Altbau Aussenwand dämmen

Diskutiere Altbau Aussenwand dämmen im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; [ATTACH]sooo, ich hoffe, ich frag das hier jetzt in diesem forum nicht zum 100.sten mal, aber ich krieg gleich echt n anfall, wenn ich nach 6...

  1. kaidso

    kaidso

    Dabei seit:
    26. August 2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schneider
    Ort:
    26789
    DSC_0046.jpg sooo, ich hoffe, ich frag das hier jetzt in diesem forum nicht zum 100.sten mal, aber ich krieg gleich echt n anfall, wenn ich nach 6 wochen recherche immer noch nicht weiss, was denn nun die richtige dämmung für unseren altbau (bj. 55) ist. ich habe mich schon von mehreren baufirmen fachmännisch und vor ort beraten lassen und kann dazu nur sagen, dass da jeder auch das verkaufen will, was er halt macht. bei dem einen ist`s ne einblasdämmung, der andere will mit ner holzlattenkonstruktion mit glasfaserwolle von innen, der andere mit einer aussenwanddämmung (da gibt`s ja auch anscheinend mehrere ganz ganz tolle varianten) dem problem zu leibe rücken. ich hab wirklich schon schlaflose nächte hinter mir und möchte jetzt einfach gern mal wissen: was hat den besten dämmwert? was hält am längsten? die hohlschicht zwischen dem klinker und der innenwand ist ca. 6 cm, also meiner meinung nach zu wenig für eine sinnvolle einblasdämmung. von innen verliert man ja viel wohnraum. bleibt die dämmung von aussen?!

    dann wüsste ich gerne noch mehr über den kostenfaktor der drei möglichkeiten (auch hammer unterschiede bei den angeboten der baufirmen...)

    dann habe ich gerade nochmal irgendwo hier im forum gelesen, dass jemand sein dach mit einer einblasdämmung zwischen die sparren dämmt. prima...die hab ich grad raus gerissen, weil mir mein energieberater gesagt hat, dass ich da mit einer horizontal/vertikal dämmung mit glasfaser / steinwolle viiiiiel besser dran bin. steckt der mit einer produktionsfirma für entsprechendes material unter einer decke???:hammer:

    ich bin gerade echt einfach nur noch genervt und kann mich auch gar nicht mehr so wirklich damit auseinander setzen, weil auch im internet überall was anderes steht. von den "expertenmeinungen" mal ganz abgesehen....:mauer

    ich häng mal ein foto mit dran und kann auch gern noch mehr fotos posten, falls das irgendwie irgendwem hilft um mir da zu helfen...ich weiss nämlich so langsam echt nicht mehr wo mir der kopf steht...und falsch machen will man ja auch nix...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    was genau ist die Frage?
     
  4. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Er hat einfach seine Gelben Seiten verlegt und findet daher grad keinen Architekten in Leer und Umgebung .
    Aber den wird er brauchen!

    Daher: www.gelbeseiten.de
     
  5. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Jo...

    Da gehört bezahlter Fachverstand ans Werk, der das Dingen mal plant...

    Lies dich da mal zu im Forum ein, dann weißt du im Groben was wir meinen...

    Lass dich nie von deinem wirtschaftlichen Feind beraten, der an dir Kohle verdienen will
     
  6. kaidso

    kaidso

    Dabei seit:
    26. August 2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schneider
    Ort:
    26789
    ich hab ja schon einen energieberater/bauaufsichtsleiter, der von mir bezahlt wird und soeben noch einmal eine mail bekommen, dass die einblasdämmung im dachgeschoss eigentlich ganz gut gewesen wäre- was von meinem energieberater ja eindeutig verneint wurde.
    und dämmung von sei innen eher nicht so gut. wenn dämmung von aussen, dann auch hohlschichtdämmung weil sonst die warme luft nach oben zum giebel steigt (klingt logisch).

