Absturzsicherung für Dachdecker

Diskutiere Absturzsicherung für Dachdecker im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, mich würde einmal interessieren, ob man irgendwo nachlesen kann, welche Sicherheitsmaßnahmen ich als Bauherr zu treffen habe im...

  1. Tagiwara

    Tagiwara Gast

    Hallo zusammen,

    mich würde einmal interessieren, ob man irgendwo nachlesen kann, welche Sicherheitsmaßnahmen ich als Bauherr zu treffen habe im Bezug auf die Dachdeckung.

    Unser Haus erhält ein Satteldach mit 30 Grad Dachneigung.

    Ich habe zwei Dachdecker zur Auswahl. Dachdecker 1 möchte, dass an beiden Seiten eine Fangnetzabsicherung installiert wird, Dachdecker 2 rüstet beide Seiten selber komplett ein, stellt mir die benötigten m² Gerüst allerdings in Rechnung.

    Was mich eine Fangnetzabsicherung kosten wird weiß ich noch nicht.

    Unabhängig davon, welche Variante günstiger ist, würde mich interessieren, was denn nun tatsächlich erforderlich bzw. vorgeschrieben ist.

    Schräg gegenüber von unserer Baustelle wurde bereits das Dach eingedeckt und hier gab es gar keine Absicherung. Und das Dach ist um einiges steiler als meins. Ich schätze größer als 40 Grad.

    Könnt ihr mir da Infos geben?

    Gruß
    Frank
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. saarplaner

    saarplaner

    Dabei seit:
    7. Oktober 2008
    Beiträge:
    1.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Saarland
    Benutzertitelzusatz:
    Ich distanziere mich von der eingeblend. Werbung!
    Hallo,

    wie sowas auszusehen hat schreibt die BG eigentlich sehr klar vor:

    Dachfanggerüst

    Was andere auf Ihren Baustellen machen sollte dir erstmal egal sein. Wichtig ist, dass du für die notwendige Arbeitssicherheit sorgst. Das ist die Aufgabe des Bauherrn, die er aber deligieren kann, gegen entsprechende Entlohnung.
     
  4. Tagiwara

    Tagiwara Gast

    Super....vielen vielen dank.
     
  5. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Gerüst ist ab 3 m traufhohe vorgeschrieben. Dachfang richtet sich nach der Sparrenlange und der Giebel muß meisten eh eingerustet werden. Sorry wegen der umlaute, aber die gibt das handy nicht her ;-)
     
  6. OLger MD

    OLger MD

    Dabei seit:
    16. Juli 2012
    Beiträge:
    1.589
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Ich würde das Gerüst und die Sicherungseinrichtungen durch den jeweiligen Handwerker bringen lassen (Planung, Lieferung, Aufbau, Abnahme, regelmäßige Kontrollen, ggf. Umbau/Erweiterung nach Baufortschritt, Standzeitgebühren, Abbau, Ausbesserung von Verankerungspunkten, usw. usf.) weil es dann in dessen Verantwortungsbereich liegt.
    Bei ggf. längerer erforderlicher Standzeit (Wetter, Unvorhergesehenes, ...) muss sich der Handwerker um die Verlängerung kümmern. Was wäre im Extremfall, wenn Dein Gerüstbauer sagt, er braucht das Gerüst nach vereinbarter Standzeit auf einer anderen Baustelle....
    Gerüst und Sicherrungseinrichtungen müssen regelmäßig kontrolliert und ggf. wieder in Ordnung gebracht werden.
    Ein kleines Missverständnis bei der Abstimmung mit dem Dachdecker und schon steht das Gerüst zu weit von der Wand oder zu nah dran.

    Preislich gesehen wärst Du beim Gerüstbauer ein Neukunde, der Dachdecker schafft ggf. mit einem langjährigen Geschäftspartner.
    Ich glaube nicht, dass das Selberbesorgen des Gerüstets einen lohnenswerten Vorteil bringt.

    Gruß
    Holger
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Tagiwara

    Tagiwara Gast

    Ich glaube die Standzeit wird nicht wirklich ein Problem. Eingeplant für die Dachdeckung sind 3 Tage. Das sollte also unproblematisch sein.
     
  9. Biber53

    Biber53

    Dabei seit:
    20. Januar 2012
    Beiträge:
    896
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker- u. Klempnermeister
    Ort:
    Albstadt
    Übrigens,

    der Errichter/Betreiber baulicher Anlagen ist verantwortlich, daß jeder Punkt vom Dach zu Reparaturzwecken mit Dachleitern und Anseilschutz, erreichbar ist.
    Dafür ist der Einbau von Sicherheitsdachhaken vorgeschrieben.

    mfg
     
Thema:

Absturzsicherung für Dachdecker

Die Seite wird geladen...

Absturzsicherung für Dachdecker - Ähnliche Themen

  1. Tropfgeräusche am Dach - Dachdecker ratlos

    Tropfgeräusche am Dach - Dachdecker ratlos: Hallo zusammen, nachdem uns nun zwei Dachdecker nicht weiterhelfen konnten, versuche ich mal hier Hilfe für unser Problem zu bekommen: Wir hören...
  2. ENEV hier oder Aussage Dachdecker da

    ENEV hier oder Aussage Dachdecker da: Moinsen, ich habe mal eine Frage gg. Ich habe mir vor 2 1/2 Jahren ein Haus gekauft und möchte nun gerne das Dach komplett neu eindecken...
  3. Welche Dachpfannen/ Dachziegel habe ich auf meinem Dach?

    Welche Dachpfannen/ Dachziegel habe ich auf meinem Dach?: Kann mir eventuell ein Dachdecker sagen welche Dachpfannen ich auf meinem Dach habe? Der Hintergrund ist der ich habe Insgesamt 1710 Dachpfannen...
  4. Absturzsicherung bodentiefe Fenster erlaubt?

    Absturzsicherung bodentiefe Fenster erlaubt?: Hallo, unser Architekt plant gerade unser Haus mit bodentiefen Fenstern im OG. Laut Architekt ist es ausreichend die zu öffnenden Fenstern...
  5. Wo finde ich günstige Dachdecker für eine Dachsanierung?

    Wo finde ich günstige Dachdecker für eine Dachsanierung?: Hallo! Bei meinem 50 Jahr alten Einfamilienhaus mit Gibeldach müsste ganz dringend das Dach saniert werden. Ich habe mich bisher an Freunde und...