Abstandsflächenberechnung auf geplante oder bestehende Geländehöhen

Diskutiere Abstandsflächenberechnung auf geplante oder bestehende Geländehöhen im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Hallo, wird für die Berechnung der Abstandsflächen in Sachsen die geplante Geländehöhe an den Gebäudeecken verwendet oder die vorhandenen Höhen...

  1. twinky

    twinky

    Dabei seit:
    6. März 2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verm.ing.
    Ort:
    Dresden
    Hallo,
    wird für die Berechnung der Abstandsflächen in Sachsen die geplante Geländehöhe an den Gebäudeecken verwendet oder die vorhandenen Höhen des Urgeländes und wo findet man die Gesetzesgrundlage dafür? Die Bauordnung spricht nur vom Maß H bezogen auf die Geländehöhe.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sepp

    sepp

    Dabei seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    4.217
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt
    Ort:
    Saarland
    auf die vorhandene geländehöhe! soweit sie nicht bearbeitet wurde.
    i.d.r. strassenniveau.
    sonst könnste ja schummeln und genehmigungsfreie aufschüttungen herstellen die deine trauf- oder firsthöhe "überragend" macht.
     
  4. #3 Ralf Dühlmeyer, 6. März 2007
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Wobei...

    aufgeschüttete Feldherrenhügel von Napoleon oder Hindenburg als bestehendes Gelände anzusehen sind. Aufschüttungen aus den 50ern wohl auch noch. Bei jüngeren Erdbewegungen grösseren Ausmaßes würde ich mich rückversichern, ob diese noch als Aufschüttung oder schon als "gewachsen" gelten.
    MfG
     
  5. twinky

    twinky

    Dabei seit:
    6. März 2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verm.ing.
    Ort:
    Dresden
    ...

    also urgelände? obwohl das gelände beim bau verändert wird und dann evtl. die berechneten abstandsflächen nicht mehr aktuell sind?
     
  6. #5 Ralf Dühlmeyer, 9. März 2007
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Jepp...

    Mal andersrum sehen.
    Ausschachtungen wirken ja auch nicht abstandsvergrößernd.
    Und dami in 100 Jahren noch alles wissen, wie das Urgelände war, gehört es in die Pläne eingetragen.
    MfG
     
  7. #6 VolkerKugel (†), 9. März 2007
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Gottseidank ...

    ... wird bei neueren B-Plänen mehr und mehr dazu übergegangen, eine feste Größe (N.N. / OK Straße o.ä.) als Bezugshöhe festzulegen.

    Dann braucht´s allerdings Leute wie twinky :konfusius .
     
  8. twinky

    twinky

    Dabei seit:
    6. März 2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verm.ing.
    Ort:
    Dresden
    Gibt's dazu

    einen Gesetzestext, wo das konkret drinsteht? Ich hab' den Kommentar zur Bauordnung, da wird von festgesetzter und natürlicher Geländeoberfläche gesprochen (Randnummern 40/41). Kann man davon ausgehen, dass die festgesetzten Geländehöhen die aus der Planung sind oder steht das noch mal woanders genau drin?

    Gruß -twinky-
     
  9. #8 Ingo Nielson, 16. März 2007
    Ingo Nielson

    Ingo Nielson

    Dabei seit:
    26. September 2003
    Beiträge:
    2.580
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Schleswig-Holstein / Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Freischaffender Architekt, öbuv SV für Hochbau
    welche "planung" meinst du? die des bauherren oder die der gemeinde (b-plan?)
    konkret: entweder sind die höhen im b-plan festgesetzt oder es sind die natürlichen geländehöhen anzusetzen. alles andere wäre ja auch total unlogisch, oder ?(weil dann jeder machen könnte, was er möchte)...

    steht alles in der lbo des entsprechenden bundeslandes
     
  10. #9 der.schmiddl, 16. März 2007
    der.schmiddl

    der.schmiddl

    Dabei seit:
    23. Februar 2006
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bautechniker
    Ort:
    Middelfrangn
    Die sächsische Bauordnung...

    ...findest Du hier auch: :biggthumpup: http://www.bauordnung.at
    Die Ösis sind halt auf Zack:28:
    Gruß!
    Schmiddl
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 butterbär, 4. April 2007
    butterbär

    butterbär

    Dabei seit:
    10. November 2005
    Beiträge:
    932
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ulm
    das hilft einem bei der berechnung der abstandsflächen, bzw. der festlegung ob natürlicher oder geplanter geländeverlauf, auch nicht wirklich weiter.

    ich hatte erst vor kurzem ein haus mit garage, die am hang gebaut vom natürlichen geländeverlauf ca. 5 meter wandhöhe als grenzgarage gehabt hätte und somit nicht zulässig wäre obwohl die garage an dieser stelle zeichnerisch vorgesehen war.

    das war ein riesen zinnober bis die herren vom amt gemerkt haben, dass man hier hätte was im b-plan diebezüglich dazudichten müssen. leider musste man die garage so wie geplant befreien lassen. die zufahrten (der zwickel zwischen strasse und garage wurde bzw. mussten aufgefüllt werden da man sonst im keller geparkt hätte.

    geldschinderei und schwachsinn halt.
     
  13. #11 VolkerKugel (†), 4. April 2007
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Was hast Du ...

    ... gegen Garagen im Keller :confused: . Ich liebe meine.

    Iss sowas von praktisch. Getränkekistentransport auf einer Ebene und wenn´s regnet - wen juckt´s :biggthumpup: .
     
Thema: Abstandsflächenberechnung auf geplante oder bestehende Geländehöhen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. geländehöhe für berechnung der abstandsflächen in thüringen

    ,
  2. bestehendes gelände

    ,
  3. abstandsflächen geplantes gelände

Die Seite wird geladen...

Abstandsflächenberechnung auf geplante oder bestehende Geländehöhen - Ähnliche Themen

  1. Garage in ein bestehendes Gebäude bauen

    Garage in ein bestehendes Gebäude bauen: Hallo alle zusammen, Ich bin Landwirt in Mecklenburg-Vorpommern und besitze einen 3 Seiten Bauernhof von 1888. Wie es ja bei solch alten Höfen...
  2. Alten Klinker entfernt - Neuer Klinker geplant

    Alten Klinker entfernt - Neuer Klinker geplant: Hallo Foren-Mitglieder, ich bin zurzeit mein Altbau (1960) am Kernsanieren und es wurde ein Anbau (1 Zimmer) erstellt. Der Anbau wurde so...
  3. Hanggrundstück Grenzabstand zulässige Heckenhöhe

    Hanggrundstück Grenzabstand zulässige Heckenhöhe: Hallo Experten, ich habe eine Frage zur maßgeblichen Geländehöhe für meine zukünftige Sichtschutzhecke: In Baden-Württemberg darf meines...
  4. Aufstocken. Welche Bauordnung zählt für die bereits bestehende Stockwerke.

    Aufstocken. Welche Bauordnung zählt für die bereits bestehende Stockwerke.: Hallo, ich besitze ein 2 Familienhaus mit 2 Stockwerken. Das untere Stockwerk ragt 1,80m aus der Erde hinaus. In den Bauplänen ist dieses...
  5. Anbau an bestehendem doppelhaushälfte?

    Anbau an bestehendem doppelhaushälfte?: Servus zusammen, wir möchte ein Hälfte am Anfang Mai mit Keller und auch Bodenplattedämmung an bestehendem DHH (mit Keller, aber ohne...