Altbau, Keller fliesen

Diskutiere Altbau, Keller fliesen im Abdichtungen im Kellerbereich Forum im Bereich Neubau; Hallo, wir möchten unsere Heizungsanlage in unseren alten Haus, Baujahr 1927, umrüsten. Zur Zeit haben wir noch eine alte Schwerkraftheizung,...

  1. Keen

    Keen

    Dabei seit:
    13. Juni 2008
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Windanlagenbauer
    Ort:
    Ober Lausitz Spreewald
    Hallo,
    wir möchten unsere Heizungsanlage in unseren alten Haus, Baujahr 1927, umrüsten. Zur Zeit haben wir noch eine alte Schwerkraftheizung, diesen Sommer soll aber noch eine Wärmepumpe installiert werden. Den Heizungskeller möchten wir bei diesen Schritt gleich neu fliesen, die alten Fliesen sind Teilweise schon locker. Ich vermute das daran Wasser schuld ist welches wir ab und zu mal im Keller haben. Manche Jahre ist gar nix, manche schon, dieses Jahr hatten wir wieder 20cm Wasser drinn stehen. Das passiert wenn es viel Regnet und das Grundwasser stark steigt, die uns umgebenen, ca 100m entfernten Bachläufe sind dann auch voller Wasser. Sobald die Pegel sich wieder normalisieren ist bei uns das Wasser auch weg. Jedenfalls möchte ich wissen ob beim fliesen etwas beachtet werden muß, muß es abgedichtet werden, oder eher doch nicht, reicht ein besonderer Fliesenkleber? Der Untergrund ist aus Beton.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Jom0815

    Jom0815

    Dabei seit:
    23. April 2008
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Bauwesen/ Baufacharbeiter
    Ort:
    Erfurt
    So wie das bei euch mit dem temporären "Grundwasseranstieg" aussieht, würde ich eher eine Trockenverlegung bevorzugen. Mit einem geklebten Fliesenbelag habt ihr keine Freude auf Dauer...auch wenn man noch einen Estrich auf den Beton verlegt, vorher.

    Abdichtungsarbeiten gegen drückendes Wasser sind aufwendig und nicht billig...aber die einzige Alternative.
     
  4. Keen

    Keen

    Dabei seit:
    13. Juni 2008
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Windanlagenbauer
    Ort:
    Ober Lausitz Spreewald
    Eine Trockenverlegung? Wie geht das denn? Kann mir grad nix darunter vorstellen.
     
  5. Jom0815

    Jom0815

    Dabei seit:
    23. April 2008
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Bauwesen/ Baufacharbeiter
    Ort:
    Erfurt
    Ich wollte eigentlich nicht in die Detailplanung gehen. :)

    Trockenverlegung wäre z.B. keramische oder Betonplatten auf einem Stelzlagersystem. Nach einem Wassereinbruch schnell wegzunehmen und nach der Trocknung auch schnell wieder hinzulegen.
     
  6. Keen

    Keen

    Dabei seit:
    13. Juni 2008
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Windanlagenbauer
    Ort:
    Ober Lausitz Spreewald
    Ich vergaß zu erwähnen der Keller ist nur ca 1,65m Hoch, ein Stelzlagersystem würde die Höhe noch weiter verringern, mit meinen 1,85m ist es jetzt schon nicht so einfach. Keine Ahnung warum die Damala den Keller so niedrig gebaut haben, vielleicht gab es Früher nur kleine Leute. Die Fundamente müßten sogar noch älter als das jetzige Haus sein.

    Gibt es nicht eine Möglichkeit den Fußboden mit einem Lack oder ähnlichen abzudichten? Und darauf dann die Fliesen?
     
  7. Jom0815

    Jom0815

    Dabei seit:
    23. April 2008
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Bauwesen/ Baufacharbeiter
    Ort:
    Erfurt
    Die Höhe...vllt. kann man den Fußboden absenken, durch ausschachten ? Kann man nur mit örtlicher Kenntnis was sicheres sagen...

    Der Lack: Der Wasserdruck kommt von außen, also wird es diesen wegdrücken, wenn er denn überhaupt hält.

    Stelzlager müssen nicht viel Höhe verbrauchen. Wenn der Untergrund relativ eben ist könnten bei Keramikplatten 3-4 cm reichen.
     
  8. Keen

    Keen

    Dabei seit:
    13. Juni 2008
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Windanlagenbauer
    Ort:
    Ober Lausitz Spreewald
    Wir haben nun vor die Heizungsanlage in einer Art Wanne zu installieren, und nur diese Wanne ordenlich abzudichten, es soll nur eine, vielleicht 40 cm Hohe Mauer von einer Wand zur anderen gemauert werden, so das die Wanne ca 4 x 1 Meter groß sein wird. Nun meine Frage, die Mauer müßte man von unten ja auch abdichten, sind Folien noch Zeitgemäß? Gibts da nicht Dichte Anstriche? Im Baumarkt habe ich etwas gefunden, es soll zum Abdichten von nassen Kellern geeignet sein, es schien mir eine Art Betonanstrich zu sein. Und wie dichtet wann die Wanne ab? Auch mit solch einen Anstrich? Die Wanne soll dann noch ausgefließt werden. Noch mal zum Prinzip der Wanne, sie soll vor evt eintretenden Wasser die Heizungsanlage schützen. Wenn man Öltanks einbaut, sind ja auch solche Wannen üblich, wie wird das denn gemacht?
     
  9. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Das wird so nicht funktionieren, wie Du Dir das vorstellst.
     
  10. operis

    operis

    Dabei seit:
    31. März 2007
    Beiträge:
    2.126
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fliesenleger
    Ort:
    Am Stadtrand von Berlin
    Am besten, ihr stellt die neue Heizung in ein Boot und verseht diese mit flexiblen anschlüssen.

    Bist du dir sicher, das euer keller jemals trocken war? In meiner gegend gibt es einige häuser deines baujahres, da hat man die flutung der keller im frühjahr bewusst in kauf genommen bzw gebilligt.

    Eine abdichtung gegen grund- bzw schichtenwasser ist extrem aufwendig, wenn es fachlich korrekt erfolgen soll.

    aber das ist nicht meine baustelle, grüße operis
     
  11. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Sinnvollerweise baut man die Geräte in solchen Fällen auf ausreichend hohe Sockel.
    Das ist technologisch einfach, funktioniert zuverlässig und dauerhaft.
     
  12. Keen

    Keen

    Dabei seit:
    13. Juni 2008
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Windanlagenbauer
    Ort:
    Ober Lausitz Spreewald
    Nun es soll ja nicht der ganze Keller abgedichtet werden, nur ein Teil eines Kellerraumes. Sockel fällt schonmal aus, weil das die Raumhöhe nicht zulässt.
    Die Wanne soll auch vor Wasser schützen welches von der Straße kommt, vorletztes Pfingsten regnete es soviel das es von allen Seiten angelaufen kam, damals, die Straße Hinunter,ein paar Häuser weiter stand mir das Wasser bis zu den Knien. Bei uns im Keller dann noch ein paar Zentimeter. Also was nimmt man für Baustoffe? Betumen? 2 Komponenten Anstriche? flüssiges Kunststoff?
     
  13. Keen

    Keen

    Dabei seit:
    13. Juni 2008
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Windanlagenbauer
    Ort:
    Ober Lausitz Spreewald
    Gut, wenns denn wirklich Unsinn war was ich vorhatte. Ich habe jetzt einen Sockel für den Ofen gesetzt, und wenn die Puffer mal im Wasser stehen sollten, wird jetzt nichtz so tragisch sein, kann ja nur Nass werden, trocknet ja wieder.
     
  14. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Sockel für Kessel ist schonmal gut!
    Vielleicht kann man den Speicher in eine einteilige Kunststoffwanne stellen?
     
  16. Keen

    Keen

    Dabei seit:
    13. Juni 2008
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Windanlagenbauer
    Ort:
    Ober Lausitz Spreewald
    Hast du mal einen link wo ich mir genauer anschauen kann was du meinst?
     
Thema:

Altbau, Keller fliesen

Die Seite wird geladen...

Altbau, Keller fliesen - Ähnliche Themen

  1. Sockelleiste Fliesen

    Sockelleiste Fliesen: Hallo an alle, ich bin vor 2 Jahren in meine neue Wohnung gezogen. Jetzt habe ich bemerkt dass ein Spalt zwischen Silikon und Sockelleiste...
  2. keller undicht

    keller undicht: HAllo Guten Morgen ich habe vor 15 Jahre ein Alt Bauernhof gekauft Bj ca 1940 das Haupthaus ist unterkeller und direkt daneben ist ein scheune...
  3. Fliesen gerissen

    Fliesen gerissen: Guten Morgen, in unserem Badezimmer sind plötzlich zwei Wandfliesen gerissen, s. Bild anbei. Es handelt sich um Fliesen im Eckbereich. Die Seite,...
  4. Fliesen auf jungem Estrich

    Fliesen auf jungem Estrich: Moin zusammen. Ich habe ein altes Haus saniert habe meinen gipsputz gerade trocken und bekomme nächten Freitag am 8.12 Zementestrich. Der Estrich...
  5. Fliesen mit geringer Aufbauhöhe

    Fliesen mit geringer Aufbauhöhe: Hallo, dies ist mein erster Beitrag, nachdem ich schon einige Zeit hier mitlese und auch schon wertvolle Anregungen bekommen habe. Ich renoviere...