Abmahnung für nichtigkeit???

Diskutiere Abmahnung für nichtigkeit??? im Sonstiges Forum im Bereich Haustechnik; Hallo. ich bin servicemonteur in einer klimafirma und ich fang mal an mit meiner Geschichte... einer meiner chefs ruft einen Kollegen um 15:30...

  1. #1 Sanson86, 8. Juni 2010
    Sanson86

    Sanson86

    Dabei seit:
    5. Mai 2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zentralheizungs- und Lüftungsbauer
    Ort:
    Hamburg
    Hallo. ich bin servicemonteur in einer klimafirma und ich fang mal an mit meiner Geschichte...

    einer meiner chefs ruft einen Kollegen um 15:30 (arbeitszeiten sind von 7:00 bis 16:00) an und bittet ihn noch eine störung bei einem kunden zubeheben der etwa 45min von unserem standort weg war, zu beheben. nach langer diskusion und hin und her hat mein kollege mehrmals nein gesagt (weil er einen termin hatte). daraufhin legte mein chef auf. um ca 15:40 ruft mein chef nochmal bei meinem kollegen an und sagte ihm, er möcht MIR bitte sagen das ICH zu dem kunden hinfahren soll und legt auf. daraufhin rief ich ihn selber an um ihn freundlichst zu sagen das ich gegen 17:00 uhr ebenfalls einen termin hab (ich brauch etwa 30 min nach hause). dann sagte mein chef nur jetzt hab ich die schnauze voll, wir unterhalten uns noch darüber.
    um ca. 15:45 ruft mein zweiter chef bei MIR an und hatte mich gebeten den termin zu verschieben und zu den kunden zu fahren. ich sagte: geht nicht, ich hab den termin schon zweimal geschoben zu gunsten der firma und jetzt "möchte" ich ihn war nehmen (es war nur ein einfacher werkstatttermin für mein privatwagen). kurz darauf sagte er: gut das ist germerkt das hat konsequenzen und legte auf.
    Dazu muss ich sagen das wir eine rufbereitschaft haben. diese war aber leider 120 km entfernt zu einer wartung eingeteilt.
    dann ruft mein erster chef nochmal an und sagte, das ich nächsten morgen um 7:00 in der firma zu erscheinen habe und legte auf.

    p.s. ich GLAUBE mein kollege ist in diesem falle konsquenzlos davon gekommen.

    war mein verhalten und das meiner firma in diesem falle richtig/falsch???
    was kann mir nun im schlimmsten falle passieren???
    darf mir die firma eine abmahnung geben bzw. kann ich dagegen an gehen und damit durchkommen???

    bin total angekratzt.... :(
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Baufuchs, 8. Juni 2010
    Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Eine Abmahnung wird es wohl nicht geben.

    Jeder Chef liebt solch einsatzfreudige Mitarbeiter, die bei Engpässen im Sinne der Firma handeln.

    Du solltest als Hausmeister zu einer Behörde gehen.

    Servictechniker ist wohl nicht ganz das richtige für Dich.
     
  4. #3 Gast943916, 8. Juni 2010
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    ob eine Abmahnung gerechtfertigt ist, weiss ich nicht, kommt evtl. auch darauf an was in deinem Arbeitsvertrag über Kundendiensteinsätze und Notfälle steht.
    Aber betrachte es mal mit den Augen deines Chefs: Kunde heisst für mich, kein Einzelauftrag, Störung = Notfall
    schickt dein Chef niemanden oder erst morgen ist der Kunde verärgert und sucht vielleicht einen anderen Auftragnehmer.
    So, wie oft das so gehen kann weisst du besser als ich, aberirgendwann ist vielleicht dein Arbeitsplatz in Gefahr.
    Das alles hat 2 Seiten, schon klar, aber manchmal kann es besser und weitsichtiger sein sich den A.sch aufzureissen...
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ich weiß nicht wie der Arbeitsvertrag gestaltet ist, und was dort zu Arbeits-/Einsatzzeiten festgelegt wurde. :bef1021:
    Je nachdem könnte das Verhalten abmahnwürdig sein oder auch nicht.

