Abwasserrohr Durchmesser

Diskutiere Abwasserrohr Durchmesser im Sonstiges Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, gibt es einen vorgeschriebenen Mindestdurchmesser für Abwasserrohre (Vom Haus zum Kanal)? Danke Danke Danke. Manfred

  1. #1 schmitzemann, 6. Mai 2003
    schmitzemann

    schmitzemann Gast

    Hallo,

    gibt es einen vorgeschriebenen Mindestdurchmesser für Abwasserrohre (Vom Haus zum Kanal)?

    Danke Danke Danke.

    Manfred
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Bruno

    Bruno

    Dabei seit:
    28. Februar 2003
    Beiträge:
    3.943
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    86167 Augsburg
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt
    Der kleinste Wert für Schmutzwasser-Grundleitungen außerhalb von Gebäuden in DIN EN 12056-2 ist DN 100. DN 100 bedeutet nach DIN 1986-100 mindestens 96 mm Innendurchmesser.
     
  4. MB

    MB Gast

    Will ja nicht meckern..

    .. aber die Betonung liegt hier auf MINDEST! Es können durchaus auch 150er Durchmesser mindestens (!) erforderlich sein.

    Bruno: für Laien schreiben :)
     
  5. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    *mmmh* Bruno

    jetzt hast Du mich kalt erwischt ... soweit ich die Din bzw. unsere Vorschriften (Abwasserzeckverband) im Kopf habe ist außerhalb des Gebäudes als Hauptstrang nichts unter DN 150 erlaubt ??? *achselzuck* ich dacht des wär einheitlich da muss ich mich wohl selber erst wieder schlau machen.

    MfG

    J.T.
     
  6. MB

    MB Gast

    Siehste :-)

    Das meinte ich mit Mindest! Da hat Bruno Recht. Aber die Frage ist zu unpräzise.

    Oder andersrum: wenn es nur ein Waschbeckenablauf ist.........
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 bauhexe, 7. Mai 2003
    bauhexe

    bauhexe

    Dabei seit:
    17. Februar 2003
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Bauingenieurin
    Ort:
    unterm Weißwurschtäquator
    Benutzertitelzusatz:
    high tech heXenhäuser
    Ich hasse die DIN 1986, eigentlich finde ich dort keine konkrete Aussage zu Mindest - DN im Außenbereich. Es wird aber in Tab. 4 (Mindestgefälle von Leitungen) zu Pkt. 6, Verlegen von Leitungen kein DN unter 100 aufgeführt.
    Ist meistens ja eh Wurscht, weil Revisionsschächte und Kanalanschlüsse i.d.R. DN 150 haben.

    Frage an Schmitzmann : Warum fragst Du ?
    Hole Auskunft über Kanalanschluß für das Grundstück. Bei Gemeinde nachfragen wo es die gibt. Das machen manchmal auch freie Büros. Wahrscheinlich mußt Du Dich sowieso nach dem vorhandenen, oder von Gemeinde geforderten Anschluß richten. Es sei denn Du baust ein Hochhaus und brauchst mehr Durchmesser = nicht gesicherte Erschließung.
    MfG Hexe
     
  9. Bruno

    Bruno

    Dabei seit:
    28. Februar 2003
    Beiträge:
    3.943
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    86167 Augsburg
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt
    Wir müssen noch präziser werden. Meine Antwort mit DN 100 war nicht einmal richtig. Ich hatte nur auf die Tabelle geschaut, die fängt bei DN 100 an. Meine Quelle ist nicht die DIN EN 12056-2 direkt, sondern ein aktuelles Skript der FH O/O/W-Standort Oldbg., FB Architektur – WS 02/03, 6.1 Haustechnik, Dipl.-Ing. Uwe Mayer, Kapitel III - Seite 10:

    Dort heisst es unter Bezugnahme auf die DIN EN 12056-2:

    "Grundleitungen außerhalb von Gebäuden für Schmutz- und Mischwasser können nach Tabelle B 2 (DIN EN 12056) mit einem Füllungsgrad von h/di = 0,7 bemessen werden. Dabei ist eine Mindestgeschwindigkeit von 0,7 m/s und eine Höchstgeschwindigkeit von 2,5 m/s zu berücksichtigen, wobei das Mindestgefälle für Leitungen J = 1 : DN betragen muss. Als außerhalb von Gebäuden liegende Leitungen sind dabei solche Leitungen zu verstehen, die außerhalb der Grundfläche des Gebäudes verlegt werden. Die Grundleitung kann auch außerhalb von Gebäuden bis zum nächsten Schacht in der Mindestnennweite DN 80 (di = 75 mm) ausgeführt werden, wenn die hydraulische Berechnung es zulässt."

    Vielleicht hat jemand die DIN um zu verifizieren. Der absolut kleinste Durchmesser scheint 75 mm zu sein. Der tatsächliche Mindestdurchmesser im Einzelfall ergibt sich, wie MB sagt, aus der hydraulischen Berechnung. In die Berechnung gehen die Anschlusswerte der Sanitäreinrichtungen ein. Hier noch die ebenfalls im Skript abgedruckte Tabelle:
     
Thema: Abwasserrohr Durchmesser
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. durchmesser abwasserrohr

    ,
  2. abwasserrohre durchmesser

Die Seite wird geladen...

Abwasserrohr Durchmesser - Ähnliche Themen

  1. Müssen Abwasserrohre bei Hausabnahme in Wohnräumen verkleidet sein?

    Müssen Abwasserrohre bei Hausabnahme in Wohnräumen verkleidet sein?: Bei uns war nun der Termin der Hausabnahme. Unser "ach so toller Bauunternehmer" und seine Subunternehmer haben uns ins Gästebad an der Decke über...
  2. Große Fuge/Spalt zwischen Abwasserrohr und Ziegelwand verschließen

    Große Fuge/Spalt zwischen Abwasserrohr und Ziegelwand verschließen: Hallo zusammen, wie verschließt man am besten die großen Fugen/Spalt zwischen Abwasserrohren und Ziegelwänden? Beim Mauern wurden große Stellen...
  3. Reihenfolge Dusche, WC, Wanne - Anschluss an das Abwasserrohr

    Reihenfolge Dusche, WC, Wanne - Anschluss an das Abwasserrohr: Hallo zusammen, ich habe eben etwas in der DIN-Norm gestöbert, konnte aber keine klare Aussage finden. Daher die Frage an die Experten:...
  4. "Horizontales Abwasserrohr" in neuer Gartenmauer

    "Horizontales Abwasserrohr" in neuer Gartenmauer: Hallo, wir sind gerade dabei eine Außenküche im Garten anzulegen in die auch ein Waschbecken integriert werden soll. Zwischen Laube und Wohnhaus...
  5. Verlegung Abwasserrohre EG nur auf den Wänden zulässig?

    Verlegung Abwasserrohre EG nur auf den Wänden zulässig?: Hallo, ich baue mit einem GU. EFK mit Keller, EG, DG (Zeltdach). Mauerwerk: DG + EG: Ytong (Außenwände 36,5) Keller: Kalksandstein Das große...