Abwasserrohr Schallschutz

Diskutiere Abwasserrohr Schallschutz im Sanitär Forum im Bereich Haustechnik; Im EFH ist über unserer Whg eine ELW. Deren Abwasserleitung wird in die Betondecke eingelassen und dann in einem Kanal nach unten geleitet. Was...

  1. #1 maxebaumann, 24.05.2013
    maxebaumann

    maxebaumann

    Dabei seit:
    19.05.2013
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Baden
    Im EFH ist über unserer Whg eine ELW. Deren Abwasserleitung wird in die Betondecke eingelassen und dann in einem Kanal nach unten geleitet. Was kann man noch auf die Schnelle tun, um Schall zu reduzieren.
    Das Rohr über uns wird in der Decke eingegossen. Derzeit liegt es auf der Filigrandecke und wartet auf den Beton drumrum. Macht es Sinn da eine Mineralwolle oder sonstige Dämmung drumzuwickeln? Am Mo wirds wohl einbetoniert. Das Rohr abwährts wird in einer Wand 17.5 Ytong eingebaut. Also da sind nur 4cm Mauerwerk (wenn man das so nennen kann). Sollte das dann irgendwie eingeschäumt werden, oder was kann man machen um das schlimmste zu verhindern?
    Mir ist klar, es wird keine richtige Lösung...
     
  2. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15.05.2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    3
    Hallo,

    Schallschutz im EFH ... immer gerne genommen weil man vieles
    leiser haben könnte ... "ABER" daß muss natürlich vereinbart und
    vergütet werden.

    mach mal ein Foto davon daß man es sich bildlich vorstellen kann.

    Gruss

    Josef
     
  3. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.212
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Und warum läßt man dann sowas zu, statt eine richtige Lösung planen zu lassen...?
     
  4. #4 maxebaumann, 25.05.2013
    maxebaumann

    maxebaumann

    Dabei seit:
    19.05.2013
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Baden
    Ihr Experten habt ja gut reden. Ich habe erst als ich das auf der Baustelle gesehen hab gedacht ... wenn das mal gutgeht.
    Ich steh das erste mal davor, hab vorher nicht dran gedacht hab und der Bauträger wird auch nicht nach Arbeit schreien.


    [​IMG]

    [​IMG]
     
  5. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    07.12.2005
    Beiträge:
    11.916
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Ohmeingott...

    Du hast garantiert keinen eigenen Sachverstand der das Unheil für dich verhindern kann... Schalltechnisch wird das wohl eher richtung Katastrophe gehen. Du hörst dann nicht nur das dein Nachbar auf Klo war sondern du kannst noch hören was er gegessen hat...
     
  6. #6 maxebaumann, 25.05.2013
    maxebaumann

    maxebaumann

    Dabei seit:
    19.05.2013
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Baden
    Hab ich auch nicht behauptet. Aber um Kassandrarufe auszusenden benötigt es auch keinen Sachverstand. Sehr hilfreich. Da geilt sich wohl jemand am "Elend" des anderen auf. Danke! Da kann ich nur sagen, hoffentlich geht es dir in einer ähnlichen Situation nicht auch mal so.
     
  7. kike

    kike

    Dabei seit:
    05.12.2010
    Beiträge:
    663
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Hessen
  8. #8 maxebaumann, 25.05.2013
    maxebaumann

    maxebaumann

    Dabei seit:
    19.05.2013
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Baden
    Nein, GU. Aber sorry, aber was spielt das für eine Rolle? Ich muss nach vorne schauen.
    Die Baufirmen vergeben Unteraufträge und da kann man an den oder jenen kommen - das weiß man vorher selten ganz genau.
     
  9. kike

    kike

    Dabei seit:
    05.12.2010
    Beiträge:
    663
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Hessen
    Dann würde ich sofort einen Gutachter einschalten (Liste gibts bei der IHK), die Kosten für ihn dürften sich bei dem Bau "rechnen".

    Wenn es ein Bauträger wäre könntest du (ohne Erlaubnis des Bauträgers) nicht aufs Grundstück. Spielt also schon eine nicht ganz unwesentliche Rolle...
     
  10. #10 maxebaumann, 25.05.2013
    maxebaumann

    maxebaumann

    Dabei seit:
    19.05.2013
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Baden
    Und was ist genau so desaströs, dass ich einen Gutachter brauche? Was müßte man anders machen?
     
  11. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    07.12.2005
    Beiträge:
    11.916
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Deine Ahnung vom Bau ist so desaströs, das du einen Sachverständigen an deiner Seite brauchst. Du hast die Pläne dem Bauunternehmen vorgegeben und der kann jetzt tun und lassen was er will? Sorry, dem musst du ganz genau auf die Finger schauen! Tust du das nicht und besorgst dir keinen Fachmann an deiner Seite bist du nicht mal mehr zu bedauern wenn Böcke passieren...

    Ich tobe seit vielen Jahren draußen auf Baustelle rum und weiß genau was abgeht. Handwerkern muß auf die Finger geschaut werden. Dann passt danach auch der Bau. Wenn nicht: Beschwer dich bei uns nicht wenn weiterhin handwerkliche Fehler passieren...

    Ist hart was ich da sage aber es ist die Wahrheit. Bauen ohne eigenen Sachverstand geht ganz oft ganz böse in die Hose...
     
  12. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.212
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Ob der Statiker das "Deckenplatten-Einlege-Kunstwerk" so abgesegnet hat, ist auch fraglich...
     
  13. #13 ThomasMD, 25.05.2013
    ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19.11.2009
    Beiträge:
    5.101
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    AW: Abwasserrohr Schallschutz

    ....
     
  14. #14 maxebaumann, 25.05.2013
    maxebaumann

    maxebaumann

    Dabei seit:
    19.05.2013
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Baden
    Ok, ich bin wohl doch im falschen Forum. Ich bin doof und ihr habt alle Ahnung - und das kann man hier prima raushängen lassen. Schade.
    Diese Fuge wird wohl das Haus nicht zum Einsturz bringen - oder gibts dafür auch eine Begründung.
     
  15. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    07.12.2005
    Beiträge:
    11.916
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Äääh, schon mal was von Sollbruchstellen gehört? Der Beton ist nicht zum Spaße in der Decke!

    Es geht hier nicht um die paar CM Luft zwischen den Filigrandecken sondern das da mal eben fast kein Beton mehr übrig bleibt, der die Decke trägt! Das ist schon SEHR viel Beton der da fehlt! Bei 25 cm Deckenstärke (wirst weniger haben) und 100er Rohren bleiben für Oben drüber eigentlich nur noch ein paar cm übrig, so 3 - 4.

    Und wie soll DAS bitteschön halten? Da wird Murks produziert aber WIR sind die Schuldigen?

    Schreib ein Bedenkenschreiben und verlange das so nicht betoniert wird da du es nicht abnehmen wirst. Dokumentier es sauber mit dem Fotoapparat und Gliedermaßstab und verlange das der Statiker sich das anschaut bei der Bewehrungsabnahme.

    Ruf Montag früh direkt deinen Architekten an der für dich das Haus geplant hat. Du hast gesagt das du einen GU hast, also hat der die Planung nicht gemacht, nur die Werkplanung.

    Du wirst einen Architekten brauchen der den Bau dir kontrolliert. Ein Bauunternehmen, der SO was baut gehört knallhart kontrolliert! Denen muß ständig einer auf den Füßen stehen!
    Du hast glaub ich noch gar keine Ahnung, was da an Scheiße noch auf dich wartet wenn du so weiter machst! Blauäugig ins Verderben rennen, hunderttausende auf den Tisch legen ohne Kontrolle, ich frag mich echt wie man so leichtsinnig sein kann!
     
  16. #16 feelfree, 25.05.2013
    feelfree

    feelfree Gast

    Was erwartest du eigentlich? Aussagen wie "mach halt noch ein bisschen Schalldämmung drum rum, dann wird alles gut."?
    Dann bist du wirklich im falschen Forum.

    Statisch hätte ich übrigens da wirklich auch Bauchschmerzen. Unser Statiker hat die Decke wegen 2 Lüftungsrohren mit je 75mm Aussendurchmesser neu berechnet und die Deckenstärke von 20cm auf 25cm erhöht. Nur mal so als Vergleich.
    In meiner Wohnung habe ich so ein waagrechtes Abwasserrohr in der Decke (ging nicht anders, weil wir in letzter Minute Wände versetzt haben und die Fallrohre nicht mehr übereinander lagen). Die Geräusche beim Spülen willst Du nicht wirklich kennenlernen.
     
  17. Hfrik

    Hfrik

    Dabei seit:
    10.09.2009
    Beiträge:
    1.131
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    dipl. Ing
    Ort:
    70771
    Und Schalldämmung ist bei der Verlegung nicht drin, weil dann noch mehr Beton fehlt.
    Ein Tipp: akutuell ist hier gerade ein Thread offen bezüglich eines Hauses, bei dem so viel Murks passierte, dass der beauftragte sachverständige die Baustelle (fertiger Rohbau mit Dach drauf) wegen Einsturzgefahr sperrte und jetzt Rückbau ansteht - bis zur Bodenplatte oder noch weiter. Falls Du dich da in 3 Monaten einreihen möchtest....
     
