Anbau Küche einer DHH

Diskutiere Anbau Küche einer DHH im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Hallo, ich bin neu hier und habe gleich ein Paar Fragen. Wir haben vor uns eine DHH zu kaufen. Da die Küche sehr klein ist (s.Anhang) möchten wir...

  1. #1 Nordischerjung, 23. November 2006
    Nordischerjung

    Nordischerjung

    Dabei seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektromechaniker
    Ort:
    SH
    Hallo,
    ich bin neu hier und habe gleich ein Paar Fragen. Wir haben vor uns eine DHH zu kaufen. Da die Küche sehr klein ist (s.Anhang) möchten wir diese Anbauen (rotes Rechteck). das Haus ist an der Eingangstür ebenerdig und bei der Küche ca 1,40 m über der Erde. Das Haus hat einen Keller. Nun meine Fragen? Welches Fundament müsste man machen? Geplant ist eine Küche mit Terrasse und da drunter ein kleinen Raum zum Holz lagern (blaues Rechteck). Muss man die vorhandene Mauer mit der neuen Mauer verbinden? Welche Steine sollte man benutzen? KS und Porenbeton? Gedacht ist, den Fußboden mit Porenbetonblatten zu erstellen. Es soll ein offener Übergang zum Esszimmer werden, die jetzige Tür der Küche wird zu gemauert. Die Aussentreppe und der Anbau werden abgetragen. Welche Wand muss zum Nachbarn gemauert werden. (Es steht ein Anbau an der stelle). Ich weiß, Fragen über Fragen, aber wir möchten uns nur einmal Informieren, damit wir uns einen Überblick über die Kosten erstellen können.

    Vielen Dank für die Hilfe

    Gruß von der Ostsee :winken

    Nordischerjung
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    eines nach dem anderen

    Ist denn schon geprüft, ob das Vorhaben an dieser Stelle überhaupt genehmigungsfähig ist? :deal
     
  4. #3 Nordischerjung, 23. November 2006
    Nordischerjung

    Nordischerjung

    Dabei seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektromechaniker
    Ort:
    SH
    Uns wurde gesagt, dass es kein Problem wäre dieses so zu bauen.
    Hatten natürlich formlos und ohne grosse Zeichnungen beim Bauamt angefragt.
    Der Nachbar wäre auch einverstanden, da er dadurch keine Sichteinschränkungen oder ähnliches hat. :biggthumpup:
     
  5. #4 Nordischerjung, 27. November 2006
    Nordischerjung

    Nordischerjung

    Dabei seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektromechaniker
    Ort:
    SH
    Schade das uns keiner Helfen kann. Naja dann werden wir wohl einige Angebote einholen. Trotzdem Danke und einen schönen Wochenstart :smoke
     
  6. planfix

    planfix Gast

    Mach eine Bauvoranfrage. Einen Plan für die Baugenehmigung brauchst Du sowieso. Und dann weißst Du sicher, obs was wird oder nicht. Manchmal geben unterschiedliche Sachbearbeiter im Amt verschiedene Auskünfte. Sicher gehst Du nur mit einer schriftlichen Aussage zum Vorbescheid.
     
  7. AQ127CK

    AQ127CK

    Dabei seit:
    1. Juli 2006
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwicklerin
    Ort:
    Duisburg
    nur so eine Erfahrung

    hallo,
    wenn ich sie Maße so rechne wird der Anbau so ungefähr 10 qm ?
    Habe diesem Sommer sowas entfernt ähnliches gemacht (20 qm). Allerdings ohne Terasse und es war nicht so kompliziert mit der Treppe.
    Kann dir nur empfehlen, such dir einen Architekten der mit darübersieht. Das ist nicht nur einfach ein Loch in die Aussenwand machen, Träger rein und fertig. Bei einem alten Haus trifft man immer auf Überraschungen.
    Der reine Bau hat mit Architekt ca. 30000 Eur gekostet. Bei soviel Änderungen, wie Treppe entfernen Türen zumauern und so kommen aber bestimmt noch ein paar tausender dazu.
    Bei mir waren da auch noch einige Eigenleistungen dabei, wie Putz abklopfen, Steine wegschaffen Fundament ausschachten (weil kein Bagger dahinkommen konnte).
    Aber nochmal, der Architekt lohnt sich auf jeden Fall. Denn wenn ich das so sehe kriegst du nachher eine küche von 6x2,5 m. Find ich persönlich nicht so eine optimale From. Und Planfix kann ich mich nur anschließen. Das Bauamt ist manchmal etwas merkwürdig, wenn es um Erweiterung von Wohnraum im Bestand geht. Auch da kann ein Architekt aus der umgebeung, der sich da auskennt sehr hilfreich sein.
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Anbau Küche einer DHH

Die Seite wird geladen...

Anbau Küche einer DHH - Ähnliche Themen

  1. Küche im Dachgeschoss einrichten

    Küche im Dachgeschoss einrichten: .
  2. Waschküche in Bad, Küche oder Keller?

    Waschküche in Bad, Küche oder Keller?: Hallo Hallo! Wir sind gerade dabei unsere Haus grob zu gestalten. Natürlich mit Hilfe eines Architekten und einer Baufirma. Heute morgen wurden...
  3. Anbau und der Dachanschluss?

    Anbau und der Dachanschluss?: Hallo liebe Gemeinde, ich benötige mal wieder euren Rat. Wir haben 2012 von einem GÜ ein 2-Vollgeschosser errichten lassen. Soweit so gut. Als...
  4. Anbau, Holzständer, erhöhte Bodenplatte

    Anbau, Holzständer, erhöhte Bodenplatte: Hallo zusammen, ich wollte fragen, ob mir hier jemand eine grobe Kostenschätzung für einen Anbau abgeben kann? Wir übrlegen gerade, ob wir...
  5. Kältebrücke vermeiden bei Anbau

    Kältebrücke vermeiden bei Anbau: Guten Tag, wir sind aktuell an der Planung eines Carports (Flachdach), dieser soll am Haus Angeschlossen werden. Die Größe beträgt ca. 21m2....