Abweichungstoleranz bei Kelleraußenwand

Diskutiere Abweichungstoleranz bei Kelleraußenwand im Baumurks in Wort und Bild Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo allerseits welche Toleranz ist denn zulässig bei der Ausführung einer mit Stahlbeton gegossenen Kelleraußenwand? Ist eine Abweichung von...

  1. #1 goetzschaefer, 1. Mai 2009
    goetzschaefer

    goetzschaefer

    Dabei seit:
    24. März 2008
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Eberstadt
    Hallo allerseits

    welche Toleranz ist denn zulässig bei der Ausführung einer mit Stahlbeton gegossenen Kelleraußenwand? Ist eine Abweichung von 4cm auf 8m innerhalb der Toleranz oder außerhalb? D.h., dass die Wand auf einer Länge von 8m um 4cm schief ausgeführt wurde.

    Gruß
    Götz

    PS: Diese Abweichung führt gerade dazu, dass die Außendämmung von Kellerwänden und Außenwänden nicht bündig ist und an der einen Hausseite einen Versatz von 4cm hat, während an der anderen Seite Kellerdämmung und Außenwanddämmung bündig sind.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
  4. #3 Ralf Dühlmeyer, 1. Mai 2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Robert - hier mischen sich doch schon wieder zwei Punkte.
    Im KG Winkeltoleranz.
    Im Aussenwandübergang evtl. Ebenheitstoleranz.

    Das ist nicht mit zwei Worten zu erledigen
     
  5. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Neee das ist ja keine Ebenheit also Welle oder Delle, sondern ein Höhenversatz zwischen benachbarten Bauteilen :D Die werden anders behandelt und sind Folge der Winkeltoleranz.
     
  6. #5 goetzschaefer, 1. Mai 2009
    goetzschaefer

    goetzschaefer

    Dabei seit:
    24. März 2008
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Eberstadt
    Hallo

    es geht nicht um eine Welle sondern einen Winkel; d.h. die Außenwand steht nicht parallel zur Kellerwand, sondern in einem Winkel; der Winkel ist so, dass an der einen Siete Außenwand und Kellerwand bündig ist, und an der anderen Seite (8m entfernt) 4 cm Versatz sind.

    Wäre es dann klar außerhalb der Toleranz? Wie hoch wäre denn die Toleranz?

    Gruß
    Götz
     
  7. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Ich hab oben doch extra einen Link eingestellt!
     
  8. #7 goetzschaefer, 1. Mai 2009
    goetzschaefer

    goetzschaefer

    Dabei seit:
    24. März 2008
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Eberstadt
    Hallo

    Ich habe gerade mal bei dem Link oben nachgesehen unter Winkeltoleranz; wenn ich das richtig lese dann ist bei einer Länge von 6m bis 15m eine Toleranz von 16mm zu dulden; damit wären meine 40mm deutlich zu viel!!

    Lese ich das richtig?

    Habe ich dann einen Anspruch auf eine Nachbesserung / Mangelbeseitigung? Ich denke schon, oder

    Gruß
    Götz
     
  9. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Wie soll die denn aussehen? Frage wäre was sind die Folgen? Innen? Außen?

    Danach richtet sich das Ergebnis und die Beseitigung.

    Aber wenn so wie beschrieben ist es einfach falsch...
     
  10. #9 goetzschaefer, 1. Mai 2009
    goetzschaefer

    goetzschaefer

    Dabei seit:
    24. März 2008
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Eberstadt
    Auf die Außenwand und die Kellerwand kommt Dämmung. Die Korrektur sollte so aussehen, dass entweder
    a) die Kellerdämmung dünner und mit besserer WLG ausgeführt wird
    oder
    b) die Außenwanddämmung dicker
    um die Differenz auszugleichen.

    Das müsste doch gehen, oder?

    Gruß Götz
     
  11. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Vielleicht? Vielleicht ist es auch Grenzbebauung? Wer weiß es? Und innen?
     
  12. #11 goetzschaefer, 1. Mai 2009
    goetzschaefer

    goetzschaefer

    Dabei seit:
    24. März 2008
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Eberstadt
    Innen ist es nicht so kritisch, weil es die Kellerräume sind; zur Zeit ist es nur Außen kritisch, weil außen die Fassade bündig sein sollte zwischen Keller und Außenwand und nicht einen Versatz, der verschieden dick ausfällt

    Das Haus war schon an die Bebaungsgrenze geplant; jedoch nicht an die Grundstücksgrenze(!); insofern muesste es gehen denke ich
     
  13. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Gibt es einen Bauleiter vor Ort? Der kann das sicher besser lösen und die Vor / NAchteile aufzeigen...
     
  15. #13 goetzschaefer, 1. Mai 2009
    goetzschaefer

    goetzschaefer

    Dabei seit:
    24. März 2008
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Eberstadt
    Hallo Robby

    Ja habe ich; werde ich auch nochmal besprechen; nochmal allerbesten dank für den Link von oben(!!!)

    Beste Gruess
    Götz
     
Thema:

Abweichungstoleranz bei Kelleraußenwand

Die Seite wird geladen...

Abweichungstoleranz bei Kelleraußenwand - Ähnliche Themen

  1. Kelleraußenwand bröckelt/schlecht verdichtet - Einschätzung

    Kelleraußenwand bröckelt/schlecht verdichtet - Einschätzung: Hallo! Vor wenigen Tagen wurde unser Keller gegossen. Hierbei habe ich nachfolgendes Foto angefertigt. Der Beton wird noch schwarz bepinselt und...
  2. Öffnung in Kelleraußenwand schließen (von innen)

    Öffnung in Kelleraußenwand schließen (von innen): Liebes Forum, Wir leben in einem RMH aus den 60er Jahren. Nach der Entfernung eines defekten Asbestzement-Lüftungskanals besteht ein Loch in der...
  3. Kelleraußenwände aus Ytong-Porenbetonstein

    Kelleraußenwände aus Ytong-Porenbetonstein: Servus, ich habe mich bei einem Projekt für Porenbetonsteine im Außenwandbereich des Kellers (als tragende Wand) entschieden, u.a. weil ich...
  4. Innendämmung von Kelleraußenwand im Neubau

    Innendämmung von Kelleraußenwand im Neubau: Hallo zusammen, ich habe eine etwas exotische Frage und hoffe, dass ich in diesem Unterforum richtig bin. In meinem Neubau aus 36,5er...
  5. DHH - Kelleraussenwand 7cm von Grenze entfernt

    DHH - Kelleraussenwand 7cm von Grenze entfernt: Hallo liebes Forum, ich baue im Moment eine Doppelhaushälfte (ich bin der erste). Jetzt ist mir in meinen Werkplänen aufgefallen, dass meine...