Allgemeine Fragen zum Gartenbau

Diskutiere Allgemeine Fragen zum Gartenbau im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Hallo Leute, bevor entschieden wird, welcher Gartenbauer den Auftrag bekommt, hätte ich da noch ein paar offene Fragen: Was wird denn unter...

  1. Wicki

    Wicki

    Dabei seit:
    18. Juli 2009
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Schwabenländle
    Hallo Leute,

    bevor entschieden wird, welcher Gartenbauer den Auftrag bekommt, hätte ich da noch ein paar offene Fragen:

    Was wird denn unter dem Traufstreifen verlegt? PE-Folie, Geovlies oder gar nichts? Und wenn man was drunter verlegen muss, aus welchem Grund?

    Und was ist die sinnvollste Abgrenzung des Traufstreifens zum Rasen hin? Einer meinte, einfach nur Tiefbordsteine verlegen, die würde man nicht einbetonieren müssen, weil sie selbst schon schwer sind.

    Mit was werden Pflastersteine (Garageneinfahrt) vom Rasen abgegrenzt? Wird da auch was betoniert oder nur irgendwelche Keile reingehauen?

    Und das andere Thema hatten wir schon mal: Terrasse auf betoniertem Garagendach mit Nullgefälle. Hier wurde geschrieben, es sollte echter Quarzkies und eine ordentliche Drainmatte (Gruß an wasweissich :winken) unter den Platten verlegt werden. Der Gartenbauer meinte jedoch, eine Drainmatte würde man nur bei Bepflanzung verwenden. Er schlägt eine Bautenschutzmatte vor. Von echtem Quarzkies (Vorteil?) hat er gar nichts gesagt.

    Hm, und was nun? Wie stellt man fest, ob der recht hat?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ....Traufstreifen ist bei mir wegen des Dachüberstandes so trocken, dass nichts wächst....
    Wie die Tiefbordsteine ohne Betonsohle/Schulter ordentlich verlegt werden sollen ....weiß vielleicht wasweissich
    Gleiches gilt für die Eingrenzung der Pflastersteine...Keile??
    gruss
     
  4. Uwe!

    Uwe!

    Dabei seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    -
    PE halte ich für Quatsch, wenn Du Pech hast, läuft dann kein Wasser merh ab. Geoflies ist ok, verhindert, dass von unten was durch wächst, ist im Traufbereich aber aus meiner Erfahrung selten ein Problem. Bei uns ist nichts drunter, nur Kiesel drauf.


    Schwer ja aber ohne Beton ist das trotzdem Murks, der nciht lange hübsch aussieht.

    Mit was werden Pflastersteine (Garageneinfahrt) vom Rasen abgegrenzt? Wird da auch was betoniert oder nur irgendwelche Keile reingehauen?[/QUOTE]
    Entweder ebenfalls Tiefboard oder Betonkeil (nein, kein Keil zum "reinhauen", sondern letzte Pflasterreihe bis ca. auf halbe Höhe mit einem Betonrand eingefangen.
    ungefähr so....
    ||||
    ||||\__
     
  5. #4 HolzhausWolli, 17. März 2010
    HolzhausWolli

    HolzhausWolli

    Dabei seit:
    20. Februar 2006
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Siegen
    Benutzertitelzusatz:
    Baustatus: Längst fertig
    Was spricht denn gegen eine Betonschulter? Die kostet doch nun wirklich nicht die Welt. :shades
     
  6. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    Danke Uwe! :28:
     
  7. #6 wasweissich, 17. März 2010
    wasweissich

    wasweissich Gast

    pe-folie ist noch blödsinniger als geovlies .

    was das mit dem quarzkies jetzt war weiss ich im moment nicht..... oder ging es da um wasserresistenz und nicht abgeben irgerwelcher ausspülungen ? ich glaube ja ....

    ich meine , das hatten wir im zusammenhang mit kalksteinsplitt und drainmatte , die durch ausspülungen zusetzt . (macht sie nämlich )

    randstein nur in dreckgestampft ....... :motz

    sonst kann man so ziemlich alles machen , natursteinpflasterstreifen/betonpflastestreifen auf beton , blechkanten sind im moment modern , aber nicht mein geschmack ......
    hatten wir schon alles im zusammenhang mit mähkante

    Der Gartenbauer meinte jedoch, eine Drainmatte würde man nur bei Bepflanzung verwenden.Er schlägt eine Bautenschutzmatte vor
    und was das jetzt soll , weiss er wahrscheinlich selber nicht ...
     
  8. Wicki

    Wicki

    Dabei seit:
    18. Juli 2009
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Schwabenländle
    Danke euch allen und Uwe für die Zeichnung :winken

    Also nix unter den Traufstreifen? So will er es auch machen. Die Tiefbordsteine sollen nicht einbetoniert werden, weil es angeblich gar nicht mehr hübsch aussieht, wenn sich das alles mal senkt. Und so könnte man dann einfach drunter Kies oder so füllen und das Ding wäre wieder gerade. Leider regnet es immer an den Traufstreifen, weil der Dachüberstand nicht so groß ist und die lange Seite eine westliche Tallage ist.

    @Holzhauswolli: Was ist eine Betonschulter? Die einbetonierten Tiefbordsteine?

    @wasweissich: Ich hab gerade den Quarzkies gesucht - und nicht gefunden :mauer Naja, ich habs mal irgendwo aus Deinen Beiträgen abgeschrieben. Es handelt davon, dass die Platten "keine nassen Füße" und davon Algen bekommen sollen, weil sie auf dem betonierten Garagendach liegen. Von Mörtelsäckchen hat noch nie ein Gartenbauer gesprochen. Und jetzt wollte ich halt wissen, wie der Aufbau sein muss, wenn man auf die Bitumenschicht aufbaut und zum Schluss Platten legt (am besten ohne die für den GaLa-Bauer unbekannten Säckchen).
    Ja, Natursteinpflaster als Mähkante. Wäre schön. Muss man aber wieder einbetonieren - und das sieht ja sooo häßlich aus, wenn es sich setzt.
     
  9. #8 wasweissich, 17. März 2010
    wasweissich

    wasweissich Gast

    ich stelle da keinen stuhl hin , und dann kann sich nichts setzen.......:D

    was soll der blödsinn ??

    ist zwar eine andere geschichte , aber so gemacht setzt sich nix , auch mit nem stuhl daneben...
     
  10. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
     
  11. Wicki

    Wicki

    Dabei seit:
    18. Juli 2009
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Schwabenländle
    Ich seh nicht viel, aber was ich sehe, sieht gut aus. Häuser können sich doch auch setzen, folglich auch lächerliche Betonplatten/-stein/-sonstnochwas??? Oder irre ich mich da? Der Gartenbauer hat behauptet, das würde sich setzen (ob mit oder ohne Stuhl :winken).
    Wie tief wird denn das einbetoniert?
     
  12. #11 wasweissich, 17. März 2010
    wasweissich

    wasweissich Gast

    kommt auf meine tagesform an , wenn ich gut drauf bin 20-25 cm , freitags müssen 15 reichen :mega_lol:

    wenn häuser sich setzen , liegt es an falscher gründung (:winken helge v.s. )und einem gewicht von mehreren hundert tonnen .

    bei einer natursteinpflasterzeile bekommt man irgendwas mit 200-250kg/m²

    und mit soetwas vorgearbeitet http://images.google.de/images?q=gr...D1GDNA_deDE366DE366&um=1&ie=UTF-8&sa=N&tab=wi setzt sich höchstens wwi zwischendurch zum ausruhen hin.......:shades
     
  13. alex2008

    alex2008

    Dabei seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    3.251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinist
    Ort:
    Südschwarzwald
    Benutzertitelzusatz:
    Baggerfahren ist mein Hobby
    soso es gibt Setzungen... wenn der gute Mann diese Beobachtung auf seinen Baustellen öfters macht sollte er wohl besser den Beruf wechseln.

    Mehr als 15cm Unterbeton würde ich in Bereichen wo nicht mit Fahrzeugen über oder gegen die Randbefestigung gerumpelt wird für eher luxuriös.
     
  14. Wicki

    Wicki

    Dabei seit:
    18. Juli 2009
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Schwabenländle
    Ich habs geahnt - alles Stümper hier die örtlichen Gartenbauer.
    Es wird auch gerne darauf verwiesen, dass das Nicht-Betonieren viel Geld spart ...
    Keine Ahnung, warum die des Bauherrn Geld sparen wollen :motz
    Also niemals nie nur in den Dreck setzen?
     
  15. Uwe!

    Uwe!

    Dabei seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    -
    niemals nie!

    (allenfalls wenn Du ne Lösung brauchst, die nach 6 Monaten eh wieder weg soll)
     
  16. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
     
  17. #16 wasweissich, 19. März 2010
    wasweissich

    wasweissich Gast

    das mit dem bauherrengeldsparen könnte aber auch den tirferen sinn haben , dass man sich sorgen um die auftragslage der nächsten jahre macht . und ein bauherr , der ein paar k€ gespart hat , ruft dann in ein zwei jahren an , meine ganzen kanten sind krumm und schief , kommt mal vorbei , ich hab da noch was auf der hohen kante.......:shades

    und die kosten für das bisschen beton pro meter machen jetzt nicht soviel aus , das der bauherr danach die kreuzfahrt bucht....
     
  18. Wicki

    Wicki

    Dabei seit:
    18. Juli 2009
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Schwabenländle
    Angeblich sind die Gartenbauer hier soooo beschäftigt, dass sie noch nicht mal zum Angebot schreiben kommen .... Gut, das bringt auch erst mal kein Geld. Aber ohne ordentliches Angebot kein Auftrag.
    Selbst wenn man ne Menge Beton benötigt - die Materialkosten und die Zeit bezahlt doch sowieso der Kunde. Und der Fachmann wird ja hoffentlich wissen, wie er das gewinnbringend kalkulieren kann. Ich kanns einfach nicht begreifen :mauer

    @wasweissich: Kreuzfahrt wäre doch auch ganz schön - nach all dem Stress :bau_1:

    Und nein, es soll nicht nur 6 Monate halten .... sondern mindestens die nächsten zwanzig Jahre. Bauherr muss das Geld für die Kreuzfahrt zusammenkratzen :mega_lol:
     
  19. #18 HolzhausWolli, 19. März 2010
    HolzhausWolli

    HolzhausWolli

    Dabei seit:
    20. Februar 2006
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Siegen
    Benutzertitelzusatz:
    Baustatus: Längst fertig
    Ein korrekt arbeitender GaLabauer, wird dir gar keine Tiefborde ohne Betonschulter anbieten, weil früher oder später die Reklamation kommt und er das nicht mal eben ausbessern kann, sondern diese dann alle wieder freilegen und komplett neu setzen muß, dann aber in Beton.

    Und selbst wenn es nicht reklamiert würde, dann kann er dich spätestens nach 2 Jahren von der referenzliste streichen, damit sich keiner das Ergebnis der Arbeit anschaut.

    Eine andere Ausführung als mit betoneinfassung war bei uns nie ein Thema. Und wie gesagt...das kostete echt nicht die Welt.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Wicki

    Wicki

    Dabei seit:
    18. Juli 2009
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Schwabenländle
    Es geht ja auch nicht um die Kosten. Halten soll es - und das möglichst lange. Wenns billig ist und nix taugt, dann kann man es gleich vergessen.
    Was kostet denn das Einbetonieren?
     
  22. Wicki

    Wicki

    Dabei seit:
    18. Juli 2009
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Schwabenländle
    Wie ist das, wenn der Gartenbauer genötigt wird, die Tiefbordsteine oder das Natursteinpflaster zur Abgrenzung des Traufstreifens einzubetonieren. Fällt das dann unter die Gewährleistung, wenn sich das tatsächlich setzen sollte? Oder kann er dann sagen "ich habe vorher schon gesagt, dass sich das alles setzt" und ist aus dem Schneider?
     
Thema:

Allgemeine Fragen zum Gartenbau

Die Seite wird geladen...

Allgemeine Fragen zum Gartenbau - Ähnliche Themen

  1. Bitte um Feedback zum Fußbodenaufbau und Frage zur PE Folie

    Bitte um Feedback zum Fußbodenaufbau und Frage zur PE Folie: Könnt ihr mir bitte kurz Feedback zum Fußbodenaufbau geben? Zudem wüsste ich gerne wie das mit der PE Folie gehandhabt wird. Vorallem da wo die...
  2. Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton

    Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton: Hallo Bauexperten, ich möchte im Keller in einem 3,8mx4,8m großen Raum die Decke abhängen (für Spots und als "Kabelkanal"). Der Keller ist voll...
  3. Luftfeuchte Altbau unter Bauphysik allgemein

    Luftfeuchte Altbau unter Bauphysik allgemein: Moin, hatte eben unter Bauphysik allgemein ein Thema zu Luftfeuchte / Wärmebrücke im Altbau erstellt, und erst danach gesehen, dass es hier den...
  4. Statik Frage T9 und Schlitze

    Statik Frage T9 und Schlitze: Wenn man eine tragende Wand mit 24er T8 oder T9 Steinen mit Meneralwolle gefüllt baut hat sie 5 breite Stege übereinander. Diese haben eine...
  5. Fragen zur Dämmung der obersten Geschossdecke im Altbau

    Fragen zur Dämmung der obersten Geschossdecke im Altbau: Hallo zusammen, ich habe vor gut 2 Jahren ein altes Haus BJ 64 gekauft und komplett renoviert. Vor knapp 1,5 Jahren sind wir dann eingezogen. Nun...