Abriss Reihenmittelhaus

Diskutiere Abriss Reihenmittelhaus im Sonstiges Forum im Bereich Sonstiges; Hallo, mich würde intressieren, wie der rechtliche Fall nach VOB ausschaut, wenn ich ein Reihenhaus aus der Ansicht nehme. Also es abreißen...

  1. Medicus

    Medicus

    Dabei seit:
    19. Mai 2007
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    LWL-Techniker
    Ort:
    Chemnitz
    Benutzertitelzusatz:
    Non statim pusillum est, si quid maximo minus est
    Hallo,

    mich würde intressieren, wie der rechtliche Fall nach VOB ausschaut, wenn ich ein Reihenhaus aus der Ansicht nehme. Also es abreißen lasse und damit eine Baulücke zurücklasse. Wer ist dann dafür verantwortlich, das die jetzt offen stehenden Nachbar's Mauern als Fassade wieder hergestellt werden?

    Und wie verhält es sich bei Anbauten, die evtl. nur vom Nachbarhausbesitzer herangesetzt wurden, also nach dem Abriss ohne Seitenwand dastehen würden?

    Ich würde mich über fachlich kompetente Antwort freuen und verbleibe bis dahin mit Dank. :)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 VolkerKugel (†), 10. April 2009
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Geht´s hier ...

    ... um Theorie oder Praxis :confused:

    Und was soll die VOB dabei :confused: :confused:
     
  4. ManfredH

    ManfredH Gast

    Ich denke, dass das mit der VOB nichts zu tun hat. Die VOB enthält Regelungen über die Vergabe, Vertragsbedingungen und technische Ausführung von Bauleistungen, d.h. sie betrifft nur die Rechtsbeziehungen zwischen Bauherr/Auftraggeber und Firmen/Auftragnehmern, aber nicht zwischen Bauherrn und Dritten wie z.B. dem Nachbarn.

    In technischer Hinsicht wäre zu deinem Problem wichtig zu wissen, ob es sich um einschalige Gebäudetrennwände handelt (also nur eine einzige gemeinsame Wand, hat man früher so gemacht) oder um zweischalige, d.h. jedes Haus hat seine eigene Wand, und dazwischen ist eine durchlaufende Fuge.
     
  5. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
  6. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Zuerst wäre wohl zu klären, ob der Nichtwiederaufbau eines abzureißenden Reihenmittelhauses überhaupt zulässig ist. Ich (als Laie auf dem öffentlichen Baurechtsgebiet) bedenke, dem ist nicht so!
     
  7. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    wenn er ne abrißgenehmigung hat, no problem...
     
  8. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Kriegt er die denn dann nicht nur unter der Auflage, wieder aufzubauen???
     
  9. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    das steht dann in der genehmigung.
    vielleicht ist die ganze zeile schon marode,
    wer weiß das schon??
     
  10. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Aber wenn Abriß ohne Ersatz genehmigt wurde, dann muß doch sicherlich der Abreißende die Ertüchtigung (Witterungsbeständigkeit UND Wärmedämmung) der dann freistehend verbleibenden Nachbarmauern bezahlen. Von einer evtl. nötigen dauerhaften Abstützung (Statik?) ganz zu schweigen.

    Was mich wundert: Sollten nicht die Nachbarn im Verfahren beteiligt worden sein?
     
  11. Medicus

    Medicus

    Dabei seit:
    19. Mai 2007
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    LWL-Techniker
    Ort:
    Chemnitz
    Benutzertitelzusatz:
    Non statim pusillum est, si quid maximo minus est
    Die Frage war rein fiktiv gestellt, auch wenn diese Vorgehensweise in unserer Stadt eine unverständliche Praxis ist. Wohnraum wird verringert, Gründerzeit Häuser aus den Häuserzeilen gerissen, links und rechts verputzt (durch wen wußte ich nur nicht), um schließlich das Grundstück mit einem Maschendrahtzaun zu umgeben und Rasen zu sähen.

    Ist die Sichtweise bei halbseitig abgerissenen Wirtschaftsbauten genauso, also Garagen, Schuppen etc. die auf der Grundstücksgrenze stehen? Ist dort ebenso der Abreißer immer für die Sicherung, Verblendung, Neuaufmauerung und ähnlichem zuständig oder gibts da Reglungen zur Kostenteilung?
     
  12. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    wühl dich mal über die feiertage durch das nachbarrechtsgesetz....
     
  13. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Nachbarrechtsgesetz

    Sachsen gibt dazu nichts her.
    Dinge wie "Grenzwände" oder "Nachbarwände" wie sie z.B. im Nachbarrechtsgesetz NRW zu finden sind, sind in Sachsen nicht geregelt.

    Mal § 908 u. 1004 BGB lesen.

    Ist ein Thema für Juristen.
     
  14. #13 Herr Nilsson, 10. April 2009
    Herr Nilsson

    Herr Nilsson

    Dabei seit:
    30. Juni 2008
    Beiträge:
    1.177
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stuckateurmeister
    Ort:
    Köln
    § 823 BGB:
    Mittelhaus weg = Wärmeschutz/Fassadenschutz/Schallschutz weg.
     
  15. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Vergiss es

    "widerrechtlich" ist das Stichwort.

    - Ein genehmigter Abriss ist zunächst mal nicht widerrechtlich, wird aber (wie immer) "vorbehaltlich Rechter Dritter" genehmigt
    - Das Eigentum des Nachbarn endet an der Grundstücksgrenze, daher beschädigt der Abreisser kein fremdes Eigentum
    - Der Mittelhauseigentümer (Abreisser) verfügt nur über sein eigenes Eigentum
    - Abreisser stört aber das Eigentum des Nachbarn
    - Wie weit geht der Anspruch des Nachbarn auf Beseitigung der Störung?


    Wie schon geschrieben, das ist was für Juristen.
     
  17. #15 Herr Nilsson, 11. April 2009
    Herr Nilsson

    Herr Nilsson

    Dabei seit:
    30. Juni 2008
    Beiträge:
    1.177
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stuckateurmeister
    Ort:
    Köln
    Hatte mir das so gebogen von wegen § 249 und § 823, die eine zusätzlichen Normverstoß benötigen und nur die Abwicklung/Anspruchsgrundlage des SE regeln, der dann z.B. § 1004 wäre ("Norm": Du darfst xy nicht. Dann SE über Normverstoß, wenn die Norm den SE nicht selber regelt)
    Aber Du hast Recht:biggthumpup:, § 1004 ist auch eine eigene Anspruchsgrundlage.
    Jaja, Juristen gibt es nicht umsonst.
     
Thema: Abriss Reihenmittelhaus
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Reihenhaus abreissen

Die Seite wird geladen...

Abriss Reihenmittelhaus - Ähnliche Themen

  1. Doppelhaushälfte Abriß und Neubau - wer macht die Abrißstatik?

    Doppelhaushälfte Abriß und Neubau - wer macht die Abrißstatik?: Hallo zusammen, Wir planen aktuell den Abriß einer DHH von 1956 (eine gemeinsame Trennwand) und Neubau wieder einer DHH bei München. Laut der...
  2. Abriss Finnhütte

    Abriss Finnhütte: Hallo liebe Handwerker und Experten, Es soll eine Finnhütte abgerissen werden die 4m breit und 7m lang ist. Von aussen sind Bitumenwellplatten...
  3. Terassenüberdachung bei Reihenmittelhaus in NRW mit Bebauungsplan

    Terassenüberdachung bei Reihenmittelhaus in NRW mit Bebauungsplan: Guten Morgen an alle Fachleute, hoffe bin mit meinem Thema hier richtig? Wie Ihr ja seht, geht es um eine Terassenüberdachung bei unserem RMH;...
  4. Anputzleisten Fenster und Haustür wie sind diese richtig anzubringen+ Abriß Leiste

    Anputzleisten Fenster und Haustür wie sind diese richtig anzubringen+ Abriß Leiste: Hallo, werden nachher auch noch Bilder hochladen. Ich habe ein Problem mit einem Verputzer, die Anputzleisten an den Fenstern enden teils ca. 1 cm...
  5. Balkon Kragplatte abschneiden Statikproblem?

    Balkon Kragplatte abschneiden Statikproblem?: Hallo, bin neu hier, hoffentlich ist die Rubrik richtig. Es geht um einen Bakon mit betonierter Bodenplatte (vor Ort gegossen, an de Unterseite...