Abschlagsummer Schreinerei- Meinung ?

Diskutiere Abschlagsummer Schreinerei- Meinung ? im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; Hallo, Habe vor Fenster zu erneuern. Der Handwerker kommt aus der Umgebung, war allerdings noch nicht Vorort bei mir. Habe telefonisch vor...

  1. Tomee

    Tomee

    Dabei seit:
    21. Oktober 2010
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Werkzeugmechaniker
    Ort:
    bayern
    Hallo,

    Habe vor Fenster zu erneuern. Der Handwerker kommt aus der Umgebung, war allerdings noch nicht Vorort bei mir. Habe telefonisch vor kurzen Ihn "zugessagt" bzw., dass ich Ihn den Auftrag erstmal anvertrauen möchte.

    Das ganze lief bis jetzt nur per email und Telefon, das Angebot bezieht sich noch auf die Fenstermaße die ich selbst gemessen hatte. Nachdem ich das Angebot bekam hatte ich noch verhandelt. Und wie geschrieben Ihn zugesagt.

    Eigentlich habe ich als nächsten Schritt besprochen, dass er zu mir kommt und die genauen Maße entnimmt usw.

    Jetzt kam schon per email eine Auftragsbestätigung:

    dort ganz unten steht:

    -Maßabnahme bei unterschriebener Auftragsbestätigung.
    -Bestellung erfolgt nach bezahlter Abschlagsrechnung in höhe von 80% der Gesamtsumme.


    5% Sonderrabatt nach Zahlungseingang innerhalb 8 Tage




    ** es geht um eine Summe von ca 22 000 €**

    Ich weiss nicht, aber ich dachte immer, dass man auf keinen Fall ohne erbrachte Leistung nichts im Vorraus zahlen sollte bei Handwerker.

    Was ich zum Schreiner noch sagen kann, laut seiner Webseite führt er im Nebengewerbe seit 25 Jahren seine Schreinerei und ist ca 2 Jahre nun Selbständig. Die Fenster bezieht er selber von einen bekannten Fensterbauer, also er baut eigentlich nur ein.

    Wie soll ich darauf reagieren, finde 80 % schon recht derbe viel...


    Danke
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Kein Handwerker kann ein seriöses Angebot erstellen OHNE die vor Ort situation zu kennen. Da kommen sicherlich noch nachträge.
    Abschlag im Vorfeld finde ich OK, aber 80%? Doch etwas viel.
    Ansonsten Abschlag bei Lieferung oder Bezahlung der Fnster bei lieferung durch den Hersteller....
     
  4. #3 Pruefhammer, 21. Juli 2013
    Pruefhammer

    Pruefhammer

    Dabei seit:
    26. Juli 2011
    Beiträge:
    1.312
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techn. Angestellter
    Ort:
    Düren
    würde ich definitiv nicht machen. Ich bezahle nie im voraus, Abschläge mögen bei länger dauernden Maßnahmen drin sein. Bei schriftlicher Auftragsbestätigung hat er ja einen Vertrag, auf dessen Einhaltung er notfalls klagen kann. Ich kann zwar manchen Handwerker verstehen, denn sie müssen das Material teilweise vorfinanzieren, die Kapitaldecke ist dünn, der Kunde überlegt es sich plötzlich nochmal anders etc. Trotzdem, das Risiko wäre mir deutlich zu groß als Privatmann und wenn ich gewerblich sowas mache darf ich es gar nicht, da hast du im Zweifelsfall mächtig Ärger mit dem Controlling/ Innenrevision. Was ist, wenn der Betrieb insolvent ist? Was ist wenn die ihre Leistung unzureichend ausführen?
    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es eigentlich immer besser war solche Betriebe nicht zu beauftragen, denen stand das Wasser (wie sich nachträglich herausstellte) oft bis zum Hals oder lieferten nur mangelhafte Leistungen ab, wie ich dann später von anderen Auftraggebern erfahren habe. Mag sein, dass ich dem Betrieb in deinem Fall unrecht tue, mir wäre das Risiko trotzdem zu groß.
     
  5. Tomee

    Tomee

    Dabei seit:
    21. Oktober 2010
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Werkzeugmechaniker
    Ort:
    bayern
    In ordnung, also die Fenster haben eine Lieferzeit von ca 6- 8 wochen (bayerwald). d.h. ich zahle 80% im Vorraus und muss erstmal gut 1 1/2 Monate warten bis die Fenster kommen bzw. irgendwas getan wird.
    Bis jetzt ist noch nichts unterschrieben, ich werde Ihn morgn mal anrufen und darüber sprechen, weshalb er unbedingt 80% der Gesamtsumme benötigt, was in etwa fast soviel ist wie alle Materialkosten.
     
  6. Tomee

    Tomee

    Dabei seit:
    21. Oktober 2010
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Werkzeugmechaniker
    Ort:
    bayern
    Was ich noch schreiben kann wäre, dass ich ursprünglich über der Baywa( Baustoff Unternehmen), welche ebenfalls Bayerwald Fenster vertreiben mir ein Angebot machen lies. Dort wurde als Monteur bzw. Fensterbauer der genannten Schreiner angegeben mit einer separaten Rechnung. Binanschließend direkt zu Ihn zwecks Fenster gegangen.
     
  7. #6 Gast036816, 21. Juli 2013
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    lass dir eine vorauszahlungsbürgschaft in höhe der verlangten summe überreichen. wenn er die nicht bringt, dann weißt du warum er soviel geld im voraus benötigt.
     
  8. Rene'

    Rene'

    Dabei seit:
    13. November 2005
    Beiträge:
    915
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schlosser
    Ort:
    NRW
    Hallo!

    80% Abschlagszahlung hört sich für mich wie "100% Vorkasse" bzw. nach 20% zu teuer an.

    Im Streitfall (Mängel) bietet der Handwerker 20% Rabatt und die Sache ist vom Tisch. Seine Kohle hat er ja schon.

    Gruß,
    Rene'
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Bautz

    Bautz

    Dabei seit:
    16. Mai 2009
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wirtschaftsinformatiker
    Ort:
    Hessen
    Fast die gleiche Konstellation wie in der Verwandtschaft. Abstrus hoher Abschlag mit Sonderrabatt bei schnellem Zahlungseingang.
    Ende vom Lied: Handwerker insolvent, Kohle futsch, der Hausfrieden auch.

    Seriöse Firmen verlangen keinen Abschlag in dieser Höhe. Der Anbieter käme daher für mich von vorneherein nicht in Frage.

    Falls Du's nicht lassen kannst, befolge wenigstens den Rat von Rolf aib und lass Dir ne Bürgschaft über den gesamten angezahlten Betrag geben. Wenn's die nicht gibt => Finger weg!
     
  11. #9 Inkognito, 21. Juli 2013
    Inkognito

    Inkognito Gast

    In einem benachbarten Thread finden Sie eine ähnliche Problematik: Da hat jemand beim Baumarkt eine Dusche bestellt, Vorkasse bezahlt und nun ist der Baumarkt pleite und er kann sich mit den Banken einreihen in die Schlange derjenigen, die was von der Konkursmasse abhaben wollen.

    Ernsthaft, ich halte das für unseriös. Nichts gegen eine Anzahlung, aber das wäre mir zu windig - viel zu viel Anzahlung, daraus folgt zu wenig möglicher Einbehalt, zu großer Sonderrabatt zum zu offensichtlichen Verführen. Die von Rolf a i b genannte Vorauszahlungsbürgschaft erscheint mir ein probates Mittel, auch wenn es das Problem mit dem Einbehalt nicht löst.
     
Thema:

Abschlagsummer Schreinerei- Meinung ?

Die Seite wird geladen...

Abschlagsummer Schreinerei- Meinung ? - Ähnliche Themen

  1. Terrassenanschluss nicht Normenkonform - Eure Meinung?

    Terrassenanschluss nicht Normenkonform - Eure Meinung?: Hallo Leute! Hätte eine Frage an euch. Es geht um den Sockelanschluss an ein Fertigteilhaus. Ich kenne - leider erst jetzt in Nachhinein- die...
  2. Kellerräume sanieren – mehrere Meinungen von Handwerkern eingeholt

    Kellerräume sanieren – mehrere Meinungen von Handwerkern eingeholt: Hallo liebe Gemeinde, ich habe ein paar Fragen zum Thema Sanierung der Kellerräume, da ich diverse Handwerkermeinungen eingeholt habe, die sich...
  3. Eure Meinung für unseren Grundriss

    Eure Meinung für unseren Grundriss: Hallo zusammen, wir haben eine Vorentwuf und ein Angebot von unsere Bauträger bekommen. Ich wollte gerne eure Meinung dazu wissen. Es soll ein...
  4. Eure Meinung zur Vorentwurf für unseren Bungalow

    Eure Meinung zur Vorentwurf für unseren Bungalow: Hallo zusammen, wir haben heute von unsere Bauträger einen Vorentwurf für unserem Bungalow bekommen. Bemerkung: 1. Der ist einen Barrierefreies...
  5. Grundriss 2.0- einer neuer Ansatz-Meinungen Pläne eingestellt

    Grundriss 2.0- einer neuer Ansatz-Meinungen Pläne eingestellt: Hallo Zusammen, vor einiger Zeit habe ich hier einen Entwurf unseres Einfamilienhauses eingestellt. Nach langem Hin und Her mit der Architektin,...