Alu-Fenster von 1970 - Schimmel?

Diskutiere Alu-Fenster von 1970 - Schimmel? im Sanierungskonzept & Kostenschätzung Forum im Bereich Altbau; Hallo zusammen! In meinem zukünftigen Haus sind aktuell Alu-Fenster von ~ 1970. Diese sind innen zwischen Rahmen und Wand mit (ich schätze)...

  1. #1 otto2011, 27.05.2011
    otto2011

    otto2011

    Dabei seit:
    16.02.2011
    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Im Westen
    Hallo zusammen!

    In meinem zukünftigen Haus sind aktuell Alu-Fenster von ~ 1970.

    Diese sind innen zwischen Rahmen und Wand mit (ich schätze) Silikon abgedichtet.
    Das Silikon ist aber mit der Zeit schwarz (Schimmel?) geworden.
    Bevor ich einziehe möchte ich das natürlich sanieren, denn die Fenster sollen noch ein paar Tage drin bleiben.

    Wie macht man das am besten?
    Silikon weg kratzen und wieder neu versiegeln? Oder sollte ich etwas an der Konstruktion ändern?

    Vielen Dank für ein paar Tipps!
     
  2. PeterB

    PeterB

    Dabei seit:
    05.03.2008
    Beiträge:
    1.355
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Maurermeister
    Ort:
    Rimpar/ Underfranggn
    Viel Spaß mit den Fenstern.
    Kaufe schon mal genug Putzlappen, die dann im Winter auf der Fensterbank liegen können und das Schwitzwasser aufnehmen. damals waren die Rahmen nicht thermisch getrennt! Daher auch der Schimmel im Silikon, oder vielleicht Acryl.
     
  3. #3 otto2011, 01.06.2011
    otto2011

    otto2011

    Dabei seit:
    16.02.2011
    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Im Westen
    Ja, danke.
    D.h. mit neuem Silikon oder Acryl kommt das Problem irgendwann wieder und lässt sich ohne Austausch der Fenster auch nicht beheben?
     
  4. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    So in ungefähr.

    Er meinte damit wohl, dass an den kalten Rahmen immer die warme Raumluft kondensieren wird, und diese Feuchtigkeit ist die Grundlage für den Schimmel.

    Gruß
    Ralf
     
  5. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    07.12.2005
    Beiträge:
    11.916
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Sorry...

    Die Fenster sind Sanierungsreif, du kannst da den kompletten Frischwasserbedarf mit erzeugen im Winter und da geht ohne Ende Wärme durch...

    Tu dir einen Gefallen und sanier die Fenster als erstes...
     
  6. R.J.

    R.J.

    Dabei seit:
    14.04.2006
    Beiträge:
    1.206
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmerer & Holzingenieur
    Ort:
    Göttingen
    Ich kenne eine Mehrparteienwohnhaus in dem die Bewohner (Eigentümer und Mieter) das Schimmelproblem bekämpfen indem ein Fenster innerhalb jeder Wohneinheit dauerhaft gekippt ist. Und das seit Jahren bzw. Jahrzehnten! Wahnsinn.

    Prost.
     
  7. #7 otto2011, 05.06.2011
    otto2011

    otto2011

    Dabei seit:
    16.02.2011
    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Im Westen
    Wie ich bisher "gelernt" habe, kann ich die Fenster alleine ja wahrscheinlich nicht austauschen. Dann müsste ich auch wieder die Aussenwand dämmen? Dann wird es natürlich direkt noch teurer.

    Eigentlich wollte ich mal ein Jahr abwarten und schauen wieviel Heizöl ich wirklich durch den Kamin jage.

    Na ja, muss wohl mal mit unserem SV sprechen, ob es eventuelle Übergangs- oder Entschärfungslösungen gibt oder ob man Fenster auch teilweise (oder natürlich komplett) tauschen kann.
     
  8. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12.05.2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    Natürlich kann man Fenster ohne gleichzeitiges WDVS tauschen..

    Problem ist halt dann, das das Kondensat wahrscheinlich nicht mehr am Fenster ausfällt sondern an den, jetzt im Verhältniss zu den Fenstern, kalten Wänden.
    Angepasstes Lüftungsverhalten und ein Blick auf die Luftfeuchte (Hygrometer kaufen!) verhindern schlimmeres.

    Bei deinen Fenstern seh ich Handlungsbedarf, späteres WDVS nicht ausgeschlossen.
    Bei der Planung der Fensteraktion schonmal eine (spätere) Aussendämmung berücksichtigen.

    Grüsse
    Jonny
     
  9. #9 DerPaul, 14.06.2011
    DerPaul

    DerPaul

    Dabei seit:
    11.11.2003
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gärtner/Bauing.
    Ort:
    Mainz
    Vielleicht noch ein Kompromiss

    Es gibt in Frankfurt einen Betrieb, der sich mit der Dämmung von thermisch nicht getrennten Aluprofilen befasst. Ich war bei einem seiner Referenzobjekten....es scheint zu funktionieren. Vielleicht ist das ja noch ein Kompromiss, der sich lohnt, bevor man alle Fenster ersetzt. Wie der Laden hies...? Ich google es gern noch mal nach bei Bedarf.

    Gruß aus Mainz
     
  10. #10 otto2011, 14.06.2011
    otto2011

    otto2011

    Dabei seit:
    16.02.2011
    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Im Westen
    Wenn der Alurahmen isoliert wäre, wo würde sich das Wasser denn dann im Zweifelsfall niederschlagen? Ich stelle mir vor, dass es am Fensterrahmen eher als harmlos wenn auch nervig einzustufen wäre.

    Aber ein Link bzw. Name schadet nie! Gerne auch per PN.
     
  11. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.211
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Wenn korrekt geheizt und gelüftet wird, dann gar nirgends.
    Ansonsten vorzugsweise an Wärmebrücken, z.B. oberen Raumecken von zwei Außenwänden.

    Wichtig ist auch die richtige Aufstellung der Möbel (mit ausreichend Abstand zu den Wänden)!
     
  12. franki

    franki

    Dabei seit:
    16.05.2008
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    RheinMain
    schliesse mich jonni und julius an.

    ansonsten:
    wohne selber in einem 1975er Haus.
    Hatten alte Alurahmen.
    Das mit der Feuchtigkeit hält sich m.E. in Grenzen.
    Gescheites Lüften und Heizen vorrausgesetzt.

    Nun haben wir neue (sauteure) Alufenster und freuen uns über Anblick, Dämmung und FUnktion! Die Fenster waren vorher der Schwachpunkt schlecht hin. Und jetzt wird weiterhin auf Lüften und Heizen geachtet (incl. mehrerer Hygrometer) und checken in den oberern Zimmerecken (aussenwand) von zeit zu zeit.
    keine Aussendämmung.

    gruss
    franki
     
  13. #13 otto2011, 18.06.2011
    otto2011

    otto2011

    Dabei seit:
    16.02.2011
    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Im Westen
    Was genau hat der Fensteraustausch denn jetzt gebracht?
     
Thema: Alu-Fenster von 1970 - Schimmel?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. alu fenster schimmelbildung

    ,
  2. alufenster aus 1972

    ,
  3. alu Fensterrahmen zwangslüftung 70er

    ,
  4. alu fenster 70er,
  5. metal fenster schimmel,
  6. alu fenster 1971,
  7. schimmel alufenster,
  8. Schimmel alufenster weiß haarig,
  9. alurahmen schwarzschimmel,
  10. aluminiumfenster 70er jahre,
  11. altes alufenster sehr viel schwitzwasser was tun?,
  12. alu fenster schimmel
Die Seite wird geladen...

Alu-Fenster von 1970 - Schimmel? - Ähnliche Themen

  1. Velux Fenster von Windböe nach oben gerissen

    Velux Fenster von Windböe nach oben gerissen: guten Tag vor ein Paar Tagen kam plötzlich ein Sturm. meine grossen Velux Lichtband Fenster waren nur ein wenig geöffnet (weniger als 10 cm) - und...
  2. Spalt zwischen Fenster und innerer Fensterbank

    Spalt zwischen Fenster und innerer Fensterbank: Hallo Forum, mich habe dummerweise meine Fensterbänke zu schmal ausgemessen, so dass ich jetzt einen Spalt von 3-4cm zwischen den Fensterbänken...
  3. Anforderungen an die Fenster für KFW55?

    Anforderungen an die Fenster für KFW55?: Hallo ihr Lieben, wir möchten unser Haus als KFW-55-Effizienhaus bauen. Welche Anforderungen muss man für die Fenster erfüllen? Ich habe nur...
  4. Fenster erneuern - korrekte Montage (kein WDVS)

    Fenster erneuern - korrekte Montage (kein WDVS): Hallo Bauexpertenforum, nachdem bei einigen unserer Nachbarn die Fenster erneuert wurden, steht diese Maßnahme nun auch bei uns an. Das Haus...
  5. Fenster Sanierung, Rolladenkästen, Rahmenverbreiterung etc.

    Fenster Sanierung, Rolladenkästen, Rahmenverbreiterung etc.: Moin zusammen! Ich frage hier mal nach Ideen / Meinungen zum Thema Fenster. Wir werden alle Fenster in unserem Sanierungsobjekt tauschen....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden