Abrechnung Malerarbeiten....

Diskutiere Abrechnung Malerarbeiten.... im Ausbaugewerke Forum im Bereich Neubau; Ich hab mal ne kurze Frage an die Maler hier. Folgende Problematik: DG mit Gauben. Flächen von gaubenwangen und Schrägen rd. 3,5 m². Öffnung in...

  1. #1 Ralf Dühlmeyer, 16.05.2006
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ich hab mal ne kurze Frage an die Maler hier.
    Folgende Problematik:
    DG mit Gauben. Flächen von gaubenwangen und Schrägen rd. 3,5 m². Öffnung in der Schräge < 2,5 m²
    Nun sagt die VOB (und so wills der maler auch abrechnen) Aussparungen < 2,5 m² nicht abziehen, dafür aber Leibungen übermessen!
    Ist das bei der Gaubenausparung in der Schrägen auch so oder muss ich hier wirklich sowohl die Aussparung übermessen wie auch die Gaubenflächen mit berechnen???
    Oder hat sich der Maler mit seiner <2,5m² Idee sauber ins eigen Fleisch rasiert, weil er dann 3,5 m² nicht bezahlt kriegt (*4 Gauben)????
    MfG
     
  2. #2 Hundertwasser, 16.05.2006
    Hundertwasser

    Hundertwasser

    Dabei seit:
    14.02.2006
    Beiträge:
    3.294
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
    Ort:
    Holzkirchen
    Benutzertitelzusatz:
    Maler und Landstreicher
    Der Maler schneidet sich nicht ins eigene Fleisch wenn er sauber nach VOB kalkuliert hat, denn dann ist die Situation ja schon berücksichtigt. Und bevor er 4 x 3,5 m² aufmisst und abrechnet spart er sich die Zeit und übermisst den ganzen Klumpatsch und streicht in der Zwischenzeit noch ein Fenster:shades

    Dafür sind die VOB -Regeln ja eigentlich auch da. Und der Einheitspreis ist in der Regel in unserem Gewerk auch so niedrig das man auf ein paar m² mehr oder weniger auch verzichten kann. Vorausgesetzt natürlich man kennt seine Kosten und seine zeitwerte.
     
  3. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    07.12.2005
    Beiträge:
    11.916
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Was kostet denn so im Schnitt ein qm Rauhfaser tapeziert und einfach weiß gestrichen? Ca 450 m² Wandfläche.

    Gruß Holger
     
  4. #4 Ralf Dühlmeyer, 16.05.2006
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    @ Hundertwasser
    Falsch. Der will beides abrechnen. Die <2,5 übermessen UND DAZU die 3,5 m² draufpacken:boxing . Deswegen die Frage. Entweder oder. Und ich bin entschieden für Verzicht auf Abzug:D , alleine schon wg. der Dreistigkeit.
    @ H PF 6,50 RF weiß + 1,50 für abtönen bis 30% + Vorarbeiten (Altbau).
    Mfg
     
  5. #5 Hundertwasser, 16.05.2006
    Hundertwasser

    Hundertwasser

    Dabei seit:
    14.02.2006
    Beiträge:
    3.294
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
    Ort:
    Holzkirchen
    Benutzertitelzusatz:
    Maler und Landstreicher
    Da müsste ich jetzt wirklich mal einen Plan sehen und das Aufmass des Malers dazu. Gerade im Gaubenbereich ist es halt immer etwas kniffliger (z.B. ob Setenwangen als Leibung zu betrachten sind usw.)

    Der genannte Preis für RF mit Anstrich geht wohl in Ordnung.
     
  6. #6 Ralf Dühlmeyer, 16.05.2006
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ich hab sogar ein Foto...

    :D
    Hier sieht man das recht gut. Die "Öffnung " in der Schräge liegt bei rd 2,2 m².
    Im Aufmaß ist die "Öffnung" übermessen, die Gaubenwangen und die Decke sind mit in den Decken- und Wandflächen erfast.
    Mfg
     
  7. sepp

    sepp

    Dabei seit:
    12.11.2004
    Beiträge:
    4.217
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    architekt
    Ort:
    Saarland
    das fensterl (<2,5) wird übermessen und der rest ist decken und wandfläche.
    gaupenwangen sind keine leibungen.
     
  8. #8 Ralf Dühlmeyer, 17.05.2006
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    @ Sepp

    Es geht nicht um den Abzug Fenster (der ist unstreitig NICHT vorzunehmen).
    Streitig ist die Öffnung in der Schräge mit < 2,5 m²
    Nochmal zur Erläuterung
    Der Maler misst :
    Drempel -> Raumbreite * h (i.O)
    Decke -> Raumbreite * Tiefe + Breite * Tiefe Gaubendecke (i.O.)
    Zimmerwände -> Trapez der Wandfläche + Gaubenwangen (i.O.)
    Schräge -> Raumbreite * Höhe der Schräge OHNE Abzug für Gaubenloch :boxing (streitig)
    Entweder sind die Gaubenwangen begrenzende Bauteile, dann darf das Loch nicht übermessen werden oder man definiert das als "Öffnung < 2,5 m²" dann wären Gaubenwangen und - decke "Leibungen" und damit nicht mit zu messen.
    Letzteres ist wohl eher nicht durchsetzbar, aber beides doch wohl auch nicht, oder?:confused: :confused: :confused:
    MfG
     
  9. sepp

    sepp

    Dabei seit:
    12.11.2004
    Beiträge:
    4.217
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    architekt
    Ort:
    Saarland
    achso.... der will die gaupenöffnung mit übermessen.
    wenn er das gaupenloch als nische definiert kann er es übermessen wenn kleiner als 2,5m2
    dann allerdings darf er die leibungen nur abrechnen wenn diese mehr als 2,5 m2 haben und zwar als einzelgröße.
    nur die rückfläche der nische ist unabhängig ihrer einzelgröße gesondert zu rechen.
    DIN 18363
    VOB/C
    abschnitt 5.1.10
     
  10. #10 Ralf Dühlmeyer, 18.05.2006
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ich hab ihm...

    ne faire Chance gegeben und ihm per Fax zwei Varianten (Abzug Öffnungen oder Abzug Wangen/Decke) mit der Bitte um Entscheidung angeboten.
    Heute morgen bekam ich per Fax nen Kommentarauszug zu Nischen, mit dem Wunsch, die Gauben als Nische zu betrachten. Hab ich gemacht.
    Gauben Wangen und -decken rausgerechnet, Gaubenfront als Nischenrückwand draufgehauen, Gaube übermessen. Macht 9,6 m² weniger. Die Abzüge in den Schrägen wären 8,3 m² gewesen.:smoke
    :respekt :respekt
    Mfg
     
  11. #11 Bugs-Bunny, 24.05.2006
    Bugs-Bunny

    Bugs-Bunny

    Dabei seit:
    14.03.2006
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Homburg
    Streng nach VOB

    VOB sagt Öffnungen <2,5 m² werden übermessen, (§5.1.5)
    Von nicht berechnung der Leibungen steht da nichts.

    Alle Flächen (auch Gaubenwangen) werden gemessen , Öffnungen über 2,5m² abgezogen. - Ganz einfach..... aber lohnt sich hier eine Diskusion?
     
  12. #12 Ralf Dühlmeyer, 24.05.2006
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Jein! Es steht da nicht, daß bei < 2,5 m² die Leibungen nicht gemessen werden, richtig. Aber bei > 2,5 steht, daß Leibungen ZUgemssen werden -> Umkehrschluss: Bei < 2,5 werden sie nicht gemessen!!!!
    3* ja.
    1) Weil der Bauherr sonst mehr bezahlt, als er muss
    2) Weil ich im Zweifel dafür hafte
    3) Weils nicht der einzige "Fehler" war. Bloss die anderen waren eindeutiger!
    MfG
     
Thema: Abrechnung Malerarbeiten....
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. abrechnung malerarbeiten

Die Seite wird geladen...

Abrechnung Malerarbeiten.... - Ähnliche Themen

  1. Installationsschlitze schließen - Abrechnung

    Installationsschlitze schließen - Abrechnung: Liebes Bauforum, ich wohne in Bayern in einer Eigentumswohnung am Stadtrand. ich habe soeben eine Wohnung komplett sanieren lassen und nun gibt...
  2. Abrechnung von Zulagepositionen

    Abrechnung von Zulagepositionen: Hallo Frage zu dem leidigen Thema Zulagepositionen: in LV steht: POS1 - Schalung Wände h=bis 3,5m einhäuptig EP X€ POS2 - Zulage Schalhöhe...
  3. Abrechnung der Loggia-Abdichtung

    Abrechnung der Loggia-Abdichtung: Hallo zusammen, nachdem ich schon viel durch Beiträge anderer gelernt habe, möchte ich heute einmal selbst eine Frage stellen, da ich gerade...
  4. Nicht nachvollziehbare Abrechnung Sanitär

    Nicht nachvollziehbare Abrechnung Sanitär: Hallo zusammen, ich hoffe ihr könnt mir bei meinem Sanitärproblem helfen... ich habe jetzt meine Endabrechnung für die Sanitär und...
  5. Frage zur Abrechnung Malerarbeiten Altbau

    Frage zur Abrechnung Malerarbeiten Altbau: Hallo zusammen, komme zur Zeit in einer bestimmten Frage überhaupt nicht weiter: Ein Maler soll in einem Altbau die alte Beschichtung...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden