Ärger mit der Dachfarbe

Diskutiere Ärger mit der Dachfarbe im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen! wir haben folgendes Problem mit der Dachfarbe. Als wir im Jahr 2004 das Grundstück gekauft haben, stand im B-Plan das die...

  1. Joni

    Joni

    Dabei seit:
    8. April 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Niederkirchen
    Hallo zusammen!

    wir haben folgendes Problem mit der Dachfarbe.

    Als wir im Jahr 2004 das Grundstück gekauft haben, stand im B-Plan

    das die Dächer in den Farben Naturrot bis Rotbraun zu decken sind.

    Bauantrag und Genehmigung waren ebenfalls im Jahr 2003.

    Im Jahr 2006 haben wir eine Tektur beantragt, da wir uns entschieden haben ohne Keller zu bauen. Zu dieser Zeit haben wir auch von Änderungen im B-Plan erfahren. Auf Anfrage von unserem Architekten wurde der geänderte B-Plan zugefaxt.

    Dort stand, dass die Festsetzung der Dachfarbe gestrichen worden sei und man den Bauherrn selbst den kreativen Spielraum zur Auswahl der möglichen Dachfarben lassen möchte und bei

    dem benachbarten Neubaugebiet auch verschiedene Farben verwendet worden sind.

    Die Tektur wurde schließlich genehmigt und dort steht nur noch "Dachfarbe gemäß B-Plan".

    Kein Wort mehr von „Naturrot bis Rotbraun“.

    Jetzt zum Ärger:

    Wir haben das Dach dieses Wochenende gedeckt und gleich kam der Bürgermeister.

    Es kam zu folgendem Dialog:

    Er: "Es kann sein, dass Sie wieder abdecken müssen".

    Ich: "Wieso".

    Er: "Es sind nur Rote Ziegeln erlaubt"

    Ich: "kann nicht sein. Hier der B-Plan".

    Er: geschockt. das haben wir nie genehmigt...

    Es stellte sich heraus, das die Verbandsgemeinde unserem Architekten wohl die erste Fassung des B-Plan gefaxt hat.

    Da ein freundlicher Nachbar sich gleich bei der Kreisverwaltung beschwert hat, hat die KV mein Bau gestoppt. Das Dach ist aber bereits zu 95% gedeckt.

    Nun habe ich dem nächst ein Gespräch mit dem Bürgermeister.

    Könnt ihr mir eine Empfehlung geben, wie ich mich am besten verhalten soll?

    Nicht über die Jahre wunder;) Ich habe 2007 angefangen zu bauen und baue ausschließlich in Eigenleistung
    Dienstag, 7. April 2009
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pascal82

    Pascal82

    Dabei seit:
    11. August 2008
    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techniker
    Ort:
    Bayern Oberpfalz
    hallo,

    starkes stückchen was die behörde sich da geleistet hat!!

    ich würde sofort zum architekten gehen und mir die fassung des B-planes
    indem keine farborschrift steht hohlen (und mehrmals kopieren) denn das ist m.e. deine einzige reelle chance entweder das dach so zu lassen wie es ist, oder auf kosten der gemeinde umdecken zu lassen falls es hart auf hart kommt (außer die gemeinde ist kullant und gesteht ihren fehler ein und lässt dich in ruhe....)

    aber zu allererst würde ich mal versuchen vernünftig und ruhig mit dem bürgermeister zu reden und das ganze auf dem gutem weg klären. wenn du kein grünse licht bekommst kannst du immer noch ein fass aufmachen......


    ich glaub ich würd am rad drehen wenn sie mir meinen bau aufgrund eines fehlers den ich nichtmal begangen habe einstellen.....

    viele grüße
    pascal
     
  4. #3 BauherrHilflos, 9. April 2009
    BauherrHilflos

    BauherrHilflos

    Dabei seit:
    15. Juni 2007
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Euskirchen
    Dann wird doch sicherlich der Absender + Kennung auf dem Fax sein.?
    Das würde ich dann schon mit zu dem Bürgermeistergespräch nehmen.
     
  5. BJ67

    BJ67

    Dabei seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    1.059
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Immobiliendienstleister
    Ort:
    Nicht mehr hier
    Selbstverständlich nur eine Kopie davon mitnehmen und das Original bzw. eine Version gut verschlossen aufbewahren :28:
     
  6. Joni

    Joni

    Dabei seit:
    8. April 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Niederkirchen
    Ja die Fax-Nummer ist auf dem Schreiben zu sehen und auch das es von der Gemeinde kam.

    Jetzt habe ich von meinem Bürgermeister mittgeteilt bekommen, dass der Bezirksbürgermeister alle Unterlagen angefordert hat und mir dazu ein Schreiben zukommen lässt.

    Von der Kreissverwaltung (Bauamt) habe ich bis heute noch nichts gehört, somit werde ich das Dach wohl morgen fertig decken.

    Vielen Dank für euere Vorschläge!
     
Thema:

Ärger mit der Dachfarbe

Die Seite wird geladen...

Ärger mit der Dachfarbe - Ähnliche Themen

  1. Ärger mit dem Nachbarn wegen Trennblech

    Ärger mit dem Nachbarn wegen Trennblech: Hallo Fachleute, wir haben bei unserem Reihenhaus, Baujahr 86, das Dach neu decken lassen. Bis auf die Sparren wurde alles erneuert. Alle...
  2. Garage, Schimmel, Nasse Wände und viel Ärger

    Garage, Schimmel, Nasse Wände und viel Ärger: Hallo zusammen, ich bin neu hier im Forum und grüße euch recht herzlich. Ich werde in den nächsten Jahren anfangen zu bauen und werde von nun...
  3. Immer wieder Ärger mit Rohbauer und Verputzer (Innenputz)

    Immer wieder Ärger mit Rohbauer und Verputzer (Innenputz): Hallo, da das hier mein erster Beitrag ist, hoffe ich, dass ich diesen richtig platziert habe ?! Wir haben letztes Jahr im März (Freitag, der...
  4. Ärger mit dem Nachbarn und dem Dachdecker.

    Ärger mit dem Nachbarn und dem Dachdecker.: Hallo, ich habe wie oben bereits angemerkt ein Problem mit meinem Nachbarn bzw. dessen Dachdecker. Dieser Ärger ist bereits soweit das eine von...
  5. Schimmel an Trockenbauwänden Neubau. Nur Ärger

    Schimmel an Trockenbauwänden Neubau. Nur Ärger: Hallo. Haben ein Problem und zwar: Im Dezember wurden im OG die trockenbauwände relativ zeitgleich mit dem innenputz angebracht. 2 Tage später...