    über meinen freund gelbe seiten und die darauffolgenden "experten", die sich das haus dann angesehen und alle was anderes gesagt haben, bin ich ja gerade an dieses forum geraten mit der hoffnung, dass hier mal einer vernünftig und erklärend stellung dazu nehmen kann (jetzt meine frage):

    - welche dämmung dämmt am besten?
    - welche dämmung hält am besten?
    - welche dämmung ist in etwas wie teuer?

    es geht mir hier nicht darum, unglaublich viele kosten zu sparen, sondern das bestmögliche aus einem altbau zu machen und darum, dann den geeigneten handwerker für diese sachen zu finden. nicht den, der am besten reden kann oder die schönste präsentationsmappe da gelassen hat.

    ...ausserdem bin ich kein er sondern eine sie...
     
  7. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Und warum beantwortet dir dein Energieberater nicht deine Fragen? Wieso erarbeitet er kein Konzept? Das ist eine Planungsaufgabe, danach müssen die Leistungsverzeichnisse erstellt werden etc...
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. kaidso

    kaidso

    Dabei seit:
    26. August 2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schneider
    Ort:
    26789
    ...ja, das frag ich mich ehrlich gesagt auch warum er das nicht tut....
     
  10. #8 Alfons Fischer, 28. August 2012
    Alfons Fischer

    Alfons Fischer

    Dabei seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    3.722
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    thermische Bauphysik
    Ort:
    Dkb
    Benutzertitelzusatz:
    Formularausfüller
    kommt natürlcih auch darauf an, für was er beauftragt wurde, der Energieberater. LV-Erstellung gehört üblicherweise nicht zum Leistungsumfang einer Energieberatung, viele bieten das gar nicht an, weil das Architektenleistung ist. Davor müssen nämlich alle Details geklärt/geplant werden.

    Mich würden mal die Gründe interessieren, warum er die Einblasdämmung im Dach als schlecht beurteilt hat. Klingt komisch. aber vielleicht war sie ja mangelhaft ausgeführt? Oder vielleicht gegen die Ziegel geblasen?

    Die Kerndämmung des Mauerwerks ist schon ok. Diese reduziert den U-Wert der Wand von vielleicht 1,5 im Bestand auf ca. 0,5. Das ist jetzt zwar kein Neubaustandard, aber eine deutliche Reduzierung, mit der man durchaus leben kann...
    Die Fassade mit einem WDVS zu belegen, ändert halt die Optik des Hauses grundlegend...
     
Thema:

Altbau Aussenwand dämmen

Die Seite wird geladen...

Altbau Aussenwand dämmen - Ähnliche Themen

  1. Oberste Geschoßdecke mit Sichtbalken dämmen und verkleiden

    Oberste Geschoßdecke mit Sichtbalken dämmen und verkleiden: Hallo zusammen, ich baue gerade neu und habe mich dazu hinreißen lassen ob des Geizes die Dachdämmung selbst zu erledigen. Der Dachstuhl wurde...
  2. Zwischendecke dämmen via Einblasdämmung?

    Zwischendecke dämmen via Einblasdämmung?: Hallo, wir wohnen nun knapp 1 Jahr in unserem Haus und so langsam findet man die ein oder andere Schwachstelle. Die Zwischendecken zwischen dem...
  3. Tolleranzmaß von der Außenwand überschritten?

    Tolleranzmaß von der Außenwand überschritten?: Hallo Fachleute, wir haben uns ein Haus bauen lassen, welches per Holzständerbauweise hergestellt wurde. Mir wurde nun auffällig, das die...
  4. Gaube mit Styropor dämmen

    Gaube mit Styropor dämmen: Hallo, meine Dachgaube bietet seitlich nur 120mm Platz für die Dämmung, daher musste ich statt 00,32-er Wolle 00,23-er Polyurethan...
  5. Ca 50 cm Bruchsteinwand außen Dämmen.

    Ca 50 cm Bruchsteinwand außen Dämmen.: Guten morgen Experten. Will meine Fassade aus Bruchstein mit 8 cm Steinwolle dämmen. Da ich selber Fassadenbauer bin mache ich die arbeit...