Also ich traue mich auch nochmal

Diskutiere Also ich traue mich auch nochmal im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; hier mein aktueller Stand.

  1. POLow6N

    POLow6N

    Dabei seit:
    24. März 2008
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    hier mein aktueller Stand.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Homer

    Homer

    Dabei seit:
    13. Januar 2008
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Energieelektroniker
    Ort:
    Osnabrück
    mM:
    -Tür zur Garage vom HWR fehlt
    -bekommt die Garage ein Flachdach?
    - ich würde die Anbindung oben an die Garage nochmal überdenken und ein Spitzdach mit zugang vom Haus bevorzugen
    - Der Treppenschlauch im OG wirkt beengt
    - was willst Du in dem Abstellraum inner Garage "abstellen"?
    - soll das ne Tür zwischen Küche und Essplatz sein?

    Zeichne mal die Himmelsrichtungen ein

    Gruß Markus
     
  4. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    "Ich möchte eigentlich kein Kataloghaus sondern ein Häuschen bei dem jeder :yikes vor Neid

    Mit allen Spielereien, Pool, Sauna usw.

    Zumindest gehe ich mit all den Optionen mal ins Rennen. Mal schauen bis wohin das Geld reicht :28:"

    (POLow6N)


    ich bin baff...
    prima entwicklung, nach fast einem jahr....:mega_lol:
     
  5. Canzler

    Canzler

    Dabei seit:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Architektur
    Ort:
    RLP / BW
    hier steht jemand auf Wände.
     
  6. Uli R.

    Uli R.

    Dabei seit:
    24. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.664
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    -
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    also ich gehe davon aus, dass der Besucher in der Tat so :yikes aussehen könnte, nur nicht vor Neid *g
    Ich würde mal sagen mit der beachtlichen Grundfläche die eingeplant ist kann man was ganz anderes erwarten als, nur z.B., ein Wohn-/Esszimmer, das aus zwei schmalen orthogonal angeordneten Fluren besteht. Der Essflur ~3,2mx6m das beklemmt mich schon beim Schreiben *g

    Gerade wenn ich es brauche andere zu beeindrucken sollte ich mir glaub ich einen Profi hernehmen. So reicht zwar hinterher das Geld noch für die Sauna, aber ob die es rausreisst?

    Ich z.B. steh nicht auf überheizte Räume *g
     
  7. Haringer

    Haringer

    Dabei seit:
    8. Januar 2009
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informations- und Elektrotechnikermeister
    Ort:
    Wasserburg am Inn
    @Homer:
    Vielleicht will er gar nicht von der Garage in den HW-Raum gehen? Warum auch?
    Dann hat der Flur 6 Türen, der HW-Raum 3, und die Küche auch 3.
    Ich würd sogar noch die Türe vom HW-Raum zur Küche rausmachen.
    Dann passte eine schöne U-Kombination in die Küche.
    Warum sollte ich von der Küche aus direkt in den HW-Raum gehen? Ausser es ist eine Speis, aber dann stört mich die Tür zum Gang. Ich kenne es, daß man nach einen Einkauf eh erst mit allen in die Küche rennt und dann da erst verteilt. Ausser die Getränke und großen Sachen.

    Ausserdem:
    Dämmproblem!! Garage ist mit 17,5 Wandstärke eingezeichnet. Du brauchst dann eine wärmegedämmte winddichte Tür.

    Den Abstellnische in der Garage finde ich gut. Für Müll, Fahrräder, Besen, Schneeschaufel, Gartenwerkzeug etc....
    Da kann man viel reintun.
     
  8. #7 meinHaus500, 9. Januar 2009
    meinHaus500

    meinHaus500

    Dabei seit:
    31. August 2008
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkauffrau
    Ort:
    NRW, Raum Düsseldorf
    Hm, eine Aneinanderreihung von Räumen. Etwas wirklich Tolles kann ich darauf nicht erkennen.

    Küche und Bad sehen verhältnismäßig klein aus. Die Treppe wirkt im OG nur wie ein Loch, mehr so "sie musste ja irgendwo hin".

    Bei der Grundfläche kriegt ein Architekt ein Haus hin, bei dem du wirklich sagen kannst "WOW". Übrigens in kürzerer Zeit, als in der, die du jetzt schon selbst daran rumbastelst.
     
  9. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Trendsetter?

    Irgendiwe geht der Trend -zumindest bei den letzten hier zur Schau gestellten Häusern- zu mininmalistischen, ja geradezu klaustrophobischen- Treppenräumen.

    Viele self-made-Entwerfer scheinen das Thema Treppe eher stiefmütterlich zu behandeln. Man braucht es um hoch/ runter zu kommen, aber eigentlich handelt es sich ja um verschwendeten Platz. Und dieser Ansatz ist m.E. grundverkehrt!

    Die Treppe ist DAS Möbel, die Verkehrsfläche, der man ganz besondere Aufmerksamkeit schenken sollte. Während die Treppe in den Keller oder ein Abstellraum oder die unvermeidliche Speisekammer nur temporär genutzt werden, die teilweise raumgreifenden Bäder offensichtlich eher der Zurschaustellung der Bonität dienen als dem tatsächlichen RaumBEDARF, wird DIE Treppe offenkundig nicht als Raum empfunden (o.k., zum Verweilen dient sie nicht!).

    Die Treppe aber ist die Schnittstelle zwischen oben und unten (und evtl. ganz unten, wenn KG dabei), die Treppe ist der Raum, der täglich mehrfach begangen wird, der Raum durch den Blickbezüge zw. oben und unten möglich sind, durch den Kommunikation stattfindet, die aber auch durch eine etwas großzügiegre Gestaltung ohne großen Aufwand Großzügoigkeit und Luftigkeit ermöglicht.

    Warum um Himmels Willen wird immer daran so gnadenlos gespart??? Ich kann es nicht verstehen.

    Und: Ein bad kann man relativ leicht (nicht billig, aber technisch leicht!) umgestalten/ umbauen, wenn es mal nicht mehr gefällt. Ein zu kleiner Treppenraum bleibt für immer ein solcher. Da kann man die stylistische Stahlwangetreppe reinpfriemeln, es bleibt zu klein.

    Der Grundriß als solche: 08/15 mit teilwiese etwas "merkwürdigen" Raumgrößen (WC-Schlauch im EG, Eßzimmerzuschnitt:yikes, L-Küche...klar geht...ist aber nicht gerade geschickt von den Lauwegen/ Arbeitswegen eigentlich ist nur die Hälfte der Küche möblierbar, das ist sehr unökonomisch, OG bleibt eher unpräzise: ein paar Wände für div. Ankleiden, Badschlauch, ein Zimmer zur besonderen Verwendung?, Ausrichtung -Nord-Süd-Ost-West-)...

    Fazit: Naja....irgendein BT wirds schon bauen.

    Gruß

    Thomas
     
  10. #9 wolfgang69, 9. Januar 2009
    wolfgang69

    wolfgang69

    Dabei seit:
    8. Oktober 2008
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bautechniker
    Ort:
    A-3370 Ybbs/Donau
    Mir gefällt es grundsätzlich recht gut! Würde ich nochmals bauen, würde ich einen ähnlichen Grundriss wählen. Allerdings gehört der Entwurf bzgl. Möblierbarkeit und Nutzbarkeit noch optimiert. Den HWR im EG würde ich als Schleuse deklarieren und mit einer Tür zur Garage versehen, was du irgendwann sehr schätzen wirst. Noch besser wäre es den Bereich HWR-Abstellraum neu zu strukturieren und eine Garderobe einzuplanen.
     
  11. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Was heißt denn "grundsätzlich"?
    Die Gebäudeausrichtung? Die Raumzuschnitte? Die Treppe :yikes? Die raumgrößen? Die doch sehr mäßige Möblierbarkeit? Und und und....

    Man kann das bauen. Man kann da auch drin wohnen. Man kriegt auch das Mobiliear ins OG.

    Reicht das?

    Ich denke nicht!

    Der Grundriß mag im Ansatz in die richtige Richtung gehene (wobei niemand die Gebäudeausrichtung, die Umgebung, die Topographie kennt.....daran kranken 90% der hier eingestellten Grundrisse...), aber hier zwickt und zwackt es noch an diversen Ecken!

    Und bereinigt man eine Stelle, kann es passieren daß es dann woanders klemmt.

    Daher: Nööö....so paßt es noch nicht. Da ist noch sehr viel zu tun. Meine Meinung.

    Gruß

    Thomas
     
  12. Uli R.

    Uli R.

    Dabei seit:
    24. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.664
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    -
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Mich interessiert mal ganz wertneutral was Dich daran konkret beeindruckt
     
  13. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Wahrscheinlich hat er ihn geplant:mega_lol::shades

    Thomas
     
  14. #13 Lavazza1306, 9. Januar 2009
    Lavazza1306

    Lavazza1306

    Dabei seit:
    7. Februar 2008
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirtin
    Ort:
    Rhein-Neckar-Kreis
    unser haus wird vom stil her recht ähnlich. mir hatten auch diese tollen wände (weiss nicht wie man die nennt, bei ihm oben im schlafzimmer) gefallen. aber der architekt hat mir die irgendwie alle rausgestrichen und mich überzeugt, dass das nicht so toll wäre...
     
  15. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    ich finde es auch klasse!

    vor allem die kegelbahn "wohnen+essen" im EG macht diesen
    "entwurf" einzigartig.

    schade das im OG eine wand zwischen flur und (was weiß ich)- zimmer
    eingeplant wurde. ansonsten könnte man im OG noch viel besser
    als im EG kegeln...

    das ding verbreitet einen charme von (kegel- oder schützen :D) vereinsheim aus den 60.er jahren. aber ich werde wieder nostalgisch und erinnere mich an meine jugend...

    :respekt mal wieder ein grundriß für liebhaber.
     
  16. #15 wolfgang69, 9. Januar 2009
    wolfgang69

    wolfgang69

    Dabei seit:
    8. Oktober 2008
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bautechniker
    Ort:
    A-3370 Ybbs/Donau
    Mir gefällt die grundsätzliche Anordnung der Räume recht gut. Ich geh mal davon aus, daß der Bereich Eß- u. Wohnzimmer zum Garten hin orientiert ist (was sonst!).
    Zufrieden kann man allerdings mit dem Entwurf überhaupt nicht sein, da an manchen Stellen Platz vergeudet wird, welcher an anderen Stellen fehlt.
    Diese Fehler zu beseitigen, kann schnell in die Richtung Neuplanung gehen. Abschließend sei gesagt, daß mir der Entwurf trotz allen besser gefällt, wie das meiste, was hier reingestellt wird.
     
  17. POLow6N

    POLow6N

    Dabei seit:
    24. März 2008
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    Also der Reihe nach:

    @Homer:

    -Tür zur Garage vom HWR fehlt

    Ist geplant habe sie derzeit aber aus dem Plan draussen, da wir das vom Bauamt ansonsten nicht genehmigt bekommen.

    -bekommt die Garage ein Flachdach?

    Ja ist geplant.

    - ich würde die Anbindung oben an die Garage nochmal überdenken und ein Spitzdach mit zugang vom Haus bevorzugen
    - Der Treppenschlauch im OG wirkt beengt

    Das ist auch mein Knackpunkt derzeit noch. Bin am Grübeln wie ich den größer bekomme. Und heller.

    - was willst Du in dem Abstellraum inner Garage "abstellen"?

    Wurde schon beschrieben Mülleimer usw.

    - soll das ne Tür zwischen Küche und Essplatz sein?

    Schiebetür ist geplant.

    @ Uli R.:

    Also ich finde die Aufteilung des Wohnesszimmers schön. Kann man sich in Natura beim Weber Haus in Frankfurt anschauen. Habe von dort die Maße abgegriffen und das Layout. Nur den Luftleeren Raum über dem Wohnzimmer habe ich weggelassen.
    Der "Schlauch" wirkt nicht zu Eng durch die Flügeltüren und die große Fensterfront hinten.

    Unser Hausplan ist hinten nach Süden ausgerichtet. D.h. immer schön hell.

    Die Türen zum Abstellraum hinter der Küche und die vielen Türen in der Küche stören mich derzeit auch noch was. HAbe aber jetzt bereits einiges an Layouts mir angesehen und noch nicht wirklich was gefunden was mir gefallen hat.

    Zur Treppe. Ich denke an eine Steintreppe mit gemauertem Handlauf damit sie etwas offener wirkt. Holztreppen gefallen mir garnicht und ich will die Treppe unten zu haben, damit wir den Kühlschrank und den Apothekerschrank unter die Treppe schieben können, damit diese nicht in der Küche Raum wegnehmen aber sehr gut zu erreichen sind Dadurch haben wir wieder die U-Form in der Küche.

    Bad wollten wir eigentlich auch kein großes. Wirkt aber wirklich etwas Schlauchförmig. Eben so das Gästeklo. Aber ich denke es müsste vollkommen ausreichend sein. Es gibt ja heute ganz tolle Badlösungen. Auch für kleine Räume. Denke das oben die Duschecke gut gelöst ist um den Raum über der Treppe zu nutzen. Desweiteren möchte meine Frau ein Fallrohr vom Bad oben unten zur Waschmaschine im Hauswirtschaftsraum. D.h. die 2 Räume müssen übereinander.
     
  18. ilis

    ilis

    Dabei seit:
    12. Februar 2007
    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Programmierer
    Ort:
    Friesland
    Kühlschrank in der Diele? Nur der "Zweitschrank" oder soll in der Küche gar keiner sein? Oder meinst du, dass der Raum unter der Treppe in Richtung Küche offen sein soll?
     
  19. POLow6N

    POLow6N

    Dabei seit:
    24. März 2008
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    HAtte auch schon Überlegung die Treppe über Eck nach oben gehen zu lassen direkt vorne ab Hautür. Dadurch wäre zwar der Zugang von der Haustür zum HWR weg, dieser könnte dann ja über die Garage noch zusätzlich erfolgen.

    Desweiteren würde die Treppe oben im Flur früher aufhören und der Flur würde automatisch breiter. Dadurch wird das Bad oben auch nicht mehr Schlauchförmig, jedoch geht mir 1m verloren.

    Desweiteren müsste ich dann wieder schauen wie ich die U-Form in der Küche hinbekomme, da der Kühlschrank usw. nicht mehr von der Küchenseite unter die Treppe gehen.

    Also es ist wie Thomas es gesagt hat:

    "bereinigt man eine Stelle, kann es passieren daß es dann woanders klemmt."
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. POLow6N

    POLow6N

    Dabei seit:
    24. März 2008
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    @Ilis: Ja. Raum unter der Treppe soll zumindest für die Aussparung für Kühlschrank und Apothekerschrank offen sein zur Küche.
     
  22. #20 Lavazza1306, 9. Januar 2009
    Lavazza1306

    Lavazza1306

    Dabei seit:
    7. Februar 2008
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirtin
    Ort:
    Rhein-Neckar-Kreis
    bekommt ihr einen keller? wenn ja, dann würde ich den HWR ganz streichen und lieber die küche vergrössern. dann hast du auch nicht 2 türen die dich bei der treppe einschränken...
     
Thema:

Also ich traue mich auch nochmal

Die Seite wird geladen...

Also ich traue mich auch nochmal - Ähnliche Themen

  1. Nochmal Trittschalübertragung vom EG ins DG

    Nochmal Trittschalübertragung vom EG ins DG: Hallo, wir haben 2014 sehr schöne hochwertige EG-Neubauwohnung gekauft und bezogen. Die Malerarbeiten und die Bodenbelagsarbeiten (außer...
  2. Nochmal!!! Erfahrungen Fußbodenheizung nachträglich fräsen

    Nochmal!!! Erfahrungen Fußbodenheizung nachträglich fräsen: Sorry Leute ich muss es nochmal probieren. Und zwar habe ich hier im Forum nach oben genannten Thema schon gesucht und auch schon selber gefragt....
  3. Brauche nochmal Hilfe ... Selbstständiges Beweissicherungsverfahren

    Brauche nochmal Hilfe ... Selbstständiges Beweissicherungsverfahren: Ich bräuchte von den Experten hier nochmal Hilfe. Aufgrund diverser Probleme und eines von Herrn H. (öbuvSV) erstellten Gutachtens wurde ja...
  4. Nochmal Untersparrendämmung, sorry

    Nochmal Untersparrendämmung, sorry: Hallo zusammen, es geht zum wiederholten Male um das Thema Lattung bei Untersparrendämmung. Ich habe mir seit Tagen unzählige Threads mit...
  5. Nochmal bitumendickbeschichtung über Dichtungsschlämme?

    Nochmal bitumendickbeschichtung über Dichtungsschlämme?: Hallo Heute war der Gala-Bauer bei uns am Haus wegen Ausführung der Pflasterarbeiten. Er hat sich das Gelände angekuckt und dann darauf...