An/Vorbau sanieren

Diskutiere An/Vorbau sanieren im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Guten Tag, ich renoviere gerade unseren Anbau. Dieser ist nicht direkt beheizt, momentan jedoch durch einen offenen Mauerdurchbruch mit dem...

  1. Trafo85

    Trafo85

    Dabei seit:
    18. August 2008
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbaustudent
    Ort:
    Raum Kassel/Göttingen
    Guten Tag,

    ich renoviere gerade unseren Anbau. Dieser ist nicht direkt beheizt, momentan jedoch durch einen offenen Mauerdurchbruch mit dem Hausflur verbunden.

    Erstmal die Bilder:
    [​IMG]
    Ich möchte eine glatte ebene Wand erreichen.
    Wie stelle ich das nun am besten an? Müssen die Hohlräume gefüllt werden? Wenn ja, wie?
    Der Aufbau der Wand müsste so sein (Außen nach Innen): Rauputz, 10cm Styropor, Porenbeton und dann die sichtbaren Betonlochbausteine.
    Meine Idee wäre das aufbringen von Gipskarton-(oder Verbundplatten).

    [​IMG]

    [​IMG]
    Mangelhaft aufgefüllter Betonsockel (Faserbetonplatten dienten zuvor als Schalung und Verblendung.
    Meine Idee....mit Mörtel auffüllen und Senkrecht abziehen.

    Ich bitte um konstruktive Hilfe.
    Dass man bei solchem Pfusch nicht 100%tig ausbessern kann ist mir klar, möchte aber, dass in meinem Rahmen Mögliche, möglichst gut machen.

    MfG Asmus
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Trafo85

    Trafo85

    Dabei seit:
    18. August 2008
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbaustudent
    Ort:
    Raum Kassel/Göttingen
    *push*
    hat denn keine eine Idee/Meinung dazu?
     
  4. #3 Olaf (†), 21. August 2008
    Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Sieh...

    es bitte nicht so eng - aber Du verkennst den Sinn dieses Forums.
    Das ist nicht als Bastel (anleitungs-) ecke gedacht und konzepiert.
    Deshalb bleiben auch die Antworten aus.

    Olaf
     
  5. Trafo85

    Trafo85

    Dabei seit:
    18. August 2008
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbaustudent
    Ort:
    Raum Kassel/Göttingen
    oh, das tut mir leid....
    kennt jemand eine Alternative?
    Wie ist das Forum von Bau.de ....ist das für Leien gedacht?
     
  6. #5 Shai Hulud, 21. August 2008
    Shai Hulud

    Shai Hulud

    Dabei seit:
    25. November 2007
    Beiträge:
    3.566
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Kiel
    Gut Idee, versuchs doch mal da. Wünsche viel Erfolg. :cool:
     
  7. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    puh, ich hatte mal über die Sanierung beim Vorbau meiner Frau gefragt, auch keine Antwort bekommen .

    Da ist doch Statik gefragt ?

    Peeder
     
  8. #7 Gast943916, 21. August 2008
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    kennst du die Glück Stützen? Die tragen ne ganze Menge......
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Trafo85

    Trafo85

    Dabei seit:
    18. August 2008
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbaustudent
    Ort:
    Raum Kassel/Göttingen
    Statik...nein nicht wirklich. Die Hauptlast wird an den Wänden links und rechts abgeführt.
    Die Decke, die man am oberen Rand des ersten Bildes sehen kann ist der Boden des darüber liegenden "minidachboden"...denn darüber befindet sich erst das Dach. Und die paar Kartons werden keine nennenswerten Lasten erzeugen.
    Die Betonbauteile sind quasi völlig overtuned....wurden wahrscheinlich aus bequemheit eingegossen.

    Mir gehts jetzt eher um den Trockenbau...und die Wärmedämmung :-)
     
  11. #9 derengelfrank, 21. August 2008
    derengelfrank

    derengelfrank

    Dabei seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    802
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    M
    Ich kenn ja Deine Frau nicht, muß aber ein echter Knaller sein :shades
    Unbekannt Grüße!
     
Thema:

An/Vorbau sanieren

Die Seite wird geladen...

An/Vorbau sanieren - Ähnliche Themen

  1. Vorwand an Haus-Außenwand - wie sanieren?

    Vorwand an Haus-Außenwand - wie sanieren?: Hallo! Wir sind frischer Eigenheimbesitzer - Baujahr 1979. Nun ist uns beim renovieren aufgefallen, dass alle Außenwände "hohl" klingen. Es...
  2. Haustrennwand Sanieren Schallschutz

    Haustrennwand Sanieren Schallschutz: Hi an alle:winken Ich habe mir eine Doppelhaushälfte Siedlerhaus Bj.1956 vollunterkellert gekauft und festgestellt dass dieses sehr Hellhörig...
  3. Sandsteinfenstergewände sanieren.

    Sandsteinfenstergewände sanieren.: Hallo,möchte nächstes Jahr meine Sandsteinfenstergewände sanieren.Hier wurden in die Fehlstellen (Klobenrisse)Vierungen eingesetzt.Ich habe dann...
  4. Innen - und Außenwände eines Gartenhauses sanieren

    Innen - und Außenwände eines Gartenhauses sanieren: Hallo, wir wollen wir hier in dem anderen Beitrag erwähnt, ein Gartenhaus, bzw. Scheune auf Vordermann bringen, siehe: Gartenhaus sanieren....
  5. Gartenhaus sanieren. Sind alle Balken im Dach notwendig?

    Gartenhaus sanieren. Sind alle Balken im Dach notwendig?: Hallo, es gibt eine Scheune im Garten, die damals vom Vorbesitzer zum Gartenhaus umfunktioniert wurde. Das Gartenhaus ist etwa 3,60m breit und...