ABluftöffnung im Wohnzimmer?

Diskutiere ABluftöffnung im Wohnzimmer? im Sonstiges Forum im Bereich Haustechnik; Wir bekommen eine kontrollierte Lüftung mit Wärmerückgewinnung. Soweit, so gut. Nun schlägt unser Installateur vor, im Wohnzimmer sowohl eine...

  1. tp17

    tp17

    Dabei seit:
    18. Oktober 2005
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wissenschaftler
    Ort:
    Ostfriesland
    Wir bekommen eine kontrollierte Lüftung mit Wärmerückgewinnung. Soweit, so gut. Nun schlägt unser Installateur vor, im Wohnzimmer sowohl eine Zuluft- als auch eine Abluftöffung anzubringen. :confused:

    Hintergrund ist der: Das Wohnzimmer ist etwa 25 qm groß. An einer Seite grenzt es an die Küche/Eßzimmer. Dort befindet sich eine 150 cm Schiebetür, um bei Bedarf einen größeren Raum zu schaffen. Neben dieser Tür wird im Wohnzimmer ein Kaminofen aufgestellt. Der Installateur schlägt nun vor, ÜBER dem Kaminofen eine Abluftöffnung anzubringen, um eine Überhitzung des Wohnzimmers zu verhindern. Die Wärme würde dann über den Umweg des Wärmetauschers den anderen Räumen zugeleitet. Die Zuluftöffnung ist an der gegenüberliegenden Wohnzimmerseite eingeplant.

    Hat jemand Erfahrung mit dieser Anordnung?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Kanjuka

    Kanjuka

    Dabei seit:
    26. Juli 2004
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Norddeutschland
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    Was ist das denn

    für ne Logik? Über dem Kamin ne Abluftöffnung um die Wärme auf der anderen Seite wieder reinzublasen? Ausserdem kann man die Wärmestrahlung nicht absaugen.

    BTW: Pass auf, dass du nen richtigen Kaminzug bekommst. Der Kamin muss raumluftunabhängig sein wenn im Haus eine Lüftungsanlage betrieben wird. Zuluft also von aussen.

    Fängt dein Heizungsbauer zufällig mit B.. an? Das würde einiges erklären.
     
  4. peterr

    peterr

    Dabei seit:
    28. Oktober 2005
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    NRW
    Besonders toll wird die Sache dann wenn es so aussieht :

    Ihr zahlt ne Menge Schotter für die "kontrolierte" Entlüftung, mit "Wärmerückgewinnung" und so weiter und sofort.

    Und durch den Schornstein des offenen Kamins ziehts dann wie "Harri" in das Wohnzimmer :Roll , oder über die Zuluft für den Kamin wirds zugig.

    Also aufpassen, daß man es auf der einen Seite nicht übertreibt, um damit auf der anderen Seite sich ein Eigentor zu schießen.
     
  5. #4 Hendrik42, 19. April 2006
    Hendrik42

    Hendrik42 Gast

    tp17

    was hast Du denn grundsätzlich für ein Lüftungssystem? Nach meinem Verständnis wird am häufigsten so geplant, dass Zuluft in jedem Raum ist, außer in den Ablufträumen Bäder & Küche, in denen abgesaugt wird.
    Die Zuluft bewegt sich dann über Überströmöffnungen oder einfach unter den Türen hindurch von den Zulufträumen zu den Ablufträumen.

    Eine andere Variante ist, in jedem Raum Zuluft und Abluft anzubringen. Kostet aber ne Ecke mehr.

    Ich würde ersteres wählen (ist bei uns auch so) und keine Abluft im Wohnzimmer installieren. Die Wärme vom Ofen bewegt sich so oder so durchs Haus und landet im Wärmetauscher. Ohne extra Abluft im Wohnzimmer geht die warme Luft halt noch erst in den Flur oder so und dann in die Küche / Bad.

    Kanjuka hat recht, der Ofen muß raumluftunabhängig sein, also brauchst Du ein Zuluftrohr (oder speziellen Schornstein) zum Ofen. Der Ofen muss bei Betrieb vollständig geschlossen sein, damit keine Gefahr besteht, dass Kohlenmonoxid in das Wohnzimmer gezogen wird. Undbedingt mit dem Bezirksschornsteinfeger sprechen, der ist nachher auch für die Abnahme zuständig!

    Gruß, Hendrik
     
  6. viggo

    viggo

    Dabei seit:
    14. Februar 2004
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker/Redakteuer
    Ort:
    München
    Ich kann meinen Vorrednern nur zustimmen, das ist kompletter Schmarrn.

    Generell ist das bei einem wirklich großen Raum schon möglich, bei mir sinds aber über 40 m². Siehe hier.

    Wenn Du aber einen Kaminofen in einem Haus mit KWL betreibst, musst Du sowieso den Kaminkehrer vorher fragen, der hat da ein Wörtchen mit zu reden, warum auch immer.
    Das Wort "Raumluft-unabhängig" ist ja schon gefallen.
     
  7. tp17

    tp17

    Dabei seit:
    18. Oktober 2005
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wissenschaftler
    Ort:
    Ostfriesland
    Danke soweit!

    Moin! Danke für eure Hinweise. Die externe Luftzufuhr für den Ofen (kein offener Kamin) ist eingeplant, das haben wir berücksichtigt. Unser Problem war lediglich die etwas "ungewöhnliche" Abfuhr der Luft im Wohnzimmer.
    Darauf werden wir jetzt verzichten. Gut, wieder einige Meter Rohr gespart.
    Die Anlage wird von Villavent/Systemair sein, mit der üblichen Verteilung (Zuluft Wohnzimmer/Kinderzimmer/Schlafzimmer, Abluft Küche/HWR/Bäder. Wir hatten uns erst für Pluggit interessiert, das war uns aber deutlich zu teuer. :yikes
     
  8. OK

    OK

    Dabei seit:
    13. November 2003
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherr ohne viel Ahnung
    Ort:
    Wetterau
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr ohne viel Ahnung
    Bevor tp17 seinen Installateur zum Teufel jagt, noch schnell eine Gegenmeinung:
    +
    1) Die allermeisten Öfen geben ihre Wärme vorrangig über Konvektion ab, d.h. sie machen schlicht die umherströmende Luft heiss. Das kann jeder bestätigen, der so ein Ding schon mal in Betrieb gesehen hat. Natürlich strahlen die auch, aber das ist *nicht* der Hauptwärmeweg. Ausnahme sind Grundöfen, aber um die geht´s hier nicht, oder?!
    +
    2) In einem zeitgemäß gedämmten Haus erzeugen die allermeisten Öfen mehr Wärme, als der Raum benötigt. Und wenn´s dann nur um ein 25qm Wohnzimmer geht, gilt das umso mehr!
    +
    1+2) => Daher ist es durchaus sinnvoll, sich zu überlegen, wie man die warme Luft aus einem Zimmer ins andere bekommt. Je nach Standort des Ofens reicht es die Tür zu öffnen. In Kaminforen werden durchaus Fälle beschrieben, wo das *nicht* reicht., siehe z.B.
    http://www.kaminofen-shop.de/phorum/read.php?2,3267
    http://www.kaminofen-shop.de/phorum/index.php
    +
    Kaminkehrer fragen ist sicher ok (und notwendig!) - allerdings wird den die Wärmeverteilung eher weniger interessieren. Das muss man selbst planen (oder planen lassen).
    +
    Laienmeinung
    +
    Grüße
    Oliver
     
  9. #8 Ralf Dühlmeyer, 20. April 2006
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    100%...

    Zustimmung zu Olivers Meinung.
    25 m² Wohnzimmer mit einem Kamin und Türen zu gibt ne wunderschöne Sauna.
    Der Lüfter hat wohl durchaus recht.
    MfG
     
  10. Kanjuka

    Kanjuka

    Dabei seit:
    26. Juli 2004
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Norddeutschland
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    Die Wärme wird man mit der Lüftungsanlage nicht wegbekommen. Eine Überhitzung des Wohnzimmers kann man so nicht verhindern.
     
  11. #10 Josef S., 20. April 2006
    Zuletzt bearbeitet: 20. April 2006
    Josef S.

    Josef S.

    Dabei seit:
    9. Dezember 2003
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV-Fuzzi
    Ort:
    Salzburg
    Benutzertitelzusatz:
    Holzhausbewohner und bekennender Holzwurm
    Abluft für Wärme

    So ein zusätzliches Abluftventil, um im selben Raum eventuell zuviel Wärme wegzubringen bringt ganz genau gar nix.

    Wir haben eine KWL mit WRG, der Kaminofen steht im Vorraum (zentral, Überströmbereich der KWL) und versorgt von da aus über das Stiegenhaus und ein "Wärmloch" in der Decke über dem Ofen das ganze Haus ganz locker.

    Temporär wird gegebenenfalls der Vorraum zu warm, aber durch Konvention und KWL verteilt sich das in längstens einer Stunde, wobei der Einfluss der KWL nicht sehr groß ist. Wenn dieser Ofen jetzt im Wohnzimmer stehen würde, würde das ganze Konzept nicht passen.

    Wichtig ist es, einen Ofen zu wählen, der auch mit wenig Holz und damit wenig Wärmeproduktion ordentlich funktioniert, dann gibt´s auch mit Überhitzung kein Problem.

    Ein Ofen mit externer Zuluft kann aber auch eine unangenehme Wärmebrücke sein. Wenn der Ofen nicht routinemäßig benutzt wird, sollte (wenn der Schorni mitspielt) die Zuluft verschließbar sein.
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. tp17

    tp17

    Dabei seit:
    18. Oktober 2005
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wissenschaftler
    Ort:
    Ostfriesland
    Ok, es streiten sich also die Experten... :respekt
    Wir wollen in der Tat ein nicht zu großes Modell, was in der Praxis allerdings nicht so einfach ist. Wenn man die gängigen Kaminöfen betrachtet, sollte man meinen, jeder hätte 70 qm Wohnhallen...
    Der Kaminofen steht absichtlich an der Wand zwischen Tür zur Diele (16 qm; Tür 1 m) und Schiebetür zur Küche (20 qm, 1,50 m Tür). Damit sollte sich die Wärme auch regulieren lassen.
     
  14. #12 frank farmer, 23. April 2006
    frank farmer

    frank farmer

    Dabei seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausmann
    Ort:
    Bünde
    Ich stolpere ein wenig über die Free-Style-Idee des Installateurs. Üblicherweise gibt es von Villavent eine Systemplanung, da wird nichts so einfach mal irgendwie hingepfuscht.
    Außerdem werden solche Anlagen gemäß Wärmebedarf, Luftstrom, usw. konzipiert, eingebaut und einreguliert.
    Mal so dran ändern, ist nicht möglich und sinnvoll.

    Die Planung ist eine Ingenieurleistung und wird mit entsprechenden Programmen gemacht und wer keine Ahnung davon hat, sollte besser die Finger davon lassen, wenn das System effektiv funktionieren soll.

    Das ist keine Bastelübung.
     
Thema:

ABluftöffnung im Wohnzimmer?

Die Seite wird geladen...

ABluftöffnung im Wohnzimmer? - Ähnliche Themen

  1. Wohnzimmer neu verputzen mit Kalkputz

    Wohnzimmer neu verputzen mit Kalkputz: Hallo Die Renovierung des Wohnzimmers steht an. Die Wandfläche insgesamt beträgt 50qm. Momentan ist alles tapeziert. Darunter befindet sich ein...
  2. Baul. Schallisolierung zwischen Proberaum in weisser Wanne und Wohnzimmer darüber?

    Baul. Schallisolierung zwischen Proberaum in weisser Wanne und Wohnzimmer darüber?: Hallo zusammen, ich hätte eine ggf. etwa spezielle Frage zu o.g. Thema und möchte gerne wissen, woran sich ein geeigneter Unterbau für den...
  3. Eure Meinung zu Wohn-und Essbereich

    Eure Meinung zu Wohn-und Essbereich: Hallo, ich möchte nächstes Jahr bauen und bin momentan in der Planungsphase. Ich habe einen ersten Entwurf vom Planzeichner, der mir auch ganz...
  4. Mikrozement im Wohnzimmer

    Mikrozement im Wohnzimmer: Die Verarbeitung von Mikrozement wurde in meinem Wohnzimmer mangelhaft ausgeführt. Die Firma wollte mir die Anzahlung von 2000 Euro rückerstatten...
  5. Verblender im Wohnzimmer

    Verblender im Wohnzimmer: Hallo Zusammen, hat jmd. Erfahrung mit Verblender im Wohnraum? Ich überlege für welche Art von Wandgestaltung ich mich entscheiden sollte....