Änderung Regenfall- / Standrohr für WDVS

Diskutiere Änderung Regenfall- / Standrohr für WDVS im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Hallo, ich bin gerade dabei die Vorbereitungsarbeiten für ein WDVS zu machen, dabei bin ich auf das Problem mit dem Regenstandrohr gestoßen?...

  1. hecmec

    hecmec

    Dabei seit:
    5. August 2011
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Salzgitter
    Hallo,
    ich bin gerade dabei die Vorbereitungsarbeiten für ein WDVS zu machen, dabei bin ich auf das Problem mit dem Regenstandrohr gestoßen? (siehe Bild)

    Der Kanalisationsanschluß und somit auch das Standrohr ist sehr nah am Haus (Abstand 6 cm).

    Welche Möglichkeit gibt es, das Standrohr und somit auch das Fallrohr weiter vom Haus weg zu bekommen, so dass dahinter gedämmt werden kann?

    Darf / Kann man zwischen Kanalisationsanschluß und Standrohr noch einen Bogen einbauen?

    Micha
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ja, wenn man´s richtig macht.

    DIN EN12056, Stichwort Fallrohrverzug.

    Gruß
    Ralf
     
  4. #3 wasweissich, 6. August 2011
    wasweissich

    wasweissich Gast

    stelle ich mir interessant vor , das mit einem bogen zu lösen .... :D


    und die wand willst du in EL bekleben ? auch interessant ...
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Noch nie was von der Springbrunnentechnik gehört? Müsste doch Dein Fachgebiet sein. :D

    Gruß
    Ralf
     
  6. #5 wasweissich, 6. August 2011
    wasweissich

    wasweissich Gast

    deswegen nehmen wir auch immer flexible schläuche für unsere wasserspiele , dann kommen wir mit den bögen nicht durcheinander ....
     
  7. hecmec

    hecmec

    Dabei seit:
    5. August 2011
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Salzgitter
    @ ralf:
    wie würde man es denn "richtig" ausführen müssen?

    @wasweissich:
    ist klar das es mehr als ein bogenstück sein muss.
    was bitte ist EL?
     
  8. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ach, da gibt es so Dinge wie Sockelknie, Fallrohrbögen, und was man beachten muss, steht in der o.g. Norm. Die kenne ich aber auch nicht auswendig, müsste also nachlesen. Es gibt aber Leute die haben täglich damit zu tun, die sollten das auch wissen.......ja ich weiß, das wolltest Du jetzt nicht hören.

    Gruß
    Ralf
     
  9. hecmec

    hecmec

    Dabei seit:
    5. August 2011
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Salzgitter
    Falsch, das wollte ich hören.....:D

    Hatte die DIN EN auch schon gefunden, dachte aber die gilt nur für Entwässerung innerhalb von Gebäuden. War mein Fehler.

    Fallrohrbogen habe ich ja gedacht, den werde ich auf jeden Fall an der Dachrinne entsprechend ändern müssen, damit ich den benötigten Abstand erreiche.

    Werde am Montag mal den Klempner bzw. Dachdecker dazu befragen...
     
  10. #9 wasweissich, 6. August 2011
    wasweissich

    wasweissich Gast

    lass dir nur sagen , dass es bei dem vorhandenen tonrohr nicht ganz einfach ist .
     
  11. #10 gunther1948, 6. August 2011
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    da gibts im regenstandrohr- programm übergangsstücke an alle rohrarten auch ton, abstand geht mit etagenbögen.
    an deiner stelle würde ich aber das rohr freilegen, teilweise ausbauen und im bodenbereich auf pvc-rohre wechseln damit das gewurschtel mit dem verziehen im boden verschwindet. halt mehr mucki-arbeit aber dafür um ein vielfaches billiger und dadrum gehts dir doch gelle.

    gruss aus de pfalz
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. hecmec

    hecmec

    Dabei seit:
    5. August 2011
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Salzgitter
    @gunther:
    danke für die Antwort, das ist sicherlich der beste Weg.
    Bin schon dabei den Spaten zu "schwingen".....wenn die Vorbesitzer nur nicht soviel Bauschutt entsorgt hätten...:motz
     
  14. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wenn der Abstand reicht. ;)

    Gruß
    Ralf
     
Thema:

Änderung Regenfall- / Standrohr für WDVS

Die Seite wird geladen...

Änderung Regenfall- / Standrohr für WDVS - Ähnliche Themen

  1. Balkon Änderung zulässig?

    Balkon Änderung zulässig?: Schaue gerade zu meinem Nachbarn hoch und sehe, dass er ein Teil seines Geländers weggeflext hat und durch eine Glasscheibe ersetzt hat. Ist das...
  2. WDVS Fixierwinkel

    WDVS Fixierwinkel: Hallo, kann mir jemand helfen,ich suche zur fassaden dämmung die Klebewinkel/Fixierwinkel.Die ich verwende wenn ich mit Schaum klebe. Vielleicht...
  3. Knacken in der Wand nach WDVS

    Knacken in der Wand nach WDVS: Hallo liebe Benutzer vom Bauexpertenforum, schon oft habe ich hier passiv nachgelesen, gestöbert, und den ein oder anderen guten Tip erfahren....
  4. Mängel im WDVS - Rechtslage

    Mängel im WDVS - Rechtslage: Hallo, wir haben einem Stuckateur den Auftrag erteilt, die Fassade unseres Hauses zu dämmen. Nun wurden bei der Begehung mit dem Energieberater...
  5. Regelwerk für Putz und WDVS

    Regelwerk für Putz und WDVS: Guten Tag, gibt es ein Regelwerk ( Regel oder Normen) für Putz und WDVS an das sich die Gipser halten müssen? Besten Dank Helmut Saniergenervter