AN will vom Auftrag zurücktreten - was muss der Bauherr beachten?

Diskutiere AN will vom Auftrag zurücktreten - was muss der Bauherr beachten? im Bauvertrag Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo, einer meiner Handwerker möchte gern vom Auftrag zurücktreten. Es geht um ein TGA Gewerk - Auftrag wurde gemäß Angebot vergeben - keine...

  1. loennermo

    loennermo

    Dabei seit:
    12. September 2009
    Beiträge:
    562
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kommunikationselektroniker
    Ort:
    Osthessen
    Hallo,

    einer meiner Handwerker möchte gern vom Auftrag zurücktreten. Es geht um ein TGA Gewerk - Auftrag wurde gemäß Angebot vergeben - keine Ausschreibung. Ob VOB gilt - keine Ahnung.

    Was ist nun für mich zu beachten?

    1. Was steht dem AN zu?
    2. Was kann ich als BH in Abzug bringen?

    Es wurde bereits eine Abschlagsrechnung geschickt. Diese ist jedoch höher als der derzeitige Materialeinsatz sowie die benötigten Stunden (geschätzt - Stundennachweis wird verwehrt).

    Ich habe mal gelesen (vielleicht hier im Forum?) dass bei einer Kündigung des Bauherren dieser dem Handwerker gegenüber schadensersatzpflichtig ist. Ist dies im umgekehrten Falle ebenso? Durch die Kündigung werden nicht unerhebliche Mehrkosten entstehen, insbesondere da auch versäumt wurde bei entsprechendem Bautenstand die entsprechenden Tätigkeiten auszuführen.

    Gruss
    Lönni
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Selbstverständlich ist das ebenso!

    Was ist denn der Grund - so mitten in der Ausführung?

    Was war vereinbart (Festpreis oder Einheitspreise)?
     
  4. #3 Gast036816, 30. August 2011
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    während der vertragslaufzeit kann jede partei kündigen, nur ist der jenige, der kündigt der anderen partei ersatzpflichtig.

    was gibt denn der AN für einen kündigungsgrund an?

    es ist auf jeden fall bei einem anwalt für baurecht angesiedelt.
     
Thema:

AN will vom Auftrag zurücktreten - was muss der Bauherr beachten?

Die Seite wird geladen...

AN will vom Auftrag zurücktreten - was muss der Bauherr beachten? - Ähnliche Themen

  1. Erdbauer übergibt selbstständig Auftrag an Dritten

    Erdbauer übergibt selbstständig Auftrag an Dritten: Hallo Zusammen, Das Thema Erdarbeiten scheint sehr gängig zu sein, da schließen wir uns mit unserem problem direkt an. Ein ähnliches Thema habe...
  2. Was muss ich beim Anschluss des Kamins alles beachten?

    Was muss ich beim Anschluss des Kamins alles beachten?: Hallo zusammen, wir sind aktuell dabei unseren Kaminofen zu bestellen und wollen diesen auch selbst Anschließen und dann vom Schornsteinfeger...
  3. Kompressor kaufen, was ist zu beachten?

    Kompressor kaufen, was ist zu beachten?: Ich möchte mir einen Kompressor kaufen, hab leider nicht arg viel Ahnung was zu beachten ist. Das Gerät soll zum einen Reifen auch von Traktoren...
  4. WDVS Armierungsmörtel doppelt auftragen

    WDVS Armierungsmörtel doppelt auftragen: Hallo Leute, letzten Herbst wurde bei mir die Südseite mit einem 100mm WDVS-System versehen. Leider wurde wohl der Armierungsmörtel, für den...
  5. Baujahr 1948 - was ist zu beachten?

    Baujahr 1948 - was ist zu beachten?: Liebe Bauexperten! Ich möchte mir demnächst ein Haus ansehen, das zum Verkauf steht. Die sehr ländliche Lage, das Grundstück, die Größe und der...