Abrechnung Dachabdichtungsarbeiten

Diskutiere Abrechnung Dachabdichtungsarbeiten im Bauvertrag Forum im Bereich Rund um den Bau; Wie es immer so ist, wenn man keinen richtigen Vertrag abschliesst: Bei der Abrechnung meines Dachdeckers für Arbeiten an einem 6 Grad...

  1. #1 Andi Heintze, 11. Mai 2004
    Andi Heintze

    Andi Heintze Gast

    Wie es immer so ist, wenn man keinen richtigen Vertrag abschliesst:

    Bei der Abrechnung meines Dachdeckers für Arbeiten an einem 6 Grad geneigten Pultdach mit Dachüberstand, Abdichtung Alkorplan- Folie für Dachbegrünung auf Rauspund-/OSB-Schalung, ist mir fast der Kitt aus der Brille gefallen.
    Ich finde, er hat ziemlich unverschämt abgerechnet, speziell die Anschlussbereiche. Da ich mir aber nicht sicher bin, ob er vielleicht sogar korrekt nach VOB/C abgerechnet hat, würd mich mal Eure Meinung interessieren. Interessant wären Argumentationshilfen wie Hinweise auf VOB und/oder Rechtssprechungen.

    1) Dachfläche
    Logisch und unbestritten

    2) Ortgangbereich/Abschluss Dachfläche an Dachüberstand Giebelbereich

    Ausgeführt:
    Dachlatte auf OSB genagelt
    Dachfolie angearbeitet, mit Nägeln fixiert
    Attikaabdeckung Zink

    Abgerechnet:
    Anarbeitung/Attikabereich herstellen (Meine Meinung: Fragwürdig)
    Attikabereich Zinkabdeckung (Unbestritten)
    Holz-Unterkonstruktion an Attika (Sehr, sehr fragwürdig)

    3) Attikabohle, ca. 30 cm hoch, Übergang zum Dachüberstand, wg. Dachbegrünung, inmitten der Dachfläche

    Ausgeführt:
    Bohle auf OSB genagelt/fixiert
    Dachfolie von 2 Seiten überlappend angearbeitet
    Attikaabdeckung Zink

    Abgerechnet:
    Anarbeitung/Attikabereich herstellen (Meine Meinung: In diesem Fall wohl OK)
    Attikabereich Zinkabdeckung (Unbestritten)
    Holz-Unterkonstruktion an Attika (Wohl OK)

    4) Anschluss an aufgehende Fassade, Anarbeitung an Stellbrett, bauseits vom Zimmermann

    Ausgeführt:
    Dachfolie an Stellbrett angearbeitet
    Zink-Anschlussschiene

    Abgerechnet:
    Anarbeitung/Wandbereich herstellen (Meine Meinung: Wohl OK)
    Zinkanschlussschiene eingebaut (Unbestritten)

    Wie gesagt, ich will keinen übers Ohr hauen, es geht mir nur um eine faire, VOB- bzw. den rechtssprechungen konforme Abrechnung.

    Viele Grüsse

    Andi
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. NBasque

    NBasque

    Dabei seit:
    13. Januar 2003
    Beiträge:
    834
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GF eines Holzbauunternehmens
    Ort:
    Umkreis Bonn
    Was

    erwarten Sie denn ???

    Sie geben Dinge in Auftrag, die Sie fachlich nicht einschätzen können und wundern sich über die Rechnung !!

    Das kann doch wohl nicht wahr sein. Lassen Sie sich die Rechnung von Ihrem Architekten resp. Bauleiter erklären.

    Hinsichtlich der Rechnungspositionen sehe ich keine groben Unstimmigkeiten. Neben der eigentlichen Fläche, besteht in der Herstellung der Anschlüsse auch zeitlich mit Sicherheit der größere Aufwand.
     
  4. #3 Andi Heintze, 11. Mai 2004
    Andi Heintze

    Andi Heintze Gast

    Sorry das ich blöd bin und Ihr alle Superexperten seid !

    Ich bin selbst Bauleiter, allerdings gerade erst fertig geworden und neu im Geschäft. Daher habe ich halt noch nicht so viel Erfahrung, und das das Bauen wahnsinnig komplex ist und nicht jeder jede einzelne Vorschrift kennt, sollte doch wohl klar sein.

    Ich komm mir halt übers Ohr gehauen vor, wenn mir jemand die Attika-Anarbeitung und zusätzlich das aufnageln einer Dachlatte berechnet. Ich bin aber zu unsicher, um auszuschliessen, das das nicht vielleicht doch abrechnungstechnisch OK ist.

    Zugegeben, ich bin auch zu faul, das ganze selbst zu recherchieren, deshalb habe ich die Frage hier reingestellt. Aber dazu dient doch auch dieses Forum, oder verstehe ich jetzt alle falsch?

    Also, kann mir jetzt jemand helfen ?

    Viele Grüsse
    Andi
     
  5. #4 Gast360547, 11. Mai 2004
    Gast360547

    Gast360547 Gast

    also

    Moin,

    Bilder, hammse Bilder???

    1. Aufnageln der Latte: dürfte doch wohl besondere Leistung im Sinne der VOB sein.

    2. Ist die Bahn ohne Anschlußstreifen aus der Fläche hochgezogen?
    2.a ) Soll die Nagelung die lineare Randfixierung sein?

    3. Schubbhohle wohl ok, aber als Brandabschnitt oder wie oder was? Weil, warum denn da noch ne Mauerabdeckung drauf?

    Ich würde ersteinmal die technischen Ausführungen anschauen, bevor ich abrechne :)

    Grüße
    stefan ibold
     
  6. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Abrechnung Dachabdichtungsarbeiten

Die Seite wird geladen...

Abrechnung Dachabdichtungsarbeiten - Ähnliche Themen

  1. Was kann man wie hoch beim Kunden Abrechnen ?

    Was kann man wie hoch beim Kunden Abrechnen ?: Ein Kunde beauftragt mich mit Reparaturen an seinem Haus. Ein Angebot wollte dieser nicht haben. Bis jetzt habe ich für die Stundenlohnarbeiten...
  2. Problem mit Abrechnung über Aushub und Sandplatte bzw. gelieferten Sand

    Problem mit Abrechnung über Aushub und Sandplatte bzw. gelieferten Sand: Moin ... Wir haben ein Problem mit einem Sandhändler. Es geht dabei um einen Arbeitsraum ca. 14 x 18 m = 252 qm Es sollte als erstes der...
  3. Abrechnung Architektenhonorar

    Abrechnung Architektenhonorar: Hallo, mich würde interessieren wie der Architekt sein Honorar abrechnet wenn ich z.B. nur die Leistungsphasen 1 – 3 abschließe. In der LP 3...
  4. Abrechnung im Gartenbau - Stundensätze

    Abrechnung im Gartenbau - Stundensätze: Hallo zusammen, wir haben unsere kompletten Gartenanlagen inkl. Pflasterarbeiten etc. machen lassen und waren auch mit der Durchführung sehr...
  5. Abrechnung Verfüllung

    Abrechnung Verfüllung: Hallo, ich habe für die Verfüllung der Baugrube einen Baggerbetrieb beauftragt. Zur Rechnung des Baggerunternehmens hätte ich jetzt eine...