Angebohrte Abwasserleitung

Diskutiere Angebohrte Abwasserleitung im Baumurks in Wort und Bild Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo zusammen, ich habe folgendes Problem. In unserem Dachgeschoss befindet sich eine Toilette von der aus ein Fallrohr/Abwasserrohr durch das...

  1. fritzle

    fritzle

    Dabei seit:
    23. Juni 2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Styroporheini
    Ort:
    Württemberg
    Hallo zusammen, ich habe folgendes Problem.
    In unserem Dachgeschoss befindet sich eine Toilette von der aus ein Fallrohr/Abwasserrohr durch das EG in den Keller geht.
    Ende Mitte/Ende 2011 wurden unsere Fenster von einer Fachfirma eingebaut.

    Letzte Woche musste ich im Keller feststellen, daß das Fließ mit Kunststoffmantel welches um das Abwasserrohr ist komplett durchnässt ist.
    Im folgenden haben wir die Leitung von einer Fachfirma mit einer Kamera durchleuchten lassen, wo uns dann offenbart wurde das fünf schrauben in die Abwasserleitung ragen.
    Das Problem ist das vom DG ins EG die Leitung einen Knick macht genauso vom EG in den Keller, scheinbar gibt es ja diverse Techniken zum Rohr sanieren ohne die Mauer aufzustemmen.
    Bisher habe ich noch nicht mit dem Fensterbauer geredet, wie würdet Ihr vorgehen ? Wer haftet ?
    Hier noch ein paar Bilder.
    Der Steg in dem die Abwasserleitung läuft war ca.36cm Stark.

    Danke für jeden hilfreichen Kommentar.

    Abwasserschaden (1).jpg

    Abwasserschaden (4).jpg
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gast036816

    Gast036816 Gast

    schrauben raus und mit inliner das rohr abdichten.
     
  4. PeterB

    PeterB

    Dabei seit:
    5. März 2008
    Beiträge:
    1.355
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister
    Ort:
    Rimpar/ Underfranggn
    In welchem der Pfeiler ist denn das Abwasserrohr versteckt?
    Links oder rechts vom Fenster? Wenn die statisch nicht relevant wären, hätte man wahrscheinlich ganz drauf verzichtet.
    Weiß der Statiker von diesem Rohr im Pfeiler? Und wenn das Rohr mittig in einem 36er Pfeiler sitzt, hat der FB 12 cm Platz zum Verankern. Wurde diese eingeschränkte Verankerungstiefe dem FB mitgeteilt?
     
  5. nolu13

    nolu13

    Dabei seit:
    29. Januar 2013
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    RLP
    @Peter B
    Guuute Frage!

    Sieht aus wie der Wohnbereich (Wohnzimmer )
    Was hat ein HT-Rohr in einem Pfeiler ,noch dazu in der Außenwand zu suchen.
    Woher soll der Fensterbauer das wissen,wenn es bereits zugeputzt war.Der sieht das schwarze Rohr was vom Boden aus in dem Pfeiler verschwindet .
    Und bohrt dann ohne nachzudenken seine 6,5er oder 8,5er Löcher .
    So was passiert doch immer wieder.
    Dafür gibt es Versicherungen,die der Fensterbauer hoffentlich hat.
     
  6. Dieter70

    Dieter70

    Dabei seit:
    13. Mai 2008
    Beiträge:
    590
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektrotechniker
    Ort:
    Köln
    Nun, ich glaube man sieht doch deutlich, das dort unten durch den Durchbruch ein Rohr verläuft. Und wenn in einem Rohbau ein derartiger Wandschlitz nachträglich mit Speis beigeschmissen ist, darf man doch als Handwerker durchaus skeptisch werden warum das wohl so ist.
     
  7. nolu13

    nolu13

    Dabei seit:
    29. Januar 2013
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    RLP
    Sollte man meinen.
    Das hat m.M.n. nichts mit Skeptik zu tun.Sondern vieles erfordert Mitdenken.
    Tagtäglich:Verlegung neuer Rohrleitungen;wenn Elektro-Leitungen stören dann werden die eben abgerissen und das Rohr wird irgendwie dazwischen gewurschtelt,
    das geht aber auch genauso umgekehrt.
    In dm Fall:Fahr mal hin,bau mal die Fenster ein,aber bitte schnell.
    Jeder Mensch macht Fehler!
     
  8. fritzle

    fritzle

    Dabei seit:
    23. Juni 2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Styroporheini
    Ort:
    Württemberg
    Das Rohr sitzt im Linken "Pfeiler", die Leitungen sind auf dem Bild leider nicht einwandfrei zu erkennen. Wen man davor steht schon.
    Es wurde "nicht einfach Putz drauf geschmissen", sondern es wurde komplett ausbetoniert mit Stahlarmierung ...
    Manchmal ist es nicht so einfach mit den Leuten vor Ort zu reden, wenn sie nicht zu den vereinbarten Zeiten da sind oder schlicht und ergreifend "kein Deutsch sprechen" obwohl von einer Deutschen Fachfirma kommen.

    Nun ging es mir aber nicht um sinn und Unsinn dieser Leitung, sondern wie ich an den Fensterbauer herantreten soll.
    Danke für jeden hilfreichen Kommentar.
     
  9. fritzle

    fritzle

    Dabei seit:
    23. Juni 2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Styroporheini
    Ort:
    Württemberg
    Das soll keine Rechtsberatung werden.
    Haben Handwerker nicht eine "Prüf- und Informationspflicht" sollten Sie Zweifel an der korrekten Montage der Fenster haben ?

    Mittlerweile habe ich eine Fachfirma für Rohrsanierung gefunden, die wird sich die Sache genauer anschauen.
    Gruss
     
  10. Gast036816

    Gast036816 Gast

    hat denn der fensterbauer gewusst, dass dort ein rohr versteckt ist?
     
  11. Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Wieso muss man bei einer solchen *Scheiss-Konstruktion* skeptisch werden ???
    Der geistige Tiefflieger, der sich so nen Bockmist ausdenkt gehört geschlagen bis er saicht ... so einfach ist das !

    Ich möchte im Detail nicht prüfen wollen ob diese Sackplanung nicht zwangsläufig dazu führt, dass das Rohr angebohrt werden muss, da die Setztiefe der Dübel von beiden Seiten zwangsläufig dazu führt dass es ein Loch im Rohr geben muss.

    WENN man schon so nen Hirnriss produziert, dann gehört um die Verrohrung ein Schutz aus 0,8er oder 1 mm starkem Stahlblech und nicht auf dem Fensterbauer rumgehackt. Der *sieht* bei der Montage das Elektroleerrohr ... aber garantiert nicht die verkleidete Abflussleitung, die DA überhaupt nichts zu suchen hat.

    Das HT Rohr ist auch nicht flickbar ... es muss ausgetauscht werden und das heisst im Klartext der ganze Rotz darf wieder freigelegt werden .... vorzugsweise von dem Schwachmaten der den Mist *geplant* hat.

    Solche Blindfischkonstruktionen sollten eigentlich dazu führen dass der dafür Verantwortliche seinen Schein wieder abzugeben hat. Ich seh da richtig Ärger ... und nen 5 stelligen Betrag für die Inkontinenz*heilung* .....

    Der Fensterbauer ist in dem Fall allerhöchstens die arme Sau die zur Schlachtbank geführt wird und der für ne richtig hochbelichtete Intelligenzbestie büsen darf. M.E. Klassischer Fall von *Planungsfehler*.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  12. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wieso willst Du an den FB herantreten?

    Was hatte der überhaupt im Auftrag stehen?
    Wer hat das LV erstellt?
    Die spannende Frage wird sein, ob der FB dies wirklich hätte erkennen müssen. Da habe ich so meine Zweifel.

    Natürlich hat der FB hier eine Prüfungspflicht, und muss bei Bedenken diese auch anzeigen. Er hat aber nicht das komplette Haus zu prüfen, schon gar nicht Unterlagen die ihm nicht einmal vorgelegt wurden. Die Prüfung könnte also so aussehen, dass der FB den Untergrund prüft, feststellt, dass es sich um einen Stahlträger handelt, darauf hin entscheidet, dass eine Montage möglich ist. Somit wäre seine Prüfungspflicht erfüllt. Muss er tatsächlich damit rechnen, dass irgend so eine Leuchte auf die Idee kommt in diesem Stahlträger ein Abwasserrohr zu verstecken?

    Ich habe so meine Zweifel, dass selbst ein fachkundiger AN hier den Träger auf dessen Inhalt hätte prüfen müssen.

    Ein weiterer Punkt der dem AN auf die Füße fallen könnte, es wäre wohl zu prüfen, ob es keine Hinweispflicht des vorhergehenden Handwerkers, respektive des Bauherrn bzw. dessen Bauleitung gab, und ob in diesem Rahmen nicht auf den wohl nicht fachgerechten Einbau des Abwasserrohrs hätte hingewiesen werden müssen.

    Darüber dürfen sich dann die Juristen den Kopf zerbrechen.

    Was willst Du da sanieren? Statiker fragen ob die Füllung gefahrlos geöffnet werden kann, dann raus damit und das Rohr austauschen. Bei der Befahrung mit der Kamera konnte man sicherlich feststellen, wo evtl. Muffen sitzen, und somit sollte auch der Austausch wohl kein Problem sein.

    Ach ja, und die Füllung würde ich von demjenigen rausklopfen lassen, der den Mist verbockt hat, und zwar von Hand, mit Hammer und Meisel.

    Gruß
    Ralf
     
  13. Inkognito

    Inkognito Gast

    Den Nachweis für die Stütze würd' ich mir in der Statik mal genauer ansehen, genau so wie die Konstruktionszeichnungen.
     
  14. uban

    uban

    Dabei seit:
    7. Januar 2009
    Beiträge:
    1.082
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    dipl.-ing.
    Ort:
    Rheintal Oberrhein Murg
    Wer schraubt jetzt die Fenster-Befestigungsschrauben aus dem PVC Rohr?
     
  15. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. PeterB

    PeterB

    Dabei seit:
    5. März 2008
    Beiträge:
    1.355
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister
    Ort:
    Rimpar/ Underfranggn
    @ Achim Kaiser und R.B.:
    Danke! ich hatte mich das in der Intensität nicht getraut und deshalb lieber mal verschämt nachgefragt.
     
  17. Stoni

    Stoni

    Dabei seit:
    26. Januar 2009
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gas-Wasser-Sch....öne Berufung
    Ort:
    Berlin
    Da würde ich aber, unabhängig von der Schuldfrage, dringend!!!! den Statikus dieses "Pfeilers" kontaktieren.
    Wenn da wirklich ein 110er HT - Rohr drinnen ist, kann doch die Betonfüllung mit Stahlarmierung höchstens 50mm dick nach allen Seiten sein. Das soll tragen???
    Im übrigen: ein preußischer Offizier mit 'nem Funken Anstand im Leib hätte für so eine "Planung" zur Pistole gegriffen....

    Gruß Stoni
     
Thema: Angebohrte Abwasserleitung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fallrohr angebohrt

Die Seite wird geladen...

Angebohrte Abwasserleitung - Ähnliche Themen

  1. Rückstauklappe nachträglich einbauen

    Rückstauklappe nachträglich einbauen: Hallo. Ich möchte eine Rückstaudoppelklappe in eine vorhandene HT Rohr Abwasserleitung einbauen. Kann mir jemand sagen, wie ich dann wieder alles...
  2. Alte glasierte Tonrohre austauschen

    Alte glasierte Tonrohre austauschen: Hallo, zunächst einmal muss ich Danke sagen, weil mir schon reichlich durch dieses Forum geholfen wurde in bereits diskutierten Themen und...
  3. Brandschutz Abwasserleitungen aus Büro und Betriebsleiterwohnung in die Halle leiten?

    Brandschutz Abwasserleitungen aus Büro und Betriebsleiterwohnung in die Halle leiten?: Hallo, Sachverhalt: 1.600m² Halle, keine lauten Maschinen an der Halle angebaut, mit KS-Wand getrennt: EG Büros OG Betriebsleiterwohnung...
  4. Abwasserleitungen richtig verlegen

    Abwasserleitungen richtig verlegen: Hallo liebe Mitglieder, folgende Situation: Industriebau wird zum Loft umgebaut, vorhanden aktuell nur eine Toilette. Das Bad und Gäste WC...
  5. 50 m Abwasserleitung zu flach im Außenbereich, Frostgefahr

    50 m Abwasserleitung zu flach im Außenbereich, Frostgefahr: Hallo Forum, wir wollen ein Bad in ein Nebengebäude einbauen, das ziemlich tief liegt. Die Abwasserleitung bis zur Sammelgrube verläuft dann im...