    Vermutlich wird dieses Verhalten (noch) keine Konsequenzen haben. Sollte jedoch der Arbeitsvertrag so geschrieben sein, dass dieses Verhalten einer Arbeitsverweigerung gleich kommt, dann sieht das anders aus.

    Dann dürfte es für Dich auch keine Konsequenzen haben.

    Frage:

    Wurde der Termin mit dem Kunden dann verschoben oder hat jemand anders den Einsatz gefahren?

    Gruß
    Ralf
     
  6. Eliott

    Eliott

    Dabei seit:
    11. September 2009
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriemechaniker
    Ort:
    BW
    Hi,
    also ich finde, du und dein Kollege hättet euch einig machen sollen,
    wer in den sauren Apfel beißt.
    Wie mein Vorredner schon gesagt hat, langfristig hängt euer Job dran.
    Versetze dich in die Lage deines Chefs.

    Wenn natülich so etwas 3mal in der Woche vorkommt ist das was anderes.
    Es kommt natürlich auch auf deine Bezahlung gegenüber vergleichbaren Firmen an, wenn das öfter vorkommt und du mies bezahlt bist.....
    Alles in allem würde ich sagen, man muss den gesamten Arbeitsplatz betrachten.

    Abmahnung! Arbeitsrechtlich
    Kommt drauf an was in deinem Arbeitsvertrag steht.
    Wenn ganz genau drin steht, dass du 16 Uhr Feierabend hast, bist du im Recht. Was ich allerdings nicht glaube.
    Nur wenn du den Arbeitsplatz verlierst, was nützt dir dann das Recht.
    Und einen guten, sicheren, ....... Arbeitsplatz zu finden ist auch nicht ganz einfach.

    Mein Tip:
    Wenn du in der Firma bleiben willst, hör dir die Standpauke vom Chef an und entschuldige dich.

    Zum Schluss:
    Warum habt Ihr eigentlich überhaupt noch das Telefon abgenommen?
    Kann ja auch aus unerklärlichen Gründen nicht gefunzt haben:shades.

    Grüße
     
  7. #6 Skeptiker, 8. Juni 2010
    Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Das ließe sich nach meinem arbeitsrechtlichen Laienverständnis abhängig von den betrieblichen Regelungen möglicherweise als Arbeitsverweigerung werten. Als Chef wäre ich nicht amüsiert von soetwas und als Mitarbeiter würde ich eher um Verständnis werben (Arzttermin beim Spezialisten, lange Wartezeit darauf ...) als platt "will nicht" zu maulen. Wenn Du in den letzten vier Wochen in vergleichbaren Situation 3 mal spontan ja gesagt hättest, wäre das vielleicht anders zu beurteilen.

    Und für 'nen Servicemonteur stellt sich das auch noch etwas drastischer dar als für einen Werkstatthelfer, von dem normalerweise keine Mobilität erwartet wird.
     
  8. stevie

    stevie

    Dabei seit:
    7. April 2009
    Beiträge:
    891
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing. (FH)
    Ort:
    nähe Bremen
    ...zumal Dir Deine Firma offenbar auch noch den Meister finanzieren will/wollte...
     
  9. #8 Baufuchs, 8. Juni 2010
    Baufuchs

    Baufuchs Gast

    uups.. da haben wir ja schon das 2. Treffen
     
  10. #9 Shai Hulud, 8. Juni 2010
    Shai Hulud

    Shai Hulud

    Dabei seit:
    25. November 2007
    Beiträge:
    3.566
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Kiel
    Nicht der Chef finanziert deinen Arbeitsplatz, sondern der Kunde. Setze dich also erstmal mit dem Gedanken auseinander, wie du deinen Auftraggeber zufrieden stellen kannst. Wenn das erreicht ist, wird auch dein Chef mit dir zufrieden sein.
     