  18. #18 maxebaumann, 26.05.2013
    maxebaumann

    maxebaumann

    Dabei seit:
    19.05.2013
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Baden
    Ok, ich dachte wirklich die Lücke zwischen den Filigrandecken sei gemeint. Also mit einer Begründung ist doch schon was anderes als nur Ogottogott zu rufen.
    Aber die Verlegung der Abwasserrohre in der Decke ist doch Standard, oder nicht? Wo sollen die sonst hin? Hilft der Stahl relativ dicht drum rum nicht? Allerdings ist die Decke tatsächlich nur 20cm geplant.
    Wie würde das denn fachmännisch gemacht werden?
     
  19. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    07.12.2005
    Beiträge:
    11.916
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Nein, Abwasserrohre gehören wenn unter ober über die Betonplatte. Aber so IN die Platte ist schon sehr speziell, ein Rohr würd so eine Platte vielleicht noch aus Genügsamkeit und Geduld verkraften, aber SO viele Rohre? Nö...
     
  20. #20 maxebaumann, 26.05.2013
    maxebaumann

    maxebaumann

    Dabei seit:
    19.05.2013
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Baden
    Wir sind hier bei der Decke ziwschen EG und DG:
    Unter die Decke? Wie soll das den gehen? Ein 10er Rohr und dann noch ne abgehängte Decke? Das wäre nicht nur optisch sondern auch schallmäßig sicher der Gau. Das kann man in Altbauten mit 3,50m Deckenhöhe machen...
    Über den Beton? Bei einem ca 15er Fußbodenaufbau? Da soll dann wohl der Erstrich brechen? Der braucht auch ca 5cm Überdeckung. Fußbodenheizung, Belag, Dämmung nicht zu vergessen.

    Erstaunlicherweise finde ich mit Google zu diesem Thema sehr wenig.
    Hier http://www.baunetzwissen.de/standar...itungen-Verlegung-und-Nennweiten_2459057.html
    finde ich noch:

    Grundsätzlich sind bei der Anordnung von Abwasserleitungen statisch-konstruktive sowie schallschutztechnische Aspekte zu beachten. Im Gebäude sind diese Leitungen mit Rohrschellen oder Rohrhaken wie folgt zu verlegen:

    In Wohn- und Aufenthaltsräumen: In horizontalen Deckenschlitzen oder vertikalen Wandschlitzen, auf jeden Fall verdeckt, z.B. auch in Installationsschächten


    Auch ein Sachverständiger/begleitender Architekt wird es nicht immer retten können. Das geht so schnell, Rohr gelegt und zubetoniert - reiner Zufall (obwohl 1-2 tägl) auf der Baustelle - das ich das überhaupt gesehen hab und das noch offenliegt. Da das Gefälle nicht stimmt, sind Samstag die Rohre entfernt worden.

    Schätze die werden Mo früh neu verlegt und dann kommt Mittag der Beton. Ich bin mir sicher, die Fa. macht das nicht zum ersten mal - was keinesfalls heißt, dass es richtig ist.
    Wie soll das überwacht werden, da müßte man oder besser ein Fachmann 12h/Tag danebenenstehen?
     
Thema: Abwasserrohr Schallschutz
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. welches schallschutz abflussrohr

    ,
  2. fussbodenaufbauschalldämmung abwasserrohr

    ,
  3. abwasswerrohre schallschutz

    ,
  4. abflussrohre schallschutz mineralwolle
Die Seite wird geladen...

Abwasserrohr Schallschutz - Ähnliche Themen

  1. Abwasserrohr durch die Kellerwand beschädigt

    Abwasserrohr durch die Kellerwand beschädigt: Hallo, wir bekommen gerade die Abwasserrohre in unserem Neubau im Keller verlegt. Durch die Kellerwand geht ein eingemauertes KG Rohr. Dieses...
  2. Stillgelegte Abwasserrohre durch Bodenplatte verschließen

    Stillgelegte Abwasserrohre durch Bodenplatte verschließen: Hallo Experten Bei uns im Keller gibt es ein bereits stillgelegtes Abwasserrohr (DN 160) durch die Bodenplatte, das zu einer (stillgelegten)...
  3. LAN-Kabel im Altbau neben Abwasserrohr verlegen

    LAN-Kabel im Altbau neben Abwasserrohr verlegen: In einem Haus BJ 1987 soll nachträglich eine LAN-Verkabelung eingebaut werden. Hierzu gäbe es eigentlich eine fast ideale Möglichkeit: das...
  4. Schallschutz für Abwasserrohr in der offenen Küche

    Schallschutz für Abwasserrohr in der offenen Küche: Hallo zusammen, wir hatten für unseren Neubau gestern einen Termin mit dem Sanitärgewerk. Vor dem Termin hatte ich nachgefragt, ob wir an einer...
  5. Schallschutz bei Abwasserrohren

    Schallschutz bei Abwasserrohren: Und gleich nochmal der Schlumpf ;) hier habe ich ein Bild von der Abwasserinstallation im Bad. Von links kommt die Badewanne, von rechts...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden