Altbau WDVS neue Fenster und neue Fensterbänke

Diskutiere Altbau WDVS neue Fenster und neue Fensterbänke im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; Hallo liebe Experten, ich möchte meinen Altbau (1963) dämmtechnisch sanieren. Es soll ein 12cm WDVS angebracht werden. Ebenso soll ein Teil der...

  1. SenorPerro

    SenorPerro

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Osthessen
    Hallo liebe Experten,

    ich möchte meinen Altbau (1963) dämmtechnisch sanieren. Es soll ein 12cm WDVS angebracht werden. Ebenso soll ein Teil der Fenster getauscht werden. Dazu habe ich einige Fragen, die mir die vor Ort anwesenden Handwerker alle unterschiedlich beantwortet haben.

    1. Sollen die neue einzusetzenden Fenster an die Außenkante des Mauerwerks (30cm Ziegelstein) gesetzt werden, oder können/sollten die besser wieder an die Stelle, wo sie vorher waren? Wenn man sie vorzieht muss man halt die gesamten Innenfensterbänke auch nachziehen. Gibt es sonst noch Vor- und Nachteile zu beiden Vorgehensweisen?

    2. Welche Typen von Fensterbänken sind zu empfehlen? Alu- oder Steinfensterbänke. Optisch ist mir das egal. Ich möchte nur einen möglichst guten, problemlosen und fachgerechten Einbau. Welche sind da "einfacher" und was ist dabei zu beachten? Wie baut man die FB ein, wenn die Fenster an die Außenkante des Mauerwerks gezogen wurden? Dann liegen die ja nur auf dem WDVS auf?

    3. Ein Verputzer/Dämmer sagte mir, die Alubänke würden mit Silikon abgedichtet, damit kein Schlagregen ins WDVS kommt. Diese Fugen müssten aber regelmäßig "alle paar Jahre" erneuert werden. Stimmt das? Das ist ja nervig, dann vergisst man es mal ein paar Jahre und schon läuft Wasser ins WDVS? Kann das sein? Steinfensterbänke wären da problemloser sagte er!? Stimmt das?

    Vielen Dank an die Experten,

    SenorPerro
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Hundertwasser, 16. Februar 2007
    Hundertwasser

    Hundertwasser

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    3.275
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
    Ort:
    Harburg
    Benutzertitelzusatz:
    Maler und Landstreicher
    Erst mal in Kürze:
    zu 1. Normalerweise Außenkante Altputz. Dann kan der Fensterstock problemlos ans WDVS angeschlossen werden

    zu 2. Ich würde Alu empfehlen da diese eine Aufkantung haben (Bordprofil) die das Eindringen von Regenwasser verhindern. Die Alubleche werden mit der hinteren Aufkantung in die Nut des Fensters geschoben und dann verschraubt. Dann liegen die Bleche auf dem WDVS auf.

    zu 3. Silicon hat außer im Sanitärbereich am Bau nix zu suchen! Nimm eine Tube Silicon und schlag sie deinem Handwerker auf den Kopf oder zwischen die Beine, aber kräftig.:boxing Die Abdichtung erfogt beim WDVS durch Kompribänder oder durch Anschlußleisten mit integriertem Dehnfugenband, uns sonst gar nix.

    Bauaufsichtliche Zulassung beachten (lassen).
     
  4. SenorPerro

    SenorPerro

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Osthessen
    Hallo,

    vielen Dank für diese Info. Ich habe mir das fast schon gedacht. Ehrlich gesagt finde ich auch so Silikonabdichtungen die ich außen an den alten Fenstern habe (Einbau Mitte 80er) absolut nutzlos, die kleben noch am Fensterrahmen, aber nicht mehr an der Steinfensterbank...

    SenorPerro
     
  5. SenorPerro

    SenorPerro

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Osthessen
    Hallo,

    soeben habe ich realisiert, dass bei einer Fensterversetzung nicht nur die Innenfensterbänke, sondern auch die Rolladenkästen angepasst werden müssten... hui - damit wird´s richtig aufwendig...

    SenorPerro
     
  6. #5 VolkerKugel (†), 16. Februar 2007
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Gescheiter wär´s dann ...

    ... auch die alten undichten Rolladenkästen aus- und Fenster mit Aufsetzrolläden einzubauen. Frag´ mal Deinen Fensterbauer.
    Im Bereich der 4-6cm vorstehenden Aufsetzkästen wird das WDVS dann ausgeklinkt.
     
  7. Schwabe

    Schwabe

    Dabei seit:
    26. September 2005
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bausachverständiger
    Ort:
    Leipzig
    Ergänzend zu Hundertwasser:
    Zu 1): nicht nur normalerweise, sondern bei diesem Wandaufbau müssen Fenster immer außenputzbündig gesetzt werden, wegen der 10°C Isotherme
    Zu 2): Ab einer Ausladung von 150 mm sollten Fensterbankhalter mit einem maximalen Abstand von 600 mm eingesetzt werden. Und Antidröhn nicht vergessen.
    Mit freundlichen Grüßen
    Schwabe
     
  8. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    ???


    Sollen oder müßen???
     
