Abwasserleitung verschließen

Diskutiere Abwasserleitung verschließen im Sanitär Forum im Bereich Haustechnik; Hallo Zusammen, ich habe unsere nichtbewehrte Bodenplatte geöffnet um ein nicht mehr benötigtes Abwasserrohr zu entfernen. Das Rohr habe ich...

  1. #1 dusktilldawn, 14. November 2015
    dusktilldawn

    dusktilldawn

    Dabei seit:
    30. Oktober 2015
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Bonn
    Hallo Zusammen,
    ich habe unsere nichtbewehrte Bodenplatte geöffnet um ein nicht mehr benötigtes Abwasserrohr zu entfernen.
    Das Rohr habe ich abgetrennt und das Verbindungsstück mit einem Blindstopfen verschlossen (siehe Bild).
    Nun frage ich mich aber doch, ob es nötig ist auch das y-Stück zu entfernen und stattdessen den verbliebenen Abwasserstrang nur mit Bögen (statt dem y-Stück zu verbinden.
    Geht die Kombination Y-Stück und Blindstopfen? Es wird das gesamte Abwasser unseres Hauses dort durchgeleitet.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 dusktilldawn, 14. November 2015
    dusktilldawn

    dusktilldawn

    Dabei seit:
    30. Oktober 2015
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Bonn
    image.jpg
    hier das Bild
     
  4. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Wenn es vorher gut abgeflossen ist, wird es das auch weiterhin tun.
    Ich würde den Abzweig einmessen und in die Pläne eintragen. Dann hast Du für den Fall der Fälle eine Revisionsöffnung.

    Gruß
    Thomas
     
  5. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Warum dann nicht gleich dort einen Bogen nach oben setzen, so daß der Deckel horizontal zu liegen kommt?
     
  6. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Ich nehme an, dass der TE keine Stolperstelle im Fußboden will?

    Gruß
    Thomas
     
  7. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Vermutlich.
    Aber wenn man einen kurzen 87°-Bogen nimmt, könnte es bei dieser Betondeckung gerade eben reichen.
     
  8. #7 postler1972, 15. November 2015
    postler1972

    postler1972

    Dabei seit:
    3. August 2014
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ex-Installateur
    Ort:
    Darmstadt
    ich würde einen Bodenablauf mit einem 100 Rohrzugang einbauen. Dann hast du bei einer Verstopfung noch einen zusätzlichen Reinigungszugang
     
  9. #8 dusktilldawn, 15. November 2015
    dusktilldawn

    dusktilldawn

    Dabei seit:
    30. Oktober 2015
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Bonn
    Vielen Dank für die Antworten.
    Ich habe das alte Abwasserrohr entfernt damit ich alle Anschlüsse (WC, Waschmaschine, Waschbecken) im Keller über die Rückstauebene heben kann. D.h. Diese werden demnächst per Hebeanlage an einen über der RSE liegenden Abwasseranschluss angeschlossen.
    Daher fällt für mich hier ein Bodenabfluss leider aus.
    Ein Spül/Revisionsanschluss gibt es bereits in etwa 1m Entfernung im verbliebenen Abwasserrohr.
    Eine mech. Rückstauklappe ist außerhalb des Hauses in einem Revisionsschacht kurz vor dem Kanalanschluss verbaut.

    Sollte ich bei der Gelegenheit noch die alte Dichtung am neuen Blindstopfen tauschen bevor ich das alles wieder zubetoniere?
    VG
    Tom
     
  10. #9 postler1972, 15. November 2015
    postler1972

    postler1972

    Dabei seit:
    3. August 2014
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ex-Installateur
    Ort:
    Darmstadt
    Eine neue Dichtung ist sicher nicht verkehrt. kostet ja nur ein paar cent.
     
  11. reezer

    reezer

    Dabei seit:
    9. Oktober 2014
    Beiträge:
    958
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Bayern
    was soll durch diese Klappe gesichert werden?
     
  12. #11 dusktilldawn, 15. November 2015
    dusktilldawn

    dusktilldawn

    Dabei seit:
    30. Oktober 2015
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Bonn
    Ich denke mal das die Vorbesitzer diese mech. Klappe als Rückstausicherung eingebaut haben.
    Im Netz habe ich aber gelesen dass es trotzdem sinnvoll wäre die Anschlüsse im Keller über der RSE zu machen. Da dies bei mir hier mit sehr geringem Aufwand verbunden war, habe ich das in Angriff genommen. Ist mit der Kappung des zweiten (jetzt überflüssigen) Abwasserrohrs und einer kleinen Hebeanlage schon erledigt.
     
  13. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Dann solltest Du die Klappe draußen ausbauen. Die ist nur eine Verstopfungsursache.

    Gruß
    Thomas
     
  14. #13 dusktilldawn, 15. November 2015
    dusktilldawn

    dusktilldawn

    Dabei seit:
    30. Oktober 2015
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Bonn
    Ich glaube hier ist eine Rückstauklappe pflicht. Diese hier wurde Ende 70 eingebaut. Oder muss keine Rückstauklappe verbaut sein wenn im Keller alles über Hebeanlage geht und im EG nur Bad/Wc und Küche ist? Ist ein Bungalow, Kellerboden ist 1,50 unter RSE.
    VG Tom
     
  15. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Ich kenne keine Anschlussbedingungen, nach denen es eine Klappenpflicht gäbe.
    Nicht zu verwechseln mit der Pflicht, sein Bauwerk gegen Rückstau zu schützen.
    Wenn alle Entwässerungsgegenstände über Rückstauebene liegen, die SW-Leitung druckdicht ist und der Rest über Hebeanlage geht, bist Du bestens abgesichert.


    Gruß
    Thomas
     
  16. #15 dusktilldawn, 15. November 2015
    dusktilldawn

    dusktilldawn

    Dabei seit:
    30. Oktober 2015
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Bonn
    Aha, danke für die Info.
    Ich muss noch genau messen wieviel cm über der RSE die Abwässer dann eingeleitet werden.
    Geschätzt sind das etwa 15-20cm über der RSE.
    Wie wird denn die Druckdichtheit festgestellt?

    Der Tip mit der Dichtung war wunderbar. Nur deshalb in den Keller mit Dichtung in der Hand und festgestellt: alte Dichtung undicht :-)
    Gewechselt......nun hoffentlich dicht.
    VG
    Tom
     
  17. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Du weißt aber schon, was die Rückstauebene ist und wo sie bei Dir liegt?
    Falls nicht, such mal nach der Rückstaufibel von Herrn Abt.
    Besser kann man die Thematik nicht erklären.

    Die Druckdichtheit der Abwasserleitung wird festgestellt, indem am Übergabeschacht eine Gummiblase gesetzt wird und auf der Hausseite dann 0,5 bar Wasserdruck aufgebracht werden.
    Vorher sollte aber eine Kamerabefahrung gemacht werden, um Undichtigkeiten im Vorfeld erkennen zu können. Die Druckprobe kann nicht sichtbar machen, wo die Leitung undicht ist.

    Gruß Thomas
     
  19. #17 dusktilldawn, 15. November 2015
    dusktilldawn

    dusktilldawn

    Dabei seit:
    30. Oktober 2015
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Bonn
    Doch doch, ich weiss was RSE ist und wo sie liegt.
    Danke für den Hinweis auf die Fibel. Da steht ja alles drin, werde das bei meinem nach und nach Umbau berücksichtigen!
    VG
    Tom
     
Thema: Abwasserleitung verschließen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. abwasserrohr verschließen

    ,
  2. blindstopfen abwasserleitung

Die Seite wird geladen...

Abwasserleitung verschließen - Ähnliche Themen

  1. Löcher verschließen bei Holzständer

    Löcher verschließen bei Holzständer: Hallo zusammen, ich habe in meinen neuem "gebrauchten" Haus, jetzt nach dem die Möbel raus sind noch ein paar kleine Probleme gefunden die man...
  2. Heizungsnischen mit Fliesen verschließen

    Heizungsnischen mit Fliesen verschließen: Hallo Experten, Ich wollte mir eure erste Meinung abholen bevor ich mir wieder Handwerker zur Begutachtung kommen lasse und mich hinterher drüber...
  3. Große Fuge/Spalt zwischen Abwasserrohr und Ziegelwand verschließen

    Große Fuge/Spalt zwischen Abwasserrohr und Ziegelwand verschließen: Hallo zusammen, wie verschließt man am besten die großen Fugen/Spalt zwischen Abwasserrohren und Ziegelwänden? Beim Mauern wurden große Stellen...
  4. Dach isolieren/verschließen - Mäuse !

    Dach isolieren/verschließen - Mäuse !: Hallo zusammen, wir haben eine kleines Gartenhaus (Betonhaus) mit Dach. Das Dach (Satteldach) besteht eigenlich nur aus einer einfachen...
  5. Rückstauklappe nachträglich einbauen

    Rückstauklappe nachträglich einbauen: Hallo. Ich möchte eine Rückstaudoppelklappe in eine vorhandene HT Rohr Abwasserleitung einbauen. Kann mir jemand sagen, wie ich dann wieder alles...