Absicherung gegen Regenwasser bei unterschiedlichen Höhen

Diskutiere Absicherung gegen Regenwasser bei unterschiedlichen Höhen im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Hi! Wenn zwei Nachbarn zwar beide die natürliche Geländeoberfläche durch Aufschütten verändern, dabei der Nachbar B aber deutlich höher (ca....

  1. Azalee

    Azalee

    Dabei seit:
    23. Februar 2010
    Beiträge:
    654
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ewiges Schulkind
    Ort:
    Nordhessen
    Hi!

    Wenn zwei Nachbarn zwar beide die natürliche Geländeoberfläche durch Aufschütten verändern, dabei der Nachbar B aber deutlich höher (ca. 70-90cm Differenz) geht als Nachbar A, muss B dann dafür sorgen, dass von seinem höher gelegenen Grundstück kein Regenwasser zu A läuft? Oder hängt das noch von anderen Faktoren (welchen) ab?

    Ich kenne aus anderen Threads bislang nur die Regel (wenn sie denn so pauschal stimmt), dass derjenige absichern muss, der die natürliche Geländeoberfläche verändert. Das tun ja hier prinzipiell beide, nur eben einer mehr als der andere.

    Vielen Dank!
    Christiane
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. alex2008

    alex2008

    Dabei seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    3.251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinist
    Ort:
    Südschwarzwald
    Benutzertitelzusatz:
    Baggerfahren ist mein Hobby
    du hast prinzipiel dafür zu sorgen, dass das Wasser erst mal auf deinem Grundstück bleibt und da geordnet weitergeleitet wird.
     
  4. #3 Manfred Abt, 2. September 2011
    Manfred Abt

    Manfred Abt

    Dabei seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    3.848
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    meines Erachtens nach eine Frage, die schon mit dem Gerechtigkeitsempfinden eines Vorschulkindes geklärt werden kann.
     
  5. #4 Headhunter2, 2. September 2011
    Headhunter2

    Headhunter2

    Dabei seit:
    15. März 2009
    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT'ler
    Ort:
    Bayern
    interessant wie viele Leute dieses Problem haben, die Frage kommt ja quasi im Wochentakt...

    Abwandlung: wenn keiner von beiden sein Gelände verändert, dieses jedoch abschüssig ist und der Boden nur wenig Wasser aufnimmt, wie verhält sich die Sache dann?

    Konkretes Beispiel: A, B und C liegen alle am selben Hang, A oben, B mitte, C unten. Wenn nun C sich beschwert, weil das Wasser von B auf sein grundstück läuft, aufgrund der Grundstücksgrößen aber der größte Teil des Wassers eigentlich von A kommt, muss dann B irgendwas machen?
     
  6. #5 Manfred Abt, 2. September 2011
    Manfred Abt

    Manfred Abt

    Dabei seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    3.848
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    gut , Rechtsberatung gibts ja hier nicht, aber für mein Vorschulkind-Rechtsempfinden siehts dann so aus:

    • C kann Forderungen an B stellen
    • B kann Forderungen an A stellen
    • C hat keine Ansprüche an A
     
  7. Azalee

    Azalee

    Dabei seit:
    23. Februar 2010
    Beiträge:
    654
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ewiges Schulkind
    Ort:
    Nordhessen
    Danke für die Antworten.

    Sicher, aber darum geht's nicht. Mein Gerechtigkeitsempfinden ist hier auch eindeutig. Ich möchte nur wissen, wie die tatsächliche Sachlage ist und ggf. wo ich das nachlesen kann (in Hessen, falls das eine Rolle spielt).

    Übrigens sind wir Nachbar A, (gemäß meiner Definition ganz oben, also tiefer), aber auch das ist ja eigentlich unwichtig.
     
  8. #7 Manfred Abt, 2. September 2011
    Manfred Abt

    Manfred Abt

    Dabei seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    3.848
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    ich muss ja nicht alles verstehen
     
  9. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Ganz einfach. Das versteht jedes Vorschulkind:

    Es gibt zwei (Beispiel)fälle in diesem Thema.

    -Eines aus Nr.1, dort liegt B höher als A.
    -Und eines aus Nr. 4, dort liegt A höher als B.

    Manfred bezieht sich auf das zweite, Azalee aber auf das erste.

    Mit "Gemäß meiner Definition ganz oben, also tiefer" ist demnach schlicht gemeint:

    "Mein Grundstück ist das tieferliegende, ich hatte es im ersten Beitrag dieses Themas als "A" bezeichnet."

    Jetzt kann sicherlich auch Manfred nachvollziehen, warum Julius es nicht mag, wenn ohne Not hier im Forum unpräzise, mehrdeutige bzw. arg interpretationsbedürftige Formulierungen verwendet werden...
     
  10. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Nicht das Grundstück liegt also oben, sondern die Azalees Definition steht oben!
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Wieland

    Wieland Gast


    Das ganze ist im Hessischen Nachbarschaftsgesetz nachzulesen !

    :hammer:
     
  13. Azalee

    Azalee

    Dabei seit:
    23. Februar 2010
    Beiträge:
    654
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ewiges Schulkind
    Ort:
    Nordhessen
    War ja wie gesagt auch nicht so wichtig :biggthumpup:

    Danke, genau so war's gemeint. Sorry, wenn es nicht gleich jedem verständlich war.

    Danke und Gruß
    Christiane
     
Thema:

Absicherung gegen Regenwasser bei unterschiedlichen Höhen

Die Seite wird geladen...

Absicherung gegen Regenwasser bei unterschiedlichen Höhen - Ähnliche Themen

  1. Zulässige Abweichung Treppenstufen Höhe

    Zulässige Abweichung Treppenstufen Höhe: Hallo zusammen, Unser Parkettleger hat die Rohtreppe mit Holz umfalzt. Leider sind die Höhen außerhalb der Toleranzen erste Stufe 18,5cm zweite...
  2. Terrassenmauer Höhe ausgleichen

    Terrassenmauer Höhe ausgleichen: Hallo zusammen, ich möchte eine Terrassenmauer mit einem BIMS Hohlblockstein mauern. Diese Mauer soll auch ein Gefälle von 2% haben. Wenn ich mit...
  3. Gratsparren höher und flacheren Winkel als die anderen Sparren

    Gratsparren höher und flacheren Winkel als die anderen Sparren: Hallo, wahrscheinlich ist ja alles OK. Kann uns jemand sagen, warum der Gratsparren deutlich höher ist? Der Dachdecker möchte das bei uns schon...
  4. Höhe zwischen Wasserschlitzkappen und Boden

    Höhe zwischen Wasserschlitzkappen und Boden: Hallo zusammen, Leider konnte ich keine Antwort auf meine Frage nirgends finden. Daher über diesem Weg. Folgende Situation stellt sich bei mir...
  5. Bei mehreren Schaltern auf 105 Höhe nach oben oder unten gehen?

    Bei mehreren Schaltern auf 105 Höhe nach oben oder unten gehen?: Hallo zusammen, bevor ich die Frage stelle zunächst ein kurzer Hinweis, da mit Sicherheit Anmerkungen hierzu kommen werden: Ich bin gelernter...