Altbauholztür schallisolieren?

Diskutiere Altbauholztür schallisolieren? im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; Hallo an alle Holztürexperten, ich habe 2 alte Holz-Hauseingangstüre welche ca. 100 Jahre alt sind. Beide Türen möchte ich von innen mit einer...

  1. kaktus73

    kaktus73

    Dabei seit:
    18. Juni 2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektromeister
    Ort:
    Wächtersbach
    Hallo an alle Holztürexperten,

    ich habe 2 alte Holz-Hauseingangstüre welche ca. 100 Jahre alt sind. Beide Türen möchte ich von innen mit einer 2. Holzschicht (aus 1,5cm MDF) orginalgetreu verstärken (d.h. die selben Verzierungen und Kassetten wie das Orginalprofil), die Original-Einfachverglassten Scheiben werden durch Doppelglas getauscht, so das eine gute Wärmedämmung für die ganze Tür gewährleistet wird. Da man zur Zeit relativ laute Strassengeräusche war nimmt, möchte ich zwischen der ersten originalen Holzschicht und der 2. MDF Schicht eine Schallschutzfolie oder dergleichen verwenden.

    Hat jemand Erfahrung mit Schallschutzfolien für Holztüren???

    Weiterhin möchte ich nur Antworten die mir konstruktiv weiterhelfen und nicht wie bei meiner letzten Frage (im Juli 2007), das mir seltsame Leute hier im Forum empfehlen "das von Profis machen zu lassen die etwas davon verstehen!"

    Ich würde mich über gute Tipps freuen.

    Thx

    Kaktus73
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Gast23627, 3. Januar 2008
    Gast23627

    Gast23627 Gast

    Dann eben nicht...

    Hallo Thx,
    ich könnte eine Menge zu Ihrer Frage schreiben, aber Ihr Satz:
    "Weiterhin möchte ich nur Antworten die mir konstruktiv weiterhelfen und nicht wie bei meiner letzten Frage (im Juli 2007), das mir seltsame Leute hier im Forum empfehlen "das von Profis machen zu lassen die etwas davon verstehen!""
    hindert mich daran.
    Ein ausgeprägtes Selbstbewusstsein haben Sie jedenfalls...
    Freundliche Grüße
     
  4. kaktus73

    kaktus73

    Dabei seit:
    18. Juni 2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektromeister
    Ort:
    Wächtersbach
    Schade...

    ... meine Anmerkung war dazu gedacht Leute davon abzuhalten irgendetwas zu schreiben weil ihnen gerade danach ist, die Antwort jedoch mit der eigentlichen Frage überhaupt nichts zu tun hat. :motz

    Vielleicht schreckt den einen oder anderen das nicht wie "JSch" ab, mir vielleicht trotzdem einen Tipp zu geben. :lock

    Thx

    Kaktus73
     
  5. kaktus73

    kaktus73

    Dabei seit:
    18. Juni 2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektromeister
    Ort:
    Wächtersbach
    hab was gefunden...

    ...hab mal etwas nachgeforscht:

    MICROSORBER® Folien kann man zwischen 2 PE Schaumstoffflächen 2 mm legen und die Schaumstofflächen jeweils mit der original Holzhaustür und den MDF Platten verkleben, so das die Microsorber Folien im Schaumstoff gepresst sind und nicht verklebt !

    http://www.microsorber.de/microsorber.htm

    Die Microsorber Folien kann man auch noch mit Wärmeschutzfolien kombinieren, hab noch keinen Preis rausbekommen denke jedoch das diese ziemlich teuer sind!

    Hier gibts noch eine Schallschutzmatte aus dem Acousticbau, sehr wahrscheinlich nicht so aufwendig in der Verarbeitung sowie etwas günstiger (1qm ca 70€)

    http://acoustiblok.de/

    Dann wäre da noch die recht günstige
    GEBERIT-Isol-Schalldämmmatte, bleifrei, 78x118 cm für ca. 100€

    http://www.geberit.de/geberit/inet/de/wcmsde.nsf/pages/prod-newp-34

    bleibt noch das Problem wie ich die MDF Platten entkopplungsfrei auf die alte Tür bringe, denn wenn dazwischen ne Schallschutzmatte liegt und ich mit Schrauben den Schall jedoch wieder direkt übertrage bringt mir die Matte nichts...

    hmmmn...

    sonst noch jemand eine Idee ?

    Gruß

    Kaktus73
     
  6. khr

    khr

    Dabei seit:
    27. Mai 2002
    Beiträge:
    705
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischlermeister, staatl. gepr. Techniker, öbv Tisc
    Ort:
    46244 Kirchhellen
    Benutzertitelzusatz:
    www.khries.de
    Flitzebögen kann man auch einfacher herstelllen.
    Gruß khr
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Das wird nix. Nichtmal ein halbwegs funktionierender Flitzebogen...

    Gegenvorschlag:
    Warum kein Windfang durch Nachschalten einer zweiten Tür in mäßigem Abstand?
     
  9. kaktus73

    kaktus73

    Dabei seit:
    18. Juni 2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektromeister
    Ort:
    Wächtersbach
    Das Nachschalten einer zweiten Tür hatte ich auch anfangs auch in Betracht gezogen, da es sich aber um ungewöhnliche Maße handelt (2 Flügel a 50cm Breit mit Rundbogen) ist eine zusätzliche Tür ein teurer Spass, denn die Originaltür muss ebenfalls überarbeitet werden da Sie zum Teil Risse im Holz hat. Für ne zusätzlich Tür fehlt mir auch der nötige Platz.

    Einzigste weitere Variante wäre die Tür von nem Tischler komplett nachbauen zu lassen inkl. Doppelglas etc. das sprengt aber das Budget komplett.
     
Thema:

Altbauholztür schallisolieren?