Alarmanlage kabelgebunden oder Funk

Diskutiere Alarmanlage kabelgebunden oder Funk im Elektro 1 Forum im Bereich Haustechnik; Guten Morgen zusammen. Ich interessiere mich für eine Alarmanlage. In meinem Neubaugebiet wurde jetzt schon in einer Einfahrt ein Auto...

  1. Rollo83

    Rollo83

    Dabei seit:
    25. Oktober 2014
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Duisburg
    Guten Morgen zusammen.

    Ich interessiere mich für eine Alarmanlage. In meinem Neubaugebiet wurde jetzt schon in einer Einfahrt ein Auto aufgebrochen und das Navi gestohlen und bei einem Haus wurde versucht durchs Kellerfenster ein zu brechen.
    Das verursacht irgendwie ein unwohles Gefühl bei mir, vor allem weil ich auch mal beruflich mehrere Tage am Stück nicht zu Hause sein werde.

    Ich hab mir beim Gewerk Elektro eine Alarmanlagenvorbereitung installieren lassen, bestehend aus Bewegungsmeldern Im EG und OG, einer Außensirene und einer Zentral. ich wäre aber auch nicht abgeneigt eine funkbasierende Lösung zu installieren und diese in ein SmartHome System einzubinden welches ich mir auch noch in nahe Zukunft installieren werde um meine Rolläden zu steuern und um Kameras zu installieren.

    Was jetzt hier das bessere und sinnvollere System ist da bin ich mir nicht ganz im Klaren und wenn man eine kabelgebundene Lösung nehmen würde, welches System den einfachen Anforderungen (Bewegungsmelder/Sirene) am besten bestehen würde ohne grossen SchnickSchnack zu haben.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Fassade

    Fassade

    Dabei seit:
    5. September 2013
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    Thüringen
    Benutzertitelzusatz:
    Bauleitung Elektro (Chef quasi)
    Wenn die Kabel liegen dann würde ich eine kabelgebundene Alarmanlage bevorzugen. Die kann immer noch mit deinen Smarthome gekoppelt werden.
    Alarmausgang auf Eingang Smarthome und schon weisst du auch im Urlaub das dein Haus ausgeräumt wird.

    Welche Anlage hier sinnvoll ist sagt dir der der die Kabel gelegt hat da er weiss was wo vorhanden ist.
     
  4. mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Wenn um Sicherheit geht, würde ich kabelgebundene Lösungen immer vorziehen, da zur Manipulation physischer Zugang notwendig ist.
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Dem schließe ich mich an. Funk als Notlösung wäre OK, aber wenn Leitungen vorhanden sind, dann leitungsgebunden
     
  6. ekko123

    ekko123

    Dabei seit:
    20. November 2014
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kfm Angestellter
    Ort:
    Kaltenkirchen
    Kabelgebunden.

    Funk/ Smart Home ist "nett" aber nicht wirklich sicher.

    http://www.golem.de/news/smart-home...igbee-protokoll-demonstriert-1511-117657.html
    http://www.heise.de/newsticker/meld...on-Servers-legt-Smart-Homes-lahm-2832456.html



    Ja klar - 100% sicher gibt es nicht. Wenn die Einbrecher dein Haus vom Stromnetz trennen, dann prüf, ob deine Anlage Notstrombetrieb hat. Wenn die dann aber noch Mobilfunknetz mit Störsender blockieren, klappt es nicht mit SMS Einbruchsmeldung..... Aber, so professionell sind 99% der Einbrecher nicht. Die sehen ein offenes Fenster und steigen als Gelegenheitseinbruch ein.
     
  7. Kai1306

    Kai1306

    Dabei seit:
    4. August 2010
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektromeister
    Ort:
    Teltow(Brandenburg)
    Es gibt mittlerweile auch gute funkbasierte Einbruchmeldeanlagen. Wenn Leitungen vorhanden, dann natürlich da drüber, kann der Installateur vor Ort aber besser einschätzen. Wirklich sicher machen die ein Haus nicht(eventuell etwas mehr Abschreckung), die melden halt nur, wenn es schon passiert ist. Und den Akku ausbauen, dauert, bei Anlagentypen die man kennt, keine 30s. Und im Alarmfall muss man dann konsequenterweise fragen, wen schickt man hin, wenn auf dem eigenen Handy eine Alarmmeldung auftaucht, und man selber nicht vor Ort ist. Sicher gibt es Wachzentralen, die muss man aber auch bezahlen wollen.
    Sicherer wird es durch mechanischen Einbruchschutz.

    Beste Grüße

    Kai
     
  8. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Das wird kein Einbrecher machen, dazu müsste er erst einmal die Zentrale finden, Akku suchen, und mit Werkzeug ausbauen. Bis dahin hat er die Bude bereits ausgeräumt und ist über alle Berge.
     