  9. Bruno

    Bruno

    Dabei seit:
    28. Februar 2003
    Beiträge:
    3.943
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    86167 Augsburg
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt
    Zu Antwort 1 von Herrn Schwabe:

    Die Fenster müssen nicht außenputzbündig gesetzt werden. Besser ist es zwar wegen des Isothermenverlaufs, aber nicht zwingend. Wenn die Leibung außen gedämmt werden kann, also der Fensterstock breit genug ist, ist der Unterschied der Oberflächentemperaturen auf der inneren Leibung gering. Hier eine Simulation mit 2 cm Leibungsdämmung. Bevor hohe Kosten produziert werden nur für das Verschieben der Fenster, sollte geplant und nachgerechnet werden.
     
  10. #9 Carden. Mark, 16. Februar 2007
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Wo wir wieder am Punkt sind.
    Wer plant aber schon WDVS.
    Wer berechnet sowas schon.
    Dafür geht die ganze Sache oft genug nach hinten los.
     
  11. bmw503

    bmw503

    Dabei seit:
    13. Oktober 2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Werkzeugkoordinator
    Ort:
    Heusenstamm
    Hallo miteinander,

    wir hatten letztes Jahr fast die gleiche Situation und Entscheidungssituation.

    Dazu ein paar Bilder was wir daraus gemacht haben.

    vorher Holzfenster einfach verglast - jetzt Holz-Alu außenbündig mit Mauerwerk.
    vorher Holzrolladenkästen ungedämmt innen - jetzt Neubaukästen nach Beiblatt 2..

    Das ganze mit 120mm Neowall, WLG 035 gedämmt.

    Hat zwar ne ganze Weile gedauert, aber das Ergebnis entschädigt uns :)

    Gruß aus Heusenstamm
     
  12. Schwabe

    Schwabe

    Dabei seit:
    26. September 2005
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bausachverständiger
    Ort:
    Leipzig
    Sie haben wiedermal den Unterschied nicht verstanden. Zum Verständnis für Sie: es gibt bis jetzt keine Vorschrift, aber Erfahrungswerte. Und zur Mängelvermeidung - sollte.
    Bitte, für die Zukunft, eh Sie weiteres schreiben, vorher überlegen.
     
  13. Schwabe

    Schwabe

    Dabei seit:
    26. September 2005
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bausachverständiger
    Ort:
    Leipzig
    Mit welchem Programm haben Sie das berechnet?
     
  14. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    @bmw

    die Gestaltung der Anschläge finde ich sehr interessant gelöst! Wie sieht es nach einiger Zeit an der unteren Schräge bezüglich Schmutzablagerungen Feuchtigkeit aus?
     
  15. Bruno

    Bruno

    Dabei seit:
    28. Februar 2003
    Beiträge:
    3.943
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    86167 Augsburg
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt
    Mit Therm 5, siehe auch http://www.enev24.de/therm/ . Therm berechnet die Referenzfälle nach EN ISO 10211 richtig und ist somit für Wärmebrückenberechnung validiert. Angenommen habe ich 30 cm Mauerwerk HLZ 1200 mit Lamda 0,50 und 12 cm Dämmung WLG 035, Fensterstock Nadelholz.
     
  16. susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    Wo steht das, dass Antidröhn unter WDVS/Alufensterbank muss?

    Danke.
     
  17. Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Na...

    nirgends, wenns nicht ausgeschrieben ist.

    Olaf
     
  18. susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    Danke Olaf, soweit war ich auch, dachte nur, irgendwer ist hier besonders schlau.:winken
     
  19. Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Jo..

    der Herr Schwabe....
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 VolkerKugel (†), 17. Februar 2007
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Hallo Susanne ...

    ... das steht bei mir außerdem im Hinterkopf unter der Rubrik:
    "Vermeidung der Beschäftigung mit Mängelanzeigen". :lock .
     
  22. susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    Hi Volker,

    Ich vermeide auch gerne ungeliebte Beschäftigungen, aber meinste, das wäre 'ne Mängelanzeige wert? ^^

    Oder ist das dann eher die Rubrik "Gürtel & Hosenträger", vielmehr: lieber machen als sich später die Ohren voll labern lassen?

    LG:winken

    Susanne
     
Thema: Altbau WDVS neue Fenster und neue Fensterbänke
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wdvs fenster versetzen

Die Seite wird geladen...

Altbau WDVS neue Fenster und neue Fensterbänke - Ähnliche Themen

  1. Neue Fenster verbaut - so in Ordnung?

    Neue Fenster verbaut - so in Ordnung?: Hallo zusammen, wir haben uns neue Fenster einbauen lassen, da gibt es aber noch Dinge, die uns stutzig machen: - Anstelle von PU-Schaum wird...
  2. Naturstein Fensterbänke Innen

    Naturstein Fensterbänke Innen: Hallo zusammen, ich habe eine Frage zu Natursteinfensterbänken im Innenbereich. Ich habe für die inneren Fensterbänke den Granit Nero Assoluto in...
  3. Neue Garagentore, Abdichtung fehlt

    Neue Garagentore, Abdichtung fehlt: Hallo, mein Problem ist folgendes: Ich habe meine alten Garagentore aus Holz durch 2 Sektionaltore ersetzen lassen. Zwischen Innenwänden und...
  4. Wie kann ich einen neuen Beitrag schreiben?

    Wie kann ich einen neuen Beitrag schreiben?: Wie und wo kann ich hier im Forum einen neuen Beitrag schreiben?
  5. Unterhalb der Fensterbank auffüllen?

    Unterhalb der Fensterbank auffüllen?: Hallo zusammen, in meinem Altbau habe ich die Fenster ausgetauscht und hatte vorher außen Granitfensterbänke. Stattdessen habe ich nun...