Alte Dachziegeln und DWD

Diskutiere Alte Dachziegeln und DWD im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo alle zusammen. Ich komm mal gleich zur Sache: Wir wollen unser Haus aufstocken. Das Abdecken des alten Daches geschieht schon am...

  1. plisken

    plisken

    Dabei seit:
    18. September 2007
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kaufmann
    Ort:
    RLP
    Hallo alle zusammen.

    Ich komm mal gleich zur Sache:

    Wir wollen unser Haus aufstocken. Das Abdecken des alten Daches geschieht schon am Donnerstag (20.9.). Die ganze Zeit gingen wir davon aus, dass wir die 17 Jahre alten Betondachsteine von Braas (Frankfurter Pfanne) wiederverwenden.
    Nun wurde mir aber von vielen gesagt, das ich das unter keinen Umständen tun sollte.
    Ich müsste dann angeblich in 10-15 Jahren das Dach wieder neu eindecken.
    Mit neuen Tonziegeln würde ich mir für die nächsten 30 Jahre Ruhe verschaffen und die Kosten für ein neues Gerüst sparen.
    Ist irgendwie einleuchtend, nur tun wir uns sehr schwer, 17Jahre alte Ziegeln in den Container zu werfen.

    Klar kann niemand von euch ein genaues Urteil fällen ohne die Ziegeln gesehen zu haben.
    Ich kann sie höchstens so beschreiben:
    -etwas ausgebleicht
    -oberfläche mittlerweile sehr rauh
    -fast überhaupt kein Moos

    Frage: was würdet ihr in so einem Fall tun?


    Die nächste Frage wären die DWD Platten.
    Wurden mir von unserem Architekten und Statiker empfohlen.
    Sollen besseren Schallschutz und zusätzliche Dämmung bieten und zudem noch bei defekten Ziegeln 3-4 Monate das Wetter abhalten können.

    Die Frage auch hier: lohnen sich die 1500€ Mehrkosten für die DWD Platten gegenüber der einfachen Unterspannbahn ??

    Mich würde eure Meinung dazu sehr interessieren.

    Im voraus besten Dank.

    Gruß Plisken
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Also nach meiner Erfahrung halten Frankfurter auch gut 40 Jahre. Optisch sind sie dann halt nicht mehr so doll, aber sonst.
    Wenn Du sie trotzdem wechseln willst (man wird ja auch nicht jünger), dann versuch sie noch zu verkaufen (ebay) oder verschenken ("Die gute Tat"). Zum Wegwerfen sind sie eigentlich noch zu schade. Aber wahrscheinlich haben die Handwerker keine Lust, sie ganz zu lassen, in den Bauschutt-Container werfen ist einfacher und den zahlt ja der Bauherr...

    Na ja, das ist doch kein Argument, auch eine Unterspannbahn schützt bei einem evtl. defektem Ziegel genauso. Man sollte defekte Ziegel so oder so so schnell wie möglich tauschen.

    "Lohnen" im betriebswirtschaftlichen Sinne nicht, es ist halt die hochwertigere Ausführung. Bei Wohnraum direkt unterm Dach find ich's empfehlenswert, sonst nicht.

    Gruß

    Thomas
     
  4. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    zu den frankfurtern hab ich schon in bau.de geantwortet,
    zu den dwd: wieviel dachfläche/welche dachform, dass da 1500 euro mehrpreis rauskommen?
     
  5. jetter

    jetter

    Dabei seit:
    30. Mai 2002
    Beiträge:
    1.061
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    natürlich Mecklenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Dat löppt
    ca. 350m²?
     
  6. plisken

    plisken

    Dabei seit:
    18. September 2007
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kaufmann
    Ort:
    RLP
    Danke erstmal für die Antworten,

    @mls+jetter
    Die Dachfläche beträgt ca. 120m² und ist ein Satteldach.

    DWDPlatten kosten lt. Angebot ca.14€ + Märchensteuer inkl. Montage/m².
    Mit der Unterspannbahn komm ich nicht mal auf 5€/m²!

    Das Dachgeschoss wird ja dann als reine Wohnfläche genutzt.
    Ich sehe hier aber nur die Kosten und eigentlich keinen weiteren Vorteil.

    Dazu kommt noch, dass nach dem Umbau, dass Dach ca 9m hoch ist und mit 30° auch ziehmlich flach und auch von der Straße her so gut wie nicht einzusehen.
    Ich habe die Befürchtung, dass ich eine defekte Ziegel eben nur erkenne, wenn sie herunterfällt.
    Dann regnet es unter umständen ein halbes Jahr auf die Platten.
    Mit der Unterspannbahn hätte ich hier wahrscheinlich (so lange kein Hagel kommt) keine Probleme.
    Die DWD Platten schimmeln mir unter umständen auf dem Dach weg.
    Oder mach ich mir hier umsonst sorgen?

    Macht eigentlich die rauhe Oberfläche der Ziegeln wirklich nichts?
    Ich dachte so würde man erkennen können, dass sie schon "abgenutzt" sind?
     
  7. jetter

    jetter

    Dabei seit:
    30. Mai 2002
    Beiträge:
    1.061
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    natürlich Mecklenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Dat löppt
    Hallo plisken,

    Da will wohl einer auf Schlag reich werden.

    Widerstandsfähigkeit, Dauerhaftigkeit und Schallschutz sind in der Tat keine wesentlichen Vorteile für ausgebaute Dachgeschosse

    da wäre ich mir nicht so sicher!

    Im Gegensatz zu manch anderen Herstellern geben die wichtigsten Hersteller von Holzfaserplatten die Erfüllung der Notdachfunktion für ein fachgerecht verlegte Unterdeckung an.
    Schimmel hätte mit Sicherheit andere Ursachen als einen leckenden Ziegel.

    Manch einer wünschte sich eine solch charakteristische Oberfläche für seine Eindeckung. :biggthumpup:
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Alte Dachziegeln und DWD

Die Seite wird geladen...

Alte Dachziegeln und DWD - Ähnliche Themen

  1. Altes Haus, neues Dach und schon...

    Altes Haus, neues Dach und schon...: habe ich Bauchschmerzen. Hier ein paar Fotos von den Stellen, die mir gleich ins Auge sprangen. Lattung ist neu gekommen, Sparren sind geblieben,...
  2. Sanierung alte Außenwand = mittlerweile eine Innenwand

    Sanierung alte Außenwand = mittlerweile eine Innenwand: Guten Tag, erneut habe ich ein Anliegen, welches ich so nicht im Forum finden konnte. Sollte es bereits einen Beitrag hierzu geben, bitte ich um...
  3. Alter Kellerpool undicht. Was tun?

    Alter Kellerpool undicht. Was tun?: Guten Tag! Unseren alten Kellerpool aus Mitte der 70er haben wir schon seit Jahren mit einer Holzkonstrultion abgedeckelt. Durch die schweren...
  4. Alte Schwedenscheune dämmen

    Alte Schwedenscheune dämmen: Moin, ich habe mich in diesen Forum jetzt ein wenig durchgearbeitet aber leider noch keine 100%ig passende Antwort zu meinem Thema erhalten....
  5. Alte FBH Heizflächen

    Alte FBH Heizflächen: Beim Modernisieren/Optimieren im Bestand ist es nicht selten, dass vorhandene FB Heizungsflächen, -rohre existieren. Bei älteren Objekten sind...