Alle Dachziegel nach 3 Jahr beschädigt

Diskutiere Alle Dachziegel nach 3 Jahr beschädigt im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo, wir haben ein kleines Problem. :-) Unser Haus wurde 2010 gebaut, soweit auch alles in Ordnung. Schon nach dem ersten Winter ist uns...

  1. nikii

    nikii

    Dabei seit:
    25. Juli 2010
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    München
    Hallo,

    wir haben ein kleines Problem. :-) Unser Haus wurde 2010 gebaut, soweit auch alles in Ordnung. Schon nach dem ersten Winter ist uns aufgefallen das vor dem Eingang lauter ca. 10cm lange Stücke von den Dachziegeln lagen. Jetzt nach 3 Jahren sind so gut wie alle Dachziegel beschädigt.

    Siehe Bild.

    IMG_4757.jpg
    IMG_4759.jpg

    Nach langem hin und her bekommen wir die Ziegel nun komplett ersetzt. Das Problem ist das wir 2010 gebaut haben, und damals noch keine Sturmhaken vorgeschrieben waren. Laut unserem Dachdecker ist dies aber seit 2011 vorgeschrieben. Dies beudeutet das unsere Ziegel zwar getauscht, wir aber die Mehrkosten für die Sturmhaken bezahlen müssen. Es handelt sich dabei um rund 800 Euro.

    Ist das wirklich so? Sind diese Sturmhaken vorgeschrieben?

    Wir wollen und können diese Mehrpreis nicht bezahlen?

    Was also machen.

    Gruß
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Jepp.

    Haben wohl -so meine Info- die Versicherungen durchgedrückt.......
     
  4. nikii

    nikii

    Dabei seit:
    25. Juli 2010
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    München
    Gibt es das auch irgendwo zum nachlesen?

    Ist das gültig für ein Neubau oder auch bei Änderungen am Dach. Wir haben in diesem Sinne keinen Neubau.
     
  5. Mycraft

    Mycraft

    Dabei seit:
    29. November 2010
    Beiträge:
    654
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Manager
    Ort:
    Berlin
    800 Euro ist aber ganz schoen teuer für ein paar Packungen gebogenem Draht...
     
  6. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Der Draht bringt sich nicht alleine an....
     
  7. nikii

    nikii

    Dabei seit:
    25. Juli 2010
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    München
  8. #7 Gast036816, 9. April 2013
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    der materialpreis wird unter 50 € liegen. der rest ist reingewinn???
     
  9. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Die Haken springen auch von selber ins Dach...
     
  10. Biber53

    Biber53

    Dabei seit:
    20. Januar 2012
    Beiträge:
    896
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker- u. Klempnermeister
    Ort:
    Albstadt
    Ist doch ganz einfach.
    Dem Verarbeiter gegenüber schriftlich erklären, daß Sie keine Sturmklammern wollen.
    Und schon sind 800 € gespart.

    mfg
     
  11. #10 bauschaden, 10. April 2013
    bauschaden

    bauschaden

    Dabei seit:
    1. Oktober 2010
    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Hannover
    Noch eine Sparvariante!

    Man kann auch 800 € sparen, indem man den Verarbeiter auffordert, dass er die Sturmklammern einzubauen hat, weil seine Bedachung zum Zeitpunkt der Abnahme, wenn sie denn auch stattgefunden hat - das weiss nur nikii selbst - mangelhaft war. Die höheren Anforderungen - hier Sturmklammern - sind von ihm allein ohne Kostenbesteiligung des AG zu übernehmen.

    Gruß vom Bauschaden
     
  12. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Sturmverklammerung erfreut sich auch bei den DD nicht unbedingt großer Beliebtheit. Bauherren dto. (weil es kostet). Die DD konnten früher (in der guten alten Zeit...) einfach jeden 2. Dachziegel hochschieben und schon hatte man eine veritable "Leiter" auf dem Dach. Verklammert zwickt es da ein wenig.

    Kosten sind realistisch!

    Material: fast nix.

    Einbau: ja, der kostet
    130410_Sturmverklammerung_01.jpg
     
  13. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Ja man! Diese dusseligen Klammern sorgen dafür, das man jetzt echt auf den meisten Dächern mit Dachleitern rumeiern muß...

