auch bei einem zertifizierten, raumluftunabhängigen Kamin noch zusätzlich einen Fensterkontaktschalter fordert.:yikes

    Zweitens haben bisher sicher nicht alle Schornsteinfegermeister die alle 5 Jahre fällige sogenannte Feuerstättenschau sorgfältig durchgeführt. Im Zuge der neuen BImSchV ist dies aber noch einmal deutlich festgehalten worden und man sollte davon ausgehen, dass diese in Zukunft intensiver durchgeführt werden. Weiterhin nimmt der Schornsteinfeger logischerweise den Ist-Zustand im Gebäude ab und vermerkt diesen auch in seinem "Abnahme-Protokoll". Wird vor allem im Bereich der Lüftungen (Dunstabzugshaube, Ablufttrockner, Entlüftung für innenliegendes Bad, etc.) eine Änderung vorgenommen, so ist dies dem Schornsteinfeger vom Verantwortlichen (Bauherr) umgehend mitzuteilen. Ansonsten bleibt der Verantwortliche im Schadenfall evtl. auf seinen Kosten sitzen, da er seinen Pflichten nicht nachgekommen ist!!!:motz

    Gruß Andreas
     
  8. #7 loennermo, 8. Juni 2010
    loennermo

    loennermo

    Dabei seit:
    12. September 2009
    Beiträge:
    562
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kommunikationselektroniker
    Ort:
    Osthessen
    Klinke mich mal aus Interesse hier ein:

    Gilt das nur für Ablufthauben oder auch für Umlufthauben?

    Gruß
    Lönni
     
  9. #8 Skeptiker, 9. Juni 2010
    Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Nur für Abluft, denn bei Umluft entsteht ja kein Unterdruck, sondern eine Luftbewegung.
     
  10. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Theo Kern, 9. Juni 2010
    Theo Kern

    Theo Kern

    Dabei seit:
    5. Januar 2008
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Ofenbauer
    Ort:
    Kolbermoor
    Feuerteufel hat recht. Genau so ist es.
     
  12. #10 loennermo, 9. Juni 2010
    loennermo

    loennermo

    Dabei seit:
    12. September 2009
    Beiträge:
    562
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kommunikationselektroniker
    Ort:
    Osthessen
    Danke für die Bestätigung meiner eigenen Gedanken. :bierchen:
     
Thema:

"Abluft" für Kamin?

Die Seite wird geladen...

"Abluft" für Kamin? - Ähnliche Themen

  1. Heizungswartung Abluft und Zuluftschrauben nicht befestigt

    Heizungswartung Abluft und Zuluftschrauben nicht befestigt: Heute war der Schornsteinfeger da, um unsere Hydrotherm Altus zu prüfen und stellte mit Schrecken fest, dass die Schrauben zu Abluft und Zuluft im...
  2. Was muss ich beim Anschluss des Kamins alles beachten?

    Was muss ich beim Anschluss des Kamins alles beachten?: Hallo zusammen, wir sind aktuell dabei unseren Kaminofen zu bestellen und wollen diesen auch selbst Anschließen und dann vom Schornsteinfeger...
  3. Dehnfuge Kamin zur Wand

    Dehnfuge Kamin zur Wand: ich habe ein kleines Problem, ich habe einen 3 Schaligen Kamin, den ich direkt an die Wand gemörtelt habe, laut Hersteller und Baustoffhändler ist...
  4. Kaminrohr zwingend mittig in Kamin einlassen?

    Kaminrohr zwingend mittig in Kamin einlassen?: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe eine Frage an Euch, ich hoffe ihr könnt helfen. Wir haben uns einen Kaminofen zugelegt und wollen...
  5. Kamin mit Wassertaschen, was tun?

    Kamin mit Wassertaschen, was tun?: Hallo, wir haben einen schönen großen gemauerten Kamin mit Wassertaschen. Im Keller haben Wir für Solar 3 Wasserpuffer stehen, wo auch das...