analoges oder digitales Koaxialkabel

Diskutiere analoges oder digitales Koaxialkabel im Elektro 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, ich habe bei mir im Keller noch weißes Koaxkabel gefunden. Es ist noch ein DMark-Preis drauf. Kann es trotzdem schon Digital oder ist...

  1. fet01

    fet01

    Dabei seit:
    22. Juli 2011
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Deutschland
    Hallo,

    ich habe bei mir im Keller noch weißes Koaxkabel gefunden. Es ist noch ein DMark-Preis drauf.

    Kann es trotzdem schon Digital oder ist es nur für Analog vorgesehen?

    Gruß, 1.fet
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Hfrik

    Hfrik

    Dabei seit:
    10. September 2009
    Beiträge:
    1.128
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    dipl. Ing
    Ort:
    70771
    Das Kabel wehrt sich weder gegen analoge noch gegen digitale Signalübertrageng. Nur gegen unpassende Frequenzen (durch zu hohe Dämpfung) oder zu viel Spannung (Überschläge) oder Strom (Rauchzeichen)...
     
  4. fmw6502

    fmw6502

    Dabei seit:
    22. September 2007
    Beiträge:
    3.822
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Kipfenberg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    a) es gibt kein Digitalkabel :motz
    b) probier es ruhig aus, wenn der Materialwert höher als Dein Arbeitswert ist ;)
    c) populär wurde die digitale TV-Übertragung Ende der Neunziger :cool:

    Gruß
    Frank Martin
     
  5. Trololo

    Trololo

    Dabei seit:
    10. Dezember 2011
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Augsburg
    Grundsätzlich hat fmw6502 natürlich recht.

    Aber alte Kabel mit geringem Schirmungsmass machen nicht wirklich glücklich bei digitalem Empfang.

    Findest du irgendeine Bezeichnung auf dem Kabel?
     
  6. loennermo

    loennermo

    Dabei seit:
    12. September 2009
    Beiträge:
    562
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kommunikationselektroniker
    Ort:
    Osthessen
    Nö, dafür werden bei uns jetzt WLAN-Kabel angeboten.... :mega_lol:
     
  7. Trololo

    Trololo

    Dabei seit:
    10. Dezember 2011
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Augsburg
    lach net :D

    bei unserer Werbeagentur haben sie es geschafft den Praktikanten in den Keller zu schicken, WLAN kabel holen. War live vor Ort :mega_lol::mega_lol:
     
  8. fuchsi

    fuchsi

    Dabei seit:
    7. Mai 2008
    Beiträge:
    862
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techn. Angestellter
    Ort:
    Zell
    Nö. Das Schirmung ist eher nebensächlich (wenn auch nicht ganz unwichtig, aber die war schon bei alten Kabel nicht so schlecht).

    Wichtiger ist die Signaldämpfung je übetragener Frquenz auf 100m Leitungslänge.
     
  9. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Genau so ist es. Die Schirmdämpfung spielt bei den meisten Anwendungen keine Geige, im EFH Bereich schon zweimal nicht.

    Bei der Signaldämpfung sieht das schon anders aus, aber auch die macht sich selbst bei SAT-TV (hohe Frequenzen) nur bei großen Längen negativ bemerkbar. Bei kurzen Längen sind Verbindungen, Stecker usw. kritischer als die Signaldämpfung der Leitung.

    Ist das Koaxkabel schon sehr alt, dann kann es aufgrund von Oxidation und Veränderung der Isolation (Dielektrikum zwischen Innenleiter und Schirmgeflecht) zu einer Verschlechterung der Rückflußdämpfung (Anpassung) und somit auch zu einer höheren Signaldämpfung kommen. Hersteller hochwertiger Koaxkabel geben in ihren technischen Unterlagen oftmals eine Zeit an für die sie die technischen Daten garantieren (Bsp.: Verschlechterung der Signaldämpfung um 10% also ca. 0,5dB in 10 Jahren).

    Gruß
    Ralf
     
  10. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Kleiner Widerspruch:

    Die Schirmdämpfung spielt schon eine wichtige Rolle, gerade bei digitalem Satellitenempfang.
    Wenn nämlich in der Nähe ein DECT-Gerät (schnurloses Telefon) betrieben wird, kann dies bei ungenügend geschirmten Koaxleitungen zu Störungen bestimmter Frequenzen führen. Dann sind einzelne Sender, die auf gewissen Transpondern liegen, nicht oder nur sehr gestört zu empfangen.
    Gerade wegen dieses Problems haben übrigens mehrere deutsche Privatsender vor einiger Zeit extra den Transponder gewechselt! Somit sind von den Störungen jetzt eben andere Sender betroffen...
     
  11. fuchsi

    fuchsi

    Dabei seit:
    7. Mai 2008
    Beiträge:
    862
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techn. Angestellter
    Ort:
    Zell
    Ach Gott. Immer wider dieses DECT Gschichtl aus den Jahren 2005-2008.