    Brauch ich echt nicht, das ist einer der Punkte, die früher echt besser waren... *grmpf*
     
  14. Tatze

    Tatze

    Dabei seit:
    19. Mai 2011
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker - Anwendungsentwicklung
    Ort:
    Rödinghausen
    Benutzertitelzusatz:
    Selbstständig
    Hol dir Schuhe mit Saugnäpfen :mega_lol: *scnr*
     
  15. Gwenny

    Gwenny

    Dabei seit:
    16. Dezember 2011
    Beiträge:
    937
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Hamburg
    Warum austauschen? Einige Jahre warten, ordentlich Moos draufwachsen lassen und dann hätte man die fehlenden Stück auch nicht mehr gesehen...:bef1010:

    Spass beiseite. Ich frage mich, wie die Wohngebäudeversicherung reagieren würde, wenn sie in x Jahren aufgrund einens (Dach)Schadens zahlen soll. Und irgendwie feststellt, dass keine (vorgeschriebenen) Sturmhaken beim Austausch verbaut wurden.

    Wieso sind die Teile überhaupt abgefallen? Durch Frost?
     
  16. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. Jan81

    Jan81

    Dabei seit:
    8. März 2009
    Beiträge:
    2.847
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Sarstedt
    wie kommt es, dass die Dachziegel nach 3 Jahren so beschädigt werden? Wie kam es dazu? Das sind doch alles Tonziegel.
     
  18. Biber53

    Biber53

    Dabei seit:
    20. Januar 2012
    Beiträge:
    896
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker- u. Klempnermeister
    Ort:
    Albstadt
    hallo zusammen,

    (gute) Tonziegel herzustellen, ist äußerst anspruchsvoll.
    Neben dem Grundstoff (Ton, Lößlehm, Sand) braucht man langjährige Mitarbeiter, ausgereifte Anlagentechnik, hochwertige Modelle und Formen...
    Auch wenn manch einer es kaum glauben kann. Heute hergestellte Dachziegel sind Hightechprodukte.

    Bei obigen Parametern gibt es ständig Schwankungen, welche sich natürlich auf das Endprodukt auswirken. Deshalb wird die Produktion ständig eigenüberwacht und in gewissen Zeitabständen auch fremdüberwacht.
    Natürlich gibt es zwischen Herstellern auch Unterschiede hinsichtlich Grundstoffen, Erfahrung, Modellpolitik, Anlagentechnik...

    Frostschäden treten heute kaum noch auf. Meist nur, in begrenzten Serien, beim Zubehör. Dies ist wesentlich schwieriger herzustellen und wird weniger überwacht.
    Manche Hersteller prüfen auf größer 1.000 Frost-Tau-Wechsel! Die DIN verlangt (glaub aus dem Stehgreif 150)
    Schon hier erkennt man Unterschiede.

    mfg
     
Thema:

Alle Dachziegel nach 3 Jahr beschädigt

Die Seite wird geladen...

Alle Dachziegel nach 3 Jahr beschädigt - Ähnliche Themen

  1. Bodenplatte der weißen Wanne beschädigt und undicht

    Bodenplatte der weißen Wanne beschädigt und undicht: Hallo, Ich bin neu hier und völligst verzweifelt. Ich habe folgendes Problem: In unserem Haus wurde im Keller nachträglich eine Hebeanlage...
  2. Beschädigte Haustür - welche Rechte habe ich

    Beschädigte Haustür - welche Rechte habe ich: Hallo zusammen, ich habe bereits einen ähnlichen Beitrag gefunden. Jedoch deckt er unser Problem nicht so ganz ab. Gerne würde ich es "kurz"...
  3. Bodenbelag 70er Jahre - wie entfernen?

    Bodenbelag 70er Jahre - wie entfernen?: Hallo an alle Bauexperten hier im Forum. Wir kaufen gerade einen Flachbau aus den 70er Jahren, dass einige Überraschungen bereithält. Im...
  4. Esstrich 60er Jahre unter Fliese

    Esstrich 60er Jahre unter Fliese: Hallo Zusammen, ich habe im Keller einen Hauses Baujahr 1963 folgende Situation gefunden. Weiß jemand was das genau ist? Scheinbar ist er durch...
  5. Rohbau nach 2 Jahren noch brauchbar?

    Rohbau nach 2 Jahren noch brauchbar?: Hallo liebe Experten, in unserer Nähe findet sich ein Rohbau, welcher seit 2015 leer steht und leider nicht verputzt wurde. [IMG] Nun vermute...