  9. Witzbold

    Witzbold

    Dabei seit:
    5. Juli 2011
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bausachunverständiger
    Ort:
    Rheinland
    Benutzertitelzusatz:
    der es ganz ernst meint
    Was ist mit Fensterkontakten?
    Habe meine so konfiguriert das Sie nachts die Außenhaut Sicherung aktiviert hat, wir also durchs Haus laufen können. Wenn wir tagsüber das Haus verlassen werden die Bewegungssensoren dazu geschaltet.

    Eine Funkanlage kann ebenfalls so konfiguriert werden, das Sie eine Meldung ausgibt sobald Funkstörungen auftreten.

    Störsender für Handy mag sein, kann man bei Wunsch natürlich auch noch einen 2. Alamierungsweg nutzen.

    Deine Verkabelung kannst Du natürlich auch noch an eine Funkanlage anschließen solltest Du zusätzlich Fenstersicherung haben wollen.

    Mir geht es auch gar nicht darum, wen ich hinschicke, wenns Handy hupt. Ich weiß aber, wenn ich nachhause komme, das bisher keiner da war. Weiterhin werden die Nachbarn aufmerksam und die Täter sind nicht ganz so relaxt am suchen.
     
  10. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Das mit den aufmerksamen Nachbarn kann ganz heftig nach hinten losgehen!
    In unserer Streaße zumindest haben alle derart die Nase voll von (vor allem nächtlichen) Fehlalarmen, daß man nichtmal mehr aus dem Fenster schaut, wenn es schon wieder irgendwo jodelt...

    Es wurde schon beiläufig gesagt:
    Zur echten Erhöhung der Sicherheit gegen Einbruch helfen nur gute mechanische Systeme.
    Wenn die umfänglich vorhanden sind, dann kann man über ergänzenden elektronischen Firlefanz nachdenken.
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Witzbold

    Witzbold

    Dabei seit:
    5. Juli 2011
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bausachunverständiger
    Ort:
    Rheinland
    Benutzertitelzusatz:
    der es ganz ernst meint
    Meine Anlage habe ich bis heute ohne Aussensirene. Dafür wird man innen taub. Habe das ganze dann einen Monat "stumm" getestet, also nur aufs Handy. Fehlalarm =0

    Dafür kann man ja auch noch Melder zb Koppeln oder nimmt direkt 2fach PIR.

    Wieviel mechanische Sicherung soll man denn verbauen? Bei einem Neubau reden wir doch generell schon über eine hohe mechanische Sicherheit, wenns nicht Baumarkt Qualität ist. Da gibt es genug Bestand der wesentlich schlechtere Sicherung hat. Die wenigsten werden VSG haben, oder?
     
  13. Diamand

    Diamand

    Dabei seit:
    24. Mai 2013
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Pensionär
    Ort:
    Mönchengladbach
    Bedenke eine Alarmanlage meldet nur das jemand in dein Haus eingedrungen ist. Bis jemand reagiert hat er schon das ein oder anderen Wertvolle an sich genommen und ist verschwunden.
    Besser ist es sicherlich Geld in Mechanischen Einbruchsschutz zu investieren. Denn wenn keiner reinkommt kann auch keiner was Klauen.
    Gehe mal zu einer Polizeilichen Beratungsstelle dort wirst du Kostenlos Beraten, und die kommen sogar zu dir nach Hause um vor Ort zu beraten.

    Wenn Alarmanlage dann würde auch ich dir eine Kabel gebundene Empfehlen.
     
Thema:

Alarmanlage kabelgebunden oder Funk

Die Seite wird geladen...

Alarmanlage kabelgebunden oder Funk - Ähnliche Themen

  1. Funk Lichtschalter

    Funk Lichtschalter: Hi! Gibt es ein Lichtschalter System, das aus einem Schalter und Empfänger besteht, die über Funk kommunizieren und für das man keinen Externen...
  2. Alarmanlage: Baumarkt oder Profi?

    Alarmanlage: Baumarkt oder Profi?: Hi liebes Forum, ich gebe gerne zu, ich habe wenig zu diesem Thema recherchiert. Meine Schwester will sich gerade ein Haus kaufen, so weit ich...
  3. Lichtschalter auf Funk umstellen

    Lichtschalter auf Funk umstellen: Hallo, ich bin neu hier und hätte mal eine (evtl. einfache) Frage :-) Ich habe 2 Zimmer mit je einen Lichtschalter ,die durch eine Wand...
  4. Alarmanlage einbauen

    Alarmanlage einbauen: Ich saniere gerade ein Haus und möchte auch, falls nicht unmöglich, eine Alarmanlage im EG einbauen. Leider weiß ich nicht welche Kabel ich wohin...