  11. #10 Carden. Mark, 8. Juni 2010
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Die Hand die ein füttert beist man nicht.
     
  12. ecobauer

    ecobauer

    Dabei seit:
    17. Januar 2010
    Beiträge:
    1.895
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Saarland
    Das beantwortet sich schon fast von selbst!!!

    Wie werden da die Prioritäten gesetzt, wenn eine Störung bei einem Kunden unwichtiger ist als ein einfacher privater Werkstatttermin???

    Mitdenken hat noch nie geschadet und mitdenkende Mitarbeiter werden lieber beschäftigt - und seltener bei jeder Kleinigkeit entlassen!!!

    Da würde ich meine eigene Einstellung mal überprüfen!:think
     
  13. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ....wenn ich sein Chef wär, dann nicht...aber er wär froh bekäme eine:biggthumpup:

    Es gibt immer Möglichkeiten für leistungsbereite flexible Mitarbeiter....
     
  14. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Nun haut mal nicht so auf den armen Jungen ein.;)
    Es weiß niemand wie es in der Bude läuft. Ist es ein Geben und Nehmen oder ist es eine Einbahnstraße?
    Es sollte auch völlig egal sein, ob es eine Abmahnung gibt oder nicht, weil eine Abmahnung noch nix macht. Hat man allerdings vor sich mehrere davon zu fangen, dann siehts anders aus.
    Einer meiner ehemaligen Mitarbeiter hat mal soooo schön zu mir und vor versammelter Mannschaft gesagt "gehts der Firma gut, gehts mir auch gut". Recht hat er damit gehabt. Blöd nur, daß er das irgendwann vergessen hat.

    Gruß Lukas
     
  15. Sanson86

    Sanson86

    Dabei seit:
    5. Mai 2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zentralheizungs- und Lüftungsbauer
    Ort:
    Hamburg
    die luft in meiner firma ist in letzter zeit verdammt dick. das problem ist nur das ich schon viel zu oft termine nicht wahr nehmen konnte was auf meine kosten ging und zu gunsten der firma war.was die aber in keiner weise zu schätzen wissen. wenn ich das immer weiter so mache merken meine chefs ja auch das ich der blöde bin und man sowas mit mir machen kann. was denn unterm strich immer wieder auf meine kosten geht wenns mal ein wichtiger termin ist. noch dazu sehe ich nicht ein wenn 3 leute sowie so in der nähe sind, davon alle nein sagen dürfen und ich letztendlich der boomann bin und dafür büßen muss.
    in dieser firma werde ich auch nicht bis zu mein lebensende bleiben
     
  16. #15 rainerS.punkt, 9. Juni 2010
    rainerS.punkt

    rainerS.punkt

    Dabei seit:
    31. August 2006
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Berlin
    Das solltest du deinem Chaf dann aber genau so mal sagen, belegt mit konkreten Beispielen. Gute Argumente haben noch nie geschadet ;).

    Als Kunde wäre ich jedenfalls sauer, wenn ich einen Notfall habe und keiner kommt. Das ist dann die andere Seite der Medaillie. Wenn dir der Laden aber eh egal ist, solltest du nur rechtzeitig den Absprung schaffen; liebe gehen als gegangen werden.

    Viel Glück!
    Rainer
     
  17. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    :28:
     
  18. #17 Ralf Dühlmeyer, 9. Juni 2010
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Einen Pflock einzuschlagen, weil mensch der Meinung ist, der Chef nutze einen aus, ist erstmal gut.
    Nur sollte mensch überlegen, WOMIT dieser Pflock eingeschlagen wird.

    Sinnvoller wäre es gewesen, den Termin wahrzunehmen und am nächsten Morgen selber beim Chef aufzuschlagen und ihm die Meinung zu geigen.
    So hast Du aus Sturheit für einen wahrscheinlich unwichtigen Termin Porzelan zerschlagen.
    Das nächste Mal, wenn so eine Nummer läuft und Du einen wichtigen Termin hast, hast Du die Wahl zwischen Pest und Cholera:
    Termin absagen oder richtig Tanz mit dem Chef
    Wärst Du hingefahren und hättest hinterher mit dem Chef geredet, hättest Du beim nächsten Mal auf die Dringlichkeit des Termins und das Gespräch verweisen können.
    Dann eine Abmahnung zu kriegen, wäre sicher angreifbar!
     
  19. Sanson86

    Sanson86

    Dabei seit:
    5. Mai 2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zentralheizungs- und Lüftungsbauer
    Ort:
    Hamburg
    Hatte heute mit dem Kunden (da es ein Dauerkunde von uns ist) gesprochen, wo die angebliche Störung war. Es war gar keine Störung sondern nur eine Bitte. Und die sagten, dass es überhaupt nicht dringend war. Das hätte noch ein oder zwei Wochen warten können. Das war die Aussage des Kunden.
    Meine Chefs haben sich nicht ein einziges mal zu diesem Vorfall geäußert. Und als ich sie zusätzlich noch mit den Aussagen des Kunden konfrontiert habe, waren die auf einmal super nett und freundlich.
    Das Problem in der Firma ist, dass alle Geschäftsführer eigentlich nur einfache Monteure sind. Wir haben nicht einmal einen Meister oder Ingeneur eingestellt. Menschen- und Geschäftsführung ist ne glatte 6. Die Leben im Prinzip in ihrer Traumwelt und nehmen so gut wie jeden Auftrag an (Beispiel: bei irgendjemanden den Hof fegen. Hauptsache Geld Geld Geld).
    Jetzt hab ich schon viel zu viel gesagt und werde geköpft wenn das einer erfährt.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Baldbauherr, 9. Juni 2010
    Baldbauherr

    Baldbauherr

    Dabei seit:
    4. Oktober 2008
    Beiträge:
    860
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Soz.Arb
    Ort:
    Karlsruhe
    Suche Dir am Besten eine andere Firma welche Dir monatlich das Gehalt zahlt oder mache Dich selbstständig und führe Dein Geschäft und die Menschen besser ;)
    P.S. Dein letzter Post ist auf jeden Fall abmahnwürdig
     
  22. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ...wieso?
     
Thema:

Abmahnung für nichtigkeit???

Die Seite wird geladen...

Abmahnung für nichtigkeit??? - Ähnliche Themen

  1. Abmahnungen in der Baubranche

    Abmahnungen in der Baubranche: Hallo zusammen, die beiden mir bekannten Vereine, die nach eigenem Bekunden die Interessen von Bauherren vertreten, erwecken bei mir den...
  2. Rissbildung in Hausinnenecken - Sorge oder nichtig?

    Rissbildung in Hausinnenecken - Sorge oder nichtig?: Hallo, Wir haben im vergangen Jahr unser Eigenheim erstellt und wohnen seit August dort. Ein 180qm großes 4-Giebel-Haus mit EG, OG U D Dachboden....
  3. Wann ist Werkvertrag nichtig bzw. kündbar

    Wann ist Werkvertrag nichtig bzw. kündbar: Hallo zusammen, wir haben ein 4 Familienhaus als Bauherren gekauft, schlüsselfertig. Erst wurde das Grundstück gekauft, da es hiess, dies wäre...
  4. Geldstrafe -i Abmahnung bei Teilzeitvertrag

    Geldstrafe -i Abmahnung bei Teilzeitvertrag: Hallo, ich bin seit einigen Jahren selbständiger Fliesenleger. Seit 3 Monaten beschäftige ich einen ersten Angestellten (Bauhelfer) für...
  5. Abmahnung Urheberrecht

    Abmahnung Urheberrecht: Hallo zusammen, gestern flatterte mir ein Schreiben einer Rechtsanwaltskanzlei in den Briefkasten die wohl im großen Stil Abmahnungen...