Abwasser - Revisionsschacht

Diskutiere Abwasser - Revisionsschacht im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Hallo, die Entwässerung die bisher über das hintere Teil des Grundstücks geführt wurde, soll jetzt direkt zur Straße, sprich nach vorne verlegt...

  1. #1 mellia35, 29. Mai 2012
    mellia35

    mellia35

    Dabei seit:
    29. Mai 2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    MFA
    Ort:
    Berlin
    Hallo,

    die Entwässerung die bisher über das hintere Teil des Grundstücks geführt wurde, soll jetzt direkt zur Straße, sprich nach vorne verlegt werden. Das geschieht im Rahmen der Abwassersanierung der Stadt.

    Da wir für den neuen Revisionsschacht zuständig sind, stehen wir momentan vor der Frage welcher Standort ist besser gewählt,

    1. direkt an der Hauswand

    oder

    2. etwa einem Meter von der Hauswand entfernt

    Viele Grüße

    Mellia
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    an der Grundstücksgrenze.:konfusius
     
  4. #3 mellia35, 29. Mai 2012
    mellia35

    mellia35

    Dabei seit:
    29. Mai 2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    MFA
    Ort:
    Berlin
    vor dem Haus, haben wir nur 50cm Grundstück, das würde dann bedeuten, dass der Schacht direkt an die Hauswand käme
     
  5. #4 der.schmiddl, 29. Mai 2012
    der.schmiddl

    der.schmiddl

    Dabei seit:
    23. Februar 2006
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bautechniker
    Ort:
    Middelfrangn
    Auf 50 cm Grundstück bekommst du den Revisionsschacht nicht unter, da der im Normalfall ja schon 1m Innendurchmesser hat.
    Ohne einen Lageplan, kann man hier keinen Tip geben.
    Könnt Ihr das nicht mit dem Planer der Kanalsanierung klären?

    mal nebenbei: Wenn Ihr nur 50cm zur Grenze habt, warum dann überhaupt die Frage?
     
  6. #5 mellia35, 29. Mai 2012
    mellia35

    mellia35

    Dabei seit:
    29. Mai 2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    MFA
    Ort:
    Berlin
    ich wusste nicht, dass dieser Revisionsschacht einen Meter Innendurchmesser hat, das hat uns niemand gesagt.

    Diese Abwassersanierung, ist hier so eine Nacht und Nebelaktion, am letzten Freitag haben wir die Information bekommen, dass die Arbeiten heute beginnen. Aber das gehört hier ja nicht her ;-)

    Für mich war nur von Bedeutung, ob dieser Schacht auf meinem Grundstück liegen kann, oder ob er auf Stadtland gebaut werden muss und mit einem Meter kommt er dann auf jeden Fall auf Stadtland.

    Ich weiß klngt alles ein wenig konfus, aber trotzdem DANKE mir wurde geholfen.
     
  7. #6 mellia35, 29. Mai 2012
    mellia35

    mellia35

    Dabei seit:
    29. Mai 2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    MFA
    Ort:
    Berlin
    Sorry, nun muss ich doch noch einmal fragen, diesen Hausanschlussschacht soll es wohl auch in einem Durchmesser von 400mm geben. Das würde auf das Grundstück passen, deshalb nochmal die Frage gibt es etwas was dagegen spricht den Schacht dicht an die Hauswand zu setzen, z.B. Feuchtigkeit die dadurch ins Mauerwerk zieht. oder ????
     
  8. helge2

    helge2

    Dabei seit:
    14. Mai 2010
    Beiträge:
    651
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurer
    Ort:
    S/Anhalt
    Ist denn der Hauseigentümer für das setzen des Revisionsschachtes bei einem neuen Hausanschluß überhaupt zuständig ?
    Soweit mir bekannt gehört dieser noch den Entwässerungsbetrieben.Und wird von der ausführenden Firma gesetzt.
    Gruß Helge2
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Naja, das Herstellen des Übergabeschachtes ist regelmäßig Aufgabe des Bauherren. Wie es bei einer Neuherstellung aussieht, ist mir im Moment nicht ganz klar. Das ist in den Satzungen meist nicht geregelt. Ich würde aber dahin tendieren, dass der Abwasserbetrieb für sämtliche Arbeiten in diesem Zusammenhang verantwortlich ist.

    Auch finde ich den Abstand zw. der Information des Bauherren und dem Beginn der Arbeiten eine Frechheit.

    Ich würde hier erstmal die Bremse einwerfen. Ad-Hoc-Entscheidungen sind hier nicht angebracht.
     
  11. #9 mellia35, 29. Mai 2012
    mellia35

    mellia35

    Dabei seit:
    29. Mai 2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    MFA
    Ort:
    Berlin
    also bei der OWA ist das mit dem Übergabeschacht wie folgt geregelt:

    "Als Aufwand für die Herstellung und Erneuerung der Grundstücksanschlüsse sind folgende Einheitssätze zu erstatten:
    pro laufender Meter Grundstücksanschlusskanal ( Nennweite 150 und 200) 154,61 EUR / m
    Die Längenermittlung erfolgt ab Mitte öffentliches Straßenland bis Revisionsschacht.
    Revisionsschacht (Durchmesser 400 und 600) 393,49 EUR / Stück"

    Demnach muss also auch die Neuherstellung vom Grundstückseigentümer bezahlt werden, oder verstehe ich das falsch?

    @Taipan: ich würde gerne erstmal die Bremse einwerfen, aber es fehlen die Argumente.

    Es ist keinem der betroffenen Eigentümer bekannt, warum die Stadt diese Aktion so kurzfristig forciert. Meine Angst ist momentan nur, dass wenn ich die Entscheidung treffe, diesen Schacht auf dem Stadtland stellen zu lassen (bezahlen muss ich natürlich) dass irgendwann die Stadt in einem weiteren spontanen Einfall plötzlich für diesen Platz eine andere Idee hat und ich dann zwangsläufig meinen Schacht, natürlich auf meine Kosten verlegen muss. Eigentlich wollte ich hier gar nichts so ins Detail gehen, das sind ja letztlich schon Rechtsfragen.

    Für mich wäre eine Antwort, ob etwas gegen den Schacht an der Hauswand spricht wichtig, gibt es etwas zu bedenken was uns nicht einfällt???
     
Thema:

Abwasser - Revisionsschacht

Die Seite wird geladen...

Abwasser - Revisionsschacht - Ähnliche Themen

  1. Revisionsschacht - Kernbohrung für zweites Grundstück

    Revisionsschacht - Kernbohrung für zweites Grundstück: Hallo, ich habe mal wieder eine Frage zum Tiefbau. Meinem Nachbarn habe ich vor einiger Zeit angeboten, dass er meinen bestehenden...
  2. Deckel des Revisionsschachtes offen, Schlimm ?

    Deckel des Revisionsschachtes offen, Schlimm ?: Hallo allerseits, folgende Situation : Auf meinem Hof befindet sich eine Klappe. Wenn man diese Klappe öffnet sieht man ca. 1,50 Meter tiefer...
  3. Wasser im Revisionsschacht normal?

    Wasser im Revisionsschacht normal?: Hallo, kurze Frage, ist es ein Mangel wenn im Revisionsschacht wasser steht? Mein machbar meinte letztens als ich den Schacht offen hatte, das...
  4. Revisionsschacht Abwasser ? im Keller - mit Gestankentwicklung

    Revisionsschacht Abwasser ? im Keller - mit Gestankentwicklung: Hallo Zusammen, bei uns im Haus (BJ 1915) ist ab und zu ein schlechter Geruch unterwegs aus dem Keller. Nachdem es gestern ziehmlich stark...
  5. Abwasser, Waschkücheneinlauf - Funktion und Wirkungsweise?

    Abwasser, Waschkücheneinlauf - Funktion und Wirkungsweise?: ich habe im keller und im Treppenhaus (im Kellerbereich) je einen Abfluss im Boden. Einer ist völlig ausgetrocknet, am 2. läuft so gut wie kein...