Alternative Würth Jamo Abstandsmontageschrauben ?

Diskutiere Alternative Würth Jamo Abstandsmontageschrauben ? im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo, ich bin gerade dabei den Dachausbau in meinem Neubau "vorzubereiten". Unter anderem benötige auch Schrauben für die Ausrichtung der...

  1. fichtl

    fichtl

    Dabei seit:
    17. Januar 2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Anschlussbetreuer
    Ort:
    Wassertrüdingen
    Hallo,

    ich bin gerade dabei den Dachausbau in meinem Neubau "vorzubereiten".
    Unter anderem benötige auch Schrauben für die Ausrichtung der Unterkonstruktion für die Rigipsplatten.
    Ein Bekannter von mir verwendete bei seinem Bau hierfür die Schrauben "Würth Jamo II".

    Da die Schrauben von der Firma Würth sind, sind sie natürlich nicht gerade billig und für mich als Privatmann nicht problemlos zu bekommen.

    Kennt jemand alternative Hersteller/Modelle (z.b. Spax o.ä.) die den gleichen Zweck erfüllen wie der oben genannte Schraubentyp?
    Kennt jemand eine günstige Bezugsquelle für solche Schrauben für mich als Privatmann?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Jürgen Jung, 2. November 2008
    Jürgen Jung

    Jürgen Jung

    Dabei seit:
    23. September 2006
    Beiträge:
    2.524
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Hannover
  4. mc3d

    mc3d

    Dabei seit:
    7. März 2008
    Beiträge:
    366
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GF
    Ort:
    Berg. Gladbach
    Benutzertitelzusatz:
    .
    Hallo Fichtl,

    frag mal einen Tischler vor Ort ob er die dir nicht "mitbestellen" kann.

    Ich würde auf jeden Fall bei der Firma bleiben, die verkaufen keinen Schrott.
     
  5. Gast943916

    Gast943916 Gast

    die kommen aus der gleichen asiatischen Maschine wie die von Reca, Berner, BTI, ACP usw. usw.
    bekommst du bei jedem guten Baustoffhändler, Justierschrauben, Stellschrauben, Distanzschrauben
     
  6. Malpolon

    Malpolon

    Dabei seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatik
    Ort:
    France
    Ich hole diesen Beitrag nochmal hoch, weil mir beim Lesen eine Frage kommt....

    Wie "bemesse" ich denn die Justierschraube für die Befestigung und Justierung meiner Traglattung?
    Bei der Fischer JUSS z.Bsp. steht klar, dass die nur für eine Lattendicke von max 25mm ist.
    Wenn ich jetzt aber eine Latte 30x50 habe ? Was für eine Justierschraube nehme ich da?
    Ohne Justierspielraum hätte ich wahrscheinlich eine 6x80 genommen. Brauche ich jetzt eine 6x100 damit ich 2cm Justierbereich habe oder wie verhält sich das? Oder muss ich den Bereich ohne Gewinde messen und der stellt den Justierbereich da ?

    Grüsse
    Dirk
     
  7. aldente

    aldente

    Dabei seit:
    29. August 2008
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischler / Fliesenleger
    Ort:
    Altena
    Alle Justierschrauben, gleich welches Fabrikat auch, welche ich bisher verarbeitet habe, sind für zöllige UK´s ausgelegt. (~24 mm). Und das hat seinen Grund. Eine UK sollte auf keinen Fall unnötig dick sein, da sie zum einen ausser für die Beplankung keinerlei statische Anforderungen hat, und zum anderen im Bereich Baum..äh, Holz gerade für GK Platten gild , je dünner iss besser, weil ich mich nicht verdrehen will, weil die Justierschraube und die Beplankung mich dagegen als schlankes Medium noch hemmt.

    Diese Hemmung gegen Verdrehen und damit einhergehender Rissbildung in fertiger Oberfläche, ist bei einem von Dir gewünschtem Querschnitt von 6x8 cm oder noch grösser, nicht mehr gegeben und bildet einen Punkt in einer ganzen Reihe von Kardinalfehlern im Trockenbau.

    Zum anderen benötigst Du bei enstprechenden Abweichungen des Untergrundes immer eineziemliche Auswahl an unterschiedlichen Längen der Schrauben. Normalerweise gild Einschraubtiefe in Untergrund = 2x D Medium. Das wären etwa 50 mm
     
  8. Gast943916

    Gast943916 Gast

    wir haben jahrelang Dachlatten 30 / 50 mm verwendet, dazu die Distanzschrauben 6 x80 bzw. 6 x 100 mm, je nach Ausgleichsbedarf, ohne Probleme
    Gipser
     
  9. Malpolon

    Malpolon

    Dabei seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatik
    Ort:
    France
    Hallo aldente, das mit dem Verdrehen/ schlankes Medium / Rissbildung in fertiger Oberfläche versteh´ ich nicht. Kannst Du das nochmal für Dummies erklären bitte?
    Wenn nicht 6er, welche Schrauben (Durchmesser) denn dann für eine Beplankung mit GKB 12,5 ?

    Bzgl Lattung, hier im Forum wird immer zu 30x50 statt 24x48 geraten. So wie es Gipser auch macht.

    Grüsse
     
  10. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.783
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    grundsätzlich auf Holz 3,5/3,9 x 35 Schrauben für GK 12,5 mm

    Bei GK ist dann zu beachten, Abstand der Befestigung an der GK Plattenkante, sowie den Randabstand der Lattung. Bei einer 48 mm breiten Latte sehr knapp.


    Peeder
     
  11. Malpolon

    Malpolon

    Dabei seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatik
    Ort:
    France
    Sorry, hab´mich falsch ausgedrückt: Ich meinte natürlich "welche Schrauben, um die Lattung unter die Sparren zu schrauben". Für die GKB zu befestigen hätte ich natürlich keine 6x8 verwendet :)
     
  12. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.783
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    ich persönlich halte eh nix von UK aus Lättken, bei uns werden CD Profile verwendet.

    Gerade im Dachausbau werden oft mit den " Jamo " die Folien verletzt, Latten reissen, oder die Schraube dringt nicht tief genug ein.
    Die Latten sind zu schmal, besonders wenn der Plattenstoss der GK als geschittene Kante gegenüber liegt.

    grade Latten gibbes nicht, das kommt noch dazu. CD Profile sind immer schön gerade, sei es, mein Staplerfahrer hat die mal :biggthumpup:wieder überrollt .

    Peeder
     
  13. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Och, bei mir hat das ganz gut geklapptmit 6x6 KVH-"Latten" :shades
     
  14. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.783
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    :respekt , lass ich grad mal durchgehen:28:, statt CD:shades

    Peeder
     
  15. Malpolon

    Malpolon

    Dabei seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatik
    Ort:
    France
    Das Problem mit den CDs ist aber, dass ich eine insgesamt höhere Aufbauhöhe habe als 3 cm. So kurze Abhänger finde ich doch bestimmt nicht. Und dann noch das Justierproblem....
    Wieviel kostet ein CD pro Meter mehr als eine S10 30x50 ?

    Ich hab keine persönlichen Gefühle für Holz oder Metall. Wenn ich zu einem guten Kurs und mit geringer Aufbauhöhe hinkomme dann lass ich mich auch zu "heavy metall" überreden :)

    Vielleicht noch ne Info zu den Schrauben bitte :)
     
  16. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.783
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Direktabhänger, kein Problem .

    Kosten ? nun schon ein paar cent mehr, genau weiss ich es nicht, da ich nur Grossbundweise kaufe. ca. 1/3 mehr.

    Für uns ist wichtiger, es muss schnell gehen, und sicher sein, kann nicht wegen jeder Kleinigkeit beim Kunden aufkreuzen. Das ist unser Unterschied zum Selberbauer, keine Zeit, kein Geld, keine Mängel.

    Welche Schrauben ?

    Peeder
     
  17. Malpolon

    Malpolon

    Dabei seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatik
    Ort:
    France
    Hi Peeder,
    ok, die kommen also direkt auf den Sparren und das CD läuft vorne durch und wird seitlich geschraubt - soweit scheint mir das klar.
    Aber wie werden die Direktabhänger justiert (im Vergleich zu einer Holzlattung und Justierschrauben)? Durch die Position zwischen den beiden Laschen und was "zuviel ist" wird abgesägt oder weggebogen?


    Die Schrauben, um die Holzlattung (wenn ich denn eine mache) auf den Sparren hält. Nehm´ich da dann doch meine 6er und gehe 5cm in die Sparren? Mit Spielraum für Justierung bräuchte ich dann wohl 6x10er Justierschrauben? Also 5cm (Versenktiefe)+3 cm(Dicke der LAttung) + 2cm Justierspielraum. Richtig so ?
     
  18. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.783
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    :28:

    Es gibbet welche, die können durch aufbiegen bis 10 mm ausgeglichen werden, siehe mal bei Knauf oder Protektor. Bild 2 , der obere Hänger )
    Die anderen werden seitlich geschraubt, und umgebogen.

    Es geht auch mit Klickfix oder Schienenläufern ( Bild 1 ), die werden durch Unterlegen justiert.

    Peeder
     
  19. Malpolon

    Malpolon

    Dabei seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatik
    Ort:
    France
    Grün oder Grau ?? Brauch ich nen Laser ??

    Hallo,

    Montag morgen fahr ich zum Baustoffhändler, um das Material für den Dachausbau zu besorgen.
    Dampfbremse ist bereits verlegt. Jetzt gehts an die Querlattung :)

    Nachdem der Profi wohl auf Metallprofile schwört werde ich dem folgen und die CD Profile nehmen. Ausserdem hatte ich echt Probleme ordentliche Latten zu finden. Dafür müsste ich weiter fahren als um Metallprofile zu besorgen !!!

    Zu den GK:
    Ich muss Einmannplatten nehmen. Jetzt gibts da grün 90 x125 cm und da steht neben imprägniert auch "Feuerschutz". Die anderen grau und 60 x200 cm.
    Fragen zu Grünen: Der Preisaufschlag von 1.50€ pro m2 muss wohl (neben der Imprägnierung) durch den Feuerschutz kommen. Was ist an der Grünen sonst
    eventuell noch besser? Oder kann ich problemlos auf die "normalen" gehen? Was bedeutet "Feuerschutz" in dem Zusammenhang?
    Das Grün ist vielleicht auch etwas nervig beim Streichen/Tapezieren, wenn immer noch Grün durchscheint, oder?


    Zu den CD Profilen:
    Wie richtet Ihr die Abhänger aus? Habt Ihr alle einen Laser, um mindestens eine nivellierte Ausgangslinie an die Schräge zu bringen (ich brauch doch eine Art Meter-Riss, um in Waage zu sein mit meiner gesamten Konstruktion).
    Da ich die Windrispen auf den Sparren im Weg habe kann ich mit meiner Richtlatte auch nicht verzerrungsfrei einen Linie ziehen.
    (Statt Laser gabs vom Weihnachtsmann ein Navi. Naja, jetzt find ich wenigstens den entlegensten Baustoffhändler).


    Grüsse,

    Dirk
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.783
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Kernimprägnierung, kennfarbe grüner karton- nur bei Feuchträumen.GKBI
    GKF-faserminierte Gipsplatten, höhere Standfestigkeit, und sonst nix. Gibbes auch als Komb. GKFI -grüne, als Feuerschutzplatte .

    Bei dir reichen die "grauen " GKB

    -Grundierung , bei allen Typen nehmen, oder besser Q 3 verspachteln.Egalisiert die Oberfläche.


    Ausrichten, na klar haben wir Laser, aber es geht auch ohne. Schlauchwaage, oder Richtschnur .

    peeder
     
  22. Malpolon

    Malpolon

    Dabei seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatik
    Ort:
    France
    Dann ist ja gut :)
    Dann kauf ich mir ne 15m Schlauchwaage für 15 € morgen und eine gute 120cm Wasserwaage, dann komme ich vom Messpunkt zwei Spaaren weit. Dadrüber eine Schnur gespannt (Schlagschnur geht wohl net auf der Folie).

    Zu den Abständen der CD Profile: Werde wohl quer beplanken. Auf meinen ~3,6 m Höhe brauche ich dann 9 Reihen mit CD Profilen, wobei die 7 Stck einen Abstand von 50cm haben und dann zusätzlich 1 unten ca 15 cm vom Drempelknick und 1 oben zum Kehlbalkenknick ca 15cm Abstand. Gut so?

    Zur Ausführungsreihenfolge: Decke --> Schräge --> Drempel wie im Katalog oder egal?

    Grüsse
    Dirk
     
Thema:

Alternative Würth Jamo Abstandsmontageschrauben ?

Die Seite wird geladen...

Alternative Würth Jamo Abstandsmontageschrauben ? - Ähnliche Themen

  1. Alternative zu Hagemeister Holsten

    Alternative zu Hagemeister Holsten: Hallo, wir haben uns für einen Neubau in den Verblender Holsten von der Fa. Hagemeister verguckt. Der Preis für DF ist aber auch nicht ohne......
  2. Heizleiste als Alternative

    Heizleiste als Alternative: Hallo zusammen, wir wollten in unserem Haus anstatt Heizkörpern bzw. Fußbodenheizung gerne eine sogenannte Heizleiste installieren und sind auf...
  3. Günstige Alternative für Estrich?

    Günstige Alternative für Estrich?: Hallo, ich habe für meine Halle einige Estrich Angebote verglichen und werde gerne letzte Infos einholen: Anforderung ist Zementestrich, 6 kN/m2,...
  4. bodentiefe Kniestockfenster mit Querkämpfer und Alternativen

    bodentiefe Kniestockfenster mit Querkämpfer und Alternativen: Hallo zusammen, wir stehen kurz vor dem Aufmaßtermin bei den Fenster und jetzt haben wir folgendes Problem. 2 bodentiefe Fenster im Kniestock...
  5. Schallschutz mit Trockenbau oder gibt es Alternativen

    Schallschutz mit Trockenbau oder gibt es Alternativen: Hallo, ich habe eine DHH mit einer gemeinsamen 24er Wand zum Nachbarn. Der Schallschutz ist dementsprechend natürlich nicht so gut. Aus dem...