Alukaschierte Glaswolle mit zusätzlicher Dampfsperre?

Diskutiere Alukaschierte Glaswolle mit zusätzlicher Dampfsperre? im Trockenbau Forum im Bereich Neubau; Hallo, ich bin neu in dem Forum und habe mal eine Frage. Mein Dach ist mit alukaschierter Glaswolle gedämmt. Die Vorteile dieser Kaschierung...

  1. #1 WolleGruen, 10. Januar 2011
    WolleGruen

    WolleGruen

    Dabei seit:
    10. Januar 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbautechniker
    Ort:
    Wolfsburg
    Hallo,

    ich bin neu in dem Forum und habe mal eine Frage. Mein Dach ist mit alukaschierter Glaswolle gedämmt. Die Vorteile dieser Kaschierung sollen ja sein, dass eine zusätzliche Dampfsperre nicht nötig ist und quasi mit einem Arbeitsgang alles erledigt wird. In meinem Fall jedoch, ist dieses System nicht ganz Luftdicht angebracht worden und infolgedessen zieht es leicht. Ich möchte nun vor die kaschierte Dämmung ein Dampfsperre antackern und abdichten um diesen Luftzug zu unterbinden. Könnt Ihr mir Tipps oder Infos geben auf was ich hier achten soll (z.B. keinen Kontakt der Folie mit der Kaschierung) bzw. könnte durch diese zusätzliche Folien Dampfsperre ein andere Effekt/ Nachteil eintstehen den ich nicht bedenke?

    Danke für die Infos vorab!

    Gruß Wolfgang
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Jürgen V., 10. Januar 2011
    Jürgen V.

    Jürgen V.

    Dabei seit:
    20. August 2003
    Beiträge:
    1.000
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SHK
    Ort:
    Nordrein Westfalen- OWL-Kreis Paderborn
    Benutzertitelzusatz:
    Alle Menschen sind klug: die einen vorher, die and
    Das gleiche Dilemmer hatte ich vor 4 Jahren.

    Der Nachteil bei der ALU- KAsch. ist das sie meist nicht richtig zwischen den Sparren passt. Dazu kommt das bei 120 mm schluß war, die meisten hier haben nur 100 mm drin. Bei mir wurde ( da wo es nicht passte) einfach eine Dachlatte reingenagelt, dadurch hatte ich an mehreren Sparren einen Spalt von 5 - 6 cm der komplett ohne Dämmung ausgeführt wurde.

    Den ganzen misst hab ich rausgerissen, die Alu-Kasch. Wolle dann hinter den Abmauerungen eingebracht, zwischen den Sparren neuen Klemmfilz 140 mm,
    mit 5 cm Vorsprrendämmung, Dampfsperre mit ordenlichen Wandanschlüßen> Rigips fertig.

    Seit dem Höre ich keine Autos mehr die vorbeifahren wenn wir im Bett liegen.
    Auch von den Temperaturen in DG ist es wsentlich besser geworden, gerade jetzt im Winter.

    Also schau erst mal ob deine Wolle Überhaubt noch was taugt, oder obs besser ist alles neu zu machen.

    Gruß Jürgen
     
  4. Roddy

    Roddy Gast

    wenn immer alles so einfach wäre, warum ist denn immer wieder hier zu lesen:
    - "nasse Stellen an der Decke"
    - "Schimmel..."
    - "Probleme beim Wandanschluss"
    etc.

    Vielleicht hilft ja ein Planer...So ein paar Regeln sollten doch eingehalten werden:winken
    Ach ja und immer schön die Luftdichtheit prüfen (lassen).
    Roddy
     
  5. Berndt

    Berndt

    Dabei seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stuckateurmeister
    Ort:
    Ludwigshafen
    Hier gibts eigentlich keine Alternative.Entweder lassen wie es ist und leben mit dem "Luftzug",oder alles raus und neu machen.Aber wenn "neu" unbedingt den "Profi" fragen weil da kommt es wieder auf die Detais der Ausführung an,eben genau deine LISTE
     
  6. #5 WolleGruen, 16. Januar 2011
    WolleGruen

    WolleGruen

    Dabei seit:
    10. Januar 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbautechniker
    Ort:
    Wolfsburg
    Hallo,

    ich verstehe aber nicht ganz warum ich alles wechseln soll. Die Dämmung ist noch absolut i.O nur dort wo die Kaschierung an die Sparren getackert wurde, zieht es durch. Ich kann doch die neue Dampfsperre davor tackern und dann ist es Luftdicht. Wo seht Ihr die Gefahr, was kann passieren und warum?

    Gruß WolleGruen
     
  7. RauteChris

    RauteChris

    Dabei seit:
    30. Oktober 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    Hessen
    servus,

    ich habe mich mal hier angemeldet, weil ich gerade das gleiche Problem habe. Wir bauen gerade den Dachoben zur Wohnung aus. Die Dachschrägen sind alle mit 80mm Alukaschierter Glaswolle gedämmt. Nun sind dort überall Löcher usw. Um mir die Arbeit zu ersparen jedes Loch abzukleben wollte ich auch eine Dampfsperre drunterziehen.

    Ich sehe die Problematik aber auch mit dem Schwitzwasser zwischen Alu und Dampfsperre.

    Was würdet Ihr machen ?

    Dämmung rausmachen und neu machen fällt aus, da zu aufwendig und teuer (Entsorgung alte Glaswolle)

    mfg
    Chris
     
  8. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Hast dich mal erkundigt was die Entsorgung von Glaswolle kostet? SOOO teuer ist das nicht...
     
  9. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Davon abgesehen: Wenn du die Wolle drin lassen willst nimm eine "intelligente" Folie. Dann kann die Feuchtigkeit wieder rausdiffundieren...
     
  10. RauteChris

    RauteChris

    Dabei seit:
    30. Oktober 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    Hessen
    Also rausmachen fällt aus. Die muss also drin bleiben.

    Die Frage ist jetzt, alle Löcher und Stöße abkleben oder eben Dampfsperre drüber. Oder die Alufolie teilweise ausschneiden.

    Ich hab halt bedenken, dass es zwischen der Alufolie und der Dampfsperre schwitzt und sich da Feuchtigkeit bildet.
     
  11. #10 daemmstoff, 2. Februar 2016
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 2. Februar 2016
    daemmstoff

    daemmstoff

    Dabei seit:
    2. Februar 2016
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verkäufer
    Ort:
    Bielefeld
    Im Normalfall lohnt sich ein kompletter Umbau, denn die Alukaschierte Glaswolle wurde bis in die 80er Jahren verbaut. Das heißt weder die Stärke noch der Wärmewert sind mit heutigen Maßstäben vereinbar.
    Wenn du fuschen willst würde ich Dampfbremsfolie nur dort verlegen, wo es undicht ist. Defekte Stellen in der Kaschierung kannst du mit Klebeband dichten. Dann kann es wenigstens nicht schlimmer werden als vorher.
    Preise für Dämmstoffe bekommst du hier : Link gelöscht ! und eine Anleitung zur Neuverlegung hier : Link gelöscht !
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Dämmstoff: Du hast schon mitbekommen, das du hier in Leichen rumfledderst?
    Du wirst hier nicht lange bleiben wenn du so deine Links plazierst...
    Da fliegst du hier schneller raus als du gucken kannst...
     
  14. Gast943916

    Gast943916 Gast

    @daemmstoff, brauchst du ein Forum um dein Zeugs zu verkaufen?
     
Thema: Alukaschierte Glaswolle mit zusätzlicher Dampfsperre?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. glaswolle mit alufolie

    ,
  2. kann man unter alu kaschierte glaswolle dampfsperrer legen

    ,
  3. tellwolle mit alufolie

    ,
  4. glaswolle dämmung mit alufolie,
  5. alukaschierte glaswolle mit zusätzlicher dampfsperre,
  6. dämmwolle mit dampfsperre,
  7. alukaschierte dachisolierung,
  8. isolierwolle mit oder ohne alufolie,
  9. dämmwolle mit alu,
  10. Aluminium kaschierte mineralwolle entsorgen,
  11. kann man über alukaschirte dämmung noch eine dampfbremse anbringen,
  12. muss man mineralwolle mit alufolie noch mit einer dampfsperrfolie versege ?,
  13. dämmung mit alukaschierung,
  14. alukaschierte mineralwolle dampfbremsfolie,
  15. alugaschierte Dämmung ,
  16. alukaschierte glaswolle als dampfsperre,
  17. alukaschierter klemmfilz,
  18. mineralwolle alukaschiert alter,
  19. alukaschierte glaswolle kaufen
Die Seite wird geladen...

Alukaschierte Glaswolle mit zusätzlicher Dampfsperre? - Ähnliche Themen

  1. Dampfsperre Nötig? bzw. in welcher Schicht anbringen?

    Dampfsperre Nötig? bzw. in welcher Schicht anbringen?: Hi, ich habe ein Frage zur Positionierung bzw. Notwendigkeit einer Dampfsperre in 2 Fällen: Grundlegend: Es handelt sich um einen Neubau in...
  2. Dampfsperre ja oder nein

    Dampfsperre ja oder nein: Hallo Experten Wir haben ein Haus bj 1950 mit außen Mauern von 50cm Stärke da die Wand sehr schief ist wollen wir eine trockenbauwand Vorsatz...
  3. Offene Glaswolle gefährlich?

    Offene Glaswolle gefährlich?: Liebe Bauexperten, ich hoffe, ihr könnt mir einen Rat geben: Wir hatten vor ca. 4 Wochen einen Mauerdurchbruch im Wohnbereich, dabei wurden...
  4. Estrich mit Zusätzen

    Estrich mit Zusätzen: Moin Leute. Wir haben ein Umbauvorhaben in dem wir bis Weihnachten einziehen müssen. Die vorhandenen Wände sind knochentrocken und der Putzer...
  5. Dachausbau mit alukaschierter Dämmung

    Dachausbau mit alukaschierter Dämmung: Hallo Zusammen, ich plane den Ausbau meines Daches (Haus von 1983 / Wohnraum: Küche und Wohnzimmer). Zuerst zum aktuellen IST-Zustand (von außen...