    Und problematischer sind nicht die Einstreuungen ins Kabel, sondern direkt in den SAT-Receiver.
    (und ganz wichtig: eine ordentlich F-Steckermontage, da streuts nämlich am meisten ein - Schirmhärchen, die hinterm Stecker rausschauen wirken als tolle Empfangsantenne)
     
  12. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    DECT Störungen meistens bei Leitungen aus den 70ern oder älter und an Steckern, am empfindlichsten stückwerk mit IEC (Koax)Stecker. Auch anfällig, alte dünne Anschlussleitungen.

    aus meinem bescheidenen Erfahrungschatz..

    Grüsse
    Jonny
     
  13. fet01

    fet01

    Dabei seit:
    22. Juli 2011
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Deutschland
    auf dem Kabel steht ausser der Meterangabe nichts drauf. Die Isolierung zwischen Seele und Abschirmung ist ein weißer harter Schaumstoff.

    => Kann ich also unbedenklich für digital nehmen?

    Gruß
     
  14. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Versuuch macht kluuch!
     
  15. fmw6502

    fmw6502

    Dabei seit:
    22. September 2007
    Beiträge:
    3.822
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Kipfenberg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    Gruß
    Frank Martin
     
  16. Geodesy

    Geodesy

    Dabei seit:
    2. Januar 2011
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Verm.
    Ort:
    NRW
    Voodoo-Frage

    Ich bin immer noch auf der Suche nach einem guten und günstigen Kabel. Oehlbach und Konsorten brauch ich nicht. Hauptsache einen vernünftigen haltbaren Stecker. Habt Ihr da was für mich???
     
  17. Geodesy

    Geodesy

    Dabei seit:
    2. Januar 2011
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Verm.
    Ort:
    NRW
    Guck mal einer an, wenn man sich wieder mal damit beschäftigt wird man auch fündig.

    Frage erledigt!
     
  18. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Wofür hast Du Dich denn entschieden?
     
  19. Geodesy

    Geodesy

    Dabei seit:
    2. Januar 2011
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Verm.
    Ort:
    NRW
    Hama
    4-fach geschirmt, mit Filter, 100db, 24K vergoldete Steckkontakte

    Und das genialste, einen F-Quick Stecker. Einfach drauf stecken. Ade mit drehen, drehen, drehen...

    15 € ist ein guter Preis für 1,5m
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. fuchsi

    fuchsi

    Dabei seit:
    7. Mai 2008
    Beiträge:
    862
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techn. Angestellter
    Ort:
    Zell
    wennst meinst.
     
  22. Geodesy

    Geodesy

    Dabei seit:
    2. Januar 2011
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Verm.
    Ort:
    NRW
    :D Wenn ich mir die Preise der übrigen Kabel meiner Anlage angucke "Ja" :p

    Von dieser 5 € Baumarktware hatte ich ja vorher 2 und beide kaputt.
     
Thema:

analoges oder digitales Koaxialkabel

Die Seite wird geladen...

analoges oder digitales Koaxialkabel - Ähnliche Themen

  1. Raumthermostat Fußbodenheizung digital

    Raumthermostat Fußbodenheizung digital: Tag zusammen! Vorweg: Ich möchte keine Diskussion lostreten über Sinn oder Unsinn von Raumthermostaten bei Fußbodenheizung. Fakt ist, ich...
  2. Alternativer Raumtemperaturregler (24V/digital)

    Alternativer Raumtemperaturregler (24V/digital): Hallo zusammen. Wir haben zur Steuerung unserer FBH in unserem Neubau die analogen Drehregler (24V) von Berker (S.1) verbaut. Jetzt würde ich...
  3. Türsprechanlage in mehrdraht-Technik / analog noch zukunftssicher ?

    Türsprechanlage in mehrdraht-Technik / analog noch zukunftssicher ?: Bei unserem 2FH wurde in 2006 eine Sprechanlage von STR installiert (analog, Mehrdraht-Technik) bestehend aus 2 Haustelefonen STR HT 2003/2, einem...
  4. Suche Kombidose TAE + Netzwerk Cat.5e/6, analog TAE + ISDN, z. B. BUJUAE86TAE6FN

    Suche Kombidose TAE + Netzwerk Cat.5e/6, analog TAE + ISDN, z. B. BUJUAE86TAE6FN: Hallo liebe Forumsgemeinde, leider komme ich mit der Suche bei Busch Jäger und anderen Anbietern nicht weiter, daher die Frage hier im Forum....
  5. digitales Bautagebuch?

    digitales Bautagebuch?: Suche ein "digitales Bautagebuch" für Architekten, also vermutlich eine Datenbank, die sich komfortabel auf Laptop (Mac OS 10.8) oder sogar auf...