Angebot von .... über eine BWT mit Zeolith und Erdwärmepumpefür 6000€

Diskutiere Angebot von .... über eine BWT mit Zeolith und Erdwärmepumpefür 6000€ im Heizung 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo liebe Gemeinde. Ich befinde mich derzeit am Anfang meines Hausbaus. Gestern erhielt ich einen Anruf von unserer Hausbaufirma. Die Firma...

  1. #1 Pruelller, 27. Juli 2014
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27. Juli 2014
    Pruelller

    Pruelller

    Dabei seit:
    3. März 2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Erzieher
    Ort:
    Rehburg
    Hallo liebe Gemeinde.
    Ich befinde mich derzeit am Anfang meines Hausbaus.
    Gestern erhielt ich einen Anruf von unserer Hausbaufirma.
    Die Firma V.....n sucht Kunden für eine Musteranlage.
    Bisher ist bei uns eine ganz normale Gastherme mit Solar für Brauchwasser geplant.
    Für 6000€ Mehrkosten zur bisherigen Anlage würde die Firma V......n eine BWT mit Zeolith und Erdwärmepumpe verbauen.

    Nun bin ich natürlich am grübeln, ob man es machen sollte.
    So richtig sagt mir das ganze nicht zu, zumal ich auch bzgl. der 6000€ Mehrkosten keine Vergleichswerte habe.

    Wie ist eure Meinung dazu?

    Beste Grüße
    euer Hans
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 stockstadt, 27. Juli 2014
    stockstadt

    stockstadt

    Dabei seit:
    28. Februar 2014
    Beiträge:
    920
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbst.
    Ort:
    Stockstadt
    ... mit oder ohne Bohrung?
     
  4. #3 Pruelller, 27. Juli 2014
    Pruelller

    Pruelller

    Dabei seit:
    3. März 2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Erzieher
    Ort:
    Rehburg
    inkl. allem was dazu gehört. Es gibt aber keine Bohrung, sondern es werden wohl Körbe eingesetzt.
     
  5. mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Was ist das? Gasbrennwert mit Erdwärmepumpe kombiniert?
     
  6. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    In den NUBs steht keine Produktbesprechungen, Diskutieren könnt ihr ohne Herstellernennung auch.

    Grüsse
    Jonny
     
  7. #6 Pruelller, 27. Juli 2014
    Pruelller

    Pruelller

    Dabei seit:
    3. März 2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Erzieher
    Ort:
    Rehburg
    Sorry Jonny.

    @ mastehr
    Genau richtig.
    Es handelt sich um eine Kombination.
     
  8. feelfree

    feelfree Gast

    Komische Kombination. Vorteile? Wie groß ist der zeolith Wärmespeicher?
     
  9. #8 Pruelller, 27. Juli 2014
    Pruelller

    Pruelller

    Dabei seit:
    3. März 2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Erzieher
    Ort:
    Rehburg
    Keine Ahnung. Aber es soll keine diesbezüglich keine Verschlechterung geben.
    Derzeit ist ein 300l Speicher geplant.
     
  10. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Ich könnte mich beherrschen, so zum Versuchskaninchen für potentiell exorbitante Wartungs- und Reparaturkosten zu werden. Sehr beherrschen!
     
  11. mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Hmm. Ihr bezahlt 6000 Euro zusätzlich und erfahrt dadurch keine Verschlechterung?

    Gegenvorschlag: Ihr überweist mir 2000 Euro und der Sanilöter baut die ursprünglich geplante Anlage ein. Dadurch macht der Sanilöter sein ursprüngliches Geschäft, Ihr spart 4000 Euro und ich verdiene auch 2000 Euro. Win-Win-Win-Situation.

    Im Ernst: Mir fällt jetzt kein Grund ein, warum Ihr Euch darauf einlassen solltet. Selbst, wenn Ihr damit die Heizkosten halbieren könntet, was utopisch wäre, würde die Anlage ihren Aufpreis wahrscheinlich nie verdienen, weil sie gar nicht so alt wird.
     
  12. #11 Pruelller, 27. Juli 2014
    Pruelller

    Pruelller

    Dabei seit:
    3. März 2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Erzieher
    Ort:
    Rehburg
    @ Julius
    Danke für deine ehrliche Antwort. Genau das schwebt mir auch immer im Kopf herum.
    Weiterhin rechne ich immer wieder, wenn ich dadurch vielleicht nochmal 20% an laufenden Kosten einspare....
    Nur mal so als Beispiel gerechnet:
    150€ im Jahr gespart....dann bräuchte ich für die 6000€ schlappe 40 Jahre, ohne Wartung, etc.
     
  13. drsos2

    drsos2

    Dabei seit:
    24. März 2014
    Beiträge:
    571
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Schaan
    Ich würde einmal nach Referenzen fragen. Wie sind die Erfahrungen anderer Nutzer dieser Technik.
    Wer berechnet das komplette Heizsystem?
    Was passiert, wenn die Technik nicht so funktioniert, wie gewünscht? Wer bezahlt Erneuerung oder Reparatur?
    Wie lange gibt V...n Garantie auf die Musteranlage? Wie lange kümmert sich V...n kostenlos um die Musteranlage?
     
  14. nolu13

    nolu13

    Dabei seit:
    29. Januar 2013
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    RLP
    1.Hätte ich keinen Bock drauf,wenn in meinem Haus ,wenn auch bestenfalls unregelmäßig,irgendwelche Seppel rumlaufen,die meine Heizung anschauen wollen.
    Zoo-feeling!
    2.Sollte man sich sowas teuer vergüten lassen!:deal
    3.Die Vor-/Nachteile abwägen .
    Es gibt Hersteller,die sowas schon vor Jahren im Prospekt hatten .
    Der Absatz bisher aber eher dürftig war.
     
  15. nolu13

    nolu13

    Dabei seit:
    29. Januar 2013
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    RLP
    Der Wirkungsgrad solcher Anlagen ist natürlich sehr hoch.
    Leider auch der Preis (noch).
    Für mich ein Thema der über-über-über- über- übernächsten EneV ,wenn GBWT Geschichte ist und WP-Technik nicht effektiv genug ist .
     
  16. Anda2012

    Anda2012

    Dabei seit:
    10. September 2012
    Beiträge:
    1.205
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.- Ing. Arch
    Ort:
    Nürnberger Land
    Benutzertitelzusatz:
    Von der Bauleitung zum Formularausfüllen
    Ich wollte mir von v...t eine gbwt einbauen lassen, die ebenfalls das zeolith verwenden.
    Ich hätte es gerne gemacht, von mir aus auch mit zoo-effekt, wenn ich einiges dadurch hätte sparen können. Habs einfach wegen des hohen Anschaffungspreises gelassen. Irgendwann ist Ende beim Hausbau mit dem lieben Geld.
    Hätten wir mehr gehabt, dann wäre so ein Ding bei uns drin. ICh weiß auch, dass der Absatz von solchen Geräten sehr niedrig ist. Viele scheuen den hohen Anschaffungspreis und die doch nicht so breit gestreuten Erfahrungen und setzen lieber auf bewährtere Technik.
     
  17. tgaeb01

    tgaeb01

    Dabei seit:
    31. März 2014
    Beiträge:
    607
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Berlin-Bbg
    Benutzertitelzusatz:
    TGA Planer, Energieberater, Gutachter
    Wer sollte das belastbar beantworten können?
    Ich vermute, hier liegt wie so häufig, noch nicht einmal eine Grundlagenermittlung vor!
    Kennt man den tatsächlichen Bedarf (Leistung, Energie) für Hzg u. WW nicht, dürften später geringe Verbrauchskosten wohl ein Wunschtraum bleiben ;-)

    v.g.
     
  18. tgaeb01

    tgaeb01

    Dabei seit:
    31. März 2014
    Beiträge:
    607
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Berlin-Bbg
    Benutzertitelzusatz:
    TGA Planer, Energieberater, Gutachter
    Sicher? Welche Relevanz besitzt ein Laborwirkungsgrad?
    Hersteller von GBW Geräten werben unter Berücksichtigung des Brennwerteffektes mit Wirkungsgraden von z. B. 105%. Überprüft man die Anlagen in der Praxis, kommen nicht selten jedoch Anlagenaufwandszahlen 1,5..2 heraus! Wie übel!
    Wirkungsgrade sind leistungsbezogene "Momentanaufnahmen" und unter praktisch, realen Verhältnissen keinesfalls konstant.
    Hier ist der JNG (WE auf fossiler Basis), die JAZ (WP) bzw einheitlich die Anlagenaufwandszahl relevant. Schließlich bezahlt der Betreiber kWh/a und nicht kW/a!
    Gut geplante GBW Anlagen erreichen Anlagenufwandszahlen von 1,18...1,2. Die kann man jedoch suchen, wie die Nadel im Heuhaufen.

    v.g.
     
  19. #18 Ralf Dühlmeyer, 28. Juli 2014
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Kann es sein, dass Ihr irgendeine KfW Hürde nehmen wollt/müsst und die nur haarscharf oder knapp nichzt genommen wird und Ihr mit hohen Mehrkosten diese über eine Versuchsanlage retten sollt???

    Entweder hat das Haus eine (ohne Technik ausgelegte) Dämmung, die für eine Wärmepumpe ausreicht, dann brauchts kein Gas - oder WP hat keine reele Chance, dann brauche ich sie auch nicht als Krücke!
    Konzentriert Euch lieber auf die Hüllflächendämmung als auf irgendwelche technischen Kapriolen!
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Zellstoff, 28. Juli 2014
    Zellstoff

    Zellstoff

    Dabei seit:
    7. Juli 2012
    Beiträge:
    2.932
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    München
    Benutzertitelzusatz:
    hat mal was vernünftiges gelernt
    und ich sage: Gerade wenn die Dämmung gut ist, lohnt sich teure Technik (z.B. WP im Vergleich zu Gas) eben nicht weil der absolute Verbrauch so gering ist. Zudem spielt dann plötzlich das WW eine große Rolle und da beißt sich bei der WP die Katze in den Schwanz.
    Die Zeolith Dinger sind (bzgl. Technik) schon interessant. Bisher kannte ich die nur in Kombi mit SolarThermie.
    Rein technisch hat es den Vorteil, die benötigte Heizenergie sehr effizient bereitstellen zu können und trotzdem genügend Leistung für den üblich benötigten WW Komfort zu haben.
    Kostentechnisch allerdings absolut nicht interessnt, weil sich der Mehrpreis nicht amortisieren wird. Aber das tut er bei einer Sole WP mit Bohrung auch nicht...
     
  22. tgaeb01

    tgaeb01

    Dabei seit:
    31. März 2014
    Beiträge:
    607
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Berlin-Bbg
    Benutzertitelzusatz:
    TGA Planer, Energieberater, Gutachter
    Es gibt Dämmfanatiker ebenso wie Anlagenfetischisten. Extremismus hat selten zum wirtschaftlichen Ziel geführt. Die Wahrheit liegt bekanntermaßen, meist irgendwo in der Mitte, falls die Summe aller Laster gleich sein soll.

    [​IMG]

    [​IMG]

    v.g.
     
Thema:

Angebot von .... über eine BWT mit Zeolith und Erdwärmepumpefür 6000€

Die Seite wird geladen...

Angebot von .... über eine BWT mit Zeolith und Erdwärmepumpefür 6000€ - Ähnliche Themen

  1. Angebot Heizungsbauer für Neubau mit WP, eure Einschätzung?

    Angebot Heizungsbauer für Neubau mit WP, eure Einschätzung?: Hallo zusammen, die Facts: Neubau EFH, 2 Vollgeschosse, ~200qm Grundfläche, EnEv-Standard aktuell 3 Personen, zukünftig eventuell 4 FBH komplett...
  2. Was nun? Leistungen deutlich höher als im Angebot

    Was nun? Leistungen deutlich höher als im Angebot: Hallo zusammen, Wir haben aktuell grosse Probleme mit unserem Gärtner Im August 2016 haben wir mit unserem Gärtner die Aussenanlage besprochen...
  3. Angebot Architekt LPH 1-4

    Angebot Architekt LPH 1-4: Hallo zusammen, ich würde gerne eure Meinung zu dem Thema wissen :) Unser Bauvorhaben soll ein EFH mit ca. 150qm Wohnfläche, Keller,...
  4. Architekten Angebot

    Architekten Angebot: [ATTACH] Hallo, ich habe so in etwa ein Schreiben(Siehe Anhang) von dem Architekten bekommen und daraufhin erst mal das Amt angerufen. Da hat...
  5. Handwerker tritt von Angebot zurück

    Handwerker tritt von Angebot zurück: Hallo zusammen, Mein Mann und ich haben letzte Woche einen Fensterbauer beauftragt, der heute per Mail mit der Begründung "Ihre Anforderungen...