Abluftkanal Dunstabzug in Geschossdecke

Diskutiere Abluftkanal Dunstabzug in Geschossdecke im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Ich wusste nicht wirklich wohin damit, deshalb hab ich das hier mal in "Architektur Allgemein" eingestellt. Wir sind grade bei der...

  1. sw84244

    sw84244

    Dabei seit:
    18. September 2010
    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    OWL
    Ich wusste nicht wirklich wohin damit, deshalb hab ich das hier mal in "Architektur Allgemein" eingestellt.

    Wir sind grade bei der Küchenplanung. In einem der ersten Gespräche hat man uns vorgeschlagen den Abluftkanal der Dunstabzugshaube in die OG Decke mit einzubetonieren, da wir eine kleine Kochinsel in Richtung Wohn-/Essbereich haben.
    Laut GU müssten wir diesen Kanal selbst liefern. Bei der Deckenherstellung wird wohl einfach ein Hohlkörper mit einbetoniert und dieser später durch den Kanal ersetzt. Hoffe ich habe das richtig verstanden.

    Meine Fragen:
    1) Was ist beim Kanal zu beachten (Material, Größe, Vorgaben)?
    2) Wo bekomme ich einen solchen Kanal (Fachhandel, Baumarkt)?
    3) Beeinflusst das nicht evtl. die Statik der Geschossdecke?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 RingoStar, 6. Juli 2014
    RingoStar

    RingoStar

    Dabei seit:
    4. Februar 2013
    Beiträge:
    478
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lager Arbeiter
    Ort:
    Duisburg
    Warum machst du kein Umluft das erspart die Sache deutlich.

    RINGO
     
  4. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Lass die Abluft bleiben, kauf dir lieber eine sehr gute Umluft... Dann muß auch nix mehr an die Decke geschraubt werden wo man mit der Rübe ständig vorsemmelt (ich HASSE Dunstabzugshauben!!!) sondern kann den Mief direkt am Herd absaugen lassen. Da gibt es jetzt sehr gute Systeme...)
     
  5. JResniz

    JResniz Gast

    Hat man bei Umluft nicht auch einen Brummer zum Kopfstoßen über dem Herd?
     
  6. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Nö, es gibt sehr gute Geräte, die z.B. hinter dem Herd hoch kommen oder die direkt am Herd in Luftschlitze absaugen
     
  7. #6 ralf9000, 6. Juli 2014
    ralf9000

    ralf9000

    Dabei seit:
    22. Oktober 2010
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    NRW
    Bei einer Kochinsel sollte doch alles ringsrum im Zugriff sein, da gibt es sozusagen kein "hinten" ...

    Das würde mich auch interessieren, wenn es flach bleibt. Aber ist das nicht ein ähnliches Unterfangen wie die Brandschutzanlage am BER, wo der Rauch nach unten abgezogen wird ...

    Grüße, Ralf
     
  8. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Ich muß mal gucken, in welchem meiner privaten Küchenstudios das mit dem ebenen Schlitzen war... Ich bin ja derzeit auf einem Neubau wo grad alle Küchen eingebaut werden, echt spannend, was es da für Möglichkeiten gibt :)

    Allein schon eine Dunstabzugshaube die hinter dem Herd 20 cm hochgezogen wird wäre für eine Kochinsel ja schon spannend. Ich mag die Dinger unter der Decke überhaupt nicht...
     
  9. #8 Inkognito, 6. Juli 2014
    Inkognito

    Inkognito Gast

    Lüftungskanäle oder ähnlich voluminöses haben in Decken meines Erachtens nichts verloren.
    Wenn man nicht darauf verzichten kann, dann muss zwangsläufig der Tragwerksplaner zu solchen Mätzchen hinzugezogen werden und - da solche Details häufig kritisch sind - am besten auch zur Abnahme eingeladen werden.
     
  10. #9 RingoStar, 6. Juli 2014
    RingoStar

    RingoStar

    Dabei seit:
    4. Februar 2013
    Beiträge:
    478
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lager Arbeiter
    Ort:
    Duisburg
    Zumindest hat man die Sollbruchstelle klar definiert.

    RINGO
     
  11. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Wohl nicht richtig verstanden.
    Es sind ein paar Dinge zu beachten.
    Vorgaben kommen aus der Küchenplanung.
    Küchenplaner sollte auch die Quellen zur Küche mit Zubehör angeben können.
    Es beeinflußt die Statik, die Ausführung der Decke.

    Prinzipiell gibt es 3 Lösungen:
    Kanal einbetoniert - muss betonierfest sein, muss von ? In die Schalung eingebaut werden, Planung muss endgültig feststehen.
    Deckenaussparung unterseitig - Planung muss auch feststehen für Dimension des Kanals, Lage, wird dann nachträglich vor Küchenmontage eingebaut. Schlitz ist zu schließen mit Trockenbau oder Putz.
    Bodenausaparung oberseitig mit Deckendurchbruch - wie vor. Einbau vor Estrich

    2. Lösung ist die Häufigste.

    Aber alles lösbar, wenn frühzeitig thematisiert.

    Ergo immer fachliche Küchenplanung vor Rohbauausführung notwendig.
     
  12. Markul

    Markul

    Dabei seit:
    20. Mai 2012
    Beiträge:
    505
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Regensburg
    Wir haben grad bei einem Freund gestern so einen Kanal eingebaut. War total einfach. In der Decke wurde mit Styropor ausgespart. Styro raus, Kanal rein. Mit Draht an den vorgesehenen Ösen am Gitter befestigt, damit nix aufschwimmt. Seitlich noch das Loch rausgestemmt. Fertig. Kanal ist von der Küchenfirma gekauft worden. War ein Deutsche Hersteller. Name liegt grad nicht vor. Dieser Kanal ist Druckfest und auch "dicht", so das beim betonieren der Decke das ganze auch hält.
     
  13. #12 Bauneulingin, 6. Juli 2014
    Bauneulingin

    Bauneulingin

    Dabei seit:
    5. November 2013
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ärztin
    Ort:
    Hannover
    Die direkte Kochfeldabsaugung funktioniert nicht halb so toll wie gute Ablufthauben, man kann auch nur flache Töpfe verwenden. Ein gutes Modell ist die Bxrx Professionel die braucht aber viel Schrankraum. Du musst schon das konkrete Modell aussuchen für die Verrohrung, die heutigen Hauben benötigen eigentlich alle einen relativ großen Durchmesser. Dann kommt es drauf an ob ihr eine Lüftungsanlage, Kamin habt etc. Eigentlich sollte euch der Küchenplaner da beraten können
     
  14. #13 Inkognito, 6. Juli 2014
    Inkognito

    Inkognito Gast

    Dass ein einbau einer Aussparung trivial ist, ist keine Frage - viel interessanter ist meist ob der Tragwerksplaner davon Kenntnis hat.
     
  15. nolu13

    nolu13

    Dabei seit:
    29. Januar 2013
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    RLP
    Einen Lüftungskanal mit 150 er Querschnitt ,wie heute standartmäßig üblich bei den meisten DA-Hauben,in die Decke einzubauen ,erzwingt ja wohl ,daß der Statiker davon Kenntnis hat.?
    Wie man das macht,ist eine Kostenfrage .
    Das erschließt sich aus den bisherigen Beiträgen oder nicht?
     
  16. towika

    towika

    Dabei seit:
    20. November 2013
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Servicetechniker
    Ort:
    Münchner Umland
    Ja, habe ich auch gesehen, auf der Heim & Handwerk.

    Aber die Dinger saugen sehr flach ab, mit einer Pfanne wird es gehen, aber bei einem Nudeltopf wird nix mehr abgesaugt. Hätte mich auch gereizt, aber von der Wirkung war ich enttäuscht. Dann doch eher nach dem Prinzip "form follows function".
     
  17. #16 Fliesenfuzzi, 7. Juli 2014
    Fliesenfuzzi

    Fliesenfuzzi

    Dabei seit:
    20. Februar 2013
    Beiträge:
    463
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Bayern, ein Steinwurf von Tirol weg
    Benutzertitelzusatz:
    Sanierer
    Die Luftschlitze am Herd sehen auf Messen immer recht schick aus, sind wohl aber zu schwach für größere Kochaktionen.
    Wir haben gerade eine Küche saniert und uns recht nett mit den Leuten vom Küchenstudio unterhalten.
    Die sagen das aus Erfahrung nur eine Ablufthaube oberhalb funtioniert. Und auch nur dann wenn diese so plaziert ist das wenig oder am Besten keine Zugluft über dem Herd entstehen kann. Bei freistehenden Herden pfeift es immer von irgendwoher, selbst wenn nur jemand vorbeiläuft.
    Klang logisch.
     
  18. PeterB

    PeterB

    Dabei seit:
    5. März 2008
    Beiträge:
    1.355
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister
    Ort:
    Rimpar/ Underfranggn
    Wie bitte soll ein 150er Abluftkanal in eine wohnhausübliche max. 220er Decke passen? das ist eine komplette Unterbrechung der Decke.

    Das gibt kosstenintensive statische Ersatzmaßnahmen.

    Kochinseln entweder mit untergehängter Luftführung, oder mit Umluft.
    Die Deckenvariante schließt Änderungen in der Küchenaufstellung für alle Zukunft aus und hinterlässt dann ein unsinniges Loch in der Decke
     
  19. #18 Ralf Dühlmeyer, 7. Juli 2014
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Für den TE nochmal ganz deutlich (Auch wenn hier einige Laienschlaule das anders darstellen) und als Antwort auf seine Frage 3:
    Einen Lüftungkanal im Querschnitt der tragenden Betondecke unterzubringen, ist nur möglich, wenn das vom Tragwerksplaner freigegeben ist!!!
    Ein Kanal im Aufbau oberhalb der Decke braucht einen entsprechend geplanten Deckenaufbau!

    Dazu muss der Küchenplaner (der hoffentlich wirklich ein Küchenplaner und kein ehem. Pizzabäcker ist) den Querschnitt des Kanals angeben und dessen besten Verlegeweg. Sollte der beste Weg aus statischen Gründen nicht gehen, müssen die Planungen an Hand von Vorgaben des TWP überarbeitet werden!
    Dann muss der Rohbauer einen Plan zur Verlegung der Leitung oder zur für die Aussparung bekommen und ggf. die Teile vom Küchenbauer zugeliefert bekommen!
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Neige

    Neige

    Dabei seit:
    20. Oktober 2010
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungsassistent
    Ort:
    Rottweil (BW)
    Für mich stellt sich immer die Frage, warum denn immer Kochinsel. Schon mal überlegt, wieviel Zeit -gemessen an Vorbereitungen- der eigentliche Kochvorgang in Anspruch nimmt?
    Seit diese Kochsendungen boomen, will bald jeder so nen Ding nur weil's schön ist an einer Insel zu Kochen.

    Mein Vorschlag wäre, Spülen und Kochen an der Wandzeile, vorbereiten an einer reinen Arbeitsinsel (ggf. mit Spüle).

    Das spart Geld und schlaflose Nächte.
    Sollte jemand anmerken wollen, man möchte an der Kochinsel kommunizieren, so kann ich versichern, dass die darumstehenden von aufsteigenden Dämpfen und Fettspritzern nicht sehr lange begeistert sein werden.


    Gruß Sigi
     
  22. aladini

    aladini

    Dabei seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    530
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Augsburg
    Ich als Laie würde es auf keinen Fall in die Decke machen lassen und lieber nach anderen Alternativen umschauen. Da muss man aber noch sagen, dass bei Niedrigenergiehäuser die Abluftvariante keine DIN-gerechte Lösung ist.

    Für mich würden diese Möglichkeiten in Frage kommen:
    1) Deckendurchbruch und der Einbau vor dem Estrich als Flachkanal
    2) Aufbau in der abgehängten Decke nur über den Kochinsel
    3) Ablufthaube an KWL angeschlossen
    4) gute Umlufthaube

    Zu 1) ist sehr verbreite Variante, kostet auch nicht die Welt, muss vorher sehr sorgfältig geplant. Und dann noch der Aufwand mit der Reinigung
    Zu 2) man ist bei der Planung relativ flexibel und günstig. Man könnte in der ab. Decke auch Beleuchtung einbauen.
    Zu 3) die Möglichkeit gibt es auch, leider nur bei bestimmten KWL-Hersteller (relativ teuer)
    Zu 4) Gute Umlufthaube kaufen und beim Kochen noch KWL hochdrehen.

    Die Vorgaben zum Kanal kann nur deiner Küchenplaner beantworten. Er muss doch wissen, was für Ab/Umluftgerät installiert wird und dessen technische Spezifikationen wissen.
     
Thema:

Abluftkanal Dunstabzug in Geschossdecke

Die Seite wird geladen...

Abluftkanal Dunstabzug in Geschossdecke - Ähnliche Themen

  1. Fragen zur Dämmung der obersten Geschossdecke im Altbau

    Fragen zur Dämmung der obersten Geschossdecke im Altbau: Hallo zusammen, ich habe vor gut 2 Jahren ein altes Haus BJ 64 gekauft und komplett renoviert. Vor knapp 1,5 Jahren sind wir dann eingezogen. Nun...
  2. Ermüdungsnachweis bei Geschossdecken:

    Ermüdungsnachweis bei Geschossdecken:: Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, bei Geschossdecken muss für dynamische Belastungen der Nachweis der Ermüdung geführt werden. Dieser grenzt...
  3. obertse Geschossdecke und Anschluss der Dampfbremse

    obertse Geschossdecke und Anschluss der Dampfbremse: Hallo Bauexperten, ich habe letzes Jahr ein Haus geerbt und bin gerade bei es zu sanieren. Das Haus ist von 1927 mit zweischaligem Mauerwerk,...
  4. Oberste Geschoßdecke mit Sichtbalken dämmen und verkleiden

    Oberste Geschoßdecke mit Sichtbalken dämmen und verkleiden: Hallo zusammen, ich baue gerade neu und habe mich dazu hinreißen lassen ob des Geizes die Dachdämmung selbst zu erledigen. Der Dachstuhl wurde...
  5. Geschossdecke aus Vollholz - richtiger Bodenaufbau

    Geschossdecke aus Vollholz - richtiger Bodenaufbau: Hallo zusammen, ich stocke mein bestehendes Haus auf. Wir haben die letzten Tage das Haus abgetragen und betonieren jetzt einen Ringanker...