Allg. Fragen zur Wärmepumpentechnik

Diskutiere Allg. Fragen zur Wärmepumpentechnik im Regenerative Energien Forum im Bereich Haustechnik; Hallo zusammen & frohes Neues...! kann man generell sagen, welches Wärmepumpensystem das Effektivste ist oder lässt sich diese Frage pauschal...

  1. #1 SteinaufStein, 02.01.2011
    SteinaufStein

    SteinaufStein

    Dabei seit:
    02.01.2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbstständig
    Ort:
    Bochum
    Hallo zusammen & frohes Neues...!

    kann man generell sagen, welches Wärmepumpensystem das Effektivste ist oder lässt sich diese Frage pauschal gar nicht beantworten? Die eine Hausbaufirma empfiehlt eine Erdwärmepumpe die andere eine Abluftwärmepumpe!?!? Wie sieht es mit einer Luftwärmepumpe aus? Welche der Drei haltet Ihr für die "Beste"? Oder gibt es noch gute Alternativen?

    Ich habe vor in diesem Jahr einen 150 qm großen Bungalow zu bauen!

    Ich freue mich über Eure Antworten!

    SteinaufStein
     
  2. #2 MoRüBe, 02.01.2011
    MoRüBe

    MoRüBe Gast

    Allgemeine Antwort...

    ... jede Wärmepumpe ist nur so gut wie der Betrieb der sie eingebaut hat.

    Jede Wärmepumpe ist nur so effektiv, wie der Betrieb, der sie geplant hat.

    Jede Wärmepumpe kann nur das liefern, wofür sie ausgelegt ist.

    Jede Wärmepumpe ist nur ein Baustein eines ganzen Puzzles.

    Jede Wärmepumpe ...

    Und!! Es sind, gerade in dem Bereich, viele Rechenkünstler unterwegs!
     
  3. #3 SteinaufStein, 02.01.2011
    SteinaufStein

    SteinaufStein

    Dabei seit:
    02.01.2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbstständig
    Ort:
    Bochum
    Hallo MoRüBe!

    Irgendwie habe ich schon mit einer derartigen Antwort gerechnet :)

    Das heißt im Umkehrschluss: inverstiert man gutes Geld, wird man mit jeder Anlage glücklich?
     
  4. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Definiere "Beste".
    Bester Preis, beste Leistung, schönste Optik,........

    Gruß
    Ralf
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Na ja, wenn das Geld in die Planung investiert wird, kann das schon hinhauen. ;)

    Gruß
    Ralf
     
  6. #6 SteinaufStein, 02.01.2011
    SteinaufStein

    SteinaufStein

    Dabei seit:
    02.01.2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbstständig
    Ort:
    Bochum
    BESTE = effektivste...
     
  7. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12.05.2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    Grundwasser!


    iss halt auch meist die teuerste!


    schlauer?
    :D

    welche WP ist von soooooovielen Parametern abhängig,
    und da ist's nicht nur die Frage nach dem Geld....

    Das muss einer mit Sachverstand passend zum Haus und auch der Umgebung planen.

    Grüsse
    Jonny
     
  8. #8 SteinaufStein, 02.01.2011
    SteinaufStein

    SteinaufStein

    Dabei seit:
    02.01.2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbstständig
    Ort:
    Bochum
    DANKE JONNY :bef1010:

    Die Tatsache das zwei verschiedene Firmen mit den gleichen Gegebenheiten verschiedene Heiztechniken verkaufen möchten, löst bei mir halt Unsicherheit aus! Deswegen bin ich ja hier :)

    Ich denke beide Firmen haben Sachverstand, denke ich......
     
  9. #9 MoRüBe, 02.01.2011
    MoRüBe

    MoRüBe Gast

    Weil Du neu bist...

    ... erklär ichs mal :p

    Es gibt ja bekanntlich mehrere Möglichkeiten, zum Ziel zu kommen:

    a) billig (nicht zu verwechseln mit günstig!) Haus hinstellen und versuchen alles über Technik aufzufangen. Das Haus wird also quasi durch die Technik "gepimpt". oder
    b) (zugegeben, meine Auffassung) erst mal dämmen was geht und dann den Rest über die Technik.

    Eine WP funktioniert letztendlich effektiv durch das Haus. heißt, je schlechter die Randbedingungen sind, um so "teurer" der WP-Betrieb. Oder, was Du an Dämmung einsparst, mußte locker in die Technik reinstecken, und mehr

    Und nu kommen die Rechenkünstler: die machen aus Onkel Toms Hütte nen supi-dupi Effizienzhaus mit fantastischen Werten. Schade nur, das das in der Theorie sein kann, aber in der Praxis nicht funtioniert.

    Will sagen: eine AbluftWP kann funktionieren, aber nicht in einem "einfach gebauten" Steinhaus;)

    Eine Luftpumpe kann funktionieren, wenn wir von einem gut gedämmten Gebäude sprechen.

    Eine ErdWP funktioniert in nem Standard-Steinhaus, wäre aber für andere Gebäude hoffnungslos überdimensioniert.

    Das zu planen und umzusetzen (realistisch!!) ist die Kunst:D
     
  10. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Dann brauchst Du die WP mit der besten (wärmsten) Quelle. GW-WP sind da üblicherweise unschlagbar, denn das Grundwasser hat meist eine Temperatur zwischen +5° und knapp über 10°C.

    Eine DV erreicht auch eine gute Jahreszahl weil sie auf der Quellenseite die Energie direkt (ohne zuätzlichen WT) entzieht. Der WT ist gleichzeitig Kollektor.

    Sole ist ähnlich DV, doch der Kältekreis ist über einen WT vom Kollektorkreis entkoppelt. Das kostet ein wenig Effizienz, macht aber die Konstellation etwas flexibler (auch hinslichtlich Dimensionierung).

    Eine LWP (NICHT Abluft-WP) hat den Vorteil eines einfachen Aufbaus. Schwachpunkt bei diesem Konzept ist der Luftwärmetauscher, manchmal etwas knapp dimensioniert, und natürlich die stark schwankende Quellentemperatur.

    Gruß
    Ralf
     
  11. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14.07.2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Moin,

    interessante Antworten. Ich wüsste keine passenden Antworten auf eine allgemeine Frage, ohne das Haus und die Vorstellungen des Bauherrn zu kennen. Dafür ist das Thema "Wärmepumpen" zu umfangreich. Vielleicht wäre es in der Eingangsfrage sinnvoll gewesen, die beiden Angebote reinzusetzen.

    Aber wenn ich dann lese, die "beste", "effektivste" und vielleicht noch das Modewort "effizient", dann werde ich hellhörig, weil hier bestimmt falsche Vorstellungen bestehen.

    Gruß

    Bruno Bosy
     
  12. #12 MoRüBe, 02.01.2011
    MoRüBe

    MoRüBe Gast

    Wieso Bruno...

    ... hier siehste es doch;)

    Ob beide Angebote vergleichbar sind? Wohl kaum. Entweder entscheidet

    - der schönere Katalog
    - das bessere Rasierwasser

    oder

    - unten rechts

    :respekt
     
  13. stevie

    stevie

    Dabei seit:
    07.04.2009
    Beiträge:
    891
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing. (FH)
    Ort:
    nähe Bremen
    OT:

    ...offenbar eine "Mode", die sich seit über 40 Jahren hält...

    effektiv-effizient
     
  14. #14 alex2008, 02.01.2011
    alex2008

    alex2008

    Dabei seit:
    25.06.2008
    Beiträge:
    3.251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinist
    Ort:
    Südschwarzwald
    Benutzertitelzusatz:
    Baggerfahren ist mein Hobby
    Wenn Effizient gleichbedeutend sein soll mit geringstem Stromverbrauch, dann hängt das ab von
    Heizlast, Wärmebedarf für Heizung und Warmwasser, örtliche Klimasituation, mögliche nutzbare Wärmequellen
    und vor allem von einem sehr gut gefüllten Geldbeutel

    nur ob die unter Berücksichtigung sämtlicher Kosten auch wirklich die günstigste ist, daran darf gezweifelt werden.
     
  15. #15 SteinaufStein, 02.01.2011
    SteinaufStein

    SteinaufStein

    Dabei seit:
    02.01.2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbstständig
    Ort:
    Bochum
    Zur Auswahl stehen folgende Systeme:

    1. Abluftwärmepumpe Nibe Typ 640 P (189 Liter)

    2. Erdwärmepumpe TECALOR TTF 7 Eco (175 Liter)
     
  16. #16 alex2008, 02.01.2011
    alex2008

    alex2008

    Dabei seit:
    25.06.2008
    Beiträge:
    3.251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinist
    Ort:
    Südschwarzwald
    Benutzertitelzusatz:
    Baggerfahren ist mein Hobby
    Wenn dein geplantes Haus energetisch nicht verdammt nah an ein Passivhaus kommt wird die Abluftwärmepumpe wohl keine sonderlich gute Wahl werden.
    Da wird dann der Heizstab mehr oder weniger stark zum Einsatz kommen.
    Das Thema hatten wir vor nicht zu langer Zeit schon einmal.

    Erdwärme ist immer interessant wenn genügend Fläche für einen Erdkollektor zur Verfügung steht.

    Und für mehr Infos rund um die WP:
    www.fws.ch
     
  17. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.212
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Kann es aber nicht sein.
    Denn "effizient" würde hier lediglich bedeuten, daß es (unter allen Umständen" warm genug wird in der Hütte. Und zwar unabhängig vom Aufwand (sowohl was Kosten der Anlage als auch des Energieeinsatzes angeht).
    Also ein zwar mögliche, aber ME unsinnige Fragestellung!
     
  18. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Richtig. Die 640p liefert irgendwas um die 2,5-3kW an Heizleistung, dabei nutzt sie auch die Außenluft (ist also keine reine Abluft-WP). Ergänzt wird das mit bis zu 9kW Heizstab.

    Somit wäre die Kiste nur für extrem gut gedämmte Gebäude einsetzbar, zumindest wenn man den Heizstabeinsatz auf wenige Stunden/Tage pro Jahr beschränken möchte.

    Somit sind wir wieder bei der oft gestellten Frage, was sagt die Planung dazu?

    Gruß
    Ralf
     
  19. #19 MoRüBe, 03.01.2011
    MoRüBe

    MoRüBe Gast

    Gar keine Planung...

    ... denn die beiden Kisten sind ja nu nicht annähernd vergleichbar. Die ttf wäre vergleichbar mit dem 2025.

    Der 640 hat ne integrierte kwl, da wäre das Gegenstück die THD 400. Wobei die thd aber schon wieder ne ganz andere Klasse ist als der 640. Da wäre der neue 750er von Nibe ein vergleichbares Modell.

    Sagt ichs nicht: Äpfel und Birnen.:respekt

    Und, wir haben noch nicht mal Gebäudedaten:wow

    Wenn das kommt, was ich vermute, dann fällste mit dem 640er auf die Fresse und mit der ttf aufn Bauch:D
     
  20. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Was glaubst Du warum ich nach der "Planung" gefragt habe. ;)

    Gruß
    Ralf
     
Thema:

Allg. Fragen zur Wärmepumpentechnik

Die Seite wird geladen...

Allg. Fragen zur Wärmepumpentechnik - Ähnliche Themen

  1. Allg. B-Plan fragen

    Allg. B-Plan fragen: Hallo, was bedeutet denn Anzahl der Vollgeschosse II (I-D) in einem Bebauungsplan iVm Satteldach 35-48 und Kniestock max 0,5m konkret?...
  2. EFH Ausrichtung + allg. Fragen

    EFH Ausrichtung + allg. Fragen: Hallo zusammen, meine Frau und ich möchten langsam aus unserer ETW raus und ein kleines EFH mit kleinen Garten zum Entspannen und toben für...
  3. Weiße Schleier im neuen Zementestrich und allg. Fragen diesbezüglich!?

    Weiße Schleier im neuen Zementestrich und allg. Fragen diesbezüglich!?: Servus, ich hätte da mal ein paar Fragen was unseren neuen Zementestrich angeht: 1. Der Zementestrich wurde vor 8 Tagen eingebracht. Nun haben...
  4. Neubau, Grundriss, Vorhaben und Fragen allg.

    Neubau, Grundriss, Vorhaben und Fragen allg.: Hallo liebe Leute, ich lese hier jetzt seit ein paar Wochen mit - um genau zu sein, seit ich (wir) eben mit dem Gedanken spiele(n), zu bauen -...
  5. allg. Fragen zu Möglichkeiten der Finanzierung, Sanierung, Förderung

    allg. Fragen zu Möglichkeiten der Finanzierung, Sanierung, Förderung: Hallo an alle, ich befasse mich im Moment damit, ein Haus zu kaufen und dieses sanieren zu lassen. Dadurch ergeben sich sicher...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden