Anbau Unterschiede

Diskutiere Anbau Unterschiede im Baupreise Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo, ich bin ganz neu hier im Forum und beschäftige mich momentan damit ein Haus zu kaufen bzw. zu bauen. Nun habe ich ein Häuschen gefunden das...

  1. #1 paule69, 17.10.2009
    paule69

    paule69

    Dabei seit:
    17.10.2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schlosser in de Ostalt
    Ort:
    Rheingönheim
    Hallo, ich bin ganz neu hier im Forum und beschäftige mich momentan damit ein Haus zu kaufen bzw. zu bauen. Nun habe ich ein Häuschen gefunden das mir von der lage und Grundstücksgrösse sehr gut gefallen würde, allerdings ist es zu klein es müsste also ein Anbau bzw. Ausbau gemacht werden.

    Da es hier im Forum keine Preisauskünfte gibt frage ich auch nicht danach. Was mich aber interessiert sind die unterschiede (pro und contra ) der Bauweisen. Was ist Sinnvoll was nicht, wo kann gespart werden und wo ist man auf dem "Holzweg".

    Also mit Bauweise meine ich folgendes:" wir waren in verschiedenen Fertighaus Zentren und haben uns da die Musterhäuser angesehen. Die einen sind soweit ich das beurteilen kann klassisch gemauert die anderen in Holzständerbauweise."

    Bei uns am Ort wurde vor einiger Zeit ein Haus verkauft die Käufer haben auf dieses gemauerte Haus eine Aufstockung aus Holz gemacht. Kann man in dieser Bauweise tatsächlich Geld sparen oder rächt sich das in 20 Jahren dann weil es zu extremen Rissen kommt da das Holz anders arbeitet als der gemauerte Altbestand.
    Eine "Aufstockung" wäre evtl bei uns auch Notwendig, da das Badezimmer und der Rest des 1. Stockwerkes voll in der Dachschräge ist überlegen wir ob wir nicht aus dem Satteldach ein Pultdach machen und auf diese Weise noch etwas besser die vorhandene Fläche nutzen können. Macht so ein Projekt überhaupt Sinn oder ist es da gleich besser Neu zu bauen?

    Ich bedanke mich schon einmal für die hoffentlich zahlreichen Antworten.


    Grüsse Paul
     
  2. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.211
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Abgesehen davon, daß man Sinn im Deutschen nicht "machen" kann...

    Ihr solltet vorab prüfen lassen (z.B. durch einen örtlichen Architekten), ob eine Erweiterung dieses Gebäudes überhaupt planungsrechtlich zulässig wäre!
    Die damaligen Erbauer werden z.B. vermutlich nicht ohne Not den Kniestock so klein gemacht haben.
     
Thema:

Anbau Unterschiede

Die Seite wird geladen...

Anbau Unterschiede - Ähnliche Themen

  1. EnEv und Anbau

    EnEv und Anbau: Hallo! Unser neues Haus Baujahr 1950 hat 24cm dicke bzw. dünne Wände. Und keinerlei Dämmung. Wir möchten gerne anbauen und fragen uns inwieweit...
  2. Welches Dach bei Anbau/Erweiterung an Altbau?

    Welches Dach bei Anbau/Erweiterung an Altbau?: Hallo Zusammen, wir sanieren gerade ein Haus Bj. 1934 und wollen den Wohnraum im EG und OG etwas erweitern mit einem kleinen 5,5 m x 4 m Anbau...
  3. Fußbodendämmung im Anbau (Holzhaus)

    Fußbodendämmung im Anbau (Holzhaus): Hallo, Wir haben vor vier Jahren ein Holzhaus gekauft. Dieses steht ganz normal auf einer Beton Bodenplatte. Im Erdgeschoss haben die damaligen...
  4. Setzriss im Anbau?

    Setzriss im Anbau?: Hallo liebe Bauexperten! Ich bin aktuell kurz davor ein Haus zu kaufen. Baujahr ist 1938 und die Immobilie wurde 2001 saniert. Strom, (Ab)wasser,...
  5. Innen- und Außenputz am Anbau

    Innen- und Außenputz am Anbau: Hallo, uns Anbau (Eingangsbereich) wurde vor 4 Wochen fertiggestellt. Wir möchten nun verputzen lassen und hören von allen etwas anderes. Daher...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden