Abrechnung nach Einheitspreis - Zuschlag für Verschnitt erlaubt?

Diskutiere Abrechnung nach Einheitspreis - Zuschlag für Verschnitt erlaubt? im Baupreise Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo, ich habe mal eine Frage. Darf der Handwerker, wenn er das Angebot nach Einheitspreis und VOB erstellt hat, 10 - 15% zuschlagen für den...

  1. Wicki

    Wicki

    Dabei seit:
    18. Juli 2009
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Schwabenländle
    Hallo,

    ich habe mal eine Frage.

    Darf der Handwerker, wenn er das Angebot nach Einheitspreis und VOB erstellt hat, 10 - 15% zuschlagen für den "Verschnitt"?
    Also quasi wenn er 1.000 m verlegt hat einfach 1.150 m abrechnen, weil er Verschnitt hatte?

    Gruß
    Wicki
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 rolf a i b, 21. April 2012
    rolf a i b

    rolf a i b

    Dabei seit:
    10. Januar 2007
    Beiträge:
    23.476
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt + Sachverst.
    Ort:
    Berlin
    verschnitt gehört in den einheitspreis eingerechnet u. z. im materialanteil. außerdem landet der verschnitt im container und wird nicht verarbeitet. bei den lohnkosten und den anderen materialien, z. b. mörtel, hat er keinen verschnitt.
     
  4. Wicki

    Wicki

    Dabei seit:
    18. Juli 2009
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Schwabenländle
    Danke Rolf.

    Es geht um FBH-Rohre, Dämmplatten, PE-Folie und so Sachen.

    Selbst wenn er da Verschnitt hat, ist das doch sein Problem, oder? Das rechnet man doch vorher in den lfm- oder qm-Preis ein?
     
  5. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Den ersten Satz von Rolf aib hast Du gelesen?
     
  6. #5 gunther1948, 22. April 2012
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    oder anders ausgedrückt abgerechnet wird fertige leistung x einheitspreis.

    gruss aus de pfalz
     
  7. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    Dämmplatten, Pe -Folien und so Sachen: Kostenmäßig nicht der Rede wert
    Rohre: Falls er nicht gerade mit der 100m Rolle anrückt hat er kaum Verschnitt....
    Ansonsten wie oben...
     
  8. Wicki

    Wicki

    Dabei seit:
    18. Juli 2009
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Schwabenländle
    Ja, Baufuchs, hab ich gelesen.
    So sehe ich das auch, aber sein Anwalt eben nicht.
     
  9. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Dann frag mal deinen Anwalt...

    Wenn er einen dabei hat musst du auch einen haben, anders gehst du unter...
     
  10. Wicki

    Wicki

    Dabei seit:
    18. Juli 2009
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Schwabenländle
    Das mach ich. Ich bin gerade eben dabei, alles aufzuschreiben.
    Wenns nicht rechtens ist, dann frag ich mich, warum sein Anwalt das so schreibt.
    Nun ja, irgendwie muss er die unglaublichen Mengen ja begründen können ...
     
  11. #10 rolf a i b, 22. April 2012
    rolf a i b

    rolf a i b

    Dabei seit:
    10. Januar 2007
    Beiträge:
    23.476
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt + Sachverst.
    Ort:
    Berlin
    gibt es denn einschränkungen im angebot oder im vertrag? basiert das auf einer leistungsbeschreibung oder angebot nach aufforderung?
     
  12. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.172
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Viele Anwälte kennen sich im Baurecht überhaupt nicht aus.
     
  13. Rosmarin

    Rosmarin

    Dabei seit:
    12. April 2012
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Physiker
    Ort:
    Bayern
    Können wir sicher sein, dass "Verschnitt" hier tatsächlich Materialverschnitt meint? Oder kann das eine Zulage für Anarbeiten an diverse Leitungen und Ähnliches sein, die im LV nicht beschrieben war? Wenn der Handwerker einen ungeplanten (zeitlichen) Mehraufwand für das passgenaue Zuschneiden des Materials hatte, dann wäre die Forderung ja berechtigt.
     
  14. ManfredH

    ManfredH Gast

    Ähmm... wissen wir eigentlich, ob es ein LV gegeben hat? Im Eingangsthread war ja nur von einem Angebot des Handwerkers die Rede.
     
  15. RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16. September 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    Oder wird im "Tagelohn" abgerechnet?
    Dann wird tatsächlich ge-/ verbrauchtes Material berechnet meist.
     
  16. Wicki

    Wicki

    Dabei seit:
    18. Juli 2009
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Schwabenländle
    Es gab ein LV und ein Angebot, das der Handwerker selbst erstellt hat.
    In diesem hat er die Mengen sehr sehr großzügig dargestellt.
    Tatsächlich hat er aber wohl wesentlich weniger verbaut.
    Nicht dass jetzt als drittes Argument kommt, wenn sich die Menge um mehr als 10 - 15% nach unten ändert, darf er seinen Einheitspreis nach oben anpassen ...
    Er scheint wohl schon seine Altersvorsorge ins Angebot eingebaut zu haben.
    Der Anwalt ist Fachanwalt für Baurecht, ich hab aber aktuell mit ihm noch nicht darüber gesprochen. Hatte noch keine Gelegenheit dazu.
    Und es wurde nicht im Tagelohn abgerechnet.
     
  17. #16 rolf a i b, 23. April 2012
    rolf a i b

    rolf a i b

    Dabei seit:
    10. Januar 2007
    Beiträge:
    23.476
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt + Sachverst.
    Ort:
    Berlin
    na dann studier mal das selbst verfasste LV. vielleicht hat er in einer vorbemerkung den verschnitt bereits mit eingebaut.
     
  18. Wicki

    Wicki

    Dabei seit:
    18. Juli 2009
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Schwabenländle
    Das hab ich schon auswendig gelernt :bef1021:

    Da steht nichts drin. In der ersten Klageschrift stand vom Verschnitt übrigens auch nichts drin, erst in der Antwort auf das Schreiben meines Anwaltes.
     
  19. #18 rolf a i b, 25. April 2012
    rolf a i b

    rolf a i b

    Dabei seit:
    10. Januar 2007
    Beiträge:
    23.476
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt + Sachverst.
    Ort:
    Berlin
    du rückst mit den informationen nach salamitaktik raus.

    wenn sich da die anwälte schon schreiben, ist der streit vorhanden. wenn im klageschreiben der verschnitt nicht aufgeführt ist, dann gibt es doch einen anderen grund.

    wenn der verschnitt nachgeschoben wird, dann sucht der auftragnehmer nach summen, um den streitwert hoch zu schrauben und um bei der gütevereinbarung der richter möglichst viel bei einer 50/50-lösung an euronen zu erhalten.

    verschnitt ist in die einheitspreise einzurechnen.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Wicki

    Wicki

    Dabei seit:
    18. Juli 2009
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Schwabenländle
    Wenn ich die ganze Geschichte hier rein schreiben würde, müsste der Chef mehr Speicherplatz bereitstellen *Galgenhumor

    Ich denke, Du hast vollkommen recht. Es geht darum, den Wert hoch zu halten.
    Aber vielleicht lassen wir es auch auf ein Gutachten ankommen? Wenn der Gutachter die eingebauten Massen nicht findet, dann ...
    Ja, ich weiß auch nicht, habe damit keine Erfahrung. Aber wenn er es nicht findet, kann der Handwerker doch auch kein Recht bekommen, oder?
     
  22. #20 DDM Ackermann, 25. April 2012
    DDM Ackermann

    DDM Ackermann

    Dabei seit:
    25. April 2012
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdeckermeister
    Ort:
    Deutschland
    Also so wie ich das hier gelesen habe ist VOB als Vertragsgrundlage gegeben.Wenn im Angebot mehr Mengen stehen wie an dem Objekt eigentlich sind hätte er sich eigentlich sogar selber ein Ding gemacht wenn mehrere Bieter dabei gewesen wären.Da er ja dann auch im Angebot teurer gewesen wäre.Vorausgesetzt die Preise der Bieter sind alle gleich was praktisch nie der Fall ist.
    Hin wie her Abgerechnet wird nach Aufmaß d.h. Nach Menge was verbaut ist.

    Grob erklärt: Im Angebot steht zum Bsp. drin 1.1 Eindeckung der Dachfläche mit Ziegel sowieso nach Din En blablabla inkl lieferung nach den Regel des ZVDH. 100m² 1000€

    Es sind aber nur 80m² insgesamt dann kann er auch nur 80m² abrechnen und nicht anders.

    Was aber noch interessant ist sind die Aufmaßregeln zBsp wenn Dachfenster drin sind werden diese bis 1,5m² übermessen d.h. nicht in der gesamt Fläche abgezogen.
    Dazu gibt es aber genaue Regeln.

    Ich hoffe ich konnte bissl helfen Gruß
     
Thema:

Abrechnung nach Einheitspreis - Zuschlag für Verschnitt erlaubt?

Die Seite wird geladen...

Abrechnung nach Einheitspreis - Zuschlag für Verschnitt erlaubt? - Ähnliche Themen

  1. maximal erlaubte Firsthöhe mittels Dachneigung und Wandhöhe bestimmen

    maximal erlaubte Firsthöhe mittels Dachneigung und Wandhöhe bestimmen: Liebe Community, ich bin auf der Suche nach einem Gewerbegrundstück für mich, bzw. habe auch schon eines ins Auge gefasst. Könnte dieses von...
  2. Was kann man wie hoch beim Kunden Abrechnen ?

    Was kann man wie hoch beim Kunden Abrechnen ?: Ein Kunde beauftragt mich mit Reparaturen an seinem Haus. Ein Angebot wollte dieser nicht haben. Bis jetzt habe ich für die Stundenlohnarbeiten...
  3. Problem mit Abrechnung über Aushub und Sandplatte bzw. gelieferten Sand

    Problem mit Abrechnung über Aushub und Sandplatte bzw. gelieferten Sand: Moin ... Wir haben ein Problem mit einem Sandhändler. Es geht dabei um einen Arbeitsraum ca. 14 x 18 m = 252 qm Es sollte als erstes der...
  4. Photovoltaikkabel auf dem Dach über Brandwand führen erlaubt?

    Photovoltaikkabel auf dem Dach über Brandwand führen erlaubt?: Hallo, ist es erlaubt, auf einem Dach mit Brandwand (30cm über höchstem Punkt hoch) über die Brandwand Photovoltaik Kabel zu legen? Müssen...
  5. Abrechnung Architektenhonorar

    Abrechnung Architektenhonorar: Hallo, mich würde interessieren wie der Architekt sein Honorar abrechnet wenn ich z.B. nur die Leistungsphasen 1 – 3 abschließe. In der LP 3...