Abwasserleitung - Druckprüfung nicht bestanden

Diskutiere Abwasserleitung - Druckprüfung nicht bestanden im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Bei uns wurde heute die Druckprüfung vorgenommen und trotz 3-maliger Messung nicht bestanden. Der Druck sinkt innerhalb von 2 Minuten um ca. 30%....

  1. #1 capslock, 18. Mai 2009
    capslock

    capslock

    Dabei seit:
    12. August 2008
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Phys.
    Ort:
    Südwest
    Bei uns wurde heute die Druckprüfung vorgenommen und trotz 3-maliger Messung nicht bestanden. Der Druck sinkt innerhalb von 2 Minuten um ca. 30%. Anschließend wurden Abwasser- und Fallrohr mit der Kamera untersucht, Defekte wurden keine gefunden.

    Der Schluß war, irgendwo müsse eine Gummidichtung fehlen, wo könne man nicht feststellen, ohne alles wieder auszugraben und auseinanderzunehmen. Aber eine fehlende Dichtung sei nicht schlimm, und als Nachweis für die Dichtigkeitsprüfung reiche auch die Kamerafahrt.

    Ist das wirklich nicht so tragisch?

    Und sollte ich mit dem Bauunternehmer sowas wie eine Abnahme unter Vorbehalt machen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Wieso Abnahme?
    Hattest Du denn eine undichte Leitung bestellt...?
     
  4. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    Diese Frage ist doch sicherlich..

    ... ein Scherz, oder?:Baumurks
     
  5. #4 capslock, 18. Mai 2009
    capslock

    capslock

    Dabei seit:
    12. August 2008
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Phys.
    Ort:
    Südwest
    Naja, wenn ich selbst einen separaten Betrieb mit der Überprüfung beauftrage und der mir auch auf besorgte Nachfrage versichert, es käme vor und wäre weder technisch noch von den Vorschriften ein Problem, dann glaube ich das erstmal. Zur Sicherheit frage ich dann nochmal hier, wo die Betriebe nicht von "vor Ort" sind und sich alle irgendwo kennen.
     
  6. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    Schöner Artikel...

    ...

    http://www.geldratgeber.de/pageID_5105816.html

    Noch Fragen?

    Darüber hinaus: ich meine, undichte Abwasserrohre sind als Straftatbestand der Gewässerverunreinigung mit aufgenommen worden.

    Nur mal so nebenbei...
     
  7. Meizter

    Meizter

    Dabei seit:
    23. November 2008
    Beiträge:
    419
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurer u.Betonbauermeister
    Ort:
    Kaiserslautern
    .....Der Druck sinkt innerhalb von 2 Minuten um ca. 30%. Nehme mal anstatt dem Druck Fäkalienwasser? Was sagst du dann?
    Ich würde sagen das machen wir nocheinmal, nicht zur strafe nur zur Übung!!! Gummiddichtung vergessen....Hoffentlich vergisst der rohrbauer nicht woanders den gummi
     
  8. #7 capslock, 18. Mai 2009
    capslock

    capslock

    Dabei seit:
    12. August 2008
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Phys.
    Ort:
    Südwest
    "Hausbesitzer müssen nachweisen, dass ein Gutachter eine Dichtheitsprüfung vorgenommen hat. Häufig ist dessen Untersuchung mit einer Kanalkamera aber nicht aussagekräftig genug. Dann verschließt der Kanaltechniker das Rohr an beiden Seiten und setzt es mit Wasser oder Luft unter Druck. Fällt der Druck ab, ist die Leitung an irgendeinem Abschnitt defekt und muss saniert werden."

    In dem Link klingt es so, als würde eine Kamerauntersuchung ausreichen, und nur in Grenzfällen würde Druckprüfung eingesetzt. Bei uns war es andersrum: Druckprüfung zuerst, aber nicht ok, Kameraprüfung ohne jede Beschädigung.

    Was ist denn jetzt maßgeblich?

    Und was für ein Interesse hätte das von mir beauftragte Fachunternehmen, mir einen vom Pferd zu erzählen?
     
  9. #8 Haniball, 19. Mai 2009
    Haniball

    Haniball

    Dabei seit:
    7. November 2008
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Hannover
    Hallo,

    es kommt auf die Satzung an.

    Z.B. in Hannover verlangt das Stadtentwässerungsamt eine Dichtigkeitsprobe.

    Ich hatte mal ein BV, wo eine 120m lange Abwasserleitung incl. 2 Durchgangs-
    schächte zu prüfen waren. Das Entwässerungsamt wollte nicht die drei
    Haltungen einzeln, sondern die Strecke incl. der Schächte in einem Stück
    geprüft wissen.

    Also per Blase den Ablauf am Übergabeschacht verschlosssen, dann
    über Hydrant abends alles bis GOK aufgefüllt (ca. 7 m³ Wasser) und am
    Morgen nochmal kontrolliert. O.K. es war alles einwandfrei, aber der
    Mitarbeiter vom Stadtentwässerungsamt war doch schon sehr
    pingelig.

    ---
     
  10. #9 capslock, 19. Mai 2009
    capslock

    capslock

    Dabei seit:
    12. August 2008
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Phys.
    Ort:
    Südwest
    Danke! Die Satzung gibt bei Suche nach dicht nur das hier her "Der Prüfschacht ist so nahe wie technisch möglich an die öffentliche Abwasseranlage
    zu setzen; er muss stets zugänglich und bis auf Rückstauebene (§ 19) wasserdicht
    ausgeführt sein."

    Da werde ich wohl mal im Tiefbauamt anrufen müssen.
     
  11. #10 Carden. Mark, 19. Mai 2009
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Die Dichtigkeitsprüfung ist ein Neuer Erlass dem auch ältere Häuser bald unterliegen.
    Was machst Du, wenn der in 15 Jahren geändert wird?

    Außerdem ist es NUR die Leitungsstrecke eines EFH.
    Ich hatte Mitte letzten Jahres das Problem bei einem 24 WE auf 2 Etagen.
    Die Wegstrecke der Leitungen kannste wohl nur erahnen. :(

    Die Frage was zu tun war stellte sich für mich nicht. (wohl gemerkt - ich war der BU)
    Der Fehler waren Fehlpreoduktionen der DN 100 - 2,0 m Rohre im Muffenbereich.
    Keine vergessenen Dichtungen.
     
  12. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    Ich glaubs einfach nicht...

    ... die Abwasserleitung hat dicht zu sein. Punkt Ende Basta Aus. Wenn sie nicht dicht sein müßte, könnte man sich jeden Test sparen.

    Und nächste Woche machen wir dann nen Drucktest bei Deiner FBH mit gleichem Ergebnis, oder was?

    *verständnislosdenkopfschüttelndegrüße*

    Genau wegen solcher depperter Tiefbauer, die zu blöd sind ne Abwasserleitung dicht zu bekommen, werden die Anforderungen immer abstruser (und teurer logischerweise)

    Und warum er das macht? Na nu denk mal nur für 5 ct nach:offtopic:
     
  13. joegeh

    joegeh

    Dabei seit:
    18. Februar 2007
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    München; Bayern, near Germany
    Da hilft nur Aufgraben und Nachschauen.

    Unser lieber Tiefbauer hatte sogar ein Dichtheitsprotokoll erstellt.... Alles OK hieß es.
    2 Wochen später bei einem starken Regenguß war dann die Hauseinführung undicht, die Doyma-Dichtung war nicht korrekt eingebaut, der Tiefbauer ging (dummerweise in meinem Beisein) mit einem schwerem Hammer auf die KG Leitung los und bekam, oh Wunder, die Doyma dicht. Ich bestand auf einer weiteren Druckprüfung, weil ich den Vedacht hatte dass die im Boden liegende Leitung beschädigt worden war.
    Siehe da, die Leitung war undicht. Boden aufgegraben, in keiner Muffe war eine Dichtung drin, der Monteur der das gemacht hatte war mittlerweile nicht mehr bei der Firma angestellt, er hatte die Dichtprüfung gar nicht gemacht....nur das Protokoll. Ohne Gummis kann man halt so ein Rohr viel leichter zusammenstecken. :Baumurks
     
  14. capslock

    capslock

    Dabei seit:
    12. August 2008
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Phys.
    Ort:
    Südwest
    BU sagt, die fünf Fallrohranschlüsse hätten jeweils im letzten Rohrstück keine Dichtung, weil man die ja bei Hausmontage nochmal rausnehmen müsse. Prüfer hätte eigentlich nur den Abwasserteil prüfen sollen und die Fallrohreinleitungen mit einer Blase absperren.

    Letztes Rohrstück wackelt tatsächlich, werde morgen mal den Prüfer anrufen.
     
  15. #14 Carden. Mark, 19. Mai 2009
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    @JOEGEH - Seit wann werden "Doyma-Dichtungen" bei den Abwasserdrucktests mitgeprüft??
     
  16. joegeh

    joegeh

    Dabei seit:
    18. Februar 2007
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    München; Bayern, near Germany
    Wo hatte ich geschrieben das die Doyma-Dichtung überhaupt geprüft wurde?
    Du weißt aber schon was eine Doyma-Dichtung ist? Oder?:wow
     
  17. #16 Manfred Abt, 20. Mai 2009
    Manfred Abt

    Manfred Abt

    Dabei seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    3.848
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Die Begründungen werden ja immer verrrückter. Es gibt keine Regelung, die für das letzte Rohr eine Ausnahme hinsichtlich der Dichtheit macht. Auf Dichtheit zu prüfen sind alle im Erdreich verlegten oder unzugänglich verlegten Rohrleitungen.
     
  18. #17 Carden. Mark, 20. Mai 2009
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Da hatte ich das so merkwürdig rausgelesen:
    Du kannst Dir sicher sein, dass ich weiß was eine Doyma-Dichtung ist.
    Ich habe gerade heute 4 Stck eingebaut.
     
  19. alex2008

    alex2008

    Dabei seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    3.251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinist
    Ort:
    Südschwarzwald
    Benutzertitelzusatz:
    Baggerfahren ist mein Hobby
    entweder wird es ganz lax überprüft nämlich gar nicht, oder es wird zumindestens eine Dichtigkeitskontrolle durchgeführt.

    Die Kamerabefahrung macht man eigentlich um festzustellen was so alles an Abzweigen eingebaut wurde.

    Im letzten Bogen am Fallrohranschluß wird die Dichtung gerne mal weggelassen weil man das Rohr später austauscht, einen Sandfänger einbaut etc. Ist natürlich Humbug

    Rohre können allerdings auch trotz Dichtung undicht sein. Ruckzuckverlegung,
    Sand draufkippen, Kies in den Graben große Rüttelplatte und das Rohr wird oval.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. joegeh

    joegeh

    Dabei seit:
    18. Februar 2007
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    München; Bayern, near Germany
    Da bin ich froh. :respekt
     
  22. capslock

    capslock

    Dabei seit:
    12. August 2008
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Phys.
    Ort:
    Südwest

    Habe am Mittwoch mit dem Tiefbauamt telefoniert. Die sagten tatsächlich, die Dichtigkeitsprüfung sei nur für den Abwasserzweig verlangt. Vorschlag des Bearbeiters: Blase in die beiden Abzweige zu den Fallrohren und nochmal messen. Leider war am Mittwochnachmittag keiner der Handwerker mehr zu erreichen, also geht es kommende Woche weiter.
     
Thema: Abwasserleitung - Druckprüfung nicht bestanden
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. drucktest abwasserleitung

Die Seite wird geladen...

Abwasserleitung - Druckprüfung nicht bestanden - Ähnliche Themen

  1. Innendämmung & Wärmebrücken bei "gutem Bestand"

    Innendämmung & Wärmebrücken bei "gutem Bestand": Die Außenwände unseres fast 40 Jahre alten Hauses wurden bereits mit einem ordentlichen Bimsstein gemauert und haben laut Hersteller je nach...
  2. Wärmebrücken im sanierten und unsanierten Bestand

    Wärmebrücken im sanierten und unsanierten Bestand: Hallo, Bislang konnte mir kein Energieberater vernünftig erklären, warum der Transmissionswärmeverlust einer unbehandelten Wärmebrücke in einem...
  3. Rückstauklappe nachträglich einbauen

    Rückstauklappe nachträglich einbauen: Hallo. Ich möchte eine Rückstaudoppelklappe in eine vorhandene HT Rohr Abwasserleitung einbauen. Kann mir jemand sagen, wie ich dann wieder alles...
  4. Alte glasierte Tonrohre austauschen

    Alte glasierte Tonrohre austauschen: Hallo, zunächst einmal muss ich Danke sagen, weil mir schon reichlich durch dieses Forum geholfen wurde in bereits diskutierten Themen und...
  5. UV-Beständigkeit Bitumendickbeschichtung

    UV-Beständigkeit Bitumendickbeschichtung: [FONT=&quot]Hallo Forum, im Herbst 2016 wurde zur Sockelabdichtung eine Bitumendickbeschichtung aufgebracht. Leider werden die Außenanlagen erst...