Abriss d.Nebengelass und 1 Grenzwand zum Nachbarn stehen lassen - Bestandschutz???

Diskutiere Abriss d.Nebengelass und 1 Grenzwand zum Nachbarn stehen lassen - Bestandschutz??? im Baugesuch, Baugenehmigung Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo ich bin neu hier und brauche mal eure Hilfe!:e_smiley_brille02: Kurzbeschreibung: Ich komme aus Thüringen, altes abrissreifes Haus mit...

  1. jako1706

    jako1706

    Dabei seit:
    20. Januar 2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techniker
    Ort:
    Mühlhausen
    Hallo ich bin neu hier und brauche mal eure Hilfe!:e_smiley_brille02:
    Kurzbeschreibung:
    Ich komme aus Thüringen, altes abrissreifes Haus mit Nebengelass und Scheune ca. 150 Jahre in Ortslage gekauft.
    Haus soll stehen bleiben als Unterstellmglk., Nebengelass und Scheune abreißen für einen neues EFH. Das Haus welches stehen bleiben soll steht genau an 2 angrenzenden Grundstück auf meinem Grundstück. Das Nebengelass ist in L-Form an das Haus angegrenz, die Rückwand des Nebengelass steht auch genau angrenzend zum Nachbarn, alles auf meinem Grundstück, nicht auf der Grenze!
    Nun will ich das Nebengelass wegreißen und die Rückwand einzeln stehen lassen auf etwas 3,20m Höhe auslaufend auf 2m, um eventuell später ein Schuppen anzubauen bzw. Unterstellplätze zu bauen.
    Ich wollte die Wand nur stehen lassen, dass ich dann nicht wieder vom Nachbarn eine Zustimmung brauche dass ich nicht 3m einrücken brauch!
    Hat die Wand Bestandschutz wenn ich Sie stehen lasse?
    Könnte ich die Wand stehen lassen und was anbauen ohne dass mein Nachbar zustimmt oder kann ich Sie abreißen da ich ehh eine neuer Zustimmung brauche und ich einmal den Container stehen habe.
    Schwierige Entscheidung, wie gesagt hätte die Wand jetzt stehen gelassen nur damit ich später nicht nochmal Fragen brauch bzw. ne Baugenehmigung benötige...???
    Wäre über Erfahrungsberichte oder Rechtssprechungen oder Snstiges sehr Dankbar!:hammer::hammer::hammer:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Architekten vor Ort beauftragen, der diesen Punkt klärt. Bitte nicht selber klären, da muß direkt Fachverstand an die Front.
    Das ist etwas kritisch, wie die Bauämter das auslegen. Ist überhaupt eine Baugenehmigung für die Scheune vorliegend?
     
  4. Inkognito

    Inkognito Gast

    Eventuell steht auch eine einsame Wand nicht einfach so.
     
  5. jako1706

    jako1706

    Dabei seit:
    20. Januar 2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techniker
    Ort:
    Mühlhausen
    Baugenehmigung für die scheune keine Ahnung, das Gehöft ist über 100 Jahre alt, ich weis nur dass alle Gebäude im Bauamt also aufn Grundstückauszug eingezeichnet sind, da geh ich mal von aus dass dies genehmigt war/ist.
     
  6. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Das war auch mein erster Gedanke.

    Wenn einem dann eine 3,2m hohe Wand auf den Kopf fällt macht das gar keinen Spaß.

    Achtung, auch der Abriss eines Gebäudes darf nicht so einfach erfolgen. Vorher mit dem Bauamt klären, dann kann man auch gleich wegen der Wand fragen. Mein Bauchgefühl sagt mir, die Wand muss weg. Höhe, Standsicherheit, da spricht viel für einen Abriss.
     
  7. jako1706

    jako1706

    Dabei seit:
    20. Januar 2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techniker
    Ort:
    Mühlhausen
    Ja....Also abreißen darf ich!
    Mir ging es nur eben darum ob es sich lohnt Die alte Wand stehen zu lassen, ich will jetzt an das Stück Wand was noch steht was 3,20 hoch ist ein Schlepp Dach dran machen und da ein unterstand machen Auf einer Breite von ca.3m, danach kommt eine Stufe in der Rückwand auf 2m runter,welches dann nochmal 3m lang freistehend zum Nachbarn wäre....welches ich eventuell stehen gelassen hätte!?
    Oder ich nehme die 2m Höhe auch noch runter auf die höhe wie der Nachbarzaun ist 1m und lasse das stehen, nur kann ich dann später wieder aufbauen da drauf falls ich eine Garage an die Grenze setzen will oder so?
    Mfg
     
  8. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Also hast Du eine schriftliche Abbruchgenehmigung. Was steht dort im Detail? Wurde die Wand ausgenommen? Ansonsten wäre davon auszugehen, dass das Gebäude komplett abgerissen werden muss.
    Ein Zaun zum Nachbar dürfte aber kein Problem sein. Hier darf jedoch eine bestimmte Höhe nicht überschritten werden (siehe Nachbarrecht, evtl. Bebauungsplan sofern existent).
     
  9. jako1706

    jako1706

    Dabei seit:
    20. Januar 2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techniker
    Ort:
    Mühlhausen
    Nein keine Abbruchgenehmigung, das zuständige Bauamt schrieb mir dass ich keine Abbruchgenehmigung brauche,da das Gehöft freistehend ist und die Gebäudeklasse 3 besitzt (seit mehr als 20 Jahren unbewohnt/unbewohnbar). Ich musste es lediglich beim Bauamt anzeigen dass ich es wegreißen will, mehr nicht, dies hab ich getan!
    Da hab ich auch nichts angegeben dass ich 1 Wand stehen lassen wollte, da stand auch noch nicht fest dass ich das ganze Haus stehen lassen will, angegeben hatte ich dass ich alles wegreißen will!
    Mfg
     
  10. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Es gibt viele Mühlhausen. In BaWü dürftest Du eine Mauer bis 1,5m Höhe stehen lassen, wenn ich richtig informiert bin, vorausgesetzt die Standsicherheit ist gegeben.
     
  11. jako1706

    jako1706

    Dabei seit:
    20. Januar 2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techniker
    Ort:
    Mühlhausen
    Mühlhausen in Thüringen :wow
     
  12. Corinna72

    Corinna72

    Dabei seit:
    16. April 2012
    Beiträge:
    1.214
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physikerin
    Ort:
    Berlin
    Eine frei hochgemauerte Wand dieser Höhe ist nur im über-Eck Verbund mit anderen Wänden stabil, und selbst dann noch nicht unbedingt...
    Bei über 3 Meter wirds dann schon kriminell, die fegt der erste Sturm um!
     
  13. jako1706

    jako1706

    Dabei seit:
    20. Januar 2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techniker
    Ort:
    Mühlhausen
    Ja also auf der 1 Seite ist die Wand an das Haus gemacht; dir andere Seite würde ich abstützen!
    Mir ging es nicht drum dass ihr einschätzen sollt ob die einstürtzt, mir ging es darum ob ich ein nutzen hab bzw.später weniger Unannehmlichkeiten mit dem Nachbarn und dem Bauamt wegen eventuell Bestandschutz, da es ja die alte Wand ist worauf ich anbaue!
    ???
    Mgg
     
  14. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Durch den Wegfall des Gebäudes ist auch der Grund für die Mauer weg.
     
  15. Inkognito

    Inkognito Gast

    Es mag Ihnen vielleicht nicht darum gehen, Sie wollen es auch vielleicht einfach nicht hören, aber wissen müssen Sie es in jedem Falle.

    Ansonsten, wenn Sie beschreiben, was Sie alles vorhaben - wollen Sie das selber machen?
     
  16. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. qwertzuio

    qwertzuio

    Dabei seit:
    15. April 2014
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Archäologe
    Ort:
    Frankenblick
    Argumentation: Wenn Du einen Teil des Gebäudes stehen lässt, dann ist das u.U. ein Teilabriss. Bei einem Teilabriss muss die Standsicherheit des verbleibenden "Gebäudes" durch einen Tragwerksplaner nachgewiesen werden. Dies ist jedoch nicht nötig, wenn das verbleibende "Gebäude" verfahrensfrei ist. Verfahrensfrei sind Mauern bis zu einer Höhe von 2 Metern. (Thüringer Bauordnung 5. Teil § 60) Sehe ich das richtig?
     
  18. jako1706

    jako1706

    Dabei seit:
    20. Januar 2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techniker
    Ort:
    Mühlhausen
    Ansonsten, wenn Sie beschreiben, was Sie alles vorhaben - wollen Sie das selber machen?
    ....Was meinen Sie damit, was Sie alles vor haben - was denn alles selber machen?
     
Thema:

Abriss d.Nebengelass und 1 Grenzwand zum Nachbarn stehen lassen - Bestandschutz???

Die Seite wird geladen...

Abriss d.Nebengelass und 1 Grenzwand zum Nachbarn stehen lassen - Bestandschutz??? - Ähnliche Themen

  1. Doppelhaushälfte Abriß und Neubau - wer macht die Abrißstatik?

    Doppelhaushälfte Abriß und Neubau - wer macht die Abrißstatik?: Hallo zusammen, Wir planen aktuell den Abriß einer DHH von 1956 (eine gemeinsame Trennwand) und Neubau wieder einer DHH bei München. Laut der...
  2. Klammern bei Gipsfaserplatten stehen hervor. Versenken und Rostschutz

    Klammern bei Gipsfaserplatten stehen hervor. Versenken und Rostschutz: Hallo zusammen, bei mir wurden und werden Gipsfaserplatten mit Klammern an Wänden befestigt. Nun ist mir aufgefallen, dass einige Klammern...
  3. Kunststofffenster lassen sich nicht richtig dicht einstellen

    Kunststofffenster lassen sich nicht richtig dicht einstellen: Hallo zusammen, Unser Haus Baujahr 2010 hat weiße Kunststofffenster. Nun haben wir das Problem, dass die Fenster stellenweise nicht ganz dicht...
  4. Kellerwände feucht Sperrschicht auf 1 Steinreihe

    Kellerwände feucht Sperrschicht auf 1 Steinreihe: Guten Tag bevor ich jetzt Sanieren lasse möchte ich kurz Rückfragen welches die beste Lösung ist da es verschiedene Lösungsansätze gibt. Das...
  5. Abriss Finnhütte

    Abriss Finnhütte: Hallo liebe Handwerker und Experten, Es soll eine Finnhütte abgerissen werden die 4m breit und 7m lang ist. Von aussen sind Bitumenwellplatten...