Abwasserleitungen im Altbau

Diskutiere Abwasserleitungen im Altbau im Sanitär Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, ich bin neu hier und habe ein paar Fragen wegen dem Abwasser in meinem Haus. Ich muss die komplette Abwasserleitungen neu machen auch...

  1. #1 Wagnerle, 17.01.2013
    Wagnerle

    Wagnerle

    Dabei seit:
    16.01.2013
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mechaniker
    Ort:
    Hardthausen
    Hallo,

    ich bin neu hier und habe ein paar Fragen wegen dem Abwasser in meinem Haus.

    Ich muss die komplette Abwasserleitungen neu machen auch die Grundleitungen/Sammelleitungen die ich im Fundament verlegen muss. Nun meine Frage ich habe mir einen Plan fürs AW gemacht mein Betonboden an den Stellen aufgemacht und die Gräben für meine Leitungen gelegt. Ich will ein 100mm Rohr als Fallleitung und Grundleitung im Boden verlegen. Muss ich da jetzt HT oder KG-Rohr verwenden. Das ich die Leitungen im Boden in Sand legen muss und dann mein Betonboden wieder verschliessen kann ist mir Klar, nur gehen die Meinungen über KG und HT Rohre weit auseinander.

    Ich Danke schon mal im Voraus.

    MFG
     
  2. #2 tanzbaer, 17.01.2013
    tanzbaer

    tanzbaer

    Dabei seit:
    14.08.2010
    Beiträge:
    667
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl-Ing
    Ort:
    Oberursel
    KG heisst Keller-Grund meines Wissens
     
  3. #3 ThomasMD, 17.01.2013
    ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19.11.2009
    Beiträge:
    5.101
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    AW: Abwasserleitungen im Altbau

    Warum sollen die Leitungen wieder unter den Fußboden? Besser, weil revisionierbar, wären abgehängte Leitungen unter der Kellerdecke.

    Gesendet mit Tapatalk
     
  4. #4 Wagnerle, 17.01.2013
    Wagnerle

    Wagnerle

    Dabei seit:
    16.01.2013
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mechaniker
    Ort:
    Hardthausen
    Die Leitungen müssen unter den Boden wegen dem Gefälle, es geht ja auch um die Leitung im Fundament.

    MFG Wagnerle
     
  5. #5 Ralf Dühlmeyer, 17.01.2013
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Im Fundament verlegt man/frau keine Leitungen, bestenfalls durch!

    Zum Material um die Verwirrung komplett zu machen: Da wären noch SML, KG 2000, PE, GFK
     
  6. #6 Manfred Abt, 17.01.2013
    Manfred Abt

    Manfred Abt

    Dabei seit:
    18.08.2005
    Beiträge:
    3.848
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    hier ist einiges zu bedenken:
    • wer Rohrgräben im Gründungsbereich seines Hauses zieht sollte schon sehr genaue Kenntnisse haben, dass geht schneller schief als gedacht
    • wer die Frage stellt, ob er KG oder HT-Rohre in den Boden legt dem spreche ich solche Kenntnisse schon mal pauschal ab
    • der Hinweis von ThomasMD ist der einzig richtige, Leitungen unter die Decke, nicht unter die Bodenplatte
    • es gibt wirklich nicht den geringsten Grund warum das was mit dem Gefälle zu tun haben sollte
    • die Argumentation deutet schon eher darauf hin, dass die Fragen des Rückstauschutzes nicht beachtet werden
    • die Situation und das richtige Vorgehen lässt sich per Foren-Ferndiagnose nicht klären, hier hilft nur Fachkunde vor Ort
     
  7. #7 ThomasMD, 17.01.2013
    ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19.11.2009
    Beiträge:
    5.101
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Sagt wer?
    Die einzige Leitung, die unter den Boden muss, ist die von einem ev. Bodeneinlauf oder Pumpensumpf.
    Dabei, und bei allen anderen unter Straßenniveau liegenden Entwässungsgegenständen, den Schutz gegen Rückstau nicht vergessen.

    PS: Manfred war schneller. Das kommt davon, wenn man zwischedurch telefoniert. :)
     
  8. #8 Wagnerle, 17.01.2013
    Wagnerle

    Wagnerle

    Dabei seit:
    16.01.2013
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mechaniker
    Ort:
    Hardthausen
    Hallo,

    Vielleicht habe ich much schlecht ausgedrückt, ich kann auch sagen das die Rohre in die Bodenplatte müssen, und bei jedem Haus läuft die Abwasserleitung die in die Kanalisation führt unter dem Haus durch. Meine Frage war ja eigentlich auch anders.
    Aber vielen Dank schon mal.
     
  9. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    07.12.2005
    Beiträge:
    11.916
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Es stimmt einfach nicht das jede Leitung, die in die Kanalisation führt UNTER dem Haus durchführt... Das ist nämlich oft der schlechteste Weg... Auch wenn es bisher immer so war bei dir, manchmal kann man Sachen geschickter lösen...

    Bei uns läuft kein Rohr unterm Kellerboden durch (BJ 1951), alles wird unter der Decke gesammelt und durch die Wand rausgeführt...
     
  10. #10 kappradl, 17.01.2013
    kappradl

    kappradl Gast

    Bei uns läuft auch das Regenwasser unterm Haus durch. Das ist absolut Käse. Aber leider kaum zu ändern. Die Pumpe steht schon betriebsbereit im Keller.
    Sollte ich die Rohre mal austauschen, kommen sie unter die Decke.
     
  11. #11 Manfred Abt, 17.01.2013
    Manfred Abt

    Manfred Abt

    Dabei seit:
    18.08.2005
    Beiträge:
    3.848
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Es wird ja immer schlimmer:
    Unbeliebte Antwort aber nochmal: hol dir Fachkunde ins Haus und murks nicht weiter mit deinem 1/20stel Wissen rum.
     
  12. mala

    mala

    Dabei seit:
    13.10.2011
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Das ist bei uns ebenfalls der Fall: Alle Abwasserleitungen sind im Keller freiliegend zugänglich. Erst außerhalb des Hauses werden sie auf das Niveau der Kanalisation geführt.
     
  13. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Bei uns ist es auch so.

    Aber der TE hat ja schon Gräben gebuddelt, da will er natürlich nichts davon hören, dass man es auch richtig machen könnte, egal wie oft der Manfred das noch schreibt..

    Gruß
    Ralf
     
  14. #14 Eumeltier, 17.01.2013
    Eumeltier

    Eumeltier

    Dabei seit:
    30.01.2008
    Beiträge:
    593
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Brandenburg
    Mal so am Rande dazu. Ich hab in meinem Altbau nur 2 Teilkeller. Die werde ich auch nutzen fürs Abwasser. Aber irgendwie muß das Wasser ja auch von Keller A nach Keller B.

    Nun kann man gerade Strecke 10 Meter unter den Zimmern dazwischen durch (Bodenaufbau wird eh komplett erneuert).
    Wenn man die Leitung aber nicht unzugänglich haben möchte, könnte man die natürlich in Keller A nach außen ins Erdreich und in Keller B wieder reingehen. Dann hat man aber zweimal 90° (ob nun in 45 oder 30° gestückelt oder nicht...).
    Dh. Man hat die Wahl zwischen Pest und Cholera? :-)

    Gruß,
    Martin
     
  15. #15 bogi32b, 17.01.2013
    bogi32b

    bogi32b

    Dabei seit:
    06.09.2011
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Netzwerkspezi
    Ort:
    Moorrege
    Das ist nicht die unbeliebteste Antwort in diesem Forum sondern die am meisten/öftersten/liebsten ignorierte ;) oder besser :(
     
  16. #16 Wagnerle, 17.01.2013
    Wagnerle

    Wagnerle

    Dabei seit:
    16.01.2013
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mechaniker
    Ort:
    Hardthausen
    Servus,
    das ich schon zum Teil meine Gräben gemacht habe ist mir eigentlich egal ich werde mich an den Rat vom Manfred halten und einen Experten dazu ziehen. Aber Bautechnisch muss ich meine Entwässerung in den Boden legen. Aber das wird mir der Profi schon sagen.
    Aber die Frage ist nicht beantwortet KG oder HT Rohr in den Boden?
    Kann ich irgendwo Daten und Anwendungen sowie zulässige Temperaturen der Rohre nachlesen.

    Ich möchte mich nochmal bedanken das Ihr mir auf die richtige Spur geholfen habt.
     
  17. #17 JaquesTati, 17.01.2013
    JaquesTati

    JaquesTati

    Dabei seit:
    17.11.2010
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    beratend tätig
    Ort:
    50354
    Die hier getätigten Aussagen sind stimmig, sogar für Fachfremde logisch nachvollziehbar und für Neubauvorhaben auch einfach umzusetzen. Aber wie sieht es mit dem Altbestand aus? Hier muss man sich zuweilen zwischen Teufel und Beezlebub entscheiden. Wenn die Deckenhöhe nicht ausreichend ist und/oder die Anschlüsse von den darüber liegenden Stockwerken ungünstig liegen und sogar noch die Fallrohre der Regenrinne 50 cm oberhalb des Kellerfußbodens wieder zurück in das Haus geführt werden bleibt einem manchmal nichts anderes übrig, als der Verlauf unterhalb der Bodenplatte – mit allen damit verbundenen Nachteilen. Vielleicht verhält es sich beim Fragesteller ähnlich.

    mfG

    JaquesTati
     
  18. #18 Manfred Abt, 17.01.2013
    Manfred Abt

    Manfred Abt

    Dabei seit:
    18.08.2005
    Beiträge:
    3.848
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    erdverlegt ist KG der Mindeststandard und HT nicht zulässig

    Fallrohre kann man einkürzen aber trotzdem hat JaquesTati natürlich recht, (nicht nur) im Bestand muss man manchmal Kompromisse schließen
     
  19. #19 Wagnerle, 17.01.2013
    Wagnerle

    Wagnerle

    Dabei seit:
    16.01.2013
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mechaniker
    Ort:
    Hardthausen
    Das hab ich auch so verstanden das Erdverlegt KG verwendet werden soll, aber wiederrum ist KG nicht für Temperaturen über 60°C geeignet und da bekomme ich schon Probleme mit meiner Waschmaschine/Spülmaschine und ähnlichem wo sehr heißes Wasser anfällt. Deshalb kam meine ursprüngliche Frage ja zu Stande.
     
  20. #20 Wagnerle, 22.01.2013
    Wagnerle

    Wagnerle

    Dabei seit:
    16.01.2013
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mechaniker
    Ort:
    Hardthausen
    Hallo,

    nun habe ich 2 verschiedene Heizungsbauer dagehabt und mir von denen mal genau erklären lassen wie mich mein Abwassersystem planen soll.Hat eigentlich auch ganz gute geklappt und die Übereinstimmung war anfangs auch nicht schlecht. Nur habe ich nun 2 unterschiedliche Aussagen wie ich meine Waschbecken/Wc`s/Dusche usw an mein Fallrohr anschließen soll.
    Der eine sagt mit 87,5° ins Fallrohr einfahren sonst gibst Probleme, der andere sagte mir ich muss mit 2x45° reinfahren sonst gibt es Probleme. Mit Probleme meinen Beide das es Kluckern kann und eventuell auch leicht Stinken da mir durch Unterdruck mein Siphon leergezogen werden kann.
    Was meint Ihr dazu und an wenn soll ich mich da am besten wenden.

    MFG
     
Thema: Abwasserleitungen im Altbau
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. abwasser im altbau erneuern

    ,
  2. abwasser rohr neu im altbau verlegen

    ,
  3. abwasser altbau

    ,
  4. abwasserkanal sanierung language:DE,
  5. abwassersystem altbau,
  6. Altbau Abwasser unter dem Haus,
  7. abwasserleitung neu verlegen altbau,
  8. abwasserleitung altbau,
  9. abwasser neu verlegen im altbau,
  10. abwasserrohr neu im altbau verlegen,
  11. abwasserleitung im keller erneuern,
  12. altbestander Leitung,
  13. abwasserleitung keller erneuern,
  14. altbestand abflussleitung,
  15. Kanalisation altbau,
  16. grundleitung Altbau,
  17. abwasserleitung verlegen altbau
Die Seite wird geladen...

Abwasserleitungen im Altbau - Ähnliche Themen

  1. Luftdruck in der Abwasserleitung

    Luftdruck in der Abwasserleitung: Hallo Mein Problem ist bei der Abwasserleitung von der Spüle in der Küche. Das Wasser läuft nicht mehr ab, obwohl keine Verstopfung vorliegt, denn...
  2. Abwasserleitung mit Backpulver und Essig reinigen

    Abwasserleitung mit Backpulver und Essig reinigen: Hallo, ich will meine Abwasserleitung (die nur das Abwasser von Dusche, Waschbecken, Waschmaschine , Spülmaschine etc. führt, also keine...
  3. Abwasserleitung umverlegen

    Abwasserleitung umverlegen: Liebe Experten, ich habe als Laie eine Frage zu einer kniffligen Installation. Diese möchte ich selbstverständlich nicht selbst ausführen, ich...
  4. Fäkalienhebeanlage für 150 Meter lange Abwasserleitung

    Fäkalienhebeanlage für 150 Meter lange Abwasserleitung: Hallo Ihr, wir haben ein altes, tolles Haus zu einem sehr guten Preis gekauft. Da von seitens der Gemeinde bereits am Grundstück ein...
  5. Abwasserleitung verlegen

    Abwasserleitung verlegen: Hallo an alle, habe folgendes Anliegen. Wir möchten in unserem Haus BJ 57, die Küche in einen anderen Raum verlegen. Dieser ist von den...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden