Alternative zu Übergangsleisten...

Diskutiere Alternative zu Übergangsleisten... im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; ...oder was sind die unauffälligsten? Hi Forum, wir bekommen im Neubau-EG Dielenparkett (schwimmend verlegt), welches an bodentiefe Fenster...

  1. tata

    tata

    Dabei seit:
    17. April 2010
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Wiesbaden
    ...oder was sind die unauffälligsten?

    Hi Forum,
    wir bekommen im Neubau-EG Dielenparkett (schwimmend verlegt), welches an bodentiefe Fenster stößt und an den Innentüren auf Fliesen übergeht. Belagshöhe ist identisch. Unser Parkettmann will an den bodentiefen Fenstern Alu-Abschlußprofile, mit denen meine Holde noch leben kann. Bei den gezeigten Übergangsleisten zu den Fliesen hat meine Beste aber den roten Knopf gedrückt.
    1) Kommen wir keinesfalls um diese Übergangsleisten drumrum?
    2) Würden wir bei verklebtem Parkett dies vermeiden können? Wenn ja, was käme dann an dem Übergang hin? Nur Silikon?
    3) Falls die Leisten sein müssen, welche tragen am wenigsten auf?

    Im OG wird außer Bädern schwimmendes Schiffsbodenparkett verlegt. Hier will unser Parkettmann in JEDE Tür ohne Wechsel des Bodenbelags ebenfalls eine Leiste setzen! Muß das wirklich sein? Gibt es eine sinnvolle Regel, nach wieviel Metern(Quadratmetern) eine solche Leiste in das forlaufende Parkett zu setzen ist?

    Danke und Gruß
    Tata
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. feelfree

    feelfree Gast

    Wenn Du die Leisten unter den Türen vermeiden willst, darf es halt kein schwimmender Parkett sein.
    Regel kenne ich nicht (bin Laie), aber stell' dir doch z.B. 2 Parkettflächen a 10m² vor, die über eine einzige 85cm breite Click- oder Nut/Feder-Verbindung verbunden sind. Das kann nicht gutgehen.

    Vom Laufgefühl her würde ich sowieso vollflächig verklebten Parkett vorziehen. Dann kommst Du um alle Leisten rum.
     
  4. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Genau!
    An den Stoß am Belagwechsel käme dann z.B. ein Korkstreifen (bündig eingearbeitet).
     
  5. #4 Gast036816, 16. Januar 2013
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    wenn belagswechsel ordentlich und rechtzeitig geplant werden, in der ausführung sowohl beim fliesenleger als auch beim parkettleger sauber eingebaut werden, sind diese wenig auffällig und optisch einwandfrei. ohne kantenschutz sind belagwechsel schadenanfällig.
     
  6. sniper

    sniper

    Dabei seit:
    10. April 2007
    Beiträge:
    1.301
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    All in One
    Ort:
    Kohlstädt
    moin tata

    wenn du dem bodenleger nicht glauben solltest ,dann schau mal in die spielanleitung ,die jedem paket beiliegt ,da steht alles drin was du wissen willst
     
  7. tata

    tata

    Dabei seit:
    17. April 2010
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Wiesbaden
    Hi zusammen und danke für Eure Antworten!
    Wir haben uns auch dank Rolf's Hinweis für die bereits vorgeschlagenen Leisten entschieden. Wir haben welche gefunden, die der Göttergattin als akzeptabel erscheinen....
    Verkleben des Parketts kam für uns nicht in Frage. Wenn das mal wieder raus soll, dann nicht in einem Akt von Wochen, sondern zackig. Fette Trittschalldämmung des Parkettherstellers wird hoffentlich den Trittschall im Rahmen halten.
    @Sniper: Es geht nicht darum, was ich dem Bodenleger glaube oder nicht. Und auch der Hersteller will in seiner Spielanleitung auf Nummer sicher gehen und will alle x Meter ne Fuge, die aber evtl. vermeidbar ist, wenn man x oder y macht...? So ist zumindest meine Erfahrung mit unserem SCHRECKLICHEN Bau und diesem unfassbar kompetenten und lebhaften Forum.

    Gruß und Dank
    tata
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Alternative zu Übergangsleisten...

Die Seite wird geladen...

Alternative zu Übergangsleisten... - Ähnliche Themen

  1. Alternativen zum Estrich

    Alternativen zum Estrich: Moin Ich baue derzeit meinen Dachboden aus und möchte in meinem Bad eine Fußbodenheizung. Ich habe ca 10cm an Aufbau. Jetzt hab ich ein Problem....
  2. Übergangsleiste *hilfeee*

    Übergangsleiste *hilfeee*: guten Abend zusammen. ich benötige mal euren fachlichen Rat. ich habe kürzlich laminatboden verlegen lassen und jetzt habe ich das Problem, dass...
  3. Alternative zu Glas für große Flächen

    Alternative zu Glas für große Flächen: Hallo in die Runde, Ich bin neu hier im Forum und aus dem Raum Bielefeld. Wir möchten nun neu bauen. Ein Hanggrundstück haben wir erworben und...
  4. Sockel im Flur streichen - Alternativen zu Latex?

    Sockel im Flur streichen - Alternativen zu Latex?: Hallo! Im letzten Jahr haben wir mein Elternhaus umgebaut und komplett renoviert. Das Treppenhaus, bzw. der Flur, müssen allerdings noch...
  5. Abgehängte Decke - Alternative zur Steinwolle oder Mineralwolle

    Abgehängte Decke - Alternative zur Steinwolle oder Mineralwolle: Hallo liebes Forum, für einen Altbau möchte ich gerne die Decke abhängen und dämmen, damit der Trittschall vom Nachbarn über mir etwas gedämpft...