an die Maler

Diskutiere an die Maler im Ausbaugewerke Forum im Bereich Neubau; Moinsen, Wir haben in unserem Neubau Tapeten bekommen und streichen lassen. Gestern hatten wir eine Feuchtigkeitsprüfung des Estrichs machen...

  1. #1 BauNovize, 17.12.2008
    BauNovize

    BauNovize

    Dabei seit:
    17.12.2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürotyp
    Ort:
    Norden
    Moinsen,
    Wir haben in unserem Neubau Tapeten bekommen und streichen lassen.
    Gestern hatten wir eine Feuchtigkeitsprüfung des Estrichs machen lassen. Dieser ist noch zu feucht für Laminat.
    Kann man den Bau noch per Bautrockner trocknen lassen, oder ist das schlecht für die Tapeten?
     
  2. #2 Bauwahn, 17.12.2008
    Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    05.02.2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Warte ein paar Tage, bis die Tapeten getrocknet und fest sind. Wenn sie zu schnell trocknen, dann bekommst Du Spalte zwischen den Tapetenbahnen, weil die Tapete schneller trocken war als der Kleister.
     
  3. #3 schwarzmeier, 17.12.2008
    schwarzmeier

    schwarzmeier

    Dabei seit:
    14.12.2008
    Beiträge:
    1.419
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    maler-u.lackierermeister-sachverständiger
    Ort:
    95652 waldsassen
    Benutzertitelzusatz:
    malermeister-sachverständiger
    wenn der estrich noch zu feucht für laminatverlegung ist,würde ich mit dem tapezieren warten bis die ausgleichsfeuchte erreicht ist . die aus dem feuchten estrich im putz aufsteigende feuchtigkeit könnte die tapete von unten lösen.die zeitschiene kann das problem ja nicht sein,da du ja am tag vor dem laminatverlegen tapezieren kannst.geduld,es wird schon.:bounce::bounce::bounce:
     
  4. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27.03.2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Hi Schwarzmeier,

    für was bist´n Du SV?
    Was hat die Belegreife des Estrichs mit den Wänden zu tun? Die Wände können schon lange für die Tapete trocken genug sein und die Belegreife des Estrichs kann in weiter Ferne sein.
    Eine Zwangstrocknung des Estrichs bedeutet keine Erhöhung der Luftfeuchte.
    Wie die Feuchtigkeit aus dem Estrich in den Putz steigen kann wirst Du sicher erklären können.:shades
    Die Tapeten hängen schon. Als SV solltest Du auch die geschilderten Gegebenheiten erkennen.
    Bei der Geduld gebe ich Dir uneingeschränkt recht.

    Gruß Lukas
     
  5. #5 BauNovize, 17.12.2008
    BauNovize

    BauNovize

    Dabei seit:
    17.12.2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürotyp
    Ort:
    Norden
    Besten Dank für die Antworten.
    Die Wände waren für die Tapeten trocken genug.
    Nur der Estrich braucht noch etwas weniger Feuchte.
    Ich wart mal 4-5 Tage und dann sollten die Tapeten durch die Bautrockner nicht mehr ihren Halt verlieren
     
  6. #6 schwarzmeier, 18.12.2008
    schwarzmeier

    schwarzmeier

    Dabei seit:
    14.12.2008
    Beiträge:
    1.419
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    maler-u.lackierermeister-sachverständiger
    Ort:
    95652 waldsassen
    Benutzertitelzusatz:
    malermeister-sachverständiger
    lieber lukas,ich glaub du bist noch zu klein um das zu verstehen.geh jetzt lieber spielen in deinen sandkasten.:bounce:
     
  7. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27.03.2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Tja, nicht überall wo Sachverständiger drauf steht ist auch Sachverstand drin. Dafür aber ausreichend Überheblichkeit.

    Gruß Lukas
     
  8. #8 Bauwahn, 18.12.2008
    Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    05.02.2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Ja, schon, aber leider nicht die Antwort auf das problem, denn
     
  9. #9 schwarzmeier, 18.12.2008
    schwarzmeier

    schwarzmeier

    Dabei seit:
    14.12.2008
    Beiträge:
    1.419
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    maler-u.lackierermeister-sachverständiger
    Ort:
    95652 waldsassen
    Benutzertitelzusatz:
    malermeister-sachverständiger
    wenn die rapeten bereits verlegt sind und trocken,kann der bautrockner nur positives bewirken.aber---stellt doch eure fragen etwas präziser.es kennt ja keiner hier die örtlichkeit und den bauvortschritt.:winken
     
  10. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27.03.2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Wer lesen kann ist klar im Vorteil.
    Ich kanns schon. Hast Du es schon wieder verlernt?

    Gruß Lukas
     
  11. THEO

    THEO

    Dabei seit:
    03.01.2008
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Castrop-Rauxel
    Hi Schwarzmeier,

    Du schreibst:
    Ich schliesse mich da Lukas mal an, der gefragt hat:
    läuft das Wasser nun unten aus dem Estrich raus auf die Trittschalldämmung, dann bis zum Rand, am Estrichrandstreifen herunter und dahinter im Mauerwerk wieder hoch und dann durch den Putz direkt in die Tapete? Oder kennst Du eine Abkürzung? *verwirrtguck*
     
  12. #12 schwarzmeier, 18.12.2008
    schwarzmeier

    schwarzmeier

    Dabei seit:
    14.12.2008
    Beiträge:
    1.419
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    maler-u.lackierermeister-sachverständiger
    Ort:
    95652 waldsassen
    Benutzertitelzusatz:
    malermeister-sachverständiger
    es gibt den begriff der kapillarität. poröse körper saugen flüssigkeiten an. die poren im putz wirken dabei wie enge röhren. in diesen haarröhrchen(=kapillaren)steigen flüssigkeiten hoch. ursache dieser erscheinung ist die haarröhrchenkraft(=kapillarität). die kapillarität ist eine auswirkung der adhäsionskraft(=anhaftungskraft) an den kapillarwänden. die flüssigkeit steigt nur dann hoch,wenn die adhäsionskraft die kohäsionskraft(=zusammenhangskraft) der flüssigkeit übersteigt. du kannst es auch als aufsteigende feuchtigkeit bezeichnen. in bestimmten fällen steigt wasser eben auch aufwärts.die stärke der kapillarwirkung ist auch noch von der viskosität der flüssigkeit und vom durchmesser der kapillaren abhängig. ich hoffe ,diese erklärung ist ausreichend und nicht zu theoretisch.:konfusius du jetzt verwirrt guck ???????
     
  13. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12.05.2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    :)

    Grüsse
    Jonny
     
  14. #14 THEO, 18.12.2008
    Zuletzt bearbeitet: 18.12.2008
    THEO

    THEO

    Dabei seit:
    03.01.2008
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Castrop-Rauxel
    Na, das ist mir soweit schon klar, aber ich kann´s trotzdem noch nicht nachvollziehen, weil ich keine "direkte" Verbindung sehe zwischen Estrich und Wandputz. Ich hab auch noch nix davon gehört, dass bei einem neuen Estrich das Wasser unten rausläuft und sich den Kapillarkräften aussetzt. Wenn, dann steht es doch oben drauf - und da ist dann doch noch der Randstreifen zwischen, oder?
     
  15. #15 HolzhausWolli, 18.12.2008
    HolzhausWolli

    HolzhausWolli

    Dabei seit:
    20.02.2006
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Siegen
    Benutzertitelzusatz:
    Baustatus: Längst fertig
    adhäs...was?

    kohäs...wie?



    "du kannst es auch als aufsteigende feuchtigkeit bezeichnen" :mega_lol:


    Das nenne ich mal sachVERSTÄNDIG..... jetzt weiß ich auch warum die Gutachten immer so laaaaaangwierig ausgeführt sind! :biggthumpup:
     
  16. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    02.04.2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    na ja da kann ich locker mit - klugscheißern :D

    man unterscheidet noch nach Kapillarform denn nicht alle Formen von Kapillaren können eine Flüssigkeit transportieren, nur bedingt transportieren :)
     
  17. #17 schwarzmeier, 18.12.2008
    schwarzmeier

    schwarzmeier

    Dabei seit:
    14.12.2008
    Beiträge:
    1.419
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    maler-u.lackierermeister-sachverständiger
    Ort:
    95652 waldsassen
    Benutzertitelzusatz:
    malermeister-sachverständiger
    gut gebrüllt robby,aber ich denke,noch theoretischer sollte es nicht werden,sonst könnte es ja wirklich noch zum "langwierigen gutachten ausarten" und er gute wolli schläft uns noch einen weg !!!ich nix verwirrt ich aus oberpfalz !!!:sleeping
     
  18. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27.03.2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Exemplarisch!

    Ich finde es schon klasse, wie Du es schaffst Dich selbst zu diskreditieren.:respekt:respekt:respekt

    Du bist ja außerdem auch technisch nicht so bewandert, drum sag ich Dir jetzt, daß es nun Deinen Kunden und Gegnern ein Leichtes ist herauszufinden, was Dein Sachverstand wert ist.:mega_lol:


    Herzlichst

    Lukas
     
  19. gast3

    gast3 Gast

    ich finde ...

    unsere Neuen, die direkt den Wilden spielen immer wieder klasse. Aber eins hat er schon verstanden: das Förmchenforum ist woanders, direkt neben dem Bastel- und dem "warum sagt mir keiner was ich hören will"-Forum


    :mauer:mauer
     
  20. #20 schwarzmeier, 18.12.2008
    schwarzmeier

    schwarzmeier

    Dabei seit:
    14.12.2008
    Beiträge:
    1.419
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    maler-u.lackierermeister-sachverständiger
    Ort:
    95652 waldsassen
    Benutzertitelzusatz:
    malermeister-sachverständiger
    lieber lukas,ausser saudummen anmerkungen zu beiträgen anderer und polemik habe ich von dir eigentlich noch nichts konstruktives gelesen. versuch doch wenigstens mal einen fachlich tieferen beitrag zu deinem fachgebiet zu verfassen oder bist du gern der kasperl.:deal
     
Thema:

an die Maler

Die Seite wird geladen...

an die Maler - Ähnliche Themen

  1. Abwasser mal anders ?

    Abwasser mal anders ?: Hallo, suche mal wieder eine Bastel-Lösung. Ich möchte ein kleines Waschbecken im Außenbereich (überdacht) montieren. Leider gibt's aber auf der...
  2. (Mal wieder) Aufbau der Fußbodenheizung - passt das?

    (Mal wieder) Aufbau der Fußbodenheizung - passt das?: Liebe Gemeinde, folgender Aufbau ist für die Fußbodenheizung in (m)einem Anbau vorgesehen. Rohdecke (20 cm) PUR Dämmplatten WLG 025 (4 cm )...
  3. Mal wieder: Fließen auf frischen Estrich verlegen

    Mal wieder: Fließen auf frischen Estrich verlegen: Hallo zusammen :-) Bei meinem Neubau kommt heute der Zement-Estrich rein - und nach 3 Wochen soll er dann voraussichtlich aufgeheizt werden. Nun...
  4. Müssen Schilder / Türbeschläge vom Maler entfernt werden?

    Müssen Schilder / Türbeschläge vom Maler entfernt werden?: Hallo, gibt es eine allgemeine Regel, wonach der Maler vor dem Streichen von z. B. Türen die an der Tür vorhandenen Beschlagabdeckungen oder z. B....
  5. Mal wieder: Durchbruch und Zumauern von tragenden Wänden

    Mal wieder: Durchbruch und Zumauern von tragenden Wänden: Hallo an alle da draußen! Wir wollen unser Haus, Bj1904! Umbauen und freuen uns über Hilfestellungen zu unseren Vorhaben. Im OG soll aus